Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher bis ~400€/Paar gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
>scarface<
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2007, 00:13
Hallo,


Ich bin auf der Suche nach Regallautsprechern bis ~400€/Paar für den Stereobetrieb, erstmal ohne Sub.
Genutzt werden sie vor allem für Musik (eher mit Gitarren...), aber auch für Filme (wobei die Musik wichtiger ist als der Filmsound), extrem laut muss es nicht werden (Nachbarn....).

Verstärker ist ein Onkyo TX-SR 604, die zu beschalllende Fläche ~10qm, Standlautsprecher sind aus Platzgründen nicht möglich.

Gedacht habe ich bisher an:

2x nuBox 381
http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1
(189€/Box)

oder

2x B&W 602 S3
http://www.hirschill...78_B-W-DM602-S3.html
(144€/Box, merklich größer, ein Stück billiger)

Meinungen zu den 2 Möglichkeiten würden mich freuen, ebenso wie alternative Vorschläge (das Budget ist nicht absolut fix, aber sehr viel teuer sollte es nicht werden und auch nur, wenn es wirklich einen deutlich merkbaren Vorteil bring



Danke schonmal!
vampirhamster
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2007, 00:23
Hi,
bei der Raumgroesse such mal nach einem gebrauchten/Auslaufpaar der B&W 601. Die von Dir ausgesuchte 602 ist schon sehr gross und duerfte auch als Regalbox bei Dir schon Raumprobleme aufwerfen .
Von Nubert rate ich ab.
Phaenomenal fuer kleine Raeume und geringe Lautstaerken waeren auch ein paar aeltere Castle Boxen (Trent I / Trent II / Richmond); dies als genannte Alternative .

Gruss
vampirhamster
>scarface<
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Dez 2007, 00:39
Danke schonmal!

Raumprobleme... Was genau meinst du damit? Wie würden sich diese genau auswirken? (Ich bin audiotechnisch leider nicht sehr informiert...)


Von Nubert rate ich ab.
Darf man erfahren warum? Persönliche Phobie oder objektive, technische Gründe?


[Beitrag von >scarface< am 26. Dez 2007, 00:41 bearbeitet]
vampirhamster
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2007, 00:59

>scarface< schrieb:
Danke schonmal!

Raumprobleme... Was genau meinst du damit? Wie würden sich diese genau auswirken? (Ich bin audiotechnisch leider nicht sehr informiert...)


Von Nubert rate ich ab.
Darf man erfahren warum? Persönliche Phobie oder objektive, technische Gründe? :)



hi,
also B&W Boxen sind fuer eine wandnahe Aufstellung nicht praedestiniert, eine 602S3 will in den Raum gestellt werden (bei 10qm sicher eine Problem), die 601 mag auch keine Waende ist da aber unkritischer.

zu Nubert: die Plastikfolien als Furnierersatz sind schrecklich und sie sind in meinen "Ohren" als Schönklinger beim ersten Anhoeren getrimmt.
Fuer ein guenstiges Heimkino sind die gar nicht mal soooo schlecht, aber im reinen Stereobereich bemaengel ich den Wiedergabefaehigkeit des so wichtigen Mitteltonbereichs, von der Abstimmung echt nicht mein Fall
>scarface<
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Dez 2007, 13:12
Ok.... Regallautsprecher, die man nicht ins Regal stellen darf, Sachen gibt's....

Was wäre z.b. mit den entsprechenden Varianten von Canton oder Elac (sind im Niedrigpreisbereich ja auch sehr populär)?


EDIT:
Oder z.b. die Magnat Quantum 903, die es inzwischen schon um ~230€/Stück gäbe - wäre preislich notfalls auch noch drin...


