Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternativen zu Klipsch?

+A -A
Autor
Beitrag
Argon50
Inventar
#1 erstellt: 29. Mai 2007, 19:19
Hallo Leute, ich wieder!

Da ich mit meinen LS immer weniger zufrieden bin, recherchier ich kräftig weiter und komm auf immer neue Möglichkeiten.

Klipsch scheinen ja DIE LS für Rock und Härteres zu sein.
Nur die gefallen mir nicht besonders.

Gibt es also Alternativen?

Wenn nicht, was könntet ihr mir z.B. zu den RF-10 sagen?
Die gibts derzeit ja recht günstig.

Das Klipsch für Rock das non plus ultra sind, darüber scheint Einigkeit zu herrschen.
Kann man mit denen (z.B. eben den RF-10) auch mal Beethoven, Mozart, Katie Melua, Loreena McKennitt u. Ä. hören oder geht das dann eher gar nicht. Da scheinen sich die Geister zu scheiden.


Grüße,
Argon



P.S.
Ja, ich weiß, ich muß sie mir selber anhören!
Wooki
Neuling
#2 erstellt: 29. Mai 2007, 20:43
Hallo,

ich habe mit vor einigen Tagen ein Paar Klipsch RF-10 bei eBay gekauft (neu, vom Händler mit Garantie usw. für 299 ojro das Paar).DIe Entscheidung habe ich getroffen ohne sie Probegehört zu haben, also recht mutig


Da ich kurz vor dem Umzug bin, habe ich die nicht ausgepackt und werde sie erst am kommenden WE anhören.

Mein Musikgeschmack ist auch sehr breit: von Tool, Sepultura über Motörhead und AC/DC bis Massive Attack, Jan Garbarek, Miles Davies oder Nils Petter Molvaer. Also recht breites Spektrum.

Ich werde nach der Hörprobe hier davon berichten.

Gruß,

PS. Die Boxen werden angeschlossen an: Denon DRA-1000 & DCD-755AR
Purdey
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mai 2007, 21:46
Hallo!
Also ich höre mit meinen Klipsch von Elektro (Techno, House, Minimal) über Rock (Indie, Metal) bis zu Klassik und Jazz (Norah Jones, Katie Melua) und bin von der Lebendigkeit und dem Spaßfaktor immer wieder fasziniert. Darüber hinaus von der schier grenzenlosen Belastbarkeit der RF7 was Pegel angeht und der Fähigkeit, kleinste Details herauszuarbeiten.
Die Räumlichkeit finde ich auch beeindruckend, sei es die Stimme von Norah, die direkt vor mir zu ertönen scheint, während sich die Band dahinter in der Breite ausdehnt, oder seien es Effekte elektronischer Musik, die von Stellen zu kommen scheinen, die weit über das Stereo-Dreieck hinausgehen.

Für Metal sind die Dinger echt klasse, den Speaker in der Preisklasse möchte ich hören, der Dir Drums und Gitarrenriffs mit mehr Drive "entgegenfeuert". Mitwippfaktor ist sehr hoch bei den Teilen.

Aber Klipsch ist nichts für jedermann. Sie sind nicht unbedingt die sanftesten Speaker und treffen somit auch nicht jedermanns Geschmack.
Wichtig ist, ob sie DIR gefallen und wie sie mit Deinem Raum und Deiner Elektronik harmonieren.
Hab selbst noch nen Yamaha-AVR in Benutzung, der aufgrund seiner hellen Abstimmung nicht wirklich zu meinen Lautsprechern passt.

Letztenendes bleibt Dir nur das Ausprobieren bzw. Probehören.

Gruß, Benjamin


[Beitrag von Purdey am 29. Mai 2007, 21:48 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#4 erstellt: 29. Mai 2007, 21:54
Hallo Purdey!

Bei mir würden sie,falls es welche werden, an einem Marantz laufen.
Das soll ja sehr gut harmonieren, hab ich irgendwo an anderer Stelle gelesen.
Hast du zufällig Erfahrung mit dieser Kombination?

Hast du die RF-10 mal gehört und kannst was dazu sagen?


Viele Grüße,
Argon

Purdey
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mai 2007, 22:26
Marantz hab ich selbst noch nicht gehört, käme aber prinzipiell auch in meine engere Auswahl bei AVRs. Für Stereo hab ich mich erst vor kurzem für nen kleinen Denon entschieden.
Die RF10 hatte ich noch nicht, würde aber grundsätzlich davon ausgehen, dass Du für den letzten Schub Bumms untenrum nen Sub dazupacken solltest. Aber den könnte man ja später nachkaufen. Die kleinen RFs gelten ja quasi als die "Einstiegsdroge" im Klipsch-Thread .
So, muss ins Bett.
Gruß


[Beitrag von Purdey am 29. Mai 2007, 22:28 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2007, 22:47
Hab grad noch bisschen gestöbert.
Die RF-10 scheidet wohl aus. Da fehlt unten rum doch zu viel.

Die RF-52 könnte aber reichen!

Stimmt es, dass die Synergy Reihe eher nicht das Gelbe vom Ei ist?

Grüße,
Argon

Argon50
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2007, 00:54
Nach weiteren Recherchen fallen die Klipsch nun doch völlig aus.

Gefallen mir ja eh nicht!

Jetzt bleibt die Frage nach den Alternativen


Alex58
Stammgast
#8 erstellt: 30. Mai 2007, 08:24
Wie wäre es mit Cabasse? Meiner Ansicht nach eine hervorragende Alternative zu Klipsch Lautsprechern. Cabasse Lautsprecher sind relativ wirkungsgradstark, haben ein schnelles, direktes und trotzdem hochmusikalisches Klangbild. Vor allem können sie auch mal richtig Druck machen. Wenn die übrige Elektronik dazu passt. Sonst kann es passieren, dass sie ein wenig ins Helle abdriften.

Eine Moorea könnte möglicherweise das Passende sein. Gibt es auch manchmal gebraucht recht günstig.

Probehören ist natürlich Pflicht!

Grüße, Alex
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 02. Jun 2007, 14:07
Oder BC Acoustique? Oder Triangle?
f1ve
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2007, 18:04
tannoy
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2007, 20:19

f1ve schrieb:
tannoy


Die nächste Stufe ist dann u.A. Dynaudio ...

Die klingen aber seeeehr neutral ( = "langweilig" für Klipsch-Hörer )

Ich sage mal : Magnat , Canton , Wharfedale , Nubert ...

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternativen zu Klipsch?
Anpera am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  7 Beiträge
Klipsch RF-7 Eigentumswohnung tauglich?
lulu011 am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  6 Beiträge
Klipsch RF-35-Fragen!
MerlinX am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  13 Beiträge
Klipsch RF 82
ckecker am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  2 Beiträge
Alternative zu Klipsch RF-35?
pro1 am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  29 Beiträge
Klipsch Anlage zu leise?
michael259259 am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  4 Beiträge
Klipsch RB 81 oder doch RF 62
Torsten_87 am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  4 Beiträge
Klipsch rf 25 oder rf35?
diamondhand am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  24 Beiträge
Nubert NuWave 125 oder Klipsch RF-7
MiamiVice am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  22 Beiträge
Klipsch RF Serie Bassreflex verschliessen
Wolf352 am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.838 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCrazyHoover
  • Gesamtzahl an Themen1.353.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.799.615