Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kef IQ 5 vs. IQ 7! Mindestabstand zur Wand? Andere Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
MP3Freak77
Stammgast
#1 erstellt: 14. Okt 2007, 19:02
laut der zeitschrift audio ist die iq 5 ja auch für eine platzierung direkt an der wand, bzw. wandnah geeignet.

mich würde mal interessieren, in wie weit ihr eure lautsprecher so aufgestellt habt[wieviel cm also der abstand zur wand beträgt], wie ihr damit zufrieden seid und vor allem, was ihr für eine variante der oben erwähnten besitzt[gerne auch vorgängermodelle].

für beide modelle interessiere ich mich nämlich, will damit später ein surround-system aufbauen. der derzeitige raum hat noch eine grösse von ca. 14 qm, die boxen sollen aber für räume bis zu 25 qm ausgelegt sein und auch in sachen bass ein wenig was bieten, da ich nicht die anschaffung eines sub´s in der nächsten zeit plane...[gegen eventuelle alternativen hätte ich auch nichts einzuwenden, sofern der preis stimmt]
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2007, 19:08
Wenn du Lautsprecher willst, die ein anständiges Maß an Bass wiedergeben, kannst du sie nie direkt an die Wand stellen.
Das ist keine Sache von Modell oder Hersteller, sondern etwas grundlegendes (wenige Ausnahmen eingeschlossen).


...und auch in sachen bass ein wenig was bieten, da ich nicht die anschaffung eines sub´s in der nächsten zeit plane...

Solltest du über hohe Lautstärken und evtl. auch noch über eine Bassanhebung nachdenken, wäre KEF nichts für dich.


[Beitrag von Amperlite am 14. Okt 2007, 19:11 bearbeitet]
MP3Freak77
Stammgast
#3 erstellt: 14. Okt 2007, 19:17

Amperlite schrieb:
Wenn du Lautsprecher willst, die ein anständiges Maß an Bass wiedergeben, kannst du sie nie direkt an die Wand stellen.
Das ist keine Sache von Modell oder Hersteller, sondern etwas grundlegendes (wenige Ausnahmen eingeschlossen)..


ok, dass ist mir schon bewusst, nur wie drückt sich das in cm aus?


Amperlite schrieb:

Solltest du über hohe Lautstärken und evtl. auch noch über eine Bassanhebung nachdenken, wäre KEF nichts für dich.


laut ist ja relativ, im normalfall drehe ich ca. 1/4 max. bis zu 1/3 drittel auf, wenn überhaupt, ich stelle mir hier echt die frage, in wie weit dass in anbetracht von max. 25 qm nötig ist, entsprechende lautsprecher zu verwenden, bzw. wo der kompromiss liegt [preis/leistung in bezug auf die qm]
PhilFS
Stammgast
#4 erstellt: 14. Okt 2007, 19:31
Hallo,


MP3Freak77 schrieb:

ok, dass ist mir schon bewusst, nur wie drückt sich das in cm aus?



Ich denke 20cm sind das Mindeste, alles darunter ist echt grauenvoll. 40-50 sind ausreichend, wenn du nicht etreme Pegel hören möchtest.

Du solltest auch beachten dass der Abstand zwischen den Ohren und der Wand auch nicht zu gering sein sollte, sonst kommt es zu selbigen Effekten.

Nach meiner Meinung wirst du in dem 25m² Raum weniger Probleme haben als in dem mit 14m².

Die Kef sind eher auf die Widergabe von Stimmen ausgelegt, als auf den Bass.

Grüße
MP3Freak77
Stammgast
#5 erstellt: 14. Okt 2007, 19:55

PhilFS schrieb:
Hallo,

Ich denke 20cm sind das Mindeste, alles darunter ist echt grauenvoll. 40-50 sind ausreichend, wenn du nicht etreme Pegel hören möchtest.


ok, da stellt sich mir wieder die frage, wie der "extreme" pegel definiert wird.


PhilFS schrieb:

Du solltest auch beachten dass der Abstand zwischen den Ohren und der Wand auch nicht zu gering sein sollte, sonst kommt es zu selbigen Effekten.