[Beitrag von >scarface< am 26. Dez 2007, 13:28 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2007, 17:47

>scarface< schrieb:
Ok.... Regallautsprecher, die man nicht ins Regal stellen darf, Sachen gibt's.... ;)

Das ist bei vielen "Regal-LS" so (diese Kompakten wollen vergleichsweise frei auf Ständer plaziert werden). Muß auch bei Konstruktion und Abstimmung entsprechend berücksichtigt werden. BR-Öffnung nach hinten raus ist bei Aufstellung an der Wand z.B. nicht drin, auch das Thema Bafflestep stellt sich dort anders dar. Womit man auf keinen Fall was falschmachen würde, wäre ein Paar Behringer B2031A (die müßten halt an die Pre-Outs; die günstigere passive B2031P, obschon immer noch gut brauchbar, soll wohl im Vergleich deutlich abfallen).
element5
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2007, 17:53
schau dir mal die quad 11l an, gibt zur zeit recht günstig im ausverkauf, 400€ das paar in ahorn piano lack finish bei ebay. sieht sehr edel aus und vom sound her sind die quads auch erste sahne. sehr runder, harmonischer sound ohne zu spitze höhen. ich hatte mir vor 2 wochen die 22l aus der reihe gekauft und bin immer noch sehr zufrieden.

die verarbeitung ist nämlich auch erstklassik.

hier noch ein paar reviews

http://www.audiorevi..._290028_4290crx.aspx


[Beitrag von element5 am 26. Dez 2007, 17:54 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2007, 21:25
Hallo,

alternativ sicher anhörenswert:

http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries3.php

oder wesentlich preiswerter aber nicht zu unterschätzen

http://www.tannoy-sp...rcury+F1+Custom&s=65

Viele Grüsse

Volker
>scarface<
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Dez 2007, 23:11
Oh, so viele Alternativen, macht mir die Auswahl nicht leichter....
Danke trotzdem.

Jemand Erfahrungen mit den Tannoys von klingtgut?
(198€ für das Paar + Kabel klingen schon nett)

Wenn ich mir jetzt einfach mal 2 Lautsprecher hinauspicke:
Was meint ihr, würde sich der Mehrpreis der Magnat Quantum 903 (~80€ bei einem Paar) gegenüber den Nubert nuBox 381 lohnen?
(Ein paar €uros kann man ja durchaus noch für das edlere Design, Echtholzfunier vs. Plastikfolie, abziehen).

Wichtige wäre auch, dass sich die Lautsprecher für wandnahe Aufstellungen eignen (zu den B&Ws hat der vampirhamster ja gesagt, sie sein dafür nicht umbedingt geschaffen).
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2007, 23:20

>scarface< schrieb:
Oh, so viele Alternativen, macht mir die Auswahl nicht leichter....
Danke trotzdem.

Jemand Erfahrungen mit den Tannoys von klingtgut?
(198€ für das Paar + Kabel klingen schon nett)

Wenn ich mir jetzt einfach mal 2 Lautsprecher hinauspicke:
Was meint ihr, würde sich der Mehrpreis der Magnat Quantum 903 (~80€ bei einem Paar) gegenüber den Nubert nuBox 381 lohnen?
(Ein paar €uros kann man ja durchaus noch für das edlere Design, Echtholzfunier vs. Plastikfolie, abziehen).

Wichtige wäre auch, dass sich die Lautsprecher für wandnahe Aufstellungen eignen (zu den B&Ws hat der vampirhamster ja gesagt, sie sein dafür nicht umbedingt geschaffen).


hm, um das herauszufinden welche Box für Dich die "beste" ist dürfte ein probehören am besten in den eigenen vier Wänden sehr hilfreich sein.

Viele Grüsse

Volker
Leisehöhrer
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2007, 23:42
Hallo scarface,

