Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eure Meinung zur Heco Vitas 700

+A -A
Autor
Beitrag
Musikant
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Mrz 2007, 17:44
Hallo zusammen,

bin noch recht neu im Forum.
Habe paar Fragen an die Heco-Freaks.
Aber auch an die, die mit Heco heute nicht mehr so viel am Hut haben.

Ich hatte bis vor kurzem ein Paar Heco Interior Reflex 35. Preis vor etwa 15 Jahren um die 1000 DM (für's Paar).
Möchte jetzt paar neue Boxen, die in etwa klanglich diesen alten Hecos ebenbürdig (oder besser) sind.
Müssen keine High-End-Boxen, aber sollte auch kein totaler Billigschrott sein.

Habe die Heco Vitas 700 im Auge.
Was haltet ihr von diesen Boxen?

Habe hier schon bißchen rumgestöbert.
Da wird Heco nicht so sehr gelobt.
Nur weil sie in gewissen Geiz-Blöd-Märkten zu bekommen sind?
Oder weshalb?
Ich war mit den Interior Reflex 35 eigentlich sehr zufrieden gewesen.

Also:
Sind die Vitas 700 (da derzeit wohl vergleichsweise recht günstig zu bekommen) eine Kaufempfehlung?

Danke für Eure Hilfe.

Musikant
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2007, 21:40
Deine Interior Reflex 35 dürfte besser (=feiner) klingen als die Vitas 700. Schau doch mal nach der neue Victa 700.
Musikant
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Mrz 2007, 07:03

CarstenO schrieb:
Deine Interior Reflex 35 dürfte besser (=feiner) klingen als die Vitas 700. Schau doch mal nach der neue Victa 700.


Hallo Carsten,

Danke für die Info und deine Einstellung.
Ich habe mir die Vitas 700 und die Victa 700 im direkten Vergleich angehört und muss sagen, dass ich keinen derart großen Unterschied feststellen konnte, der den Preisunterschied rechtfertigt.
Aufgefallen aber ist mir auch - jedenfalls hatte ich diesen Eindruck - dass die Vitas 700 gegenüber meinen alten Reflex 35 dorch irgendwie "verschwommener" und einfach nicht so edel geklungen haben. Nicht schlecht, aber doch irgendwo nach "Billig-Massenprodukt".
Ich denke, ich werde mal bei Ebay die Augen offen halten nach vielleicht doch paar älteren, aber besseren Heco-Boxen.
Vielleicht sowas wie die Heco Superior 830.

Gruß
Musikus
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 17. Mrz 2007, 08:00

Musikant schrieb:
Ich denke, ich werde mal bei Ebay die Augen offen halten nach vielleicht doch paar älteren, aber besseren Heco-Boxen. Vielleicht sowas wie die Heco Superior 830.


Moin Musikant,

gute Idee mit der Superior 830. Bitte beachten: Der Hochtöner könnte Ferrofluid zur Kühlung enthalten. Dieses Zeug wird mit Zeit zähflüssig. Dann klingt´s nicht mehr so toll.

Carsten
Musikant
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Mrz 2007, 08:30

CarstenO schrieb:

gute Idee mit der Superior 830. Bitte beachten: Der Hochtöner könnte Ferrofluid zur Kühlung enthalten. Dieses Zeug wird mit Zeit zähflüssig. Dann klingt´s nicht mehr so toll.


Hallo Carsten,

und wie stelle ich das fest, dass dieses Zeug zähflüssig geworden ist?
Oder passiert das ab einem bestimmten Alter zwangsläufig?
Denn paar Superior 830, die jetzt bei Ebay angeboten werden, haben zwangsläufig einige Jahre auf dem Buckel.

Welche Alternativen in diesem Preis- und Qualitätsniveau würdest Du empfehlen?

Danke!

Klaus
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 17. Mrz 2007, 13:33
Hi Klaus,

was hältst Du davon, mal Deine Anlagenkomponenten aufzuzählen, Deine Raumgröße zu nennen und uns Dein Budget zu eröffnen?

Ferrofluid ändert seinen Zustand schleichend. Die Superior 830 hat etwa 15 bis 18 Jahre auf dem Buckel. Aus heutiger Sicht ist sie eh kein Linearitäts- und Impulstreuewunder. Die wäre in Räumen ab 30 qm okay, könnte aber mit der Metas- oder Celanserie nicht nicht mithalten.

Vielleicht hat ja dieses Forum Vorschläge, wie Du an die höheren HiFi-Weihen kommen kannst.

Carsten
Musikant
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Mrz 2007, 14:49

CarstenO schrieb:
Hi Klaus,

was hältst Du davon, mal Deine Anlagenkomponenten aufzuzählen, Deine Raumgröße zu nennen und uns Dein Budget zu eröffnen?


