Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo

+A -A
Autor
Beitrag
headache
Neuling
#1 erstellt: 24. Okt 2003, 09:12
Hi Leute,

kann mir einer von euch verraten, ob die Canton RC-L Boxen klanglich gut zu meiner Armada von Canton Ergo CM-500 (4 Stück, 1 Center und 3 Rear/Surround) passen würden?

Ich hab momentan noch zwei Uralt-Standboxen vorne und mir gefällt der Klang nicht - im Zusammenspiel mit dem Center kommt nix harmonisches zustande. Gerade Filme klingen alles andere als knackig. Am Verstärker wird's nicht liegen, der ist neu und fett :-)

Da die Ergo RC-L momentan günstig zu haben sind, würd' mich interessieren, ob die gut zu meinen CM-500'ern passen würden oder ob es doch ein "neues" Ergo Modell (RC-A, 1200, 900 ..) sein muss damit es klanglich "passt".

Danke in Vorraus

-headache
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Okt 2003, 09:34
Hi,

es gibt einige die diese Kombi haben und es für sehr harmonisch betrachten, ich kann das nicht ganz nachvollziehen.

Für mich wäre es erst harmonisch wenn ich die RCL gegen eine kleinere "austauschen" könnte.

Grade bei dem Volumen würde ich dann im Centerbereich es mal mit einem Center-Sub probieren! Hilft oftmals sehr viel die Volumenunterschiede auszugleichen bzw. anzugleichen. (Ist aber immer noch ein Kompromiss!)

Markus
headache
Neuling
#3 erstellt: 24. Okt 2003, 11:53
Hmm.. sonst noch jemand da, der das Setup kennt? :-)

Am Ende werd' ich's mal ausprobieren. Bekam nur grad von Canton die folgende Mail:

...jedoch lässt sich die RC-Unit an fast allen modernen Surround-Receivern nicht anschliessen (mangels auftrennbarer Frontkanäle).

Ist dem so? Auch mit Tape Ausgang nicht?

Grummelgrummelistdasschonwiederkompliziertgrummelgrummel

-headache
wojmig
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Dez 2003, 16:51
Hi Headache!

Frage: könntest Du mir vielleicht das was Dir Canton da so gemailt hat zuschicken(wojtek@migda.de)? Denn ich denke über die RC-L auch nach und wollte wissen wie man die anschliessen muß?
Ich will die nämlich genauso wie Du als Front und als Rear und Center wollte ich die Canton AV950 einsetzen!

Gruß

Wojtek

P.S.:Wojtek ist mein Vorname und ich zähle zur männlichen Gattung!
Thiuda
Inventar
#5 erstellt: 07. Dez 2003, 19:19
Hi headache & wojmig,

wie Ihr in meinem Profil sehen könnt betreibe ich das was Ihr euch hohlen wollt.

Als Front-LS, betreibe ich zwei RC-L´s.
Als Center die CM 500 DC.
Und als Rear die 300DC.


Alle spielen wunderbar harmonisch zusammen. Gerade die CM 500 DC passen gut zu den RC-L´s, die 400 währe kritischer.


Das anschließen an den Receiver ist garkein Problem, die RC-L lässt sich ausnahmslos an JEDEN RECEIVER ANSCHLIEßEN.

Im Optimalen Fall hat der Receiver ein PreOut/MainIn, so lässt sich die Blackbox selbst in (Digitalem) Surround nutzen. Leider haben dies nur wenige und fast außschließlich teurere Geräte.

Nicht ganz so Optimal ist der Tape Monitor, hier lässt sich die Blackbox nur im Analogen betrieb nutzen, also in Pro Logik und Stereo. Ist aber nicht so schlimm, da im Surround Bereich die fehlende Blackbox so gut wie nicht aufallen wird, nur im Musikbereich fällt diese wirklich ins Gewicht! Diese Anschlußmöglichkeit bieten schon mehrere Receiver.

Falls euer Receiver weder über PreOut/MainIn noch über einen Tapemonitor verfügen sollte, ist das kein Grund zum verzweifeln (bzw. die RC-L nicht zu nehmen), da sich die Blackbox problemlos zwischen CD-Player/DVD-Player und Receiver einschleifen lässt und Ihr somit eure Musik mit Blackbox genießen könnt.


Und selbst ohne Blackbox ist die RC-L für Ihren aktuellen Preis einfach nur genial!!!
nhs
Stammgast
#6 erstellt: 08. Dez 2003, 00:14

Hi headache & wojmig,

wie Ihr in meinem Profil sehen könnt betreibe ich das was Ihr euch hohlen wollt.

Als Front-LS, betreibe ich zwei RC-L´s.
Als Center die CM 500 DC.
Und als Rear die 300DC.


Hallo Draic-Kin,
da du den CM 500 DC als Center-LS hast, kannst du mir sagen, ob der Ergo CM 500 Bassreflex-Öffnung hinten hat. Wenn ja, ist es kritisch wenn ich hinten nur ca 2 bis 3 cm Platz für die Öffnung habe.

