Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem: Ungleich laute Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
prometeo
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jan 2007, 19:46
Hallo zusammen.

Ich habe folgendes Problem: Meine Boxen sind nicht mehr gleich laut. Bei Klassik ist der Effekt nicht so deutlich zu hören, aber bei Metal ist es eindeutig: Die aus der Hörposition linke Box ist weniger laut und hört sich auch irgendwie verdrückt an. Sie entfaltet sich einfach nicht mehr. Ich hab das mit der balance und verschiedenen CD's überprüft, es ist immer das gleiche.

Auf's Musikbild wirkt sich das so aus, dass sich alles nach rechts hinüberverschiebt, der Sänger nicht mehr aus der Mitte singt, sondern voll von rechts und die linke Box subjektiv gar nicht mehr zu hören ist.

Habt ihr ne Idee warum das so ist? Verstärker kaputt? Ich hab echt null Ahnung was da los ist, Kabelsitz habe ich schon überprüft.

Meine Anlage:

CD: Arcam fmj cd23t (2003)
Verstärker: Yamaha Ax 596 (2002)
Boxen: Kef Q7 (2003)

Vielen Dank für eure Hilfe.
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2007, 19:55
Hallo prometeo !

Hast Du die Boxen mal ausgetauscht ? Um festzustellen, ob´s wirklich am LS liegt.

Oder die Anschlüsse am Verstärker getauscht ? Um festzustellen, ob´s am Verstärker liegt.

Vermutlich liegt es aber an der Aufstellung der Boxen.
Weil ggf. eine dichter an Wand / Schrank / Fenster oder sonstwas steht.

Gruß
hifi-packman
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2007, 20:12
An der Aufstellung wird es wohl eher nicht liegen ... Es lässt hervorgehen, dass die Boxen >>nicht mehr<< gleich laut sind.
Würde auch ersteinmal herausfinden woran es liegt.
Siehe Vorredner; Anschlüsse wechseln und Boxen tauschen!
Danach wird man weiter sehen können
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2007, 20:16
Kann es sein dass du auf einer Seite im Raum eine Glasfläche hast? bei mir waren bis vor kurzem der Hochton etwas nach Links verschoben. Jetzt hab ich 2 Große Poster vor die beiden Fenster gelegt und jetzt ist wieder alles im Lot Hast du die LS schon mal auf die Höhrposition star eingewinkelt dass sich Parallel zu deinemGesicht stehen wenn du vom Sofa aus hinschaust?

MfG Christoph
eger
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2007, 20:21
Der Sänger/in wird hauptsächlich über den Hochtonbereich geortet. Also erstmal die beiden Boxen vertauschen. Wenn das Problem mit wechselt oder geringer ist, dann die eventuell die Hochtöner und die Weiche überprüfen.

Zuallererst aber die beiden Lautsprecher exakt auf den Hörplatz ausrichten! Wenn ein Hochtöner genau auf den Hörplatz ausgerichtet ist und der Hochtöner der anderen Box dies nicht ist, dann kann ich mit fast jedem Boxenpaar diesen Effekt produzieren.

Grüße
agnes
prometeo
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jan 2007, 20:28
Die Boxen stehen 100% symmetrisch. Sie sind fast direkt auf die Hörposition gerichtet. Links hab ich hinter der Box Glas, aber das Problem verschiebt sich wenn ich die Kabelanschlüsse beim Verstärker wechsle:

Hab jetzt erst die Boxen getauscht, dann war es gleich wie vorher.

Anschliessend habe ich die Lautsprecher umgesteckt, und darauf bestand das Problem tatsächlich auf der rechten Seite statt wie vorher auf der linken. Der Unterschied ist aber nicht extrem gross, jedoch hörbar und er wirkt sich auch klar auf den Sound aus:

Der Sänger hat sich einfach von 3/4 rechts auf 3/4 links hinüber verschoben.

Sieht aus als ob es am Verstärker liegt. Das Problem dass von rechts mehr kommt hab ich ohnehin schon länger festgestellt und dachte es liegt an der Aufstelleung. Tut es aber nicht.

Allerdings hat sich durch die Verschieberei das Problem eher abgeschwächt. Und ich höre noch gut.


[Beitrag von prometeo am 06. Jan 2007, 20:38 bearbeitet]
Zwillinge
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jan 2007, 20:54
..da bietet sich doch eine neuer Verstärkerkauf förmlich an, oder?
Denn sonst wirst du bestimmt nicht mehr glücklich. Ich wäre es jedenfalls nicht.
prometeo
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jan 2007, 21:34

Zwillinge schrieb:
..da bietet sich doch eine neuer Verstärkerkauf förmlich an, oder?
Denn sonst wirst du bestimmt nicht mehr glücklich. Ich wäre es jedenfalls nicht.


