Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Parallel/Reihen Schaltung

+A -A
Autor
Beitrag
Stereosound
Inventar
#1 erstellt: 05. Nov 2007, 16:05
Kann mir bitte jmd erklären was es mit Parallel/Reihen Schaltung auf sich hat und was diese bewirkt/vermeidet oder nützt.

vielen dank im Voraus
henock
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Nov 2007, 16:17
Moin,
was willst du denn in reihe oder parallel schalten?
Gruß
Henning
detegg
Administrator
#3 erstellt: 05. Nov 2007, 16:20
Moin,
guckst Du hier und ff.

Gruß
Detlef
henock
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Nov 2007, 16:35
Da steht nur was das ist, aber nicht was du parallelschalten willst.
Oder willst du einfach nur Vor- bzw. Nachteile von den Schaltungen wissen?
Stereosound
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2007, 16:40
Ich hab hier im Forum in einem Anderen thread gelesen wie jmd seine Boxen Parallel oder reihenschalten will aber sich dadurch der widerstand ändert oder ähnlcihes und da ich davon noch nie etwas gehört habe möchte ich gern mehr darüber erfahren.

danke für die schenlle hilfe!
henock
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Nov 2007, 16:50
Achso....nun kann ich folgen bzw. doch nicht. Von Lautsprecherselbstbau habe ich nämlich überhaupt keine Ahnung. Da ich aber E-Techniker bin, dachte ich helfen zu können, da ich dir Unterschiede und Vor- bzw. Nachteile hätte auflisten können.
Tut mir leid aber bevor ich hier jetzt irgendwas hinschreibe lass ich´s lieber bleiben !!!
Gruß
Henning
Stereosound
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2007, 16:54
das war ja uach nicht beim selsbtbau sondern mehrere fertige Lautsprecher parallel oder in reihe zu schalten.
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2007, 16:55
Dann versuche ich mal

Wenn Du das hier gelesen und verstanden hast :

http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

... und Du auf die Idee kommen solltest, mehr als 2 LS an Deinen Verstärker anzuschließen,
( was klanglich gesehen nicht unbedingt sinnvoll ist )

dann mußt Du in Abhängigkeit der Lautsprecher-Impedanzen ( Widerstände ) entscheiden,
ob Du eine Parallel- oder Reiheschaltung derselben vornehmen solltest.

Gruß
Matthias75_1
Stammgast
#9 erstellt: 05. Nov 2007, 17:14
Parallel bzw. Reihenschaltung sagt mir jetzt nur was in Zusammenhang mit einer Doppelschwingspule bei Subwoofer.

Der einzige plausible Grund für ne Reihenschaltung ist den Widerstand zu verändern. Häng ich 2 Lautsprecher in Reihe mit 4 Ohm (2+2 Ohm) an einen Ausgang des Verstärkers, oder 2 Lautsprecher Parallel mit 1 Ohm (2*2/2+2 Ohm).

Was wann Sinn macht, siehe Leistungsdaten des Verstärkers.
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 05. Nov 2007, 17:21
Is ja ´n büschn kompliziert erklärt ....

Praxisrelevanter ist :

4 und 4 Ohm parallel angeschlossen = 2 Ohm , welche der Verstärker "sieht"

4 und 4 Ohm in Reihe angeschlossen = 8 Ohm

In der Parallelschaltung verringert sich der effektive Widerstand gemäß der Summe der Kehrwerte der einzelnen Widerstände
Also : 1/4 + 1/4 = 2/4 ; davon der Kehrwert : 4/2 also 2 ( Ohm )

In der Reihenschaltung addieren sich die Widerstände
Also : 4 + 4 = 8

Gruß
Stereosound
Inventar
#11 erstellt: 05. Nov 2007, 21:31
Sehr geil erklärt danke leute!

jetzt weiss ich endlich wie ich meine Billig Boxen an meinen bis jetzt unbenutzten Onkyo TX-7600 anschliessen kann

wobei ich ja dann nur left oder right nutze und nicht beide kanälle, deshalb könnte ich doch an den anderen einfach einen 8ohm lautsprecher schliessen oder per balance diesen kanal "abschalten", oder?
m4xz
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2007, 21:48
Jaja und am Ende sehe ich brennende Endstufen in deinem Onkyo Receiver

Ich verstehe nicht ganz was du meinst.

Grundsätzlich sollte man immer 2 Lautsprecher anschließen als Minimum, also LEFT + RIGHT, auch Stereo genannt
Außer bei Surroundanlagen, da musst du jetzt nicht zwangsweise 2 Center Lautsprecher anschließen auf Teufel momm raus
Stereosound
Inventar
#13 erstellt: 06. Nov 2007, 19:24
hab am anderen ausgang nen 8Ohm Passivwoofer dran klingt jetzt halt sehr, sehr basslastig aber für Hobbyraum reicht das.