Hallo Carsten,

kein Problem.
Hatte ich an anderer Stelle auch schon mal gemacht. Aber ist irgendwie untergegangen.
Egal.
Vorab noch ... ich bin ganz sicher kein High-End-Freak.
Ich stelle gewisse Ansprüche an eine Anlage. Die sind insgesamt gesehen aber sicher eher im Mittelmaß angesiedelt. Sowohl was die Qualität angeht, als auch den Preis, den ich bereit bin zu zahlen.

Bis vor kurzem hatte ich eine Anlage von Kenwood:
Receiver KR-V6030, CD-Player DP4030, Cassettendeck KX7030, einen Equalizer GE-46 sowie die Heco Reflex 35.
Dazu habe ich noch einen "alten" Marantz-Plattenspieler.
Damals alles neu gekauft. Ebay & Co gab's da noch nicht.

Diese Anlage ist mir vor paar Wochen "abhanden" gekommen.
Die näheren Umstände dazu tun nichts zur Sache.

Verwendet wurde die Anlage (und wird die neue) in meinem Wohnzimmer, etwa 35-40 qm groß.
Genaue Größe weiß ich nicht genau.
Richtig "beschallt" durch die Anlage wird davon aber sowieso nur etwa die Hälfte, sprich die Couch-Sitzgruppe.
Wenn ich dort auf meinem Sessel sitze, will ich den bestmöglichen Klang haben.

Soweit dazu.

Über Ebay habe ich mir nun wieder Ersatz für die verloren gegangene Anlage besorgt.
Derzeit bestehend aus:
Kenwood Receiver KR-V6060, Kenwood CD-Player DP5030 und Kenwood Euqalizer GE-46.
Also außer dem Receiver fast die identischen Komponenten wie zuvor.
Warum?
Weil ich damit zufrieden war und weil ich diese Komponenten per Ebay recht günstig bekommen habe.
Sicher wäre ich mit völlig anderen Komponenten/Firmen genauso zufrieden gewesen. Bei Kenwood aber wußte ich halt, was ich habe.

Nun steht noch der Kauf der Boxen an.
Das muss nicht zwanghaft über Ebay geschehen.
Ich bin da durchaus bereit, nach vorherigem Anhören auch etwas neu im Laden zu kaufen.
Als Preislimit setze ich derzeit mal 250 Euro pro Box an. Viel mehr wollte ich eigentlich nicht ausgeben.
Ich will dabei auch keine Regalboxen (hatte eine Zeit lang die neuen Heco Victa 300 im Auge).
Ich will eigentlich paar schöne Standboxen haben.

So ... das sind so meine Gegebenheiten bei mir vor Ort.

Ciao
Klaus
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 17. Mrz 2007, 18:29
Hallo Klaus,

bei dem Budget und der Raumgröße sehe ich auch noch andere Alternativen, und zwar als Neuware:

Magnat Vector 77
http://www.dieboxhifi.de/enter.html?target=BoxenMagnat.html
Elac FS 108.2
http://www.hirschill...454&products_id=4052
Canton LE 109
http://www.hirschill...114&products_id=1302
Acoustic Research Status S 50
http://www.hifimasters.de/
Heco Argon 50
http://www.dieboxhifi.de/

Meine heißen Empfehlungen sind die Heco Argon 50.

Gruß, Carsten
Musikant
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Mrz 2007, 09:09

CarstenO schrieb:
Hallo Klaus,
bei dem Budget und der Raumgröße sehe ich auch noch andere Alternativen, und zwar als Neuware:
[...]
Meine heißen Empfehlungen sind die Heco Argon 50.


Hallo Carsten,

ganz großen Dank für Dein Statement und Deine Empfehlungen.
Das ist genau der Tipp, den ich mir gewünscht hatte.
Einfach mal paar verschiedene Boxen, die andere Leute in diesem Preissegment empfehlen würden.
Ich werde sehen, ob ich die genannten Varianten mal irgendwo anhören kann.
Bei Ebay gehen heute paar Heco Argon 50 raus.
Leider in Köln und damit zu weit weg von mir. :-(

Mein jetziger Kenwood Receiver KR-V6060 sei ziemlich basslastig, hat man mir mal gesagt. Meine bisherigen Tests bestätigen das auch.
Ich finde das so schlimm nicht. Es gibt ja noch paar Regler (und einen Equalizer), womit man am Klangbild rumschrauben kann, um solche Verstärkereigenheiten bißchen auszugleichen.
Aber das würde für mich bedeuten, dass ich nicht auch noch Boxen kaufen sollte, die überwiegend im Bassbereich stark sind.
Kann man das so sagen?
Oder spielt diese Eigenheit des Receivers bei der Auswahl der Boxen nicht die entscheidende Rolle?

Gruß
Klaus
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 18. Mrz 2007, 09:29

Musikant schrieb:
Mein jetziger Kenwood Receiver KR-V6060 sei ziemlich basslastig, hat man mir mal gesagt. Meine bisherigen Tests bestätigen das auch.
Ich finde das so schlimm nicht. Es gibt ja noch paar Regler (und einen Equalizer), womit man am Klangbild rumschrauben kann, um solche Verstärkereigenheiten bißchen auszugleichen.
Aber das würde für mich bedeuten, dass ich nicht auch noch Boxen kaufen sollte, die überwiegend im Bassbereich stark sind.
Kann man das so sagen?
Oder spielt diese Eigenheit des Receivers bei der Auswahl der Boxen nicht die entscheidende Rolle?