ist der Hörraum so klein (10 m2) oder nur die zu beschallende Fläche ? Du solltest auch Kompaktboxen möglichst nicht zu wandnahe betreiben. Man verschenkt sonst ne Menge klangliches Potential.
Was für Lautsprecher dir am besten gefallen werden kann nur von dir selber beantwortet werden. Du findest zu jedem ! Lautsprecher, sei er auch noch so gut, Kritiker die den e.v.t.l. sogar schlecht finden.
In diesem Thread wurde Nubert nuBoxen 381 von dir genannt. Diese Boxen finde ich klanglich allererste Sahne (habe auch schon einiges gehört). Trotzdem gibt es Leute denen sie nicht gefallen. Sie sind übrigens sehr gut verarbeitet und sehen in natura weit besser aus als Internetbilder es rüberbringen.
Die nuBoxen gehen vom Bass her nicht sehr tief (grössenbezogen). Dafür klingen sie sehr direkt und lassen monitormässig sehr viele Klangdeteils hören.
Wenn du diese Boxen hören möchtest könnte ein Besuch im nuforum helfen. Dort kann man leicht Besitzer finden die mit ein wenig Glück nahe bei dir wohnen.
Ich besitze von Nubert selber zwei Boxenpaare (auch nuBox 380) und kann nur sagen das die herausragend sind. Nubert hat hier sehr viele zufriedene Besitzer aber wie schon gesagt nicht nur.
Die nuBoxen klingen für meine Ohren sehr neutral und nicht schönfärberisch. Noch neutraler waren für mich die nuWave 35.Warfedale klingt durchgängig immer ettwas wärmer. Sie haben sehr hübsch gemachte Gehäuse (die wertigsten der bis 400 Euro Lige welche mir bisher begegneten).
So tolle Gehäuse bietet Nubert nur bei der nuLine Serie.
Ich würde allerdings zuerst auf den Klang achten.
Ich betreibe meine Lautsprecher z.Z. in einem 12 m2 Raum.
Da habe ich akustisch mit keinen meiner 6 Boxenpaare Schwierigkeiten. Auch meine tiefer gehenden nuWave 35 gehen da sehr gut. Sie müssen halt fern der Wände (Boxenständer) stehen, dann gehts.

Grüsse
Nick
>scarface<
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Dez 2007, 13:07
@Leisehörer:
Danke für die ausführliche Antwort.

Ja, der Hörraum ist so klein, 10m² und es steht noch ein eher großes Regal darin. Eine wandnahe Aufstellung ist für mich leider die einzige Möglichkeit, viel mehr als eine Handbreite Abstand zur Wand sind leider nicht drin.

Die nuWave 35 sind schon recht teuer (530€/Paar), das sind 152€ mehr als ein Paar der nuBox 381...


@klingtgut:


hm, um das herauszufinden welche Box für Dich die "beste" ist dürfte ein probehören am besten in den eigenen vier Wänden sehr hilfreich sein.

Es geht mir vor allem erstmal darum mich ein bißchen zu orientieren, Erfahrungen zu sammeln - der Audiomarkt ist nicht gerade übersichtlich und unbegrenzt probehöhren kann man auch nicht (gerade wo einige Boxen per Direktvertrieb verkauft werden und/oder Auslaufmodelle oder eher exotisch sind).
element5
Inventar
#13 erstellt: 27. Dez 2007, 13:22
buschi_brown
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2007, 21:20
Hallo,
ein Tip von mir sind diese: http://www.3dheimkino.de/Wharfedale%20Evolution.htm
Grüße
Buschi Brown
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 27. Dez 2007, 21:30

buschi_brown schrieb:
Hallo,
ein Tip von mir sind diese: http://www.3dheimkino.de/Wharfedale%20Evolution.htm
Grüße
Buschi Brown


und wo gibt es die zu einem Paarpreis von 400.- Euro ? ganz davon abgesehen das die EVO²20 Standlautsprecher sind


[Beitrag von klingtgut am 27. Dez 2007, 21:33 bearbeitet]
buschi_brown
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2007, 23:00
Sorry,
ich meinte natürlich die Evo 8 die dort abgebildet sind. Wenn die Evo 20 für 400€ im Angebot hätten würde ich morgen mit meiner Bank wg. eines Kredits sprechen und erstmal 50 Paar kaufen .
lukas77
Stammgast
#17 erstellt: 28. Dez 2007, 10:16
Hey,

aber selbstverständlich kann man die Evo²20 für 400Euro
das Paar bekommen. Man schaue mal auf ebay England. Dort
gibt es einen Anbieter, der das Paar für 229Pfund anbietet.
Die Portokosten nach Deutschland betragen 45Pfund, das sind dann
274Pfund, was umgerechnet 383Euro sind. Ups, das sind
ja weniger als 400Euro, sorry...

