Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Audio 2/06 - Sonics Argenta

+A -A
Autor
Beitrag
Röhrenfreak
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2006, 18:54
Hallo Leute,

habe in der neuen Audio ( Heft 2 / 06 ) den Bericht über die Sonics Argenta gelesen, der Chefredakteur kam ja gar nicht mehr aus dem "Schwärmen" raus...

105 ( !!! ) Punkte Neutralität

100 ( !!! ) Punkte Präzision

Hat jemand von Euch die Argenta in seinem Besitz bzw. schon irgendwo mal im Vergleich gehört ???

Wenn man dem Bericht glauben schenken darf, wurde hier augenscheinlich ein Lautsprecher gebaut, wie es nur alle Jahr mal vorkommt...

Wäre über Meinungen von Euch sehr dankbar...

Gruss

Röhrenfreak
Everon
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jan 2006, 21:40
treidler will sie sich am Samstag anhören. Hoffentlich berichtet er dann auch
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=12461
andre83
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jan 2006, 12:09
hallo zusammen,

hatte die Möglichkeit die Sonics ausgiebig zu hören und muss wirklich sagen, das dieses barock aussehende Teil so klingt wie es in im Audio Testbericht beschrieben wurde. Ein extrem neutraler Lautsprecher der wesentlich grösser klingt als er aussieht. Wenn man die Augen schliesst könnte man meinen, eine ausgewachsene Standbox stehe vor einem. Zu diesen Preis kann ich mir im Moment absolut nichts besseres vorstellen. Wer also über die Optik hinwegsehen kann und auf der Suche nach Kompaktlautsprechern ist.....zuschlagen!!
Schöne Grüsse,
André
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Jan 2006, 15:11
Es ist ein verdammt guter Lautsprecher, für sehr gutes Geld!!! Nur die Optik ist Geschmackssache!
Ich habe den Test zwar nicht gelesen, doch ich kann sagen, dass es ein spitzen LS ist!!!


[Beitrag von High-End-Manny am 27. Jan 2006, 15:19 bearbeitet]
capone00
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jan 2006, 15:16
@High-End-Manny


Etwas ausführlicher bitte. Mir fehlen die blumigen Umschreibungen.



Gruß Peter
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Jan 2006, 15:26
Blumig???
Warum muss alles immer blumig sein???

Der LS klang sehr präzise und neutral, was mich schon sehr fasziniert hat, denn man traut es dem kleinen gar nicht zu. Er gab die Musik mit Fülle wieder. Aber am meisten begeisterte mich die Dynamik. Das war einfach der Hammer!!! Kleiner LS mit enormer Spielfreude!

So blumig genug???

Manny
dertelekomiker
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2006, 15:30

High-End-Manny schrieb:

So blumig genug???

Manny

Jepp!


[Beitrag von dertelekomiker am 27. Jan 2006, 15:31 bearbeitet]
purevision
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2006, 15:31
hi zusammen,

blumig wirds nicht, die spielt für den preis einfach genial gut, ich setze sie als rear und center ein, als front die allegra vom gleichen hersteller.

sie ist neutral und doch musikalisch, was mich an allen gerhardt ´produkten immerwieder überzeugt ist die unglaublich gute abstimmung zwischen den einzelnen chassis.

was wäre denn blumig: die spielt alles andere in dieser preisklasse an die wand?
ich hasse solche formulierungen

liebe grüße
capone00
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jan 2006, 15:35
das "blumig" war ironisch gemeint.

Ich wollte dir etwas mehr Infos entlocken!

Kein Grund zur Panik!

Stellt Euch den Lautsprecher zu dem Preis in einem Sonus Faber Gehäuse vor......ein Traum!

blumige Grüße von Peter


[Beitrag von capone00 am 27. Jan 2006, 15:49 bearbeitet]
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Jan 2006, 15:40
Kein Problem,
blumig kann auch schön sein.
Jedenfalls ist der LS für mein Gehör ein geiles, kleines, Ding mit bumbs!
Everon
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Jan 2006, 16:56
Welche Elektronik hing denn an den Argentas?
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Jan 2006, 18:13
Komplett Primare.

Vor-/Endverstärker und CD-Player. Kabel war von Inakustik (Black&White)
_axel_
Inventar
#13 erstellt: 27. Jan 2006, 18:26
Hallo allerseits,

unter "barocker Optik" hätte ich mir etwas "runderes" vorgestellt. Habe nun das Bild auf Audio.de gesehen: Eher ausgesprochen kantig. Aber egal ...