Danke !
nhs


[Beitrag von nhs am 08. Dez 2003, 00:15 bearbeitet]
Thiuda
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2003, 20:26
Ja, bei der 500 DC ist die Bassreflexöffnung hinten!
Uwe2
Stammgast
#8 erstellt: 11. Dez 2003, 16:34
Ich habe selbst ein Päärchen RC-L. Die Entzerrer Box ist zwischen Main-Out und Pre-In eingeschleift (Yamaha DSP-A1) und genau da gehört sie auch hin - da hat der Canton Support schon Recht. Wenn es nicht anderst geht, dann kann man zur Not die Tapeschleife nutzen, aber nur für Stereo Anwendungen: Im Surround Betrieb werden sonst auch die Frequenzgänge von Center und Rear Speaker beeinflußt - in diesem Fall verzerrt!
Es gibt leider nur sehr wenige moderne Receiver/Verstärker, bei denen man Vor- und Endstufe auftrennen kann

Ein Betrieb der RC-L ohne den Entzerrer macht keinen Sinn, denn der Tiefbass ist dann praktisch nicht mehr vorhanden. Und genau dieser ist doch die Stärke dieser Lautsprecher! Dann lieber eine Ergo 92/900/902 DC kaufen.

Wenn ich mich nicht täusche, dann hat der CM 500 Alu-Membranen für den Mittel-Tieftöner. Die RC-L hat Kunststoffmembranen im Mitteltonbereich. Also schon von daher dürften die Lautsprecher nicht perfekt zusammenpassen.

Also entweder RC-A + CM500 oder RC-L mit CM52 oder Ergo 900 + Nubert AW1000. Naja, ein AW1000 kann eigentlich nie schaden


[Beitrag von Uwe2 am 11. Dez 2003, 16:36 bearbeitet]
Thiuda
Inventar
#9 erstellt: 12. Dez 2003, 00:19

Ein Betrieb der RC-L ohne den Entzerrer macht keinen Sinn, denn der Tiefbass ist dann praktisch nicht mehr vorhanden. Und genau dieser ist doch die Stärke dieser Lautsprecher! Dann lieber eine Ergo 92/900/902 DC kaufen.


Totaler Schwachsinn!!!!

Wenn du mal die technischen Werte von der RC-L mit der Ergo 92/900/902 DC vergleichen würdest, würdest du sehen, das die RC-L nicht nur größer ist, sondern auch mehr Membranfläche hat.

Auch ohne Blackbox hat die RC-L immer noch mehr Tiefbass als eine Ergo 92/900/902 DC (Hab sie im Vergleich gehört) !!!

Nebenbei bemerkt ist die Blackbox nicht nur ein simpler Entzerrer... Sie ist hauptsächlich da um den Frequenzgang linear zu gestallten und das Klangbild auf den Raum anzupassen.

Natürlich hat sie mehr Tiefbass wenn du den Bassregler der Blackbox auf +2 drehst, das ist aber nicht der Sinn der Sache.


Nebenbei bemerkt, macht sich die Blackbox hauptsächlich im Stereo Modus (Oder bei Mehrkanalmusik) bemerkbar, und im Stereo Modus ist es ohne weiteres möglich sie an ausnahmslos alle Receiver anzuschließen. (Bei Mehrkanalmusik leider nur an Verstärker mit PreOut/MainIn).

Bei Filmen macht sie sich jedoch kaum bemerkbar!!! Und das Bassfundament in Filmen sollte sowieso ein anständiger AktivSub liefern, da reicht auch keine Ergo 1200!!!
An dem Sub kommst du so oder so nicht vorbei!


Das die CM 500 nicht zur RC-L passt, kann ich nicht ganz nachvollziehen, ich betreibe wie gesagt zwei RC-L´s mit dem cm500 als Center und die harmonieren tadellos!!!


[Beitrag von Thiuda am 12. Dez 2003, 00:20 bearbeitet]
Uwe2
Stammgast
#10 erstellt: 12. Dez 2003, 09:06
Mir wurde per PM mitgeteilt, daß die RC-Ls inzwischen wohl Alu-Membranen (Mitteltöner) haben.

Ich bin mir 100% sicher, daß *meine* RC-Ls Kunststoffmembranen haben. Ich habe die Lautsprecher etwa 1998 gekauft, also direkt als sie auf den Markt kamen. Damals gab es noch keine Alumembranen von Canton.

Es ist also durchaus möglich, daß die zur Zeit verkauften Versionen den Mitteltöner der RC-A enthalten.
Uwe2
Stammgast
#11 erstellt: 12. Dez 2003, 10:07
So, und nun zu Dir mein lieber Schreihals Draic-Kin:


Nebenbei bemerkt ist die Blackbox nicht nur ein simpler Entzerrer... Sie ist hauptsächlich da um den Frequenzgang linear zu gestallten und das Klangbild auf den Raum anzupassen.