Nein brennende Endstufen werdet ihr nicht sehen die bilder behalt ich für mich

Ne der Verstärker hält so ziemlich alles aus hab den von dem Bekannten der Techno macht und hört und der nutzte den als Woofer verstärker mit nem 2x2Ohm autowoofer.


ps:ich hab die 2 boxen bei mir jetzt so geschaltet das box1+ hat und box2- und den -an box1 und den+ an an box2 hab ich verbunden um auf die 8Ohm zu kommen.

jetzt hab ich aber bei höheren lautstärker ein Knistern welches ich nciht hatte als ich einfach beide Boxen an einen ausgang gehängt habe(jede mit +und-)


[Beitrag von Stereosound am 06. Nov 2007, 19:29 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2007, 19:31
Naja normalerweise wird ein Passiv-Woofer zwischen Verstärker und Boxen geklemmt...
Stereosound
Inventar
#15 erstellt: 06. Nov 2007, 19:44
Ich kann nen Passiv Woofer wohl kaum zwischen Verstärke rudn Boxen klemmen da dieser nur einen Normalen Eingang hat.

Ich kenne zwar Aktiv Subwoofer die einen Highlevel ein und ausgang haben aber an einem Passiven Woofer hätte ich das noch nie gesehen.
m4xz
Inventar
#16 erstellt: 06. Nov 2007, 19:54
Das wär aber der erste "Heim-Subwoofer" den man nicht so anschließen kann, durch Durchschleifen des Signals.

Es gibt zwar Subwoofer die nur einen Eingang, aber keinen Ausgang besitzen, aber sowas gehört doch nicht in ne Wohnung

Da hättest du wohl dann recht, und der Verstärker würde einseit belastet werden, da der Subwoofer dann wohl nur einen Eingang hat, entweder vom rechten oder linken kanal des Verstärkers.

Aber wie gesagt, solche Passiv-Brummer sind nicht wirklich zu empfehlen meiner Meinung nach.

Ich hab sogar selber einen hierstehn, ist aber ein Car-HiFi Woofer...
Stereosound
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2007, 23:26
Meiner ist ein recht Billiger 20cm woofer den ich noch heir stehen hatte.

Bald kommt ein Stereo Woofer(2 eingänge) und ein paar säulen boxen und dann hat sich auch dieses Problem erledigt.


[Beitrag von Stereosound am 07. Nov 2007, 14:34 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#18 erstellt: 07. Nov 2007, 19:03
IIIHHHhhh Säuleboxen

Na wenn es dir gefällt, oder meisnt du etwas doch Standlautsprecher, die zwar auch schlank sind, aber zumindest noch etwas Volumen vorweisen können
Stereosound
Inventar
#19 erstellt: 07. Nov 2007, 20:17
Standlautsprecher mein ich, naja schlank kann man das eigentlich nicht nennen.

900mm Hoch
260mm Breit
240mm Tief
m4xz
Inventar
#20 erstellt: 07. Nov 2007, 21:58
Ja das klingt nach kleinem Standlautsprecher, 90 cm hmm, da musst du ja fast noch was drunter legen, damit die in eine optimale Höhe kommen
-pana-
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Apr 2011, 06:38
hallo,

ich würde gerne eine kleine center aus einem canton 5.1 system mit zwei der kleinen ls in reihe schalten, um einen größeren bzw. leistungvolleren center zu bekommen. ist das möglich?
Mwf
Inventar
#22 erstellt: 14. Apr 2011, 23:03
Hi,
-pana- schrieb:
...ich würde gerne eine kleine center aus einem canton 5.1 system mit zwei der kleinen ls in reihe schalten, um einen größeren bzw. leistungvolleren center zu bekommen. ist das möglich?

Theoretisch nicht unmöglich, aber un-wahrscheinlich.

Nachteile:
-- LS beeinflussen sich gegenseitig,
-- schwer vorhersagbarer Klang-Mischmasch,
-- evtl. reduzierte Belastbarkeit (nicht Party-tauglich, obwohl gerade die höhere Impedanz der Reihenschaltung das bringen sollte)
Merke: Nur gleiche LS in Reihe schalten!

Gruss,
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecher schaltung
rauschei am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  5 Beiträge
Parallel.......in Reihe......??? - Hiiiilfe !!!
Breakshot am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  6 Beiträge
Klangverschlechterung bei Reihen- oder Parallelschaltung
HuaBaer am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  24 Beiträge
Parallel/Reihe?
WallsOfJericho1988 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  26 Beiträge
Reihen- oder Parallelschaltung JBL Control 1
Martin_27 am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  3 Beiträge
Parallel oder in reihe??
guenni65 am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  6 Beiträge
Frage zu Paar Schaltung (A-B) am Verstärker
michiausfuessen am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  3 Beiträge
Kennt jmd diese Box ?
Himhit am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  21 Beiträge
Was bewirkt ein Ständer genau
Knarf am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  5 Beiträge
A+B Schaltung
Brummbaer68 am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.193