Hersteller-Homepage ist übrigens www.sonicsonline.de (ich mußte etwas suchen).

Gruß
whatawaster
Inventar
#14 erstellt: 27. Jan 2006, 21:33
Hallo,

als ich neulich darüber nachdachte, welche Lautsprecher für mich bei einer Aufrüstung in Frage kämen, stand die Sonics Argente plötzlich auf meiner Liste. Ich möchte auf jeden Fall bei kompakten Zwei-Wege-Monitoren bleiben. ein Freund wird mir die neue Audio aus Deutschland mitbringen, aber ich habe auch schon über den famosen Testbericht gehört.
Da ich Mitte März in Wien sein werde (Jack Johnson Konzert), habe ich Kontakt mit dem Vertrieb in Österreich aufgenommen und einen Hörtermin vereinbart (Samstag den 18. März). Ich bin schon sehr gespannt. Wenn man dem Test glauben schenken kann, dann ist das wirklich eine Box, die man nur selten findet.
ICh habe natürlich auch andere Kandidaten auf meine Liste gesetzt, und zwar sind das:

Von Schweikert VR1
Revel Concerta M12
Dynaudio Focus 110 (oder Audience 52)
Chario Hiper MkII

Diese sind auch bei uns in Ungarn zu haben und liegen so ziemlich im selben Preissegment (Dynaudio Focus) oder sind etwas billiger. Von Von der Von Schweikert wird in den ungarischen Tests sehr geschwärmt. Der Favorit ist aber die Sonics Argenta.
Das problem ist eben das Vergleichen, wie bei Hifi es so oft der Fall ist. Ich kann es einfach nicht hinbekommen, dass ich all diese LS an meinr eigenen oder zumindest an ein und derselben Anlage hören kann. Das Geld ist aber leider auch noch nicht vorhanden, so habe ich ausgiebig Zeit zum Probehören und grübeln.
Ich finde übrigens meine ASW sehr gut, aber diese Lautsprecher sollten doch noch etwas besser sein. Ich glaube aber, dass dann bei mir in Sachen Aufrüsten Schluss ist, da ich mir einfach nicht mehr leisten kann bzw. die Verbesserung nicht mehr im Verhältnis zum Mehrpreis wäre.

Ich hoffe, dass wir hier noch viele Infos über die Arganta bekommen werden.

Schöne Grüße

Peter
hgisbit
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 27. Jan 2006, 23:23
mann mann mann... und dabei haben die Boxen weder nen Diamanten-Hochtöner, noch meterdicke Tactil-Wände oder nen Nachbrenner....

Finde ich ja entspannt, dass solche Kisten überhaupt noch eine Chance haben auf eine Bewertung.

Glückwunsch an Herrn Gerhard.
dertelekomiker
Inventar
#16 erstellt: 27. Jan 2006, 23:35

hgisbit schrieb:
mann mann mann... und dabei haben die Boxen weder nen Diamanten-Hochtöner, noch meterdicke Tactil-Wände oder nen Nachbrenner....

Finde ich ja entspannt, dass solche Kisten überhaupt noch eine Chance haben auf eine Bewertung.

Glückwunsch an Herrn Gerhard.

Vielleicht einfach mal ein guter Lautsprecher ohne schwülstiges "meineristlängeralsdeiner" Marketing-Geschwafel?
hgisbit
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Jan 2006, 23:45
das wollte ich damit ausdrücken.
:-)
tv-paule
Inventar
#18 erstellt: 27. Jan 2006, 23:49
Hi,


als "Seiteneinsteiger", der sich trotzdem etwas auskennt, sage ich jetzt mal spontan : (und jetzt schon sorry, sorry)

"Wer gut Lesen kann, kauft sofort diese Boxen - ein blinder Musikfreund aber muss sie erst hören und kauft dann vielleicht auch eine Andere."
Will damit sagen, dass natürlich solche Einschätzungen in solchen massenwirksamen Blättern schon mehrfach nachgeprüft werden sollten.

Es gibt da sicherlich andere Manufakturen - die noch niemals in einem Test erschienen (warum wohl) - die ebenso super Kompakt-LS machen.

