Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher Anschliessen - Will nichts falsch machen.

+A -A
Autor
Beitrag
csgi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Sep 2008, 15:39
Guten Abend zusammen,

Ich habe jetzt eine neue Anlage bei mir im Zimmer stehen, bestehend aus einem Dual 1256, Yamaha CDX 596, Yamaha AX 596 und zwei Quadral Aurum 30. Jetzt moechte ich meine Boxen an den Amp anschliessen, will aber nichts falsch machen, weil ich selbst auch keine Erfahrung damit habe. Die Kabel hab ich schon prepariert, aber da hoert mein Fachwissen auch schon auf. Also wenn ihr mir bitte weiterhelfen koenntet... Danke!

Erstens moechte ich ganz gerne wissen wie das Kabel ueberhaupt aussehen sollte bevor ich es in die Anschluesse schiebe,und wie weit das rein muss. Ich hab die "Aederchen" gerade zusammengedreht, also helixfoermig, wie man halt solche Aederchen eben zusammendreht. Muss ich die auseinanderdrehen um die Boxen anzuschliessen? Und wie weit muss das Kupfer in die Anschluesse rein?

Naechste Frage waere wie ich das ueberhaupt anschliessen muss... Meine Boxen haben vier Anschluesse... jeweils zwei Plus und zwei Minus, die uebereinander liegen und miteinander verbunden sind. Soll ich die in die oberen oder die unteren anschliessen?

Das waeren erstmal meine Fragen, wenn es noch was Wichtiges zu beachten gibt, bitte auch sagen!

Vielen Dank!
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2008, 16:34
Hi csgi,
also das mit dem zusammendrehen der Adern ist schon mal ok :prost, übertreiben würde ich es nicht. Sinn der Aktion ist es allein, dass keine Adern später am Loch vorbeigehen, schlimmstenfalls Kontakt mit dem "Nachbarn" bekommen.

So weit rein stecken, dass im Idealfall kein Kupfer mehr außen sichtbar ist. Das Kabel soll aber sicheren Halt haben.
Nachtrag: Ich nehmen an, die LS-Anschlüsse sehen etwa wie diese hier aus: http://www.yamaha-hifi.de/prodfotos/p1327_2.jpg
Dann sind die Kabel NICHT hinten in die Löcher zu stopfen, sondern die Klemmen sind aufzuschrauben und die Adern einzuklemmen.
Es bleibt aber dabei: möglichst keine Kupferadern rausschauen lassen, möglichst wenig 'offenes' Kupfer.

Welche Anschlüsse am LS: Je 2 der Pole sind vermutlich bereist irgendwie verbunden, oder? Z.B. mit Blechen o.ä..
Dann ist es egal. Wenn es die Spass macht, kannst du ja beides ausprobieren und versuchen, einen Unterschied herauszuhören ... was aber eher unwahrscheinlich ist.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 29. Sep 2008, 16:40 bearbeitet]
csgi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Sep 2008, 16:41
Ja die Pole sind jeweils mit nem silbrigen Kabel verbunden... Also soll ichs jetzt einfach mal unten reinstecken und sehen was dabei rumkommt?

Zusammengedreht hab ich die Adern nur so weit dass ich die halt gut durch das Loch vom Anschluss bekomm. Nur ist das Prolem dass da eben auch schon das andere Kabel drinsteckt... Wie muss ich die dann nebeneinander laufen lassen?
_axel_
Inventar
#4 erstellt: 29. Sep 2008, 16:45
Ja, nimm ruhig unten. Ganz, wie es Dir am Einfachsten erscheint.

Zu "Wie muss ich die dann nebeneinander laufen lassen?" fällt mir leider nix ein. Hast Du eine Digital-Kamera?

Eigentlich ist das "wie" egal. Hauptsache ein Kurzschluss (durch raushängende Adern) ist ausgeschlossen und ein ausreichend sicherer Halt ist gegeben.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 29. Sep 2008, 16:46 bearbeitet]
csgi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Sep 2008, 17:01
Ich werd mal versuchen ne Digicam aufzutreiben... Ich hab mich mal versucht selbst schlau zu machen, und ich vermute dass das ein Biwiring Anschluss mit Kabelbruecke ist. Und die Kabelbruecke geht halt durch den selben Anschluss wie die Kabel mit denen ich Amp und Boxen verbinden will... also leite ich die einfach nebeneinander durch oder wie?
Jetzt ist mir gerade uebrigens noch eine Frage eingefallen: Wie fest muss ich die Schrauben dann wieder anziehen? Ich sollte ja sicher nicht die Adern knicken oder gar brechen, aber ich kann mir auch vorstellen dass die guten Kontakt brauchen...


[Beitrag von csgi am 29. Sep 2008, 17:13 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#6 erstellt: 29. Sep 2008, 17:14

csgi schrieb:
ich vermute dass das ein Biwiring Anschluss mit Kabelbruecke ist

So sehe ich das auch. Die Idee mit dem Bild war nur, weil Du scheinbar 'Platzprobleme' gesehen hast.

Wie gesagt: Hauptsache ein Kurzschluss (durch raushängende Adern) ist ausgeschlossen und ein ausreichend sicherer Halt ist gegeben.
Und richtig: zu fest sollte es lieber nicht sein. Eben so, dass sie nicht rausrutschen.
csgi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Sep 2008, 17:45
Platzprobleme wuerde ich so nicht sagen, aber das wird halt schon eng beide Kaben durch einen Anschluss zu fuehren... die duