Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo RC-L an Sony STR-DG 910

+A -A
Autor
Beitrag
bino02
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Apr 2008, 13:43
Hallo liebe Fan Gemeinde,

ich habe hier im Forum sehr viel gelesen und mir daraufhin die oben genannten Lautsprecher gekauft.

Den Receiver hatte ich schon vorher.
Ich muss sagen, das sie im Bass bereich total nichts bringen.
Wenn ich den Sub nicht drann hätte, würde ich grob gesagt keinen Spaß am Musik hören haben.
Schade eigendlich, weil die Lautsprecher hier im Forum als sehr gut beschrieben sind. Ich kenne es auch von Sony, das mann immer einen guten bass hatte, egal welche Lautsprecher mann anschließt.
Ich hatte mich sooo gefreut als ich sie angeschlossen hatte, aber umgehauen hat es mich nicht.
Die Qualität der Lautsprecher ist sehr gut, das stimmt.
Sie hören sich gut an, sind sehr deutlich und alles.
Na ja. Tricks gibt es ja bestimmt nicht. Entweder es hört sich gut an, oder nicht.
Was denkt ihr darüber ?

Mfg: bino02
zuglufttier
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2008, 16:33
Wie hast du die Lautsprecher angeschlossen und hast du irgendwas besonderes eingestellt im Receiver?

Wenn du schon einen Sub hast, kann es sein, dass die normalen Lautsprecher dann auf "small" stehen, also gar keine tiefen Frequenzen abbekommen?
bino02
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Apr 2008, 17:32
Also,
die Lautsprecher sind ganz normal als A Lautsprecher angeschlossen.
Am Lautsprecher selber hab ich die unteren klemmen genommen und die Brücken drinn gelassen.
Die Front Lautsprecher sind als Large eingestellt.
Nur die hinteren habe ich als Small.

Mfg: Bino02
zuglufttier
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2008, 17:40
Normalerweise haben die Cantons ja so eine kleine Box dabei, bei der du nochmal Bass und Höhen ein bisschen einstellen kannst. Hast du die auch angeschlossen?

Wie groß ist dein Raum und wie stehen die Lautsprecher drin und was für einen Sub hast du?

Womit vergleichst du den Klang oder was hattest du vorher da stehen?
tobimanlein
Stammgast
#5 erstellt: 18. Apr 2008, 17:51
Hallo,
dein Sony A/V-Receiver ist für die RC-L definitiv unterdimensioniert. Da tiefe Bässe viel Leistung benötigen, die der Sony aber nicht liefern kann, wirst du mit deinen RC-L auch keine zufriedenstellende Basswiedergabe erzielen können. Was ist denn eigentlich das Bassproblem genau, weil

ich muss sagen, das sie im Bass bereich total nichts bringen.
dein Problem nicht differenziert beschreibt.

Hast du zu wenig Bass, fehlt der Bassdruck, ist der Bass unpräzise,...?
Benutzt du die RC-L mit der Controll-Unit?
Was hast du für ein Subwoofer und hast du die RC-L mal ohne Sub auf Large betrieben?
Hast du mit der Aufstellung experimentiert, um evtl. Aufstellungsfehler ausschließen zu können?
Ohne Feedback deinerseits wird es schwer sein, Lösungsmöglichkeiten zu finden.


MfG
Tobi
zuglufttier
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2008, 18:07

tobimanlein schrieb:
Hallo,
dein Sony A/V-Receiver ist für die RC-L definitiv unterdimensioniert. Da tiefe Bässe viel Leistung benötigen, die der Sony aber nicht liefern kann, wirst du mit deinen RC-L auch keine zufriedenstellende Basswiedergabe erzielen können.


Genau das denke ich nun überhaupt nicht... Selbst wenn der nur 10 Watt liefern würde, wäre das genug, damit er einen anständigen Klang bekommt. Aber das ist ne andere Sache...

Die Probleme liegen definitiv woanders!
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2008, 18:16
Also 10 Watt ,halte ich etwas untertrieben,die RCL benötigt schon etwas mehr,und wie ich gelesen habe,hört unser Freund hier etwas lautee Pegel,für die RCL brauchst du schon 34 Watt sinus,dann kommt schon genug raus ehrlich,aber dein Problem wird viel mehr die aufstellung bzw. dein Hörraum sein,ich denke eher der bass wird bei dir ausgelöscht.

kannst du uns mal Bilder Posten,dann könnte man vieleicht aus der ferne sehen woran es hapert.

Natürlich wäre es um einges besser ,wenn du mal dein Hörraum messtechnisch ,auslesen würdest.

Einen schönen gruss.
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Apr 2008, 18:18

zuglufttier schrieb:

tobimanlein schrieb:
Hallo,
dein Sony A/V-Receiver ist für die RC-L definitiv unterdimensioniert. Da tiefe Bässe viel Leistung benötigen, die der Sony aber nicht liefern kann, wirst du mit deinen RC-L auch keine zufriedenstellende Basswiedergabe erzielen können.


Genau das denke ich nun überhaupt nicht... Selbst wenn der nur 10 Watt liefern würde, wäre das genug, damit er einen anständigen Klang bekommt. Aber das ist ne andere Sache...

Die Probleme liegen definitiv woanders!