Ich hatte diesbezüglich z.B. mit der 700er von Sehring/Berlin symphatisiert - leider kamen wir doch nicht zusammen.


mit Gruss

Paule
hgisbit
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Jan 2006, 00:05
sicherlich... die Erfahrung lehrt aber auch, dass das Gros der Konsumenten froh ist, wenn Ihnen ein massenwirksames Blättchen das Schnäppchen legitimiert.

Das is gut fürs Ego... und wenn jemand die Boxen klanglich nicht so toll findet, dann kann man den Ausdruck des Tests in Stein gemeisselt von der Decke auf den ungeneigten Hörer fallen lassen.
tv-paule
Inventar
#20 erstellt: 28. Jan 2006, 00:15
Hi,


so gesehen, gebe ich Dir natürlich recht!

Und mir eine gute Nacht!

Paule



P.S. hätte aber nichts dagegen, diese Sonics mal selbst zur Probe bei mir daheim zu hören!
hgisbit
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Jan 2006, 00:18
Natürlich
So schnell als möglich.
whatawaster
Inventar
#22 erstellt: 28. Jan 2006, 09:11
Hi,


"Wer gut Lesen kann, kauft sofort diese Boxen - ein blinder Musikfreund aber muss sie erst hören und kauft dann vielleicht auch eine Andere."
Will damit sagen, dass natürlich solche Einschätzungen in solchen massenwirksamen Blättern schon mehrfach nachgeprüft werden sollten.

Es gibt da sicherlich andere Manufakturen - die noch niemals in einem Test erschienen (warum wohl) - die ebenso super Kompakt-LS machen.


klar, da gebe ich euch absolut recht. Andererseits kann ja an der Sache auch was dran sein. Natürlich ist es dann unsere Aufgabe für uns selbst herauszufinden, ob dies dann wirklich der Fall ist. Wie aber hier zu sehen ist, haben sich einige die Box bereits angehört und sie hat ihnen auch sehr gut gefallen.
Mit Autos ist die Sache viel einfacher, da man alle (oder die meisten zumindest) im öffentlichen Verkehr benutzt. Man macht eine Testfahrt und weiß dann sofort, ob einem das Auto liegt oder nicht. Das ist so viel einfacher als mit Hifi
Ich werde mir die Sonics zwar in Wien anhören können, aber mit einer anderen Elektronik in einem anderen Raum. Klar, wahrscheinlich werde ich beurteilen können, ob mir die LS gefallen oder nicht, aber ich werde nicht wissen können, wie sie dann an meinem Verstärker, in meinem Zimmer klingen würden. Bei mir geht der Kauf einer Komponte immer auch ein bisschen auf gut Glück.

Schöne Grüße

Peter
Haltepunkt
Inventar
#23 erstellt: 28. Jan 2006, 18:42
Ein reflexter 2-Wegerich, wie es ihn Unzählige gibt. Offenbar neutral abgestimmt, schön (so weit wie es das Konzept zulässt).
Und wo bitte soll jetzt der Grund für den Enthusiasmus sein?
Everon
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 29. Jan 2006, 21:29
Nun ja, ganz schlecht scheinen die Dinger nicht zu sein. Und um sie finanzieren zu konnen, muss man nicht mal unbedingt eine Bank überfallen

By the way:
Ich finde, das Design hat was

miko
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Jan 2006, 22:39
Servus Zusammen,

da muß ich unbedingt meinen Senf zugeben...

Hatte nach endlosen Hörproben Dynaudio Kompaktlautsprecher gekauft.

Auf der Suche nach einem guten Verstärker traf ich
auf die Sonics- der erste Eindruck: hoffentlich muß ich meinen neuen Verstärker nicht an diesen häßlichen LS
probehören.

Da die Dinger vom ehem. Entwickler von
AP konstruiert wurden, war hier der zweite Gedanke, er hätte vielleicht lieber da bleiben sollen...

Mein Dritter Gedanke (ja,ja das Denken...) nach nur einer kurzen Hörprobe an Naim Nait 5i beschäftigte sich auch schon mit der Artikelbeschreibung der Internetauktion für meine Dynaudios...

Morgen fahr ich zum Händler des Vertrauen und kaufe mir diese LS.

Kann die nur empfehlen, da sie im Gegensatz zu anderen Kompakten schon rieseige Räume hinter den
LS aufbauen.