Nach meiner Meinung wirst du in dem 25m² Raum weniger Probleme haben als in dem mit 14m².


das leuchtet ein...


PhilFS schrieb:

Die Kef sind eher auf die Widergabe von Stimmen ausgelegt, als auf den Bass.


gibts in der preisklasse bis 1000 euro denn alternativen, bzw. kompromisse[mir ist schon klar, dass in erster linie in bezug auf den begrenzten hörraum wahrlich kein perfektes ergebnis machbar wäre, egal ob 14 oder 25 qm und in bezug auf den preis]?
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2007, 20:27

PhilFS schrieb:
Die Kef sind eher auf die Widergabe von Stimmen ausgelegt, als auf den Bass.

Wenn du der KEF zu viel Pegel gibst (und das passiert relativ schnell), klingen auch (bzw. gerade) die Stimmen nicht mehr gut. Der Koax verzerrt recht bald.


MP3Freak77 schrieb:

PhilFS schrieb:
Hallo,

Ich denke 20cm sind das Mindeste, alles darunter ist echt grauenvoll. 40-50 sind ausreichend, wenn du nicht etreme Pegel hören möchtest.


ok, da stellt sich mir wieder die frage, wie der "extreme" pegel definiert wird.

In jedem Fall nicht über die Stellung des Lautstärkereglers, die sagt nämlich garnichts aus!

Abgesehen davon hat auch der Wandabstand rein garnichts mit dem Gesamtlautstärkepegel zu tun, lediglich mit der Qualität der Basswiedergabe.

Drehen wir den Spieß mit dem Abstand mal um:
Welcher Abstand ist dir derzeit möglich?


gibts in der preisklasse bis 1000 euro denn alternativen

Wir sprechen vom Paarpreis?


[Beitrag von Amperlite am 14. Okt 2007, 20:30 bearbeitet]
MP3Freak77
Stammgast
#7 erstellt: 14. Okt 2007, 20:30
ca. 30-50 cm von der wand.

paarpreis von ca. 1000 euro[schmerzgrenze fürs paar bei 1200]
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 14. Okt 2007, 20:38
Beispiel:
nuBox 481
Ist der Umzug in einen größeren Raum in absehbarer Zeit geplant?
Zu diesem Lautsprecher kannst du (ggf. auch erst später) das sog. ABL-Modul dazukaufen, dann brauchst du auch keinen Subwoofer mehr.
MP3Freak77
Stammgast
#9 erstellt: 14. Okt 2007, 20:43

Amperlite schrieb:
Ist der Umzug in einen größeren Raum in absehbarer Zeit geplant?


in ca. 12-15 monaten, da mein fernstudium/weiterbildung da bis zur prüfung vorrang hat[will aber nicht andauernd neue ls kaufen, sondern wie gesagt, den richtigen kompromiss finden]...
Stoffel14
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Okt 2007, 21:25
Moin, moin aus dem nun dunklem und ehemals sonnigen Norden.
Zu Hause steht bei mir eine IQ7 in einem ca 17 qm großem Raum. Die Wandentfernung beträgt ca. 70 cm ein Bassproblem ist nie aufgetaucht.Grundsätzlich würde ich die Kefs nicht als basslastig betrachten und bis zu meiner persönlichen Schmerzgrenze erweist sie sich zudem als pegelfest. Nachdem sich die KEfs bei mir eingespielt haben(brauchte seine Zeit ich schätze ca. 100 Stunden) wollte ich sie nimmer mehr hergeben. Übrigens bietet Mediaran ein komplettes IQ Set für 1799,- an. Vielleicht also warten und sparen. Ansonsten macht Schluderbacher gute individuelle Preise auf Anfrage. Beim Probehören gefiel mir persönlich auch die Monitor Audio Serie.
Spannend wären Heco Celans etc., etc. Das übliche Probe hören bleibt einfach nicht aus. Den klaren Klang der Kefs muss man mögen, das Design der Boxen ist absolut wohnraumtauglich. Auf jeden Fall eine Probe wert. Ich selber höre Musik entweder im pure audio Modus an den IQ7 oder mit satter Unterstützung durch den psw 2500 im Stereomodus beides ein Genuss. Habe die iq7 übrigens mal gegen eine IQ5 gehört dort gefiel mir die IQ7 eindeutig besser. Die iq 5 war mir für eine Standbox einfach nicht "erwachsen" genug, sprich nicht Fisch nicht Fleisch.

