Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte

ESS AMT

+A -A
Autor
Beitrag
Gerdo
Inventar
#101 erstellt: 04. Feb 2013, 18:51
Ja,aber die haben eben nicht den großen AMT!
Was hast Du für die Teile noch bezahlt?

Letztens ging bei ebay auch wieder eine sehr günstige und top erhaltene ESS raus.
Diese kannte ich zuvor auch noch nicht,mit dem kleineren AMT und diesen nicht als Dipol ausgeführt und 2x20cm Chassis.In den Mitten sicher noch besser!

Für knapp über 300Euro war das auch ein echtes Schnäppchen!

Aber wenn ich die Wahl hätte...immer nur den größten AMT als Dipol!
Das ist das Herz der ESS,der es von jedem anderen LS in Sachen Dynamik unverkennbar unterscheidet!
Gerdo
Inventar
#102 erstellt: 04. Feb 2013, 19:05
Das Angebot meinte ich:

http://www.ebay.de/i...l2557&orig_cvip=true

kleiner AMT+2x20cm top erhalten für top Preis!
rogerjulien
Stammgast
#103 erstellt: 04. Feb 2013, 21:54
Ich tippe mal auf zwei 25er mit dem AMT II.
Der Preis für die LS ist aber allemal gut.
Siamac
Inventar
#104 erstellt: 04. Feb 2013, 22:32

Gerdo (Beitrag #101) schrieb:
Ja,aber die haben eben nicht den großen AMT!
......
Aber wenn ich die Wahl hätte...immer nur den größten AMT als Dipol!
Das ist das Herz der ESS,der es von jedem anderen LS in Sachen Dynamik unverkennbar unterscheidet!


Ich behaupte einfach, wie auch andere Tempest Classic Besitzer, daß meine Dipol AMT, dem "größeren" klanglich in nichts nachstehen.

Mit den einfachen, eingelassenen "normalen" Bändchen aus der gezeigten Auktion sind die Dipole ja nicht zu vergleichen, oder?

Gerdo
Inventar
#105 erstellt: 04. Feb 2013, 22:46
Richtig!

Aber kleiner sind sie trotzdem,als der große AMT1!
Siamac
Inventar
#106 erstellt: 04. Feb 2013, 22:47

Siamac (Beitrag #59) schrieb:
Hello,

If memory serves, the Tempest Classic looked just like the AMT1, but with a different tweeter. It used what they called the Concept tweeter.......The AMT1 or Great Heil was always their top of the line tweeter, but I have a pair of these as well and they sound amost exactly the same. Technically, the element on the Concept tweeter was a little shorter and wider than the AMT1 element (4 11/16" x 1 3/4" vs. 5 9/16" x 1 9/16") and the Concept used 1 pair of magnets where the AMT1 used 2 pair. Technically, the AMT1 should have a lower FS, a higher efficiency and roll off on the top end a little more than the Concept. Although I've never measured my Concept tweets, they really sound pretty much the same as the AMT1s. I do have a AMT1B vintage set of tweeters, and a new set I bought from ESS last year; they measure (and sound) almost exactly the same.
Siamac
Inventar
#107 erstellt: 04. Feb 2013, 22:51
Größer oder kleiner, finde ich in dem Fall nicht so wichtig. Ich denke eher, das ESS die AMT´s bei den Tempest Classic einfach in ein anderes Gehäuse / Design stecken mußte, und einen niedrigren Preis zurechtfertigen. Bzw, den höhren Preis der dann folgenden AMT 1c.

Wie bei Mercedes E500 und S500


[Beitrag von Siamac am 04. Feb 2013, 22:53 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#108 erstellt: 04. Feb 2013, 23:06
Hier die Ersatzmembrane für die Tempest Classic (32 x 75 mm):

http://www.simplyspe...phragm-689-1109.html


Hier für die AMT-1 (40 x 141 mm)

http://www.simplyspe...phragm-689-1107.html
rogerjulien
Stammgast
#109 erstellt: 04. Feb 2013, 23:34
Da sind die Unterschiede in der Fläche aber beträchtlich.

Ich dachte der HT auf Deinem LS wäre von der ESS4 und nur mit Blende auf der Front.

Mess doch einmal die Gesamthöhe der HT Deiner Tempest.

http://www.simplyspe...phragm-689-1108.html

Das wäre sonst nähmlich die Membran für den Treiber.
Siamac
Inventar
#110 erstellt: 04. Feb 2013, 23:48
Du scheinst Recht zu haben.

Da hat Simply Speakers was mit den Modell Bezeichnungen durcheinander gebracht.

Allein die sichtbare Membranhöhe liegt schon bei etwa 10 cm. Der Hochtöner an sich ist 17 cm hoch.

richtig ist (43 x 119 mm) , also etwas breiter und etwas kürzer, als beim "großen" Modell.



