Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie läuft das mit den Widerständen (OHM)?

+A -A
Autor
Beitrag
thorstenpfister
Neuling
#1 erstellt: 24. Feb 2008, 19:29
Hallo,

bin neu hier und suche seit längerer Zeit nach einer Antwort auf diverse Fragen:

erst mal zu meiner Technik:

Verstärker für Wohnzimmer Hifi von Technics mit 2 Kanälen (A und B)dazu einPaar Heco "s mit 4 Ohm und einen aktiven Subwoofer auch von Heco.

Frage: ist es egal ob ich den sub an den gleichen Kanal anschliesse wie die hecos weil der sich eh nur das signal abgreift?? momentan läuft der sub auf b und ich schalte dazu wenn ich lust auf bässe hab.

verändert ein aktiver sub den wiederstand??

hab nämlich schon mal meine endstufe geschrottet, weil ich 1 8er und ein 4er OHM Paar angeschlossen hab.

2te Frage: in unserem neuen Haus befinden sich jede meneg lautsprecher in der decke und auf der terrasse.
diese mag ich mit einem switch je nach bedarf zu und abschalten, wie kann ich rausfinden ob der verstärker das packt oder ned, muss ich in reihe oder parallel schalten usw???


würde mich über antworten sehr freuen


rudi
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2008, 20:32
Hallo thorstenpfister ... und Willkommen im Forum !

8 Ohm und 4 Ohm parallel ergibt 2,67 Ohm - und damit zu wenig für viele Verstärker.

In Reihenschaltng ergit das 12 Ohm, aber der Klang verändert sich negativ.

Hier mal die Grundlagen :

http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Gruß
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 25. Feb 2008, 06:51

und der aktive sub?? beeinflusst der die impedanz??
Nein. Denn er hat eine sehr hohe Eingangsimpedanz und wird am Pre-Out eines Verstärkersangeschlossen oder über einen Spannungsteiler.

wie meine 4 decken lautsprecher (30 watt) anschliessen?
Welche Imprdanz haben die ?

was passiert wenn alles gleichzeitig läuft, das heisst der sub (aktiv und alle decken lautsprecher über die umschaltbox(drei paare a 4 ohm) dann kann ich losziehen und neuen verstärker kaufen?
ja

ist es wurscht wie laut man macht?? bei zuwenig ohm immer schlecht??
ja

...weil ja a und b keine unterschiedlichen endstufen sind sondern links und rechts???
doch : eine rechte und eine linke Endstufe eben

warum sind 4 und 8 ohm parallel 2, 67 ohm?

In einer Reihenschaltung addieren sich die Widerstände ( 8 + 4 = 12 )

In einer Parallelschaltung addieren sich die Kehrwerte der Widerstände
( 1/8 + 1/4 = 3/8 und davon der Kehrwert ist 8/3 also 2,666666666 Ohm )

daher : 8 + 4 + 4 Ohm parallel = 1/8 + 1/4 + 1/4 = 5/8 davon der Kehrwert ist 8/5 also 1,6 Ohm

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohm
Hinzi am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  4 Beiträge
Ohm Frage
telex am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  5 Beiträge
Impedanz 4 Ohm
Branco am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher zu Hause probehören: wie läuft das ab?
Costanza am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  9 Beiträge
WIeviel Ohm?
Pampersjoe am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  2 Beiträge
Boxen mit 8 Ohm lauter als boxen mit 4 ohm?
sweer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
Vulkan läuft endlich !!!!!!!!!
orpheus63 am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  2 Beiträge
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
Anpassung Speaker 4 Ohm, Amplifier 8 Ohm, wie?
gdw am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  4 Beiträge
2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm in Reihe
haraldt am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedfriedrichlaut
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.716