Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Studionorm, HIFI-Norm für Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
dbeer
Neuling
#1 erstellt: 13. Nov 2003, 09:57
Hallo,

weiß vielleicht jemand, wo man so etwas wie Normen für Lautsprecher finden kann? Ab wann darf ein Lautsprecher das Prädikat HIFI tragen? Welche Toleranzen sind im Studion erlaubt?
US
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2003, 10:38
Da kann geholfen werden:

http://www.tonmeister.de/foren/surround/texte/SSF_01_1_2002_v2.PDF

Gruß, Uwe
Robert_B.
Neuling
#3 erstellt: 13. Nov 2003, 11:07
Hi!

ähnliche dokumente wie das von "tonmeister.de" findet man auch bei AES und ITU (...die sind aber zum teil kostenpflichtig!)

was mir spontan einfällt wäre:

AESTD1001.1.01-10: Multichannel surround sound systems and operations (es gibt davon auch eine deutsche übersetzung auf tonmeister.de)

ITU-R BS. 1116-1: Methods for the subjective assessment of small impairments in audio systems including multichannel sound systems

sollte funktionieren wenn du danach in google suchst! die wichtigsten angaben findest du aber sowieso bei tonmeister.de - und das gratis!

hoffe das hilft dir weiter!

Robert
MH
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2003, 12:12
Gibt es heutzutage Lautsprecher die das Prädikat? Hifi nicht erfüllen?

Gruß
MH
Fidelity
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Nov 2003, 12:23
Ja,die von BOSE.
MH
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2003, 12:26
Ist ein Scherz oder?

Gruß
MH

P.s. ich halte auch nix von Bose
Markus
Inventar
#7 erstellt: 13. Nov 2003, 13:31
Vermutlich sind es eher die Hörräume, die die geforderten Spezifikationen nicht erfüllen.

Gruß,

Markus.
AH.
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2003, 18:33
zur Frage, ob es heutzutage Lautsprecher gibt, die das Prädikat "hifi" nicht erfüllen:

Wenn man die alte Norm DIN 45500 zugrundelegt, dürfte es kaum noch Lautsprecher geben, die diese nicht erfüllen.

Nimmt man die genannte AES, EBU, ITU- Empfehlungen oder SSF-01 zur Grundlage, dann gibt es wohl keine hifi-Lautsprecher, welche diese Vorgaben erfüllen.
Einzig einige Studio-Regielautsprecher erfüllen diese Anforderungen. Auch von daher kann jedem ernsthaft hifi-Interessierten nur noch empfohlen werden, von kompetent gesoundeten hifi-Lautsprechern der Massenhersteller und inkompetent entwickeltem "highend" Abstand zu nehmen.
Echtes hifi im Sinne hoher Wiedergabetreue gibt es nur noch bei einigen Studio-Anbietern. Traurig, aber wahr. Und jederzeit mit einfachen Messungen belegbar.

Gruß

Andreas
Möllie
Stammgast
#9 erstellt: 13. Nov 2003, 23:00

Echtes hifi im Sinne hoher Wiedergabetreue gibt es nur noch bei einigen Studio-Anbietern. Traurig, aber wahr. Und jederzeit mit einfachen Messungen belegbar.


Hi AH,
Hifi-LS werden so gebaut, daß die Leute sie kaufen. Mit den verschiedensten Sounds werden die Leute auf ihre individuellen Höreindrücken angesprochen. Gegen einen gewissen Sound ist auch nichts einzuwenden, klar ist aber, daß dies nicht gerade im Sinne der hohen Wiedergabetreue ist.
Aber jeder sollte selbst entscheiden was am besten klingt.
Gruß Möllie
US
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2003, 10:24
Hallo Möllie,


Aber jeder sollte selbst entscheiden was am besten klingt.


Es ist nur so, daß praktisch keine Auswahlmöglichkeit mehr besteht. Solides, bezalbares; und erst recht anspruchsvolles Hifi ist ausgestorben, mit Ausnahme von ganz wenigen Ausnahmen.

Studiomonitore sind da für den durchschnittlichen Konsumenten keine echte Alternative aufgrund der anderen Vertriebswege, Optik,...

Gruß, Uwe
Snake
Stammgast
#11 erstellt: 15. Nov 2003, 19:25
den geldbeutel mal auser acht gelassen
traurig aber wahr

snake
Möllie
Stammgast
#12 erstellt: 16. Nov 2003, 00:45

Studiomonitore sind da für den durchschnittlichen Konsumenten keine echte Alternative aufgrund der anderen Vertriebswege, Optik,...


Genelec versucht es jetzt mit home LS! Schaut mal hier:http://www.genelec.com/ht/products/mainspeakers.php

Die sind absolut baugleich mit den aktuellen Studiomonitoren nur mit einer wohnzimmertauglichen Gehäuseoberfläche.

Ich hab mir von Genelec auch mal ein Prospekt zukommen lassen aber ich finde die Aufmachung alles andere als überzeugend - gerade für den Otto-Normalverbraucher!

Ich weiß auch nicht warum die Hersteller von Monitoren sich so schwer tun diese auch entspechend zu vermarkten.

Warum werden Studiomonitore in der Fachpresse wie Audio oder Stereoplay nie erwähnt??

Haben die Hersteller vielleicht gar kein Interesse daran Studio-LS unters Volk zu bringen? Wäre doch ein gutes "Zubrot"!

Besonders Studio-LS sind ja keine Massenware wie z.B LS von Canton, Elac Quadral, und wie sie alle heißen, aber wenn die Verkaufszahlen von diesen Monitoren steigen würden dürfte auch der Preis gewaltig fallen.....

....oder würden diese dann auch anfangen zu Sounden um noch mehr Kunden zu gewinnen??

Fragen über Fragen wer hat eine Idee??

Möllie
US
Inventar
#13 erstellt: 16. Nov 2003, 12:05

....oder würden diese dann auch anfangen zu Sounden um noch mehr Kunden zu gewinnen??


Zumindest ginge es in die Richtung.
Guck mal was MEG macht. Baut Passivls für die Liebhaber von Röhrenelektronik.

Oder der Designls. von Genelec im Parkuhrdesign. Der abgebildete Amplitudengang schaut nicht gerade Monitorlike aus. Der Preis ist auch gleich viermal so hoch wie der entsprechende Monitor.


Warum werden Studiomonitore in der Fachpresse wie Audio oder Stereoplay nie erwähnt??


Viellecht weil die unheilvolle Allianz High End- Handel, Hersteller und Printmedien aufbrechen könnte?

Die Zeitschriften hypen irgendeine Klitsche hoch; im Gegenzug werden Anzeigen geschaltet,...
Zudem lassen sich dann keine Kabel für 8000€ (in der akt. stp) vermarkten.

Alle können als weiter ihren Esoterikzauber veranstalten und Begehrlichkeiten wecken. Aufklärung, z.B. auch über die Raumakustik schadet doch dabei nur.


Besonders Studio-LS sind ja keine Massenware wie z.B LS von Canton, Elac Quadral, und wie sie alle heißen, aber wenn die Verkaufszahlen von diesen Monitoren steigen würden dürfte auch der Preis gewaltig fallen.....


Ich denke eher das gegenteil dürfte eintreten. Der Massenmarkt ist für solche Hersteller eh nicht zu erreichen.
Also bleibt nur die High End Schiene. Und Produkte hier werden ja nur über Preis (muß hoch sein), Design und Marketing verkauft.

Zudem besteht das Problem, daß die professionellen Vertrauen verlieren (siehe B+W)

Gruß, Uwe
martin
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Nov 2003, 12:59
Hi,

Warum werden Studiomonitore in der Fachpresse wie Audio oder Stereoplay nie erwähnt??


Manchmal werden sie ja erwähnt. Kann mich an einen älteren Test von MEG 906 mit Basis 1 erinnern. Aktuell gibt es einen Beitrag in der FonoForum. Deren Hörraum wurde mit einem passiven Geithain M25 Set ausgestattet, von Jochen Kiesler persönlich eingemessen. Auch in der vorletzten Image Home Entertainment wurde ein privates Heimkino mit MEG 903ern vorgestellt.
Die Geithainer scheinen sich Mühe zu geben, im Hifi-Segment Fuß zu fassen.

Die Genelec HTS-Serie finde ich im Vergleich zur Studio-Reihe viel zu teuer. Außerdem würde mich interessieren, warum die offensichtlich baugleichen 1030 und HTS 206 im 'Product selection guide' für 2,2m (1030) und einmal für 3,7m (206) Hörabstand angegeben werden.

K+H scheint kaum Interesse an Consumer zu haben, zumindest sind das meine Erfahrungen.
Grüße
martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Hifi System
Patman191 am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  5 Beiträge
HiFi Lautsprecher von Sony
slawek am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecher
mmlp12 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  28 Beiträge
Hifi-Lautsprecher für Partyeinsatz im Freien? ...
Dj-Sirius am 02.07.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2003  –  5 Beiträge
Hifi-Lautsprecher-Tip für Denon AVR-1912
andiandi69 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  2 Beiträge
Kennt B&W die Hifi Din-Norm nicht ?
woody13 am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  33 Beiträge
Hifi Lautsprecher sind Pa Lautsprecher klanglich unterlegen
Jonny am 03.06.2003  –  Letzte Antwort am 13.06.2003  –  79 Beiträge
Lautsprecher meines Hifi-Shops - Ramsch ?
KartoffelKiffer am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  32 Beiträge
HiFi Lautsprecher vs. Midfield Monitore
Kruemelix am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  15 Beiträge
HiFi Aktivlautsprecher für TV
movehh am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedKlaus-P.
  • Gesamtzahl an Themen1.344.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.177