[Beitrag von Siamac am 04. Feb 2013, 23:49 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#111 erstellt: 04. Feb 2013, 23:53
ESSSpeakers2

ESSSpeakers3
Gerdo
Inventar
#112 erstellt: 06. Feb 2013, 16:33
Die Königs-Klasse,ganz ohne das altbekannte Mitten-Loch :

http://www.blackpear...AAR-IM-KUNDENAUFTRAG
Siamac
Inventar
#113 erstellt: 06. Feb 2013, 19:49
Sehen sehr vielversprechend aus.
rogerjulien
Stammgast
#114 erstellt: 06. Feb 2013, 21:04

Du scheinst Recht zu haben.

Da hat Simply Speakers was mit den Modell Bezeichnungen durcheinander gebracht.

Allein die sichtbare Membranhöhe liegt schon bei etwa 10 cm. Der Hochtöner an sich ist 17 cm hoch.

richtig ist (43 x 119 mm) , also etwas breiter und etwas kürzer, als beim "großen" Modell.


Danke, mir war er auch etwas größer in Erinnerung.
Der dynamische Unterschied wird also gering sein und eher messtechnisch zu erfassen als hörbar sein.


Königsklasse oder overkill dieses

http://www.google.de...=1t:429,r:1,s:0,i:82

Von der 330 habe ich einen italienischen Testbericht auf dem auch eine Weiche mit Werten abgebildet ist.

Wenn sich jemand die Mühe machen will den MT dazu zu stricken kann ich versuchen den MTzweig hier zu posten.
Gut wäre natürlich ein original MT.


[Beitrag von rogerjulien am 06. Feb 2013, 22:51 bearbeitet]
Bana
Ist häufiger hier
#115 erstellt: 13. Feb 2013, 15:27
Hallo,


rogerjulien (Beitrag #92) schrieb:
Da läuft dieser fred seit Tagen an mir vorbei, unglaublich.

LG Roger


genauso sehe ich das auch. Ich habe mich echt gefragt, wie konnte ich diesen fred übersehen.

Liegt wohl an der falschen Rubrik ( Stereo Lautsprecher)
Ich schaue bevorzugt bei Klassikern rein.

Was soll`s.

So noch mal zum Mitteltöner bei der großen ESS Monitor.

Das Impulsverhalten von 30 Tieftönern, die noch so hoch (800hz) arbeiten müßen, dürfte nicht das beste sein.
Deswegen hatte ich auch mal einen 17 Visaton Al170 mit dazu gebaut. Das ganze ist aber sowieso nicht mehr original, da auch ein 36cm Visaton Tieftöner mit verbaut wurde.

AMT ESS Mitteltöner

Das ganze war in der Testphase, mit Testgehäusen, (ohne die kleine Kalotte), da ganze hörte sich ganz gut an, wurde aber erstmal wieder auf den DachBoden gestellt, da zwischendurch ein kleiner Spaß Lautsprecher mal schnell gebaut wurde (die rechte Box). Natürlich auch mit einem AMT.

ESS Visaton

Tja, und der macht immer noch Spaß

mfg
bana
Gerdo
Inventar
#116 erstellt: 13. Feb 2013, 16:19
Die billige UR-ESS vom obigen Ebay-Link habe ich übrigens für knapp über 400Euro ersteigert;)

Der Unterschied,zur normalen ESS AMT1 a,b,c,d...das Teil hat nur Bassreflex und keine Passivmembran!Aber das ist o.k.,da ich sie eh mit einem Sub zusammen betreiben will!
Den alten deffekten TMT will ich nicht reconen...Da will ich einen harten PA-Treiber verbauen für bessere Mitten und gleichzeitig mehr Pegel und elektrische und thermische hohe Dauerlast bei Party-Pegeln!
(soll nämlich in meinem Partykeller Platz finden...)

Ich habe ein Eckhorn18:

http://www.audio.de/ratgeber/bass-aus-der-ecke-372565.html

und dazu wurde folgender Satellit mit AMT als optimalst empfohlen:

http://www.audio.de/...satellit-372663.html

Also ich denke,den Woofer kann man 1 zu 1 übernehmen!
Vielleicht paßt es ja zufällig mit der ESS Original-Weiche,oder man übernimmt die aus dem Bausatz,oder noch besser ganz ohne Passivweiche und via DSP angesteuert...sollte dann auch noch besser sein,als die empfohlene 400Euro Passiv-Edelweiche aus dem Bausatz!!!
Und natürlich viel billiger,ähm kostengünstiger...;)

so der Plan!;)))

Da diese Lösung mehr Richtung PA-Schaldruck geht,brauche ich kaum weiter über einen kleineren TMT nachzudenken...eventuell noch den 12" gegen einen 10" ersetzt und diesen direkt komplett im Lochkreis der ESS versenkt!

