Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fünfeckiger Lautsprecher Pentatüde Dynaudio

+A -A
Autor
Beitrag
Flauto_Magico
Stammgast
#1 erstellt: 30. Apr 2007, 22:23
Kennt jemand oder besitzt jemand einen:

Fünfeckigen Lautsprecher,
Grundfläche ein Pentagramm, der LS verjüngt sich nach oben, wie eine Pyramide oder ein Obelisk, oberer Abschluß ein kleineres Pentagramm ?

Drei Wege Lautsprecher. Gehäuse gemasertes Holz. Sehr massiv und stabil, wertig aussehend.

Basement 2 ebenfalls pentagrammförmige Multiplexplatten.

Höhe mit Basisplatten ca 0,7 Meter. Gewicht pro Lautsprecher ca. 18 kg.

Chassis von Dynaudio, Hoch- Mittel und Tieftöner.
Keine Abdeckung oder Bespannung der Front.

Handelt es sich hier um einen LS von Dynaudio oder möglicherweise um einen Bausatz von Dynaudio ?

Die Modellbezeichnung soll "Pentatüde" oder "Pentatyde" gewesen sein. Ich schätze das Alter auf ca. 10 Jahre.

Er ist mir second hand über den Weg gelaufen. Vielleicht weiß jemand etwas über dieses Lautsprecher ?
detegg
Administrator
#2 erstellt: 30. Apr 2007, 22:37
Bausatz Dynaudio Pentamid von 1986 - also ca. 20 Jahre alt!
Nähere Info´s kann ich raussuchen - oder direkt bei hifisound.de - einem damaligen Distributor.

Gruß
Detlef
Flauto_Magico
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mai 2007, 00:14
Wenns keine allzugroße Mühe macht, wäre ich fürs Raussuchen von näheren Infos (bei Gelegenheit ) dankbar.

Er steht nun mal hier rum, kuckt ganz lieb, klingt recht schön , und wüßte gerne wer seine Mutter & sein Vater ist und was die Zeugung damals gekostet hat und ob sie auch Spaß gemacht hat.

Flauto
(pustet Querflöte)
Flauto_Magico
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mai 2007, 08:48
Es soll eine große und eine kleine Pentamid von Dynaudio gegeben haben. Meine wie gesagt 18 kg pro LS und 0,7 Meter hoch. War das die "große" oder die "kleine" ?

Wo könnte es noch Sicken, Chassis und Frequwnzweiche geben ? Auch das Anschlußterminal müßte aufgepeppt werden.
LogisBizkit
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mai 2007, 10:51
Die sicken alleine würd ich nicht tauschen, ich würde zu dem nächsten dynaudio händler fahren, die kaputten chassis mitbringen und der schickt sie dann zu dynaudio ein und erhält dafür ein paar neue.
detegg
Administrator
#6 erstellt: 02. Mai 2007, 08:14
Moin,

es könnte sich um die Pentamid III von ca. 1987 handeln. (Quelle: Lautsprecher Jahrbuch 1987, Michael Gaedtke)



Die verwendeten Treiber sind "amtlich", ich würde eine Restauration empfehlen. Sollten Gehäuse, MT- und HT-Kalotten ok sein, bleibt der TT. Die Weiche und Terminals kannst Du selber auf Vordermann bringen.
Dynaudio Fachhändler (z.B. www.hifisound.de in Münster) bieten einen Austauschservice - altes Chassis einschicken, generalüberholtes kommt zurück - nicht ganz billig, aber von original Hersteller.

Gruß
Detlef
Flauto_Magico
Stammgast
#7 erstellt: 02. Mai 2007, 11:49
Hallo Detegg,

Dein Hinweis und Dein link: Genial !


Genau um diesen Lautsprecher handelt es sich ! Ich muß ihn vorläufig gar nicht restaurieren, er ist noch voll in Ordnung und klingt sehr gut. Phantastische räumliche Abbildung und toller Mittel- und Hochtonbereich.

Der Bass ist auch nicht gerade schlecht, aber nur mittelprächtig. Habe noch einen Subwoofer (Audiophysic Luna) zur Unterstützung.

Das einzige was ich an der Pentamid III ändern werde: Das Anschlußterminal hinten. Das sind nur einfache Quetschklemmen.

Für mein LS Kabel (HMS) hätte ich liebe Klinken die für Bananas geignet sind.