Die Mitten sind sehr angenehm, da erkennt mann den AP Ingenieur. Und selbst an einer Naim Kette hatten sie gute Höhen, das soll was heißen...

Neben dem hervorragenden Klang werden die LS sich vielleicht gerade wegen der baroken Ansicht zu einem
Erfolg entwickeln - man denke an Model One von Tivoli.

Gruß
miko
Everon
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 31. Jan 2006, 22:42
Welche Dynaudios hast Du denn?
miko
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Jan 2006, 22:45
Die 52 aus der audience Serie.
gruß
miko
tv-paule
Inventar
#28 erstellt: 31. Jan 2006, 22:53

miko schrieb:

Kann die nur empfehlen, da sie im Gegensatz zu anderen Kompakten schon rieseige Räume hinter den
LS aufbauen.



Gruß
miko



Hi, Miko

wobei Du sicherlich diesbezüglich noch keine 700er von Sehring gehört hast!

Die sind zwar ein paar Euronen teurer und werden sicherlich auch nie Kandidaten eines derartiges Test`s werden - aber sollte man mal beachten.
Gibt dazu hier in unserem Forum auch sehr interessante Thread!

Trotzdem werde ich diese Sonics garantiert mal probehören!
Vielleicht.............??


mit Gruss

Paule


[Beitrag von tv-paule am 31. Jan 2006, 22:55 bearbeitet]
Everon
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 31. Jan 2006, 23:02
Sehring ist halt schwer probezuhören.
Ein Vergleich Sonics Argenta mit der Focus 140 wäre interessant
Everon
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 01. Feb 2006, 23:01
Äh, mal 'ne dumme Frage:
Soll der Hochtöner nach aussen oder innen zeigen


Klickt mal auf den i-Punkt von sonics http://www.sonicsonline.de/German/Ger_index.htm
whatawaster
Inventar
#31 erstellt: 02. Feb 2006, 07:12
Hi!

Habe auf der Homepage gelesen, dass beide Varianten möglich sind. Jeder soll jedoch selbst entscheiden welches Klangbild ihm besser gefällt.
Everon
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 04. Feb 2006, 19:29
Hat hier schon jemand die Argenta gegen die Anima gehört?
Wo liegt denn so der Strassenpreis der Argenta?
whatawaster
Inventar
#33 erstellt: 05. Feb 2006, 08:51
miko schrieb:


Morgen fahr ich zum Händler des Vertrauen und kaufe mir diese LS.


miko, hast du dir die LS gekauft? Wenn ja, dann wäre es sehr nett von dir uns hier deine Eindrücke zu schildern, evtl. sogar einige Fotos reinzustellen.

Cheers

Peter
Everon
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 19. Feb 2006, 20:41
Gibt's schon etwas neues zu berichten?
Ich hätte mir die LS ja schon längst mal zu Gemüte geführt, wenn mein nächster Sonics-Händler nicht so weit entfernt wäre. So kann ich halt nicht einfach nach Feierabend noch schnell vorbeisausen.

superfranz
Gesperrt
#35 erstellt: 19. Feb 2006, 21:22
Hallo , ..habe nurso meine Bedenken , wie lange so ein 2 Wegerich " neutral " spielt ! 38 Hz bei - 3 dB , schöne Versprechen die im Wiedergabe - Modus am Hörplatz zerplatzen !!!Papier ist geduldig , und selbsternannte Testhörer auch . Das Aussehen des Speakers zielt auf Vintage - History , was dem Gros der Hifi - Liebhaber entgegenkommt ( schliesse mich hier nicht aus ) . Die optimierte Chassis - Anordnung auf der Front unterstreicht ihre Bemühungen zur Monitor - Klasse zu zählen . Wer zur Monitor - Klasse aufsteigen möchte , sollte dann auch die " Hosen " runterlassen ! - Fakten auf den Tisch und Werbe - Kauderwelsch in der Schublade lassen .
Röhrenfreak
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Feb 2006, 19:50
Hallo Leute !

Habe mir heute mit einem Arbeitskollegen ( Freeeedi, genannt das "Ohr" ) die Argenta`s bei einem Händler in Wiesbaden angehört.