Hallo Klaus,

das ist schon recht bedeutsam für das Zusammenspiel von Receiver und Lautsprechern. Zunächst müssen allerdings die Boxen zum Raum passen. Alle genannten Modelle sollten einen Abstand von 60 bis 100 cm zur nächsten Wand haben. Ausnahme: Elac FS 108.2, da darf es weniger sein.

Bei einigen Kenwood-Receiver ist die von Dir genannte Tendenz vorhanden, wird sich jedoch nicht so stark wie die Aufstellung der Boxen auswirken.

Carsten
sanremo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Mrz 2007, 12:06
Hallo Kaus,

deine alten Interior Reflex 35 hatten, wie auch die erwähnten 830, Metall-Dome-Hochtöner. Die haben, meines Wissens, keine Ferrofluid-Kühlung, da die Wärme ja über die Metall-Kalotte effektiv nach außen abgeleitet werden kann. Ich habe 3 ältere Paare mit solchen Hochtönern, da ist zumindest in den Prospekten nix zu lesen von Ferrofluid.

Die erwähnte Argon 50 hat aber (Gewebekalotte) sehr wohl eine Ferrofluid-Kühlung. Ich hatte selbst 'mal die Argon 30. Ich habe sie nach 2 Jahren wieder verkauft und der Käufer hat nur ein paar Tage gebraucht bis das Fluid gasförmig wurde und als wohlriechendes Wölken durch sein Zimmer schwebte...

Ich habe Anfang der 90-er auch mit Hecos gehört. Bin dann später über nubert und KEF doch wieder bei Heco gelandet. Aber nicht bei neuen, sondern bei rund 15 Jahre alten (wenn auch sehr gepflegten) Teilen der Superior Serie (750 und 550 MKII).

Da Du ja im Grundsatz mit deinen alten Hecos ganz zufrieden warst (wie ich es ja auch war) kann ich deinem Ansatz, sich im etwas höherwertigen Bereich der Hecos der damaligen Zeit umzuschauen, nur zustimmen. Das fehlende Ferrofluid, die Gummi- bzw. Gummi-PVC-Sicken und die Polypropylen-Mebrane sorgen dafür, daß sie selbst nach 15 Jahren noch gut in Schuss sind. Auch mit den Weichen hatte ich keine Probleme.

Bei Interesse kann ich Dir gerne das damalige Prospekt der x50-er Superior-Serie als eingescanntes PDF schicken.

sanremo
Musikant
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 21. Mrz 2007, 07:00
Hallo,

mal noch eine Frage zum Thema.
Wenn paar zwölf Jahre alte Heco Reflex 35 die letzten fünf Jahre "eingelagert" waren, und jetzt per Ebay einen neuen Besitzer finden sollen ... was gäbe es da beim Kauf zu beachten?
Ist so ein "Nichtgebrauch" die letzten fünf Jahre für die Boxen (oder die Lautsprecher) in irgendeiner Weise "schädlich"?

Natürlich ausgehend davon, dass die Boxen diese Jahre staubgeschützt und nicht in irgendwelchen eisigen Kellerräumen gestanden haben.

Gruß
Klaus
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 21. Mrz 2007, 19:05
Hallo,

ich würde vorher Schrauben und Anschlussterminals auf Rost untersuchen.

Carsten
Musikant
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Apr 2007, 17:10
Hallo zusammen,

habe mir per Ebay genau die Heco Interior Reflex 35 besorgt, wie ich sie zuvor mal hatte und kannte.
Und was soll ich sagen ... für etwa 115 Euro finde ich, sind die Dinger einfach klasse. Jedenfalls reichen sie meinen Ansprüchen absolut.

Danke für all die Ratschläge hier im Forum.

Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Vitas 500
4ever_hst am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  25 Beiträge
Heco Vitas 700 oder Heco Victa 500
Matia am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  11 Beiträge
Heco Vitas oder Teufel Concept S
blackbirdpirat am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  12 Beiträge
Heco Vitas 700- 1 Tieftöner kratzt
pss0805 am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  5 Beiträge
Heco Vitas 700 Falscher Raum oder Falsche Box ?
türstopper am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  4 Beiträge
Heco Victa 700 oder Teufel Ultima 60?
Melody_32 am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  6 Beiträge
Unterschied Heco Celan 700 zur GT 702
dalange1 am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.06.2013  –  6 Beiträge
Heco Vitas 300 ???
schlippo am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  4 Beiträge
Heco Vitas 300
BoomerBoss am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  3 Beiträge
Heco vitas 800 tunen
Hasios1967 am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Elac
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedohww
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.194