Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher ohne Kompromisse

+A -A
Autor
Beitrag
McLeus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2007, 10:27
Ich suche ein paar Standlautsprecher für meine Anlage.
Gehört habe ich bisher B&W 802D und gebr. Wilson Bishop sowie eine mittlere von KEF.
Die Wilson hat mir am besten gefallen (leider auch gebraucht zu teuer). Die 802D war nahe dran und die KEF war mir im Mittenbereich zu ausgeprägt und im Bass ein wenig zu dünn.

Mit ganz viel sparen könnte ich mir irgendwann eine gebrauchte 802D für ca. 8500€ irgendwann mal leisten.
Das wäre auch das absolute Limit. Würde auch leider bedeuten, dass die Boxen erst noch einige Zeit warten müssten.

Deshalb hier die Frage, was könnten noch Standlautsprecher ohne Kompromisse sein, die eventuell günstiger aber ähnlich gut wie die o.g. sind. Ich könnte mir auch DIY vorstellen, mit genauer Anleitug. Ansonsten fast noch lieber gebraucht, da manche LS ja einen herben Preisverlust nach ein paar Jahren mitmachen, von dem ich gerne profitieren würde.
Musik höre ich eigentlich in alle Richtungen. Müsste also was Allroundermäßiges sein. Verstärker hat ca. 400W an 4 Ohm.

Warum ohne Kompromisse - weil dies die letzte genehmigte Anlagen-Investition ist vor - für'n Haus sparen - Kinder - Altersvorsorge.......
Stere0
Inventar
#2 erstellt: 27. Mrz 2007, 11:12
Ich kann Dir von meiner Seite aus noch die Sonus Faber Cremona als Lautsprecher "unter 10.000 Euro" empfehlen - geht jedoch klanglich in eine etwas andere Richtung, als die von Dir genannten.
Ansonsten würd ich Dir raten Dich mit Art&Voice in Hannover in Kontakt zu setzen. Dort kannst Du Dir Lautsprecher nach Deinem Geschmack anfertigen lassen. Preislich kommst Du in diesem Fall auch besser weg.

Gruß
Stere0
Willibert
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Apr 2007, 05:20
Ich kann mit bestem Gewissen die Tannoy 15-DMT empfehlen. Werden allerdings nicht mehr hergestellt, da müsstest Du auf dem Gebrauchtmarkt schauen.
Peter1
Stammgast
#4 erstellt: 28. Apr 2007, 07:31
2,5 Wege-Standbox Piega TC-50: Schweizer Premium-Klangkultur

Obigen Testbericht auf areadvd.de auch schon "zu Gemüte geführt"?

Gruss Peter
Schlappohr
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2007, 15:14
ohne Kompromisse? Fällt mir nur eins ein:
http://me-geithain.de

die haben jetzt tatsächlich auch Standboxen. Ach nee, du sagtest ja ohne Kompromisse.
da_jupp
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Mai 2007, 16:05
Zwar schon ein etwas älterer LS, aber die Revox Agora B ist für mich immer noch 1. Sahne, wird aber leider nicht mehr neu produziert...
Dürfte somit auch preislich günstiger liegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchtpreis für B&W 802D
Polyphone am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  6 Beiträge
B&W 800 vs. B&W 802D
booter am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  7 Beiträge
B&W 802D und kleinere Räume?
oellith am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  42 Beiträge
Vollverstärker Einstein und B&W 802D.
nowatt am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  3 Beiträge
Infinity kappa 600 oder b&w 802d?
agnosie am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  7 Beiträge
802D Enttäuschung berechtigt?
Toschimoto am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  89 Beiträge
Brauche Kaufberatung! Lautsprecher (B&W 802D...), Vollverstärker (McIntosh...), CD-Player
lasushi am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  3 Beiträge
Problem mit 802d
Entusia am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  5 Beiträge
B&W 802D an Yamaha DSP-Z9 ?
Savager am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  55 Beiträge
Wilson Audio Besitzer gesucht!
dj-bhang am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Piega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.514