Zunächst standen die Agentas lediglich in einem Vorraum zw. großen " Koffern" ( TA`s ), so daß sie optisch kaum aufgefallen sind. Beim Betrachten des rein "Äußerlichen" war die Erwartungshaltung zunächst stark gesunken, da man einem Lautsprecher in diesem Format den angedichteten Tugenden von der Zeitschrift Audio irgendwie keinen Glauben schenken möchte.

Selbst die Lautsprecherchasis geben vom reinen Betrachten her keinen sofort auffälligen Anlaß, welcher im Inneren eines Menschen das Erstaunen hervorrufen könnte, daß es sich hierbei zwingend um etwas über weit überdurchschnittliches Handeln dürfte.

Mit dem Gedanken " Hoffentlich war der weite Weg nicht völlig umsonst " wurden die kleinen Teile in den nahezu quadratischen Hörraum verbracht, wo zunächst die sehr hohe Decke ( Altbau ) auffiel.

Anschließend wurde die Speaker in einem seitlichen Abstand von ca. 3-4 Meter nahezu mittig im Hörraum auf Ständer gestellt und lediglich leicht angewinkelt. Der Abstand zur rückwärtigen Wand betrug ca. 2,50 Meter.

Als Zuspielmaterial diente ein SACD - Spieler sowie eine Vor- und Endstufe von Accuphase ( fragt micht jetzt nicht nach den genauen Bezeichnungen... ).

Zunächst habe ich die Scheibe Radar Love von Golden Earing reingelegt, Freeedi " Das Ohr " hatte schon etwas unmotiviert im Sofa gehangen.

Irgendwie habe ich mir zunächst gedacht, jetzt wirste gleich paar dröhnige Bässe und zischelnde Höhen hören, was mir beim Abspielen dieses Liedes schon bei vielen anderen Anlagen aufgefallen ist.

Nach den ersten paar Takten schauten wir uns jedoch schon völlig ungläubig an..., wobei noch keiner daran dachte, überhaupt nur ein Wort hierüber zu äußern !

Die Stimme des Sängers löste sich leibhaftig von den Lautsprechern und stand wie körperlich gemeiselt im Raum, die E-Gitarre hatte eine extrem saubere Durchsetzungskraft und beim Einsetzen des Schlagzeuges wurde ein Differenzierung im Tieftonbereich vernommen, die ohne jegliches Dröhnen oder verschwaschenem / überlagertem Gebrummel erfolgte.

Selbst die zarten Anschläge auf dem Trommelteller waren glockenklar, eine Durchhörbarkeit vom "Feinsten", ohne jegliche künstliche Härte, jedoch durchgezeichnet bis zum letzten Ausschwingen.

Wir hörten das Lied bis zum Ende durch, nur Heidi Klum hätte uns noch ablenken können.

Anschließend hörten wir noch zahlreiche Musikstücke verschiedenster Art ( Klassik ausgenommen ), auch Live- Aufnahmen wie z.B. "One Night only" von den Bee Gees.
Hier öffnete sich ein zum "Greifen naher Raum", selbst die links/rechts und aus der tiefe stammenden Geräusche der Zuschauer wurden wie selbstverständlich dargestellt und waren ohne einen Ansatz von Konzentration deutlich heraushörbar.

Irgendwie wollten und konnten wir noch immer nicht verbal auf die Argenta`s eingehen.

Durchgehend Staunen pur..., was nicht zu "Enden" scheinen wollte... !

Mit gesunkener Erwartungshaltung den Hörraum betreten und dann solch ein Erlebnis, einfach schwer in Worte zu fassen.

Diese Selbstverständlichkeit der Darstellung, die ohne jede erkennbare "Anstrengung " vermittelt wurde, daß ständige Treffen / Aufzeigen der richtigen Klangfarben und die maßlos erscheinende Offenheit im räumlichen Klangbild erzeugen eine Begeisterung, die wirklich nur schwer zu beschreiben sein dürfte.

Allein die Stimmenwiedergabe ist so phänomenal, daß sie sogar jeden von mir bisher geörten Centerlautsprecher im Heimkinobereich in den Schatten stellt.

Auch spielen die Argenta`s bis in einen extrem starken und ausgeprägten Lautstärkebereich nahezu unkomprimiert hinein, daß man es kaum für möglich hält, schon gar nicht unter Berücksichtigung der vorhandenen Volumengröße.

Wer hier bis in diesen Bereich hinein auf hörbare Verzerrungen wartet, wartet vergebens... !

Wenn man diesem Lautsprecher überhaupt eine kleine Schwäche andichten will, kann man ihn nur im Tiefbaßbereich ausfindig machen, was bei der Treibergröße und dem Gehäusevolumen auch nicht verwunderlich ist.

Nach dem ich und selbst " Freeeedi - Das Ohr " die Lautsprecher selbst gehört haben, kann ich nur sagen, daß selbst die Worte des Chefredakteurs der Audio zu wenig Aussagekraft beinhalten... !

Somit Glückwunsch an Sonics, selbst für den doppelten Preis wäre dieser Lautsprecher noch sein Geld LOCKER Wert !

Gruss

Röhrenfreak
_axel_
Inventar
#37 erstellt: 21. Feb 2006, 20:12
Hallo Röhrenfreak,
und? Gekauft?

Nebenbei: Dieser Nickname und dann läßt Du Dir die Dinger nicht an Röhren vorführen ...

Gruß
Röhrenfreak
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 21. Feb 2006, 20:38
Hallo Axel !

Das wird wohl die nächsten Tage passieren...

Bin nur noch am überlegen, ob ich nicht noch eine 3. Box als Centerlautsprecher ordern werde, damit ich vorne eine "einheitliche Front" besitze ( hoffentlich werden die Argenta`s auch einzeln ausgeliefert ??? ).

Derzeit habe ich noch den großen JBL XTI Center ( ehemals 570 Euro Teil )in Betrieb, den ich dann natürlich noch verkaufen müßte ( maximal 60 Std. gelaufen ).

Beim Ordern von einem Paar weiß ich natürlich noch nicht, ob sich der JBL Center vernünftig zu den Argenta`s integrieren läßt.

Mit 3 Argenta`s wäre ich natürlich auf der sicheren Seite... !

Laut Aussage des Händler beträgt die Lieferzeit der Argenta`s mittlerweile 2-3 Wochen, da die Nachfrage deutlich angestiegen ist.

Die Argenta`s habe ich ins Auge gefaßt, um meine Heimkinoanlage hoffentlich deutlich aufwerten zu können, da sie mir auch vom zu stellendem Platzbedarf her sehr entgegen kommen ( die Lautsprecher dürfen nicht höher als max. 65cm sein... ).

Betreiben müßte ich sie derzeit noch mit einem Denon 2105, der klanglich gesehen hoffentlich in Lage ist, die Qualitäten der Argenta`s noch halbwegs zu offenbaren... !

Somit fällt natürlich auch die Verwendung eines Röhrenverstärkers weg, die für mich klanglich gesehen noch immer das Maß aller Dinge sind.

Eventl. könnte ich mich noch dazu breitschlagen, auf einen Denon 3805 aufzurüsten, welcher derzeit als Auslaufmodell schon für 877.00 Euro zu bekommen ist ( ursprünglicher NP 1350.00 Euro ).

Gruss

Röhrenfreak
Everon
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 22. Feb 2006, 00:46
Schöner Bericht, Röhrenfreak. Danke
BassTrombone
Inventar
#40 erstellt: 22. Feb 2006, 09:03
der Bericht über den LS an der Accuphase Kombie hört sich ja echt gut.....aber wer hat schon ne so hochwertige Accuphase Kombie zuhause ? Wäre es nicht auch interessant gewesen, den LS mal mit "normaler" Elektronik zu hören (z.b ne NAD Kette), die auch ca. auf dem Preisniveau der LS ist ? Ein SACD Accu liegt ja so bei 10.000 und ne vor-end Kombie aus gleichem Hause wird wohl noch teurer sein...könnte es sein...das der Hörtest deshalb etwas unrealitisch war ? War es nicht vielmer die Accuphase kette auf die die klanglichen Bechreibungen passen ? Aber vielleicht bestätigt er ja auch die Hifi Philosophie, dass die LS nur das wieder können was vorne reingepumpt wird ?? und wenn die LS die Accu Vorzüge wiedergeben können, wäre das ja auch schon mal ne gute Aussage !!

Nebenbei...was kosten eigentlich die Schätzchen ??


[Beitrag von BassTrombone am 22. Feb 2006, 09:05 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#41 erstellt: 22. Feb 2006, 09:40
Ich möchte nochmal meine Frage wiederholen:

Ein reflexter 2-Wegerich, wie es ihn Unzählige gibt. Offenbar neutral abgestimmt, schön (so weit wie es das Konzept zulässt).
Und wo bitte soll jetzt der Grund für den Enthusiasmus sein?
Hüb'
Inventar
#42 erstellt: 22. Feb 2006, 09:49
Hallo Martin!

Das Konzept ist - zugegeben - weitgehend unspektakulär.
Und wenn der Preis (1.200,- Euro/Paar) im Rahmen bleibt und der Lautsprecher gefällt, warum darf man dann nicht ein bißchen begeistert sein? Immerhin kauft man mit einer Sonics auch ein gutes Stück Individualität. Optisch gefällt sie mir auch sehr gut. Dazu eine schöne Kombi aus Amp und CDP und fertig ist eine audiophile Traumkombination zu einem noch bezahlbaren Preis.
Auch ein Weg, den man gehen kann.
Das wir beide für gleiches Geld andere Pfaden beschreiten würden steht doch auf einem ganz anderen Blatt...

Lieben Gruß

Hüb'
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 22. Feb 2006, 11:04
Der Grund für den Enthusiasmus scheint mir zu sein, dass sich da ein Entwickler schlicht traut, einen offensichtlich durch und durch einfach nur solide entwickelten Lautsprecher Anzubieten - mit all den Nachteilen für die Optik, bzw. das, was man heutzutage für die Optik als wichtig erachtet. Man findet in diesem Lautsprecher viele Details dessen, was manch - hier oft angefeindeter - "Technikorientierter" schon lang als Merkmale für einen guten Lautsprecher predigt. Und siehe da, wenn die Publicity stimmt, scheint das Ergebnis sehr überzeugend zu sein.

Ein Hochtöner mit Seidenkalotte aus Serienfertigung, die geringe Toleranzen garantiert. Ein solides TMT-Chassis. Versetzte Hochtöner. Eine relativ tiefe Trennfrequenz. Eine Frequenzweiche mit variabler Flankensteilheit der Filter. Niedrige Verzerrungswerte. Ein stabil gebautes Gehäuse. Ein relativ breites Gehäuse, was sich positiv auf den Baffle-Step auswirken dürfte. Ein möglichst ausgewogener, "linearer" Frequenzgang.
Man könnte ja fast meinen, hier wird ein Lautsprecher von Nubert beschrieben.

Was mir bei Sonics leider etwas suspekt ist, ist die Abhandlung über Die klangliche Bedeutung von Lautsprecherkabeln. Wenn man für so eine "Messung" zwei Jahr "Forschung" benötigt, scheint das nicht unbedingt für die Kompetenz des Entwicklers zu sprechen. Eine Diskussion dazu gab es auch mal hier im Hifi-Forum: "Kabelklang gemessen" - leicht zu entlarven!.
Das hat aber natürlich nichts mit der offensichtlich solide konstruierten Kompaktbox zu tun!
Haltepunkt
Inventar
#44 erstellt: 22. Feb 2006, 13:43
@Hüb', <Christoph>

Nichts gegen Begeisterung. Aber Enthusiasmus
Wie Ihr schon schriebt, das Ding kann im Rahmen des Konzepts ganz vernünftig realisiert sein, womit man schon ordentlich Musik hören könnte.
Für den Preis würde ich allerdings keine überstehenden silberfarbenen Scharaubenköpfe in schwarzen Chassisflanschen akzeptieren. Sieht wie der Erstversuch eines Anfängerwastels aus

Der J.Pfeiffer hat ja bekanntlich ein Rad ab - gegessen. Dass im Forum aber auch noch jemand sich diesen Nichtigkeiten in epischer Breite hingibt...


[Beitrag von Haltepunkt am 22. Feb 2006, 13:44 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#45 erstellt: 22. Feb 2006, 13:56

Haltepunkt schrieb:
Für den Preis würde ich allerdings keine überstehenden silberfarbenen Scharaubenköpfe in schwarzen Chassisflanschen akzeptieren. Sieht wie der Erstversuch eines Anfängerwastels aus :cut

Also mir gefällt die Optik.
Aber ich mag ja auch meine K+H :D.

Und "Nichtigkeit" finde ich ehrlich gesagt etwas too much, für einen halbwegs solide konstruierten High-End-LS zu einem halbwegs bezahlbaren Preis.