Alternativ könnte ich mir eventuell auch noch diesen als Ersatz-Chassis vorstellen:

https://www.intertec...8_1768,de,7058,52595

sehr edel und denn noch auch sehr preiswert...
hifibrötchen
Inventar
#117 erstellt: 31. Mrz 2013, 23:43
Lebt hier noch was ?
rogerjulien
Stammgast
#118 erstellt: 31. Mrz 2013, 23:58
Mit dem alten ESSen geht eigentlich immer mal was.
Hauptsächlich Verwurstungen.
Aber hast Du was?
hifibrötchen
Inventar
#119 erstellt: 01. Apr 2013, 00:45
Nein nur das ich die Sicken für meine AMP 3 bestellt habe.Und das ich die ESS PS5a grad am aufarbeiten bin.Sonst ist alles beim alten.
Gerdo
Inventar
#120 erstellt: 08. Mai 2013, 09:53
Bernhad
Ist häufiger hier
#121 erstellt: 29. Okt 2014, 20:51
Guten Tag mitsammen

Als Neuling in diesem ESS AMT Forum möchte ich mal fragen, wie das mit der Position der Passivmembran idealerweise sein sollte?
1. In der ESS AMT 1 ist diese Passivmembran direkt diametral dem Basstreiber gegenüber in die Rückwand verbaut.Hingegen in der ESS Concept CE-2 finde ich den Basstreiber in der Front des Gehäuses unten, während die Passivmembran in der Rückseite der Box oben positioniert ist.

2. Ist der Sinn der Passivmembran darin zu sehen, dass die untersten Frequenzen des frontalen Basstreibers eine SUPER OPTIMALE Präsenz und Wiedergabetreue im gesamten Frequenzspektrum erhalten ?

Gruss
vom ESS Concept Freak aus dem Bündnerland


[Beitrag von Bernhad am 29. Okt 2014, 20:58 bearbeitet]
steffele
Inventar
#122 erstellt: 19. Jan 2015, 17:23
Weiß nicht ob dieser Thread noch lebt, wenn ja ein paar Bilder meiner in Stand gesetzten ESS AMT 1b

http://www.hifi-foru...m_id=84&thread=25157
Cobra71
Stammgast
#123 erstellt: 07. Sep 2020, 16:49
Bringen wir hier mal etwas Leben rein...falls es noch AMT Nutzer gibt.

Ich besitze selber auch ein Päärchen AMT1C und habe auch noch ein weiteres Paar der großen AMT Hochtöner auf Halde liegen.

Wollte mit den zusätzlichen Hochtönern irgendwann mal einen anderen Lautsprecher mit z.B. 2 x 200mm Tieftöner bauen, es gibt da ja inzwischen diverse Bauvorschläge.

Das Problem bei den ursprünglichen AMT1 mit 300mm Tieftöner sind halt das Mittenloch und der brummelige Bass.
Letzteren bekommt man mit einer potenten Endstufe einigermaßen kontrolliert, aber eben nicht komplett.

Die AMT1C sind seit über 15 Jahren meine Lautsprecher im Wohnzimmer und ich habe auch aktuell nicht geplant das zu ändern, dafür sind die Teile einfach zu unverschämt gut und die Vorteile überwiegen die Schwächen.

Inzwischen haben sich noch ESS422H Kopfhörer dazu gesellt, das sind recht aktuelle zweiwege Kopfhörer mit 40mm Dynamischem Treiber und einem kleinen AMT.
Die Teile sind allerdings seeeeehr basslastig, sprich der AMT tönt im Verhältnis viel zu leise, das hält der stärkste Basshead nicht aus.
Also habe ich den dynamischen Treiber mit einem Vorwiderstand ein wenig gebändigt, jetzt tönen beide Treiber mehr oder weniger im Gleichgewicht.
Die Abstimmung ist aber warm geblieben, sprich es ist noch ausreichend Bass vorhanden, würde das in etwa mit dem DT990 vergleichen.


[Beitrag von Cobra71 am 07. Sep 2020, 16:50 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
ESS AMT Monitor
am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  9 Beiträge
ESS AMT
bacherle am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  3 Beiträge
ESS amt 1B
schmuatzi am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2018  –  28 Beiträge
ess amt 10b
TB am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  4 Beiträge
Ess amt eclipse M 102
Mohrle9999 am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  12 Beiträge
ESS Heil AMT 1 - Basschassis
DJTouffe am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  18 Beiträge
mal wieder" ESS amt 1b"-Boxen
schmuatzi am 01.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
ESS AMT 1b Box defekt! Reperatur?
Lexi2 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  3 Beiträge
Membran dahin @ ESS Tempest
XaS am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  8 Beiträge
Wer kennt ESS Transar
Mohrle9999 am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2019  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedmaik2244
  • Gesamtzahl an Themen1.528.928
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.877

Hersteller in diesem Thread Widget schließen