Aber deutlich gesagt andere Mütter haben auch schöne Töchter. Bei Deiner Preisvorstellung kann man schon einiges hören.

Stoffel
MP3Freak77
Stammgast
#11 erstellt: 14. Okt 2007, 22:06

Stoffel14 schrieb:
Moin, moin aus dem nun dunklem und ehemals sonnigen Norden.


moin moin zurück, ich schreibe gerade selber aus dem norden, bzw. man könnte mich als südländer unter den norddeutschen bezeichnen, mit anderen worten, südländer haben einfach nicht unser temperament


Stoffel14 schrieb:

Zu Hause steht bei mir eine IQ7 in einem ca 17 qm großem Raum. Die Wandentfernung beträgt ca. 70 cm ein Bassproblem ist nie aufgetaucht.Grundsätzlich würde ich die Kefs nicht als basslastig betrachten und bis zu meiner persönlichen Schmerzgrenze erweist sie sich zudem als pegelfest. Nachdem sich die KEfs bei mir eingespielt haben(brauchte seine Zeit ich schätze ca. 100 Stunden) wollte ich sie nimmer mehr hergeben. Übrigens bietet Mediaran ein komplettes IQ Set für 1799,- an. Vielleicht also warten und sparen.



oha, da spart man ja glatt 800 euro, ich könnte schwach werden


Stoffel14 schrieb:

Ansonsten macht Schluderbacher gute individuelle Preise auf Anfrage. Beim Probehören gefiel mir persönlich auch die Monitor Audio Serie.


das sagt mir jetzt nichts...


Stoffel14 schrieb:

Spannend wären Heco Celans etc., etc. Das übliche Probe hören bleibt einfach nicht aus.


die 500 sehen ja bereits recht klasse aus...aber hören ist auf alle fälle pflicht, vor allem bei dem preis...


Stoffel14 schrieb:

Den klaren Klang der Kefs muss man mögen, das Design der Boxen ist absolut wohnraumtauglich. Auf jeden Fall eine Probe wert. Ich selber höre Musik entweder im pure audio Modus an den IQ7 oder mit satter Unterstützung durch den psw 2500 im Stereomodus beides ein Genuss. Habe die iq7 übrigens mal gegen eine IQ5 gehört dort gefiel mir die IQ7 eindeutig besser. Die iq 5 war mir für eine Standbox einfach nicht "erwachsen" genug, sprich nicht Fisch nicht Fleisch.


das spiegelt sich auch in den tests wieder, die ich über die ls bislang gelesen hab...


Stoffel14 schrieb:

Aber deutlich gesagt andere Mütter haben auch schöne Töchter. Bei Deiner Preisvorstellung kann man schon einiges hören.


daher auch die frage nach alternativen und danke für eure bisherigen antworten...ich merke schon, wenn man ein wenig ausgeben kann und will, hat man echt die qual der wahl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ70; IQ 7 und IQ 7SE
gierdena am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  41 Beiträge
Kef IQ 7 SE und Kef C 7
DerTaube am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  18 Beiträge
KEF iQ-Serie Spikes?
Squid am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  5 Beiträge
Kef IQ 70 odre Kef IQ 7 oder Kef IQ 9
Hifi_Anfänger73 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  18 Beiträge
Nubert nubox 380 vs. KEF IQ 3
lowend05 am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  5 Beiträge
KEF Q 5 - wer hat ihn? Erfahrungen? klangliche Unterschiede zum neueren iQ 7 zu erwarten?
jalitt am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  3 Beiträge
Klingt KEF IQ 7 SE wirklich so schlecht?
LordOfTheBeat am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  9 Beiträge
KEF IQ 9 kein Bi-Wiring?
schnubbilein am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  22 Beiträge
KEF IQ-Serie an onkyo tx-5000
ddic am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  4 Beiträge
KEF IQ 90 in 15m² Zimmer
Biokermit am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.711