Ich habe übrigens selbst schon bei diesem Anbieter gekauft.
Die Bezahlung geht über PayPal.


Grüße
Peter


[Beitrag von lukas77 am 28. Dez 2007, 10:16 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#18 erstellt: 28. Dez 2007, 10:22
Hallo:

Ich kann Dir nur die nuBox 381 sehr empfehlen.
Sehr pegelfest und für eine Kompaktbox hat sie
einen wirklich sehr guten Bass, der sich später durch das Modul
von Nubert auch noch verbessern läßt.
Eine tolle Box und erst recht für diesen Preis.

Viele Grüße

Stones
element5
Inventar
#19 erstellt: 28. Dez 2007, 12:53
wollte er nicht regallautsprecher kaufen ? die evo20 sind stand LS und kosten bei uns in DE 444€ bei ebay - mit etwas handeln kommt man bestimmt auf 400€.
jalitt
Stammgast
#20 erstellt: 28. Dez 2007, 13:02
Die nubert 381 werden ja allseits gelobt (ausser der wirklich nicht sonderlich schönen Gestaltung des Gehäuses...) -

lohnt sich ggf. da nicht der Wechsel zur nicht wesentlich teureren Standbox Nubert 481 (welche ja bei den tests von stereoplay + audio auch ganz ordentlich abgeschnitten hat)?!
lukas77
Stammgast
#21 erstellt: 28. Dez 2007, 13:27
Hallo scarface,

bei deinem kleinen Hörraum von 10qm würde ich ganz
gerne die Dali Concept 2 in den Raum werfen, die
auch aufgrund der in der Front befindlichen Bass-
öffnung auch in Wandnähe kein Problem darstellt.
Listenpreis für die Concept 2 ist irgendwo bei
330-350Euro, der Straßenpreis bei knapp unter 300Euro.

Die Dali Concept 2 spielt natürlich und klar,
ohne aufgedickte Bassallüren. Mein persönlicher
Favourite bei den Kompakten bis 400Euro.

Ich hatte die Dali Concept 2 schon einmal und
habe sie mir aktuell wieder bestellt.

Von der von dir oben angeführten 602S3 würde ich
aufgrund deiner Raumgröße abraten, die 602S3 brauch
Raum.


Grüße
Peter


[Beitrag von lukas77 am 28. Dez 2007, 13:30 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#22 erstellt: 28. Dez 2007, 16:59
Hallo,

noch 2 Orientierungshilfen, die BR2 von Monitor Audio & die sehr kompakte Radius 90, die mit Wandhalterungen für Wandmontage ausgeliefert wird u. aufgrund Deines kleinen Zimmers sicherl. sehr interessant wären.
>scarface<
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Dez 2007, 12:29
Danke für die Antworten!

@Hifi-Tom:
Die Größe ist jetzt garnicht so entscheidend, ob jetzt eine 20 oder eine 40 cm hohe Box an der Wand hängt(oder wandnah aufgestellt ist) ist macht nicht umbedingt viel aus.


@alle:
Die Stand-LS kommen definitiv nicht in Frage, ich sehe keinerlei Möglichkeiten sie in dem kleinen Raum aufzustellen.


Wie gut kommt die nuBox 381 mit a) einer Aufhängung an der Wand oder b) einer Aufstellung nahe der Wand (Abstand <= 10cm) zurecht?

Nubert schreibt in dem Zusammenhang:

Die nuBox 381 besitzt an ihrer Rückwand zwei Bassreflexrohre. Der Abstand zur Rückwand sollte deshalb mindestens 3 Zentimeter betragen. Ist eine Montage oder Aufstellung direkt an einer Wand nötig, empfehlen wir, die Bassreflexöffnungen zu verschließen.

Wie sehr schadet wenig Abstand hier dem Klang?
Dass das Verschließen der Öffnungen dem Klang nicht gut tut ist mir relativ klar, aber wieviel macht das aus? (obwohl... die 3cm Abstand gehen auf jeden Fall, sogar bei Aufhängung, ist also eher Interesse)


[Beitrag von >scarface< am 29. Dez 2007, 12:30 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#24 erstellt: 29. Dez 2007, 15:25
Hallo scarface,

ich hätte die nuBoxen nur dann für die Raumgrösse empfohlen wenn sie genügend Wandabstände bekommen. So aber sehe ich da keine Möglichkeit. Wenn Nubert dann höchstens die kleinen 311er. Ich vermute aber auch hier das es besser passende Alternativen gibt. Die Boxen dürfen im Bass einfach nicht zu druckvoll spielen. Tief gehen dürfen sie e.v.t.l. aber ich denke der Basspegel muss zurückgenommen sein gegenüber den anderen Frequenzbereichen. Ich würde bei Wandhalterungen darauf achten das die schon ein bisschen mehr ausfahrbar sind. Nubert bietet da glaube ich was robustes für ein wenig mehr Abstand. Grundsätzlich würde ich versuchen Teile zu bekommen die für höchstmöglichen Abstand gemacht sind. Oder so eine Art Schwenkregalbrett bauen welches man seitlich von an die Wand drehen kann und ausgeklappt sage mal 60 cm lang ist. Dann aber nicht gleich bohren sondern erstmal mit notdürftigen Stellmöglichkeiten experimentieren bis die Boxen einen gut klingenden Platz haben (macht viel aus wenn man was optimales entdeckt).

Grüsse
Nick
Stones
Gesperrt
#25 erstellt: 29. Dez 2007, 15:34
Hey:

Hier noch eine gute Alternative:

Die Magnat Quantum 903 ist ebenfalls eine sehr gute
Kompaktbox.Kostet allerdings pro Stück 230 Euro:

http://www.amazon.de...ing/-/B000IISK1U/new

Viele Grüße

Stones
Stones
Gesperrt
#26 erstellt: 29. Dez 2007, 15:36
Hifi-Tom
Inventar
#27 erstellt: 29. Dez 2007, 16:06

Die Größe ist jetzt garnicht so entscheidend, ob jetzt eine 20 oder eine 40 cm hohe Box an der Wand hängt(oder wandnah aufgestellt ist) ist macht nicht umbedingt viel aus.


Ja, aber die Radius R 90 kommt mit einer wandnahen Aufstellung besser klar, als manch größere Box.
>scarface<
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 29. Dez 2007, 18:03
@Hifitom:
Allzu leistungsfähig bzgl. Bässen sollten die kleinen Radius 90 aber wohl nicht sein, oder? (Ich wollte eigentlich zuersteinmal auf einen zusätztlichen Sub verzichten)

@Stones:
Die Magnat waren mir auch schon aufgefallen. Siehst du sie in irgendeiner Kathegorie merklich oberhalb der nuBox 381 (nur Echtholzfunier statt Folie sind mir 80€ nicht wert)?

@Leisehöhrer:
Wenn mir der Bass zu kräftig ist, kann ich ihn ja immer noch per AVR etwas herunterregeln. Außerdem sind sind dem Raum einige Möbel mit Stoff oder ohne gerade Flächen, die wohl etwas Schall schlucken dürften.
Stones
Gesperrt
#29 erstellt: 29. Dez 2007, 18:30
Hey:

Kann ich schlecht beschreiben, da es rein subjektiv wäre.
Du mußt sie Dir anhören.
Auf jeden Fall ebenfalls eine klanglich sehr gute Box.

Viele Grüße

Stones
Hifi-Tom
Inventar
#30 erstellt: 29. Dez 2007, 19:12

@Hifitom: Allzu leistungsfähig bzgl. Bässen sollten die kleinen Radius 90 aber wohl nicht sein, oder? (Ich wollte eigentlich zuersteinmal auf einen zusätztlichen Sub verzichten)


Alzu tief gehen sie nicht runter, aber dafür bis dahin wohin sie kommen sauber.
Stones
Gesperrt
#31 erstellt: 29. Dez 2007, 19:13
Guten Abend Hifi-Tom
TheSoundAuthority
Inventar
#32 erstellt: 29. Dez 2007, 20:19
Hi >scarface<,

für 400 Euro bekommst du momentan noch ein Päärchen RS1 bei Volker im Ausverkauf: Klick

Bessere Boxen wirst du imho für DAS Geld nicht bekommen - ein echtes Schnäppchen!