Das ist wahr, die Situation ärgert mich. Aber der Verstärker, den ich im Auge habe, Arcam fmj A32, kostet ca 1700 Euro.

Das liegt vielleicht 2008 drin, vorher nicht.
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 07. Jan 2007, 10:28
Ich kenne den Verstärker nicht.
Aber bei einigen Geräten läßt sich der Arbeitspunkt ( = Lautsstärke ) einstellen.

Vielleicht weiß da noch jemand Rat ?

Gruß
hifi-packman
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jan 2007, 11:18
Kann mir einfach nicht vortellen, dass das bei einem Yamaha der Klasse dazu führen soll, ihn wegschmeissen / ersetzen zu müssen! Dass da überhaupt was dran ist ...
Mal über Reparatur nachgedacht?
eger
Stammgast
#11 erstellt: 07. Jan 2007, 12:39
Nur um alles zu testen, hast du auch die Verbindung vom Quellgerät (Cd-Player?) einmal seitenverkehrt eingesteckt?

Wenn es wirklich am Verstärker liegt, dann lasse ihn doch einfach reparieren, das sollte eigentlich nicht unsinnig viel kosten. Nachdem ich mal in meinen Yamaha AX 596 geschaut habe, bezweifle ich sehr, dass du einfach für einn vernüftigen Preis (im Vergleich zur Qualität der Boxen) etwas technisch vergleichbares finden wirst.

Grüße
agnes
prometeo
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jan 2007, 09:38
CD-Verbindung wäre die letzte potenzielle Fehlerquelle.

Im Moment ist es nicht mehr so schlimm. Wie ich schon schrieb hat sich das Problem, das zuvor erheblich war, durch die ganze Umsteckerei etc. merklich abgeschwächt. Vielleicht ein Kontaktproblem? Kann ich mir zwar nur sehr schlecht vorstellen, aber auch wenn ich es mir nicht erklären kann, ich lass die ganze Sache jetzt mal so wie es ist. Auch wenn es nicht perfekt ist.

Wenn es wieder schlimmer wird muss ich mich dann wohl ernsthaft drum kümmern. Aber zumindest weiss ich jetzt dass ich mich nicht täusche.

Vielen Dank für eure Hilfe.
armindercherusker
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2007, 09:49
Na - dann drück´ ich Dir mal die Daumen . . .

Vielleicht noch ein paar Mal umstecken und dann ist alles im Lot.
Oder mal andere Leitungen anstöpseln ?

Gruß
insoman
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jan 2007, 10:54
reinige mal die Kontakte am Verstärker und Lautsprecher, Kupfer hat die doofe Angewohnheit zu oxidieren, vielleicht liegt es einfach daran.


hast Du die Kabel konfektioniert ?

falls nein: entwerde ein stückerl abschneiden und neu abisolieren, dann solltest Du mal darüber nachdenken, ob Du die Kabel konfektionierst.



Bei Steckern:

einfach mal mit ner guten Metallpolitur reinigen.


Ich könnte mir gut vorstellen, dass es lediglich ein Kontaktproblem ist
prometeo
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jan 2007, 13:46
Ich hab die Kabelenden offen. Beim Verstärker hats so einen Klemmmechanismus wo man die Kabel roh klemmen muss. An den Boxen hab ich Bananenstecker.

Der Tip, einfach mal ein Sück abschneiden, neu abisolieren und klemmen ist gut. Werd ich machen.
foerster22
Stammgast
#16 erstellt: 18. Nov 2007, 21:05
Hallo,

besteht das Problem bei Dir immer noch?
Oder hast Du eine Lösung gefunden.

Mir ist nämlich auch in den letzten Tagen aufgefallen,
das bei meinem AX 592 die Kanäle auch ungleich laut sind.

Ich glaube, dass der Fehler irgendwo in der Vorstufe liegt.

Gleiche Lautstärke bzw. so dass der Sänger wieder mittig ist habe ich nur,
wenn ich die Balance um ein drittel zur leiseren Box regel.

Kennt sonst noch jemand das Problem?

Gruß
Ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum ist der Bass ungleich auf die Lautsprecher verteilt?
Drum&Bass am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  10 Beiträge
Laute Boxen
Dennis_1 am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  5 Beiträge
Richtig laute Sateliten
Berch am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  9 Beiträge
Suche kleine gute laute passiv boxen
jo-rene am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  2 Beiträge
Richtig laute Boxen bei gutem Klang
alliman am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  14 Beiträge
ungleich lange ls-kabel?
taxus am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  15 Beiträge
Boxen Problem ...
IngoMG am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  14 Beiträge
boxen problem
rayen_ am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  16 Beiträge
Boxen Problem
T-Front am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  7 Beiträge
ts tz und andere Laute die nerven... ?
front am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  29 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.268