Frage: Wie lassen sich Lautsprecherhersteller einordnen?

+A -A
Autor
Beitrag
DeejayReedoo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jul 2008, 18:47
Ich bin recht neu hier in diesem Forum. Habe mittlerweile einiges an Grundwissen angelesen, mir viele verschiedene Erfahrungsberichte sowie Tests angeschaut.
Immer wieder höre ich teilweise sehr unterschiedliche Eindrücke ein und desselben Lautsprechers von verschiedenen Hörern.

Deswegen habe ich mal eine generelle Frage, die mich sehr beschäftigt:

Zwar gilt es bei den Herstellern die vollkommene Neutralität (habe zumindest ich den Eindruck)zu erlangen, jedoch unterscheidet sich jedes Fabrikat doch z.T. deutlich vom anderen. Aus diesem Grund mein Anliegen:

Kann mir jemand oder könnt ihr mir generell mal grundlegende Präferenzen bzw. die generellen Unterschiede zwischen/bei den einzelnen Lautsprecherherstellern aufzählen?

Hierbei meine ich die Lautsprecher in ein und demselben Raum, bei ein und demselben Lied, mit im Endeffekt der selben Kette dahinter. Da es doch immer die Präferenzen der jeweiligen Hörkultur sind, die die Nuancen des Klanges des Lautsprechers entscheiden, denke ich, dass es hierbei doch möglich ist, so etwas mal für den Laien aufzulisten.

Welche Hersteller sind grundsätzlich eher warm, welche eher hart abgestimmt, welche basslastig, welche höhenbetont?

Damit man/ich mal einen grundlegenden Eindruck/Anhaltspunkt hat/habe um den Kreis für einen etwaigen Neukauf/Gebrauchtkauf eines Lautsprechers schonmal eingrenzen zu können.

Falls es so etwas hier schon gibt - wäre ich sehr dankbar über einen netten Link!

In diesem Sinne - einen herrlichen Musikgenuß euch allen hier im Forum!

Und schonmal Danke für eure Tipps!

Greetingz

Timo


[Beitrag von DeejayReedoo am 14. Jul 2008, 18:53 bearbeitet]
ROFLER
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Jul 2008, 21:06
Hallo
Also Ich komme aus einem medizinischen Beruf und bin der Meinung das jeder (menschliche) Körper (Gehör) anders ist und somit das Klangbild bei jedem etwas anders sein dürfte (einer hört die höhen schlecht der nächste die Tieftöne) nicht alle Menschen sind gleich mache sind eben gleicher
eben ein Subjektives empfinden oder GESCHMACKSSACHE
Ergo Probehören
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Jul 2008, 09:09
Ich würde sagen, dass das kein medizinisches sondern ein akustisches/psychologisches Problem ist.

Wenn mehrere Probanden im gleichen Raum hören sind die Empfindungen meist ähnlich.

Das klappt sogar bei Kabeltests
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dänischer Lautsprecherhersteller?
BecherOhneHenkel am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  7 Beiträge
Lautsprecherhersteller, so beurteile ich sie!
Bigbenxx3 am 28.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  100 Beiträge
Liste deutscher Lautsprecherhersteller
analogmusik am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2018  –  47 Beiträge
Kennt schon jemand diesen Lautsprecherhersteller?
chamillio am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  14 Beiträge
Lautsprecherhersteller in Deutschland und EU
Caruso2011 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  26 Beiträge
RFT Qualität einordnen...
supaber am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  11 Beiträge
Lautsprecherhersteller Nummer 1 ist für mich...
John_Bowers am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  83 Beiträge
Gibt es den Lautsprecherhersteller Beck eigentlich noch?
chessmichi am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecherhersteller produzieren noch in D oder der EU?
tumirnixx am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  58 Beiträge
Kappa 9a modifizieren lassen??
Theoisa am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglieddessertstorm
  • Gesamtzahl an Themen1.410.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.798

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen