Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufstieg mit 3000Euro?

+A -A
Autor
Beitrag
cornflakes
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2008, 19:42
Hallo,

ich habe als LS T+A Criterion 2.1 und möchte mich verbessern...(Amp ist Audio Agile Step+Power supply)

Nun komme ich auf die geniale (?) Idee bei meinem begrenzten Budget: Sonics Arkadia (ev. Argenta) mit einem Subwoofer um die Bass-Schwäche auszugleichen.

Aber dann stellt sich ja sofort die Frage:
Ist so eine Kombi tatsächlich sooo genial
und wenn ja, wieso machen das nicht alle
oder mache ich damit die Sonics-Tugenden hinüber?
Oder gibts bei dem Budget (ca. 3Kilo Euro) doch eine Stand-LS Alternative????

Hat jemand mit der Kombi Sonics und Sub Erfahrung??
Danke!!

________
Gruß
Cornflakes
****************************************************
Climb and Listen... You don't need anything else...


[Beitrag von cornflakes am 05. Jan 2008, 19:43 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2008, 20:16

cornflakes schrieb:
und wenn ja, wieso machen das nicht alle

*LOL* Der war gut

Einen Sub nahtlos ins Klanggeschehen zu integrieren, ist mitunter nicht leicht. Auch kann man dafür einen Sub nicht einfach "irgendwo" im Raum hinstellen, er will gut positioniert werden.

Und selbst dann, ist das ein mit Kosten verbundenes Unterfangen und man hat eine (besser noch: zwei) Kiste(n) mehr im Raum rumstehen.

Diese Herausforderungen im Auge, entscheidet sich der eine oder andere vermutlich lieber gleich für eine basskräftigere Box.

Außerdem legen nicht alle Menschen so großen werden auf enormen Tiefgang oder Druck, ihnen reicht der LS vielleicht. Und zu guter letzt (Deine Frage impliziert ja, dass es viele nicht machen): Wie viele machen es denn nicht?

Gruß

P.S.: Wie bist Du denn eigentlich auf die Idee gekommen? Hast Du die LS schon mal gehört? Mit/ohne Sub?
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2008, 21:52

ich habe als LS T+A Criterion 2.1 und möchte mich verbessern...(Amp ist Audio Agile Step+Power supply)


Hallo,

also die Elektronik, die Du hast, ist sehr gut. Was möchtest Du verbessern, was gefällt Dir nicht an der Wiedergabe Deiner jetzigen Anlagenkonfiguration. Wie groß ist Dein Hörraum, Kannst Du die Boxen frei u. optimal aufstellen, wie ist der Raum akustisch beschaffen? Generell würde ich auch einen Standlautsprecher bevorzugen, wenn es vom PLatz u. der Aufstellung mögl. ist.
cornflakes
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2008, 22:13

_axel_ schrieb:

cornflakes schrieb:
und wenn ja, wieso machen das nicht alle



Außerdem legen nicht alle Menschen so großen werden auf enormen Tiefgang oder Druck, ihnen reicht der LS vielleicht. Und zu guter letzt (Deine Frage impliziert ja, dass es viele nicht machen): Wie viele machen es denn nicht?

Gruß

P.S.: Wie bist Du denn eigentlich auf die Idee gekommen? Hast Du die LS schon mal gehört? Mit/ohne Sub?


Hallo Axel,
Ich habe leider keine Ahnung, wieviele so etwas machen oder nicht, daher frage ich ja...

tja, ich habe die Arkadia schon einmal gehört, aber eben noch nicht mit Sub. Der Händler meinte lapidar, nachdem ich sagte, mir fehlt unten doch etwas der Druck, das macht keinen Sinn, weil die Abstimmung nie klappen würde (ähnlich dem, was Du sagtest). "Nie" ist aber ein Wort, das ich nicht mag, zumal es ja wohl gute Sub-Kombis gibt. Ich habe selbst bisher nur Standboxen gehabt, aber die Größe und das Raumnehmende stören mich einfach, wenn ich mir bessere Alternativen zu meiner T+A anschaue.

Deiner Anwort entnehme ich, dass es für Dich eine "nicht gute" Idee ist?

Gruß
cornflakes
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2008, 22:19

Hifi-Tom schrieb:

ich habe als LS T+A Criterion 2.1 und möchte mich verbessern...(Amp ist Audio Agile Step+Power supply)


Was möchtest Du verbessern, was gefällt Dir nicht an der Wiedergabe Deiner jetzigen Anlagenkonfiguration. Wie groß ist Dein Hörraum, Kannst Du die Boxen frei u. optimal aufstellen, wie ist der Raum akustisch beschaffen?


Hallo Tom,

der Amp ist sehr gut, ja, aber an den T+A fehlt mir einfach die Auflösung. Sie machen Spaß und Druck, aber was Auflösung, Durchhörbarkeit und Transparenz betrifft, sind sie finde ich nicht so gut. Der Punkt ist, ich höre sehr unterschiedliche Musik und die Boxen sollten eben alles haben

Der Raum ist 28qm, (leider) wenig bedämft, Parkett-Boden, aber ich kann sehr frei aufstellen.

Danke & Gruß!
cornflakes
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2008, 22:49
Hallo Tom,

ich habe mir gerade Deine Seite angeschaut und gesehen, dass Du Agile führst! Wie gesagt, mit dem Step+Power Supply bin ich sehr zufrieden, der ist schon klasse. "Aber", ich komme ursprünglich aus der Gegend wo Agile sitzt und habe mir auch mal die LS angehört und die haben mich nicht so überzeugt.

Welchen LS würdest Du denn zum Step empfehlen, 1. bis 3000€ und 2. bis 5000€ ? Das wäre mir eine echte Hilfe!

Da ich Freunde in München habe, wäre ich auch daran interessiert, ggf. eine Hörtermin an einem Step zu haben, das ist ja nicht so einfach!

Danke!!
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2008, 01:17

ich habe mir gerade Deine Seite angeschaut und gesehen, dass Du Agile führst! Wie gesagt, mit dem Step+Power Supply bin ich sehr zufrieden, der ist schon klasse. "Aber", ich komme ursprünglich aus der Gegend wo Agile sitzt und habe mir auch mal die LS angehört und die haben mich nicht so überzeugt.


Die alten LS waren klasse, die neuen aktuellen Step-LS haben mich auch nicht so überzeugt. Am besten wäre es wir plaudern mal direkt ein wenig miteinander.
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2008, 01:36

cornflakes schrieb:

Welchen LS würdest Du denn zum Step empfehlen, 1. bis 3000€ und 2. bis 5000€ ? Das wäre mir eine echte Hilfe!

Da ich Freunde in München habe, wäre ich auch daran interessiert, ggf. eine Hörtermin an einem Step zu haben, das ist ja nicht so einfach!

Danke!!


Hallo,

dann klemm Dir doch Deinen Step unter den Arm und geh zum nächsten Händler und hör Dir verschiedene Lautsprecher an dem Step an. Da hat sicher kein Händler etwas dagegen wenn Du Deinen eigenen Amp mitbringst.Eventuell findest Du ja auch einen Händler der mit seinen Lautsprechern zu Dir kommt ?

Meine Tipps bis 3000.- Euro:

http://www.kef-audio.de/products/XQ/xq40.php

http://www.spendoraudio.com/305.htm

darüber

http://www.spendoraudio.com/306.htm

Viele Grüsse

Volker
cornflakes
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2008, 11:10

klingtgut schrieb:

dann klemm Dir doch Deinen Step unter den Arm und geh zum nächsten Händler und hör Dir verschiedene Lautsprecher an dem Step an. Da hat sicher kein Händler etwas dagegen wenn Du Deinen eigenen Amp mitbringst.Eventuell findest Du ja auch einen Händler der mit seinen Lautsprechern zu Dir kommt ?


Danke für die Tipps!!! Ich seh schon, von der Kombi Sub + Sonics ist keiner angetan

Aber das mit dem Händler, der zu mir kommt ist schon ein Witz, oder? Ich wohne in Wiesbaden, da gibt es schon ein paar Händler, aber sofern Du nicht mit einem Cayenne vorfährst, halten die Dich eh für nicht geeignet und ohne "Kaufgarantie" macht sich doch kein Händler diesen Aufwand (was ich auch irgendwo verstehen kann).
cornflakes
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Jan 2008, 11:40

Hifi-Tom schrieb:

ich habe mir gerade Deine Seite angeschaut und gesehen, dass Du Agile führst! Wie gesagt, mit dem Step+Power Supply bin ich sehr zufrieden, der ist schon klasse. "Aber", ich komme ursprünglich aus der Gegend wo Agile sitzt und habe mir auch mal die LS angehört und die haben mich nicht so überzeugt.


Die alten LS waren klasse, die neuen aktuellen Step-LS haben mich auch nicht so überzeugt. Am besten wäre es wir plaudern mal direkt ein wenig miteinander. :prost


Für mich gibt es als Einschränkung der LS noch folgende Bedingungen:
- Höhe sollte ca. 110cm nicht überschreiten (etwas wohnraumtauglichkeit muss sein, sonst macht mich meine Bessere Hälfte kalt)
- Echtholzfurnier (am liebsten Erle oder etwas mit schön ausgeprägter Maserung) OHNE Front Plastik oder Metall...

Bei den o.g. Punkten gebe ich klar zu, dass bei mir nicht alleine der Klang entscheidet. Das Aussehen muss einfach auch passen bei einem Möbel, dass tagtäglich vor meinen Augen ist.