Wie wird denn wohl der Frequenzgang linear gestaltet? Die Blackbox verzerrt den Frequenzgang spiegelbildlich zum Frequenzgang des Lautsprechers. Also da, wo der Frequenzgang des Lautsprechers abfällt wird mehr Saft gegeben, da wo er Überhöhungen hat wird die Leistung zurückgenommen. Dies soll das Canton Kästchen im Gegensatz zu den passiven Elementen in Lautsprecher-Frequenzweichen oder dem Bassregler am Verstärker ohne Phasendrehungen schaffen. Das Ergebnis: Durch die Vorverzerrung wird der Frequenzgang des Lautsprechers linearisiert, sprich entzerrt.

"RC" wurde damals von Canton als Room Correction vermarktet. Es soll keiner glauben, daß man mit zwei Reglern einen Lautsprecher an einen Raum anpassen kann. Das gelingt vielleicht schon eher mit dem Behringer DEQ2496 + Meßmikrophon: Mit schmalbandigen parametrischen Filtern kann man Raummoden im Bassbereich entschärfen (bei mir 34Hz, 68Hz) und mit dem graphischen EQ ist es möglich den Mittel-/Hochtonbereich zu linearisieren. Die Einmeßautomatik funktioniert dabei gar nicht so schlecht, nur im Baßbereich muß mal selbst Hand anlegen (EFT).


Natürlich hat sie mehr Tiefbass wenn du den Bassregler der Blackbox auf +2 drehst, das ist aber nicht der Sinn der Sache.


Auch wenn der Regler auf 0 steht wird der Frequenzgang entzerrt. Auf folgender Seite habe ich mal ein Bild des RC-L Frequenzgangs aus der stereoplay gepostet:
http://212.105.197.43/vbportal/forums/showthread.php?s=&threadid=17338&perpage=15&highlight=Canton%20RCL%20Stereoplay&pagenumber=3
Um das Bild zu sehen muß man aber (glaube ich) angemeldet sein.


Bei Filmen macht sie sich jedoch kaum bemerkbar!!!


Ich traue Dir schon zu, daß Du vom Bassmanagement der Verstärker/Receiver noch nie etwas gehört hast. Wenn Du die Bässe auf die Mains umleitest, dann brauchst Du bei den RC-Ls keinen Sub. Es sei denn, Du hast einen Sub, der nicht nur laut Herstellerangabe tiefer als 30Hz runter geht.
Bei 35Hz hat die RC-L ein Peak und unter 30Hz ist dann durch das sehr steilflankige Filter 8er Ordnung absolut nichts mehr los.

Ich glaube Canton hat die RC-L unter anderem deshalb vom Markt genommen, weil zu viele Leute nicht verstanden haben wie man diese Lautsprecher korrekt ansteuert - natürlich auch mangels entsprechender Verstärker.


[Beitrag von Uwe2 am 12. Dez 2003, 10:22 bearbeitet]
Thiuda
Inventar
#12 erstellt: 12. Dez 2003, 16:48
1. Ist mir klar, was Entzerrung ist, aber der Sinn der Blackbox ist nicht das Signal so zu "entzerren" das der Frequenzgang näherungsweise linear wird, sondern ihn so zu entzerren, oder besser gesagt VERZERREN, das er zur Raumakkustik passt.

Das heißt, hat man im Bass Mängel oder Dröhnen oder zu starke/schwache höhen, egal aus welchen gründen, lässt sich dies mit der Blackbox (meißt leider nur teilweise) korrigieren, so kann es sein das ein unlinearer Frequenzgang um einiges besser klingt!
Es gibt sogar Fälle, in denen die RC-L ohne Blackbox besser kling und man mit der Blackbox einfach kein besseres Ergebniss erzielen lässt.



Nochmals zu den Filmen!!!

Der aktive Sub. lässt sich niemals durch passive LS ersetzen, da kann man soviel im Bassmanagement einstellen wie man will ( Von dem ich übrigens weiß was es ist, aber trotzdem Danke )!!!! Der Pegelabfall in den unteren Frequenzen ist einfach zu drastisch.

Selbst die Besitzer einer teilaktiven RC-A verzichten nicht auf einen guten aktiven Sub.


[Beitrag von Thiuda am 12. Dez 2003, 17:02 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#13 erstellt: 12. Dez 2003, 17:52
Hallo

"Selbst die Besitzer einer teilaktiven RC-A verzichten nicht auf einen guten aktiven Sub."

Stimmt - nutzen die RC-A idR aber als weitern LFE

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo RC-L, Ergo RC-A, Ergo 1002???
ebbe22 am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  16 Beiträge
Erfahrungen mit Canton Ergo RC L
RvMgermany am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  2 Beiträge
Canton Ergo RC- L
Jörg_Paul_B am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  15 Beiträge
canton ergo rc-l
Hannibalor am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  10 Beiträge
Canton Ergo RC-L rauschen
hanfhaus am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  8 Beiträge
Canton Ergo SC-L
master-psi am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  8 Beiträge
Canton Ergo RC-L freistehend?
punk_rocker am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  4 Beiträge
Beratung Canton Ergo RC-L
Stereogigant am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  15 Beiträge
Canton ergo Rc-l Rc-a Rc-s?
Schauriger am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  38 Beiträge
Onkyo TX-SR 604 und Canton Ergo 902 / RC-L
no-fear am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedSirCastrum
  • Gesamtzahl an Themen1.345.436
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.430