Richtig.
Ich hatte die RC-L mit einem 40w Röhrenamp betieben.
Das hat für sehr starke Bässe gereicht.
Als ich dann eine Sony Endstufe mit 150w pro Kanal anschloss, ging unglaublich die Post ab.
tobimanlein
Stammgast
#9 erstellt: 19. Apr 2008, 10:06
Es macht keinen Sinn sich darüber zu streiten, wieviel Leistung die RC-L benötigen. Ich bleibe dabei, dass der Sony nicht der passende Partner für die RC-L ist, weil:
Der Sony ist, wie so viele A/V-Receiver, für 8 Ohm Impedanzen ausgelegt und besitzt keine Impedanzumschaltung. Die RC-L haben aber eine Impedanz von 4 Ohm.
Sony Endstufen im unteren Preissegment sind nicht laststabil, wie diverse Tests belegen, u.a. ist das am Spannungs-Impedanz-Diagramm (auch Empfindlichkeit gegenüber Phasendrehungen führt zu geringerer Leistungsausbeute) zu erkennen. Deswegen kommt dann bei solch einem A/V-Receiver bei 4 Ohm nur noch 7*1x,xx Watt aufgrund suboptimaler Auslegung heraus. Zudem ist das Impedanzminimum der RC-L im Bassbereich bei ca. 3,5 Ohm. Was das für Auswirkungen hat, sollte jetzt klar sein.
Deswegen reicht auch ein laststabiler und gut dimensionierter 40 Watt (pro Kanal) Vertärker aus. Bei 40 Watt wäre der erzielbare Maximalpegel bei ca. 106 db.
Die technischen Daten der A/V-Receiver Hersteller sind bezüglich der Leistungsangaben also im Endeffekt noch nicht einmal als Richtwerte zu gebrauchen!

MfG
Tobi
bino02
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Apr 2008, 06:34
hallo,

mein Wohnzimmer ist ca 20 qm groß. Die Lautsprecher stehen rechts und links neben dem Fernseher und der Höhrplatz ist ca 3 m vom Fernseher weg. Ich habe den Magnat Alpha 25 A.
Ich hatte vorher Lautsprecher von Quadral.Ascent Serie in Silber. Sind auch Standlautsprecher und waren im bassbereich halt besser. Sie hatten aber weniger Watt. Ich muss jetzt den Receiver lauter machen und die gleiche Lautstärke zu haben wir vorher. Die RC-L sind halt größer . Das ist auch kein Problem.
Die Box, die da bei ist, wollte ich anschließen, und dann ist es auch ein bischen besser, aber dann hab ich so ein knacken in den Lautsprechern. Ich habe gelesen, das die Lautsprecher erst eingespielt werden müssen, aber daran kann es doch nicht liegen, oder ? Ich habe bass und treble beim receiver auf null also original
Welcher Receiver kommt den ganz gut mit den RC-L klar ?
Ich möchte schon einen Dolby Digital Receiver haben.
Ich würde den Sony eventuell wieder verkaufen, wenn es garnicht geht. Die Lautsprecher möchte ich eigendlich behalten. Das sind meine ersten die ich mir geleistet habe und bin ein bischen stolz darauf :-)


Mfg: bino02
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#11 erstellt: 21. Apr 2008, 10:24
Ich mache es kurz und bündig.

Ich würde zur RCL ,einen Harman bzw. Rotel ,dann Onkyo ,Marantz und usw.

Aber zur RCL passt eigentlich ein Harman am besten,den harman unterstützt die warme linie ,wie Onkyo und Rotel,mit anderen AVRs kam der klang nicht so gut rüber,ich weiss ,das sich andere hier jetzt auf den schlips getreten fühlen,aber Harman und Canton passen wie die faust aufs Auge,und das können mir viele hier bestätigen,auch wenn wieder mal einer um die ecke kommt, und meint das stimmt nicht,der kann gerne mal zu mir kommen,selbst Poison Nuke war sehr begeistert davon.

Einen schönen gruss.
tobimanlein
Stammgast
#12 erstellt: 22. Apr 2008, 17:07
Hallo bino,
ich finde wie CHILLOUT_Hünxe auch, dass AVRs von Harman sehr gut zu Canton-LS passen. Es gibt sehr viele Threads zu den RC-L, in denen über "passende" Verstärker bzw. A/V-Receiver diskutiert wurde. Ich konnte die RC-L schon an einer NAD Vor-/Endstufenkombination ausgiebig hören und kenne somit das Potenzial dieses Lautsprechers. Der Basswiedergabe ist in Bezug auf Tiefgang, Druck eine ganz andere Liga als die Quadral Ascent und auch der Magnat Alpha 25 Sub ist den RC-L in jeder Beziehung unterlegen. Wichtig ist, dass du die Control-Unit benutzt, weil diese den Spaßfaktor deutlich erhöhen kann. Eventuell wäre es sinnvoll, den Magnat Subwoofer zu verkaufen und dieses Geld in den AV-Receiver zu stecken, weil du den je nach Qualitäten des AVRs nicht mehr benötigen wirst.
Wichtig: Die RC-L sollten nach hinten und zur Seite mindestens 40 cm Wandabstand haben.

MfG
Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
canton ergo rc-l
Hannibalor am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  10 Beiträge
Basswiedergabe Canton Ergo RC L
wollne am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  13 Beiträge
Canton Ergo RC-L freistehend?
punk_rocker am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  4 Beiträge
Canton Ergo RC-L, Ergo RC-A, Ergo 1002???
ebbe22 am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  16 Beiträge
Canton Ergo RC-L
naschinico am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  7 Beiträge
Canton Ergo RC- L
Jörg_Paul_B am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  15 Beiträge
Canton Ergo RC-L / Control Unit Knacken
dpl2000 am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  9 Beiträge
XTZ 95.44 vs. Canton Ergo RC-L
-Sapphire- am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  2 Beiträge
Beratung Canton Ergo RC-L
Stereogigant am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  15 Beiträge
Canton Ergo RC-L rauschen
hanfhaus am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.455