Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherhersteller in Deutschland und EU

+A -A
Autor
Beitrag
Caruso2011
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2012, 08:19
Es gab diese Abfrage bereits in 2007, wer kann mir Infos geben, welche Firmen hier noch produzieren?
rockfortfosgate
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2012, 08:35
Nubert ?
Teufel ?
Passat
Moderator
#3 erstellt: 10. Okt 2012, 11:06
Canton und Elac!

Daneben hat sich bei den meisten Herstellern nichts gegenüber 2007 verändert.

Grüße
Roman
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2012, 11:27

Caruso2011 schrieb:
Es gab diese Abfrage bereits in 2007, wer kann mir Infos geben, welche Firmen hier noch produzieren?

Hallo,

siehe hier. Dort sind auch LS-Hersteller aus D. gelistet.

Grüße
Frank
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 10. Okt 2012, 20:30

rockfortfosgate schrieb:
...Teufel ?

HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Okt 2012, 21:38

Mwf schrieb:

rockfortfosgate schrieb:
...Teufel ?

:D

Den fand ich auch gut, genau wie bei Canton...
Passat
Moderator
#7 erstellt: 10. Okt 2012, 22:24
Wieso?
Canton baut die großen Serien in Deutschland im eigenen Werk und die billigen Serien im eigenen Werk in Tschechien.

Grüße
Roman
Benares
Inventar
#8 erstellt: 11. Okt 2012, 09:38
Kommt natürlich auch darauf an, wie man "Made in Germany" definiert: Komponenten aus deutscher Produktion die hier zusammengebaut werden? Ausländische Komponenten, die hier zusammengebaut werden? Planung in Deutschland aber Konstruktion komplett im Ausland? Oder aber (und das kommt ja immer häufiger vor) Komponenten aus dem Ausland, die im Ausland zusammengebaut werden und denen ein deutscher Hersteller lediglich seinen Namen leiht?

Der erste Fall dürfte mittlerweile die absolute Ausnahme darstellen und in noch bezahlbaren Modellen wohl so gut wie gar nicht mehr vorkommen. Die anderen Fälle sind weitaus häufiger anzutreffen, aber inwiefern kann man dann noch von "Made in Germany" sprechen?
Passat
Moderator
#9 erstellt: 11. Okt 2012, 10:19
Fall 1 gibt es nicht, und zwar seit mindestens 40 Jahren.

Irgendetwas kommt immer aus dem Ausland.
Sei es ein Transistor oder ein Widerstand oder ein Kondensator etc. oder auch nur das Blech, aus dem der Lautsprecherkorb gestanzt wurde.

Grüße
Roman
Benares
Inventar
#10 erstellt: 11. Okt 2012, 11:14
Ok, wenn man es ganz genau nimmt, gibt es natürlich schon lange keinen Hersteller mehr, der jede einzelne Schraube und jeden Schaltkreis in Deutschland fertigt. So eng würde ich es aber gar nicht mal sehen, ich persönlich würde das Kriterium "Herstellung in Deutschland" schon erfüllt sehen, wenn drei Voraussetzungen vorliegen:

1. Design-Entwurf in Deutschland
2. wichtigste Komponenten aus deutscher Fertigung (z.B. Gehäuse, Treiber und Frequenzweichen, bei Aktiven zusätzlich die Endstufe)
3. Montage in Deutschland

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch einen Hersteller gibt, der diese Kriterien erfüllt. Zumindest bei Punkt 2 dürften sie fast alle durchfallen. Ich wäre schon zufrieden, wenn Punkt 1 und 3 zutreffen.

Davon abgesehen lege ich persönlich keinen gesteigerten Wert auf Boxen "Made in Germany". Wenn das Label nur dazu dient, hohe Preise ohne entprechenden Klang- und Qualitätsvorteil gegenüber der ausländischen Konkurrenz zu rechtfertigen, ist es in meinen Augen völlig wertlos. Andere Mütter haben nämlich auch schöne Töchter.
eltom
Inventar
#11 erstellt: 11. Okt 2012, 11:42
Sehring Audio
Passat
Moderator
#12 erstellt: 11. Okt 2012, 13:02

Benares schrieb:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch einen Hersteller gibt, der diese Kriterien erfüllt. Zumindest bei Punkt 2 dürften sie fast alle durchfallen. Ich wäre schon zufrieden, wenn Punkt 1 und 3 zutreffen.


Da täuscht du dich.
Elac fertigt z.B. seine Chassis selbst, ebenso Canton.
Die Keramikchassis z.B. bei Isophon stammen von Thiel (Markenname Accuton), ebnfalls eine deutsche Firma, die in Deutschland produziert.