Herzlichen Dank für die Hilfe !
detegg
Administrator
#8 erstellt: 02. Mai 2007, 12:05

Flauto_Magico schrieb:
Phantastische räumliche Abbildung und toller Mittel- und Hochtonbereich.

... dafür ist die Kombi D52/D21 bekannt - halte sie in Ehren!
Und solltest Du mal Trennungswünsche haben - mail mich an

Detlef
Flauto_Magico
Stammgast
#9 erstellt: 02. Mai 2007, 13:25
Hi Detegg,


das kann durchaus sein, da ich wegen Familienzuwachs im Moment die ganze Anlage ändere und mich intensiv mit Kopfhörern befasse. (Siehe von mir eröffneter Thread "Grado GS 1000 Grado RA 1).

Diese Pentamid Lautsprecher sind in flammend gemasertem schönen Holz (Furnier) und wiegen ca. 18 kg pro Box.


Wenn meine Frau sie vehement ablehnen sollte komme ich auf Dich zurück, Mir gefallen sie sehr gut. Optisch und akkustisch.

5-eckig und pyramidenförmig ( deswegen wohl "Pentamid" sieht esoterisch aus, klingt aber sehr "handfest" und fast schon high-endig ! Gar nicht schwachbrüstig. Es sind die originalen Dynaudio Treiber drin, die Sicken im TT hat mal jemand durch neue Gummisicken ersetzt. Meine Anfgare nach Ersatzteilen war für "später mal" gedacht, da ich bei nicht mehr lieferbaren Geräten sehr vorsorglich denke.
AyGee
Inventar
#10 erstellt: 26. Jul 2007, 09:48
Interessant, habe diesen Thread gerade erst endeckt. Bei meiner Mutter verrichten auch noch ein Paar Pentamid III ihren Dienst. Die wurden von meinem Vater damals, vor ca. 20 Jahren aus MDF gebaut und anschließend in hellem und dunklem Braun lackiert (die Farbgebung war wohl mal todschick :D).

Als sich vor ein paar Jahren die Tieftonsicken aufgelöst haben, habe ich nicht die teure Restauration machen lassen, sondern "halbwegs" passende TT von Visation gekauft und eingebaut. Meine Mutter hört den Unterschied eh nicht. Außerdem muss ich sagen, dass das erstaunlich gut klingt.

Was ich an dem LS liebe ist die wirklich sehr räumliche Wiedergabe im Mittel- und Hochtonbereich. Auch an einem billigen JVC Receiver klingen die immer noch sehr gut. Die Abstimmung (wenig Bass, viel Höhen etc.) ist zwar nicht mehr ganz mein Ding, aber trotzdem höre ich bei einem Besuch bei Muttern gerne mal ein paar Stücke über diese LS ... aus nostalgischen Gründen.

Viel Sapß noch mit den Pentamids!
Flauto_Magico
Stammgast
#11 erstellt: 27. Jul 2007, 22:48
Das von <Detegg> (und mir als Threaderöffner) beschriebene Paar Pentamid Lautsprecher (mit Dynaudio Bestückung in technisch perfektem Zustand ) in hellem Holz mit schöner Maserung steht zum Verkauf.

Nur Selbstabholer nach Testhören und Besichtigung in München, kein Versand.

PN oder via Handy 0171 - 50 85 650

mail:

iflautomagico@aol.com


Preis für das alte aber schöne Pärchen: 600 Tacken.

Flauto_Magico
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dynaudio audience8
13122734 am 28.01.2003  –  Letzte Antwort am 29.01.2003  –  3 Beiträge
Dynaudio Crafft?
LogisBizkit am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2014  –  20 Beiträge
Frequenzweiche Dynaudio
Thomaso am 05.12.2002  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  5 Beiträge
Einspieldauer / Verstärker für Dynaudio Lautsprecher
MGreven am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  19 Beiträge
Dynaudio Tiefton-Lautsprecher 24w7506 gesucht
Limmo am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  4 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vs. Dynaudio Contour 3.3
bjoern_krueger am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  22 Beiträge
Dynaudio Craft Lautsprecher in Bi-Wiring betreiben
pit1955 am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  10 Beiträge
Dynaudio Special 25
johannes_heist am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  18 Beiträge
Dynaudio Audience 52 STP??
gbean am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  25 Beiträge
Dynaudio oder Elac?
mausi am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiophysic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedFranz_Svoboda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.271