Viele Grüße und nen guten Rutsch!
Leisehöhrer
Inventar
#33 erstellt: 29. Dez 2007, 23:55
Das man für das Geld keine besseren Boxen bekommen soll ist mal wieder eine der typischen unsinnigen Äusserungen wie sie leider immer wieder vorkommen. Da nützt auch kein imho ettwas.
TheSoundAuthority
Inventar
#34 erstellt: 30. Dez 2007, 00:00

Das man für das Geld keine besseren Boxen bekommen soll ist mal wieder eine der typischen unsinnigen Äusserungen wie sie leider immer wieder vorkommen. Da nützt auch kein imho ettwas.


Solche Aussagen in den Raum zu werfen bringen uns dagegen hier reichlich weiter. Danke für deine Erfahrung, die du uns hier mitteilst.
Leisehöhrer
Inventar
#35 erstellt: 30. Dez 2007, 00:02
Nein, danke für deinen blödsinn mit dem du aufzeigen möchtest welche die beste Box für jederman ist
TheSoundAuthority
Inventar
#36 erstellt: 30. Dez 2007, 00:05

Nein, danke für deinen blödsinn mit dem du aufzeigen möchtest welche die beste Box für jederman ist


Stimmt, er soll deine vorgeschlagene NuBox kaufen, obwohl er eine sowohl besser verarbeitete als auch besser klingende Box haben könnte.
Leisehöhrer
Inventar
#37 erstellt: 30. Dez 2007, 00:15
Schon wieder so eine dumme Behauptung die dem Threadstarter wenig nutzt. Wie kannst du es wagen zu behaupten das die RS1 besser klingen würden wie nuBoxen 381.
Und lesen scheint auch keine Stärke von dir zu sein sonst wüsstest du das ich von den nuBoxen abgeraten habe weil ich akustisch mit Schwierigkeiten rechne (bei den eingeschränkten Stellmöglichkeiten).
Ausserdem hat Verarbeitung nichts mit Wertigkeit des Materials (Holz oder Folie) zu tun. Verarbeitet sind die nuBoxen nämlich sehr gut und präzise.
TheSoundAuthority
Inventar
#38 erstellt: 30. Dez 2007, 00:18

Wie kannst du es wagen zu behaupten das die RS1 besser klingen würden wie nuBoxen 381.


Werde am Mittwoch beim Chef von Nubert anrufen und mich dafür entschuldigen, dass ich es gewagt habe eine solche Äußerung aufzustellen.

Wünsch euch jetzt allen ne gute Nacht und nen guten Rutsch in 2008.

PS: Achja, es heißt "als" - nicht "wie" wenn wir schon beim klugscheißen sind.


[Beitrag von TheSoundAuthority am 30. Dez 2007, 00:19 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#39 erstellt: 30. Dez 2007, 00:24
Für dich mögen die RS1 besser geklungen haben aber damit sind sie es nicht für jederman. Dieses schlechtmachen von anderen Produkten geht mir echt gegen den Strich, genauso wie Aussagen von wegen Boxen y währen die fürs Geld besten. Soviele Boxen kannst du garnicht kennen.
>scarface<
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Dez 2007, 00:41
Ach Gott, da will ein Audioanfänger sich ein Paar Boxen kaufen und schon fangen (vermutlich) erwachsene Leute an sich zu streiten, war doch nicht nötig, dieser frostige Wind passt zu der bisher sehr freundlichen Atmosphäre...