Irgendwo im Schwarzwald sitzt eine Lautsprecherfabrik, die für viele Firmen die Chassis baut.

Gerade im Lautsprecherbau wird sehr viel tatsächlich in Deutschland gefertigt.

Und viele Hersteller beziehen ihre Chassis von Seas, Dynaudio, Peerless, Scan Speak etc.
Diese Hersteller sitzen in Skandinavien, d.h. Europa und fertigen dort auch die Chassis.

Das zeigt, das man gerade Lautsprecher auch in Hochlohnländern wirtschaftlich produzieren kann.

Grüße
Roman
Benares
Inventar
#13 erstellt: 11. Okt 2012, 14:30
Stimmt, Isophon und einige andere dürften die Kriterien noch erfüllen. Allerdings dürften das alles eher die höherpreisigen Serien sein (was bei Isophon ja auf jede Linie zutrifft). Elac hat meines Wissens aber einige Modelle im Angebot, die auch für Media Markt Kunden erschwinglich sind. Keine Ahnung, ob dort auch ausschließlich Eigenentwicklungen verbaut sind. Zumindest gibt es aber dann noch so etwas wie "Made in Germany" im Boxenbau. Damit hat die Hifi-Industrie schon mal vielen wichtigen Wirtschaftszweigen (z.B. der Auto-Industrie) etwas voraus.
Nick11
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2012, 17:29
Die Liste ist allein für Deutschland vermutlich länger als mancher glaubt. Allerdings sind darunter auch einige Kleinst-Hersteller, die kaum einer kennt. Gerade bei Lautsprechern fühlten sich viele berufen, ihr Hobby zum Beruf zu machen und Boxen anzubieten - mehr oder weniger erfolgreich.


[Beitrag von Nick11 am 11. Okt 2012, 17:31 bearbeitet]
bonnie_prince
Stammgast
#15 erstellt: 11. Okt 2012, 21:11
Hallo Passat,

dass Canton seine Chassis selbst fertigt, kann man von dir hier im Forum immer wieder lesen. Könntest du das vielleicht einmal beweisen (vielleicht ein paar Fotos vom Herstellungsprozess vor Ort). Ständiges Wiederholen gilt nicht ! Ich habe da von Leuten, die es wissen sollten, ganz anderes gehört.

MEG ist übrigens ein Hersteller, der bis vor Kurzem fast alles noch selbst gemacht hat; bis hinein in die Elektronik. Heute mag sich ja da bereits auch schon einiges verschoben haben.


Grüße b_p.
HGButtentee
Stammgast
#16 erstellt: 11. Okt 2012, 21:17
Die Firma Nubert mit Sitz in Schwäbisch Gmünd (inkl. Lagerverkauf) sowie in Aalen produzieren bzw. fertigen ihre LS noch selber.

Haben in Aalen auch ebenso wie in Schwäbisch Gmünd aber auch entsprechende Studios für ihre Entwicklung, etc.....
Passat
Moderator
#17 erstellt: 11. Okt 2012, 22:30

bonnie_prince schrieb:

dass Canton seine Chassis selbst fertigt, kann man von dir hier im Forum immer wieder lesen.


Stand mal in einer Zeitschrift drin, die einen Bericht über Canton gemacht hat.

Außerdem sind in diversen alten Canton-Prospekten Bilder aus der Produktion abgebildet und es heißt dort "eigene Fertigungsbetriebe".

Im Übrigen hat Canton diverse Patente, was Lautsprecherchassis angeht.
Z.B: DE000003331657A1, DE000003331657A1, DE000010140386A1 und DE000010140386B4

Auch hat Canton für seine Lautsprecher die meisten Chassis als Ersatzteil auf Lager.
Gar nicht so selten sogar für welche, die schon 30 Jahre alt sind.
Und die können defekte Chassis auch reparieren.
Canton selbst verspricht "Service für alle jemals gebauten Canton-Lautsprecher".

Das kann keine Firma bieten, die die Produkte nicht selbst herstellt.

Und der Canton-Service ist bekanntermaßen herausragend gut.
Davon können sich sehr viele HiFi-Hersteller ein Beispiel nehmen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 11. Okt 2012, 22:52 bearbeitet]
Hifi_-_Kurt
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Okt 2012, 12:11
Hallo
Die Überschrift ( Lautsprecherhersteller ) ist etwas verwirrend !
Unter Lautsprecher verstehe ich wie Bass,Mittel,Hochtöner
und nicht Gehäuse,Boxen,Monitor usw.
Suche .....Wikipedia Lautsprecher
Oder so wie Schraubendreher=Schraubenzieher
Aber vielleicht bin ich schon etwas Altmodisch ......

Gruß Kurt
Benares
Inventar
#19 erstellt: 12. Okt 2012, 13:53
...oder nur etwas pedantisch...
Passat
Moderator
#20 erstellt: 12. Okt 2012, 15:32
Der Begriff "Lautsprecher" bezeichnet zwei Dinge:
- Lautsprecherchassis, d.h. Tieftöner, Mitteltöner, Hochtöner, Breitbänder etc.
- Lautsprecherbox, d.h. ein Gehäuse mitsamt der eingebauten Lautsprecherchassis.

Es gibt sowohl deutsche Hersteller, die Chassis herstellen als auch welche, die nur Boxen herstellen und die Chassis zukaufen als auch welche, die Gehäuse herstellen und auch die darin steckenden Chassis.

ASW ist z.B. ein Hersteller, der die Gehäuse selbst herstellt, die Chassis aber zukauft.

Dynaudio ist ein Hersteller, der sowohl die Gehäuse als auch die Chassis selbst herstellt.

Die Gehäuse werden gar nicht so selten bei inländischen Möbelherstellern produziert.
HADOS hat früher für diverse Lautsprecherhersteller die Gehäuse gebaut. Ob die das immer noch machen entzieht sich meiner Kenntnis.

Grüße
Roman
*SALT*
Stammgast
#21 erstellt: 12. Okt 2012, 15:57
Als klassisches "made in Germany" würde ich jetzt mal Audio Physic aus Brilon sagen.
Die beziehen zwar auch aus dem Ausland, allerdings läuft auch ein Großteil der Herstellung und natürlich der Zusammenbau dort ab. Gleiches gilt für Burmester.

Gruß SALT
Mickey_Mouse
Inventar
#22 erstellt: 12. Okt 2012, 16:30
Gerade Audio Physic hat doch noch nie alles selber gemacht und lagert inzwischen immer mehr aus.
Früher haben die alle Chassis von Vifa, Peerless, Seas aus Skandinavien bezogen, wobei die zum Teil nach ihren Vorgaben modifiziert wurden. Heute lassen die zumindest einige Chassis in China produzieren...
Soviel ich weiß, kommen die Gehäuse auch zum größten Teil aus Dänemark und Polen (Schiffsbauer / Ausrüster).

Ohne es genau zu wissen oder gar beweisen zu können, vermute ich mal, dass es die anderen (speziell Canton und Nubert) ähnlich machen. Die werden die Chassis zumindest für die Einsteiger Serien auch aus China beziehen, vielleicht sogar auch die Gehäuse.
Hifi_-_Kurt
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Okt 2012, 19:02
Hallo nochmal
Mein Interresse liegt wahrscheinllich mehr bei den Lautsprecherchassis
Bin früher ein Selberbauer gewesen

Gruß Kurt
Passat
Moderator
#24 erstellt: 12. Okt 2012, 19:28

Mickey_Mouse schrieb:

Ohne es genau zu wissen oder gar beweisen zu können, vermute ich mal, dass es die anderen (speziell Canton und Nubert) ähnlich machen. Die werden die Chassis zumindest für die Einsteiger Serien auch aus China beziehen, vielleicht sogar auch die Gehäuse.


Nö, Canton baut die Chassis für die Billigserien in Tschechien.

Grüße
Roman
Rossi_46
Inventar
#25 erstellt: 12. Okt 2012, 19:30
Welches sind denn die Billigserien?!
Passat
Moderator
#26 erstellt: 12. Okt 2012, 19:43
GLE, Plus, Movie etc.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecherhersteller produzieren noch in D oder der EU?
tumirnixx am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  58 Beiträge
Dänischer Lautsprecherhersteller?
BecherOhneHenkel am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  7 Beiträge
Frage: Wie lassen sich Lautsprecherhersteller einordnen?
DeejayReedoo am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  3 Beiträge
Cerwin VEGA in Deutschland
Sebastian92 am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  6 Beiträge
Liste deutscher Lautsprecherhersteller
analogmusik am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  45 Beiträge
Boston Acoustics In deutschland kaufen
bx11 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  5 Beiträge
Kennt schon jemand diesen Lautsprecherhersteller?
chamillio am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  14 Beiträge
Lautsprecherhersteller, so beurteile ich sie!
Bigbenxx3 am 28.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  100 Beiträge
Deutschland - England = 0 : 1?
Schlönzke am 10.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  51 Beiträge
Kein Focal-Vertrieb mehr in Deutschland ! ?
forest2000 am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 149 )
  • Neuestes Mitgliedheidibu1
  • Gesamtzahl an Themen1.344.951
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.481