Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JBLTI5000 Sicken?

+A -A
Autor
Beitrag
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Apr 2008, 20:51
Hallo zusammen. Ich bin neu hier im Forum, da ich schon einige einträge über den oben genannten Lautsprecher TI 5000 gelesen hab, aber nichts von dem dass ich wissen will, hab ich mich einfach mal angemeldet und stell jetzt die Frage
Besitzt einer von euch den Lautsprecher? Wenn ja in Welchem Zustand sind die Sikken des Tieftöners?
Ich besitze meine Ti 5000 nun seit 13 Jahren und bin einfach totaler Fan Ihres Klanges. Da ich früher viel Studiomonitore von JBL besessen hab, kenn ich das Problem mit dem Zerfall der Schaumstoff Sikken.
Nun meine eigentliche Frage ist das bei der TI auch bekannt?
Oder wurden da schon bessere Materealien verwendet?
Bis jetzt sehen die Sikken noch 1A aus. Kam nie UV Licht usw. drauf.
Der Tieftontreiber heisst LE120H. Wurde damals auch in dem 3 Weg Monitor L90 verbaut. Also auch an alle L 90 Besitzer bitte um euer wissen.

Mfg Peter

Ps: Danke für euer Wissen
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2008, 21:46
Du solltest eigentlich erkennen können ob es Gummi oder Schaumstoff ist.
Wenn Schaumstoff, dann hilft der "Fingernagel"-Test. Du drückt mit dem Fingernagel dort ein wenig auf die Sicke wo Du auch Untergrund hast - z.B. am Konusrand - und wenn der Abdruck gleich wieder "rauskommt", dann ist noch alles paletti, wenn nicht, dan solltest Du langsam über einen Austausch nachdenken.

Gruß
wergel
Stammgast
#3 erstellt: 24. Apr 2008, 04:42
Meine Ti's sind ähnlich alt. Sick: not sick. Hicks. Sorry.
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Apr 2008, 11:19
Der Fingernagel Test is noch okay.
@wergel
Wie sehen bei dir die Siken aus?
Farbliche Veränderungen? Denkst du in nächster Zeit über einen Tausch nach?

Mfg
wergel
Stammgast
#5 erstellt: 24. Apr 2008, 15:29
Hi Aquaplas, ich denke über komplett neue LS nach. Nicht weil ich nicht zufrieden wäre. Es hat eher mit dem Beginn eines neuen Lebensabschnittes/Wohnung zu tun. Ich kann überhaupt keine Veränderung feststellen. weder was Farbe noch was Konsistenz/Purösität angehen würde. Ich würde sagen wie neu, bin aber auch nicht sensibilisiert dafür. Würde die nie auf Vorrat/Verdacht auswechseln. Gerne Kann ich Dir ein Bild als Vergleich senden.
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Apr 2008, 16:07
@wergel
Wenn das mit dem Bild klappen würde wär ich dir sehr dankbar. Hab sonst keinen Vergleich da man im Netz nich wircklich was brauch bares zu dem Treiber findet. (Zumindest auf Deutsch... )

Mfg

Peter
wergel
Stammgast
#7 erstellt: 24. Apr 2008, 16:12
Hast pm.
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Apr 2008, 21:48
Äh sry. PM?
wergel
Stammgast
#9 erstellt: 25. Apr 2008, 04:59
PM=personal mail=schau mal in deine "privaten Nachrichten" hier im Forum.
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Apr 2008, 09:19
Hab nachgeguggt. Is aber nix drinn...
wergel
Stammgast
#11 erstellt: 25. Apr 2008, 13:49
schick mir mal deine mailadresse in meine "privaten Nachrichten".
wergel
Stammgast
#12 erstellt: 26. Apr 2008, 06:16
Nun müsste es aber funktioniert haben? Siehst Du es ähnlich wie ich? Homogene Farbe, keine Veränderungen.
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Apr 2008, 08:11
Ja sieht bei mir eigentlich gleich aus.... Dürfte man noch keine Gedanken machen wegen Zerfall. Dank dir nochmal für die mühe.

Peter
lens2310
Inventar
#14 erstellt: 28. Apr 2008, 16:32
Aus der L 90. Auch über 12 Jahre alt.
Immer noch bestens :

kaefer03
Inventar
#15 erstellt: 28. Apr 2008, 20:36
wenn die sicken bröseln, auf die TI 250 jubilee umsteigen.

die ist jünger .
wergel
Stammgast
#16 erstellt: 29. Apr 2008, 04:42
Da bröselt nix. Gibts überhaupt jemanden mit Bröselproblemen (also JBL besitzer- keine Bäcker)?
lens2310
Inventar
#17 erstellt: 29. Apr 2008, 16:41
Ja gibts. Habe 2 LE 10 A neu "gesickt".
Dieses Problem haben auch heute noch alle Treiber mit Schaumstoffsicken glaube ich.
wergel
Stammgast
#18 erstellt: 29. Apr 2008, 17:03
gut zu wissen, dann weiss ich ja an wen man sich wenden kann
lens2310
Inventar
#19 erstellt: 29. Apr 2008, 19:27
Sicken erneuern ist nicht einfach. Teilweise ist das alte Zeug schwer von der Membran runter zu kratzen.
Hat man die neuen Sicken aufgeklebt muß man die Schwingspule mittels Sinusgenerator und Endstufe bei ca. 30 Hz zentrieren während der Kleber trocknet.
Ich habe ca. 2 Tage pro Chassis gebraucht.