Zu den LS noch: Ich halte persönlich nichts von so was wie "ehrlichen" LS (wie mal Dynaudio geworben hat, zB). Für mich muss ein LS emotional sein, Musik ist das auch und den Anspruch ein klassisches Stück (alles was durch Verstärkung gelaufen ist, kann man eh nicht "ehrlich" wiedergeben) original-getreu wiederzugeben, kann man sich abschminken. Ich spiele Klavier (nicht riesig gut, aber sicher auch besser als "normal") und habe jedesmal wenn ich ein Klavier auf einer Anlage höre eine Gänsehaut, weil es einfach zu weit von Original weg ist (ich weiß nicht wie es bei Anlagen >20.000€ ist, in solchen Spähren bewege ich mich nicht). Wie sollte es auch nicht so sein, bei den Unterschieden in Resonanzraum und Schallerzeugung? Daher mache ich mir diese Illusion mit "ehrlich" gar nicht. Für mich muss ein LS mich emotional ansprechen (und das aber nicht nur beim 1. Hören, sondern auch Dauer und das ist die Schwierigkeit).
_axel_
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2008, 12:15

cornflakes schrieb:
Deiner Anwort entnehme ich, dass es für Dich eine "nicht gute" Idee ist?

Ich will nicht so tun, als hätte ich besonders viel eigene Erfahrung mit Sub-Einbindung. Habe es selbst hier mal vor längerem probiert (mit Audio Physic Luna) und einiges gelesen (Erfahrungen anderer).
Je nach LS-Kombination ist es sicher nicht unmöglich, da stimme ich Dir zu, aber einfach ist es eben in vielen Fällen auch nicht. Schon gar nicht, wenn zB. das Auge bei der Platzierung der/des Subs mitreden will ... oder kein Hochpass-Filter für die Haupt-LS zur Verfügung steht.

Was konkret in Deiner Situation möglich ist (das fängt zB. mit Deinem Budget für einen Sub an, geht mit Aufstell- und Fltermöglichkeiten weiter), kann ich nicht sagen.

Zusammenfassend: Ich sage nicht, dass es nicht klappen kann. Vielleicht kannst Du so sogar das Optimum herausholen. Aber evtl. ist ein anderer LS, der ohne Sub auskommt, für Dich die einfachere und günstigere Variante?

Gruß
klingtgut
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2008, 13:25

cornflakes schrieb:
Danke für die Tipps!!! Ich seh schon, von der Kombi Sub + Sonics ist keiner angetan


eine Sub Sat Kombi ist im Vergleich zu einem ausgewachsenen Standlautsprecher immer ein Kompromiss


cornflakes schrieb:

Aber das mit dem Händler, der zu mir kommt ist schon ein Witz, oder? Ich wohne in Wiesbaden, da gibt es schon ein paar Händler, aber sofern Du nicht mit einem Cayenne vorfährst, halten die Dich eh für nicht geeignet und ohne "Kaufgarantie" macht sich doch kein Händler diesen Aufwand (was ich auch irgendwo verstehen kann).


also nach treffen einer Vorauswahl in meinem Studio hätte ich z.B. kein Problem damit Dir entweder die für Dich besten Kandidaten mitzugeben oder eben gegen eine Aufwandsentschädigung (Spritkosten) Dir die Teile zu bringen und aufzustellen.Und Wiesbaden ist nicht soweit von mir weg da bin ich schon weiter gefahren

Viele Grüsse

Volker

PS.: Die Spritkosten würden natürlich bei einem eventuellen Kauf angerechnet


[Beitrag von klingtgut am 06. Jan 2008, 13:29 bearbeitet]
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jan 2008, 14:16

Der Händler meinte lapidar, nachdem ich sagte, mir fehlt unten doch etwas der Druck, das macht keinen Sinn, weil die Abstimmung nie klappen würde

Lass mich raten, der hat bestimmt keine hochwertigen Subwoofer im Sortiment

Grüsse
Flo
cornflakes
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jan 2008, 14:25

Musikfloh schrieb:

Der Händler meinte lapidar, nachdem ich sagte, mir fehlt unten doch etwas der Druck, das macht keinen Sinn, weil die Abstimmung nie klappen würde

Lass mich raten, der hat bestimmt keine hochwertigen Subwoofer im Sortiment

Grüsse
Flo


stimmt...das ist halt oft das Problem... alles, was ein Händler nicht hat, geht nicht oder ist schlecht...(nicht bei allen aber oft habe ich das eben schon erlebt...)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Macht Kombi Kompakt LS + Subwoofer Sinn?
cornflakes am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  6 Beiträge
Sonics Argenta oder Arkadia mit Marantz 2235?
malsomalso am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  2 Beiträge
Sonics Arkadia oder Standlautsprecher
Fabii92 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  5 Beiträge
Sonics Argenta (Brauche einen Rat)
Barry12/ am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  2 Beiträge
Sonics Arkadia & Octave V 40
robbie3000 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  9 Beiträge
T+A Criterion t160 oder tb160
Finn94l am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  7 Beiträge
T&A Criterion 160 E
Michan3 am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  5 Beiträge
Sonics Arkadia mit Selbstbau tausende von Euros sparen ?? (!)
sevenof66 am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  3 Beiträge
Gesucht: Probehören Sonics Allegra
the_det am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  3 Beiträge
Sonics by Joachim Gerhard (Argenta) u.a.
dibei1 am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  71 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Agile

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitglied*Crimsonidol*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.255