Die RS1 klingen zumindestens mal sehr interessant für den Preis, zumal sie oft in Konkurenz mit den noch etwas teureren Nuberts, den nuwave 35 stehen.
Die kleinere Bauart (gerade die merklich geringere Tiefe, H & B sind nicht so entscheidend) ist auch eher mal ein Pluspunkt.

Monitor Audio schreibt allerdings:

Empfohlene Verstärkerleistung (RMS) 25 - 100 Watt

Da liegt der Onkyo merklich darüber (140W bei 6 Ohm) - ist das ein Problem?
TheSoundAuthority
Inventar
#41 erstellt: 30. Dez 2007, 00:43


Da liegt der Onkyo merklich darüber (140W bei 6 Ohm) - ist das ein Problem?


Nein natürlich nicht.


Ach Gott, da will ein Audioanfänger sich ein Paar Boxen kaufen und schon fangen (vermutlich) erwachsene Leute an sich zu streiten, war doch nicht nötig, dieser frostige Wind passt zu der bisher sehr freundlichen Atmosphäre...


Eben darum habe ich dir den VORSCHLAG mit den RS1 gegeben, an denen hast du sehr lang Spaß, glaub mir.
>scarface<
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 30. Dez 2007, 00:50

Nein natürlich nicht.

Hätte mich jetzt auch gewundert - war bloß etwas verwirrt, dass dort überhaupt eine Obergrenze angegeben ist...

Wo hat der RS1 denn seine Bassreflexöffnung? Wohl auch hinten, oder?
TheSoundAuthority
Inventar
#43 erstellt: 30. Dez 2007, 00:56


Wo hat der RS1 denn seine Bassreflexöffnung? Wohl auch hinten, oder?


Hallo,

ja die Bassreflexöffnung ist auch nach hinten gerichtet. Sogar exakt passende "Stopfer" zum verschließen werden mitgeliefert!
>scarface<
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 30. Dez 2007, 01:04
Wenn ich sie denn zustopfen würde (muss ja nicht zwingend sein), dann würde das dem Klang schaden, soviel habe ich mitbekommen, aber in wiefern?

Danke für die Geduld...
TheSoundAuthority
Inventar
#45 erstellt: 30. Dez 2007, 01:08

Wenn ich sie denn zustopfen würde (muss ja nicht zwingend sein), dann würde das dem Klang schaden, soviel habe ich mitbekommen, aber in wiefern?

Danke für die Geduld...


Hallo,

Wenn du die Boxen sehr wandnah aufstellen willst hilft das eher, der Bass wird dann präziser, sauberer und dröhnt nicht mehr!
Leisehöhrer
Inventar
#46 erstellt: 30. Dez 2007, 01:08
Hallo scarface,

das die RS1 oft in Konkurentz mit nuWave 35 stehen ist mir neu. Ich hatte privat mal einen Vergleich gemacht (auch in diesem Forum berichtet) und für mich waren damals meine nuWave 35 keinesfalls schlechter.
Später kaufte ich mir die nuBoxen 380 und musste feststellen das die eigentlich gleichauf mit den nuWaves sind. Ich höre heute noch mit den beiden Nubert Paaren immer im Wechsel wies mir gefällt. Die Boxen klingen unterschiedlich und die nuWave halte ich für ettwas neutraler aber wirklich besser klingend, im Sinne von mehr Spass am hören empfinde ich nicht.
Deswegen währe die nuBox für mich genauso konkurentzfähig wie die nuWave.
Preisklassendenken ist bei Hifi meiner Meinung nach sehr oft falsch.
Unabhängig davon denke ich nach wie vor das die nuBoxen nicht gut passen. Gerade bei dem Raum müsstest du auch darin testen und nicht nur irgendwoanders.

Grüss
Nick
Stones
Gesperrt
#47 erstellt: 30. Dez 2007, 01:23
Hey:

Gut ist, was einem persönlich gefällt.
An den Threadersteller: Ausprobieren, ausprobieren...

Viele Grüße

Stones
>scarface<
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 30. Dez 2007, 13:21

das die RS1 oft in Konkurentz mit nuWave 35 stehen ist mir neu.