Oben sehen Sie die alten Sicken, links Risse und die rechte Sicke ist ok, paßt aber nicht. Zu großer Wulst wie man sehen kann. Daher hab ich beide erneuert.
wergel
Stammgast
#20 erstellt: 29. Apr 2008, 20:51
Respekt.
kaefer03
Inventar
#21 erstellt: 29. Apr 2008, 21:22
es gibt bestimmt bose 901 profis die das können.
wergel
Stammgast
#22 erstellt: 30. Apr 2008, 05:49
Was ist ein bose 901 profi? Ich vermute, es ist die Soundanlage in einem 911er Porsche?
kaefer03
Inventar
#23 erstellt: 30. Apr 2008, 06:32
ne, die ersten porsche hießen 901, bzw. teile davon.

aber: die bose 901 LS haben das problem. da gibt es einige firmen die die LS richten.

bei ebay sieht man einige defekte bose LS sicken.
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Apr 2008, 08:33
Danke euch für die zahlreiche Info. Mal guggen wie lange die noch halten....
Ich hoffe nur, dass mann in ein paar Jahren noch recoon Kids von JBL bekommt. Da auf Verdacht tauschen doch ne teure angelegenheit ist.


MFG Peter
Don-Pedro
Inventar
#25 erstellt: 30. Apr 2008, 11:17
Im Normalfall hat kaum ein Hersteller so spezifische Sicken verbaut, dass man die nicht auch mit "Standard"-Austauschsicken ersetzen könnte. Die Sicken für die Infinity-Chassis kommen auch nicht von Infinity und funktionieren trotzdem so gut wie das Original.

Keine Panik
wergel
Stammgast
#26 erstellt: 30. Apr 2008, 14:10
Werden die Sicken durch normalen Alterungsprozess schadhaft oder liegt es an besonders ungünstigen Raumkonditionen (Feuchte, Rauch).? Das hiesse beim Gebrauchtkauf Augen auf bzgl. Umgebungsfaktoren.
lens2310
Inventar
#27 erstellt: 30. Apr 2008, 18:31
Ich glaube Recone Kits gibts für dieses Chassis nicht von JBL. Schau mal bei JBL oder anderen nach.
Dieses Problem gibts bei allen Herstellern und unterliegt normalem Alterungsprozeß. UV-Strahlung (Sonne !!) beschleunigt wohl den Zerfall.
In meinen JBL 2441 Drivern ist der Dämmstoff (normaler Schaumstoff) in den rückseitigen Deckeln total zerbröselt. Dieser hatte keinen Kontakt mit der Luft und keinen mit Sonnenlicht. Ich gehe mal davon aus das jeder der Chassis mit Schaumstoffsicken hat früher oder später Auflösungserscheinungen haben wird.
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 30. Apr 2008, 23:09
@Lens
Wie alt sind deine JBL 2441 gewesen als die Sicken bröselten?
UV Licht Rauch uws. waren meine TIs nie ausgesetzt...
Don-Pedro
Inventar
#29 erstellt: 01. Mai 2008, 13:57
Wie lens schon vermutet hat: Der Zersetzungsprozeß passiert so oder so. Die Daumenregel liegt bei 12-15 Jahren.
lens2310
Inventar
#30 erstellt: 01. Mai 2008, 19:24
Ne, nicht Sicken,

Es ist das Bedämfungsmaterial aufgeklebt im Deckel der Horntreiber. Normaler Schaumstoff, etwas feiner.
Habe die um 1980 gekauft. Nur mal geöffnet um zu sehen wie es dahinter aussieht, dann wieder verschraubt. Nach 26 Jahren mal wieder geöffnet. Festgestellt, der Schaumstoff zerbröselt.
gooseman86
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 01. Mai 2008, 23:35
Schau mal bei www.infinity-forum.de

Repariert auch JBL Sicken. Macht TOP Arbeit!
Aquaplas
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 03. Mai 2008, 08:32
Danke für eure Info. Ich hab mich mal bei den Ammis schlauf gemacht. Auch dort ist noch kein Fall bekannt, von einer TI 5000 wo die Sikken zerbröselt sind. Der Treiber ist noch zu jung meinen die. Aber laut denen ist man als TI Fan irgendwann konfrontiert mit dem Tausch.

Mfg Peter
wergel
Stammgast
#33 erstellt: 03. Mai 2008, 16:31
Dann musst Du ein paar Päarchen auf Vorrat kaufen .Gebe meine demnächst ab.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL ti 5000
mr.wambo am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  169 Beiträge
JBL 5000 TI Tuning
Transrotarier am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  5 Beiträge
Probleme mit dem Klang / JBL TI 5000
doppeldietergti am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  28 Beiträge
Kauf von JBL TI 5000
xxxyyyxxx am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  5 Beiträge
JBL 250 Ti Jubilee via 5000 Ti
Tommytom am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  13 Beiträge
JBL Ti 5000
sonyfreak am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  29 Beiträge
JBL 250 Ti / Ti 5000
fischotter am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  23 Beiträge
JBL TI 5000 Hochtöner
2-H am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  6 Beiträge
JBL TI 5000 . was damit anfangen?
gmo am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  34 Beiträge
JBL TI 5000 und Yamaha M-60
sonykenner am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803