Zu JP äußere ich mich lieber nicht. Geht sonst schnell ins Beleidigende...

Grüße

Hüb'
mnicolay
Inventar
#46 erstellt: 22. Feb 2006, 13:59

<Christoph> schrieb:
Der Grund für den Enthusiasmus scheint mir zu sein, dass sich da ein Entwickler schlicht traut, einen offensichtlich durch und durch einfach nur solide entwickelten Lautsprecher Anzubieten ...

...und was traut sich dann der Rest der Branche? Wenn bereits das "Solide, Bodenständige" als Besonderheit gefeiert wird möchte ich mir gar nicht vorstellen, wie die üblichen "Kreativ"-Lösungen klingen...
Gruß
Markus
Haltepunkt
Inventar
#47 erstellt: 22. Feb 2006, 14:22
@Hüb`

Mit 'Nichtigkeiten in epischer Breite' meinte ich den Bericht hier, analog zum Pfeiffer'schen Schreibdrüsenfieber
Hüb'
Inventar
#48 erstellt: 22. Feb 2006, 14:48

Haltepunkt schrieb:
@Hüb`

Mit 'Nichtigkeiten in epischer Breite' meinte ich den Bericht hier, analog zum Pfeiffer'schen Schreibdrüsenfieber ;)

Alles klar. Mißverständnis.
Röhrenfreak
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 22. Feb 2006, 16:38

Und wo bitte soll jetzt der Grund für den Enthusiasmus sein?


Hingehen, anhören und dann beurteilen...

Gruss

Röhrenfreak
bronk
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 24. Feb 2006, 18:38
Ich habe die Sonics auch schon gehört. Für den Preis sind die wirklich gut. Allerdings habe ich mich für einen anderen kompakten Lautsprecher entschieden, der zwar 500,- Euro teurer aber für mich einfach wesentlich besser und kompletter ist. Vom Design her ganz zu schweigen.
Nachdem ich mehrere Kompakte probegehört habe Dynaudio, Sonics, Focal,B&W, Revel,Tannoy, bin ich durch einen Freund auf die kompakten Lautsprecher Aliante Moda gekommen. Er hat sich die Aliante One gekauft. Als ich die bei ihm gehört habe bin ich neugierig geworden und habe mir einen Hörtermin geben lassen. Man das klang ja noch besser als bei meinem Kumpel zuhause. Selbst die günstigere Kompakte spielte so natürlich und dynamisch das war einfach klasse.
Die Stimmen klangen so "echt" und die Abbildung war total präzise aber je nach CD unterschiedlich groß. Im Bass gingen die richtig tief runter, da dröhnte nichts.
Also ich habe den Kauf bis heute nicht bereut. Die spielen einfach für meinen Geschmack deutlich besser als die anderen und das Aussehen ist einfach klasse.

Gruß

Bronk
Röhrenfreak
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 24. Feb 2006, 19:48
Hallo Bronk !

Kannst Du mich aus "Neugierde" mal über diese Lautsprecher aufklären ( Bilder / Webseite usw. ? ), leider sagen sie mir überhaupt nichts... !

Hast Du Deine Lautsprecher mal im Surroundbetrieb gehört ?

Wenn ja - wie war das Ergebnis ???

Gruss

Röhrenfreak
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonics by Joachim Gerhard (Argenta) u.a.
dibei1 am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  71 Beiträge
Sonics Argenta (Brauche einen Rat)
Barry12/ am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  2 Beiträge
Sonics Argenta gegen Dynaudio Focus 140
schackchen am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  18 Beiträge
Sonics Argenta oder Arkadia mit Marantz 2235?
malsomalso am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  2 Beiträge
Audio 3/06 Kompakt-LS Test
whatawaster am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  26 Beiträge
Frage zu AUDIO 6 /06
pablo22 am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  9 Beiträge
Thread für Sonics-Liebhaber/Besitzer
J.Star am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  1822 Beiträge
Audio 5/06 Super-Hörkurs-CD
Haltepunkt am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  35 Beiträge
Magnat monitor 220/ Audio test 7/06
highfreek am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  2 Beiträge
Sonics AS-227: Wer kennt diese Boxen ?
jacons am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Mission
  • Spendor
  • Bowers&Wilkins
  • SEG
  • Naim Audio
  • Polk Audio
  • HP

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.289