Ich hatte einige Diskussionen im Stil "RS1 oder nuWave 35??" gefunden, dehalb duie Bemerkung.

Wenn du meinst, dass sich die nuBox und die nuWave nicht viel nehmen, dann ist mir das eh recht, die nuWaves sind mir nämlich zu teuer....


An den Threadersteller: Ausprobieren, ausprobieren...

Bin schon dabei, war letztens in 3 Elektronikmärkten, habe allerdings nichts wirklich passendes gefunden (zu teuer, klang mies oder auch beides), ein Paar Elacs (das mir allerdings eh auch noch ein Stück zu teuer gewesen wäre) konnten mich dort z.b. überhaupt nicht überzeugen, die eingelegte Klaviermusik klang auf ihnen scheußlich schrill und blechern scheppernd - entweder die Teile waren kaputt oder der Saturn hat sich die Musik mit 64kBit aus dem Netz geholt...
Leisehöhrer
Inventar
#49 erstellt: 30. Dez 2007, 13:53
Ich finde in Saturn Läden kann man noch nicht mal ansatzweise
aussagefähige Hörproben machen. Akustisch überhaupt kein Vergleich zu einer Wohnsituation.
Was ich von Elac im Saturn hören konnte fand ich bisher sehr gut aber mir war klar das das eigentlich völlig nichtssagend war. Beim Hifihändler kann man eher mal was wenigstens annähernd vergleichbares an Räumlichkeiten finden.
element5
Inventar
#50 erstellt: 03. Jan 2008, 09:19
probehören bringt nur was in den eigenen 4 wänden, ich musste es leider selbst an meinen eigenen ohren spüren.

hatte vor paar monaten die rs8 von MA bei mir zuhause stehen, die haben allerdings überhauptnicht zu meiner raumakkustik gepasst, im vergleich zum probehören beim händler. du musst schauen dass du die lautsprecher bei dir im zimmer hören kannst, das ewige thema "probehören beim händler" kann schon ziemlich zeitaufwendig sein, doch im endeffekt bringt es recht wenig, es kann dir höchstens bei der vorauswahl helfen.

deshalb machs so, bestell dir die rs1 und die nubert, vielleicht noch ein paar alternativen zu dir nachhause und entscheide dann.
>scarface<
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 01. Mrz 2008, 17:06
So, die Boxen stehen jetzt schon einige Zeit bei mir, aber ich bin irgendwie nie dazu gekommen, darüber zu berichten, aber besser spät als nie...

Es ist das Paar Monitor Audio Silver RS1 von Best of British Hifi geworden (380€ inkl. Porto).

Mit den Boxen bin ich sehr zufrieden, klein und kompakt, allerdings nur von der Optik, der Klang braucht sich vor größeren Modellen nicht zu verstecken...

Die Verarbeitung ist - dafür gibt es wohl kein anderes Wort - überragend, sieht sehr edel aus, alles extrem präzise zusammengesetzt, keinerlei Kanten, Spalte, Flecken, Mulden, was auch immer stören könnte.


Vielen Dank nochmal an alle Ratgeber!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher bis 175?/Stück gesucht.
Chrisssss am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  11 Beiträge
Neue Regallautsprecher bis 800 ?/Paar
u-turn_ am 05.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  8 Beiträge
Regallautsprecher für Soundstudio 15m² um die 400 ? gesucht - Bitte Hilfe bei Kaufberatung
Lord_Akira am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  7 Beiträge
Standls bis 400? das Paar
MD-Michel am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  4 Beiträge
Regallautsprecher
Addinator am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  17 Beiträge
regallautsprecher
spag am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  8 Beiträge
Regallautsprecher ?
Kalle_OWL am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  27 Beiträge
Günstiger Regallautsprecher ?
Gunar78 am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  11 Beiträge
preiswerte regallautsprecher?
mountainbiker_86 am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  4 Beiträge
lautsprecher gesucht bis 500? paar
bob_der_bassist am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  34 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quad
  • Dali
  • Nubert
  • Magnat
  • Burmester
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmodiug
  • Gesamtzahl an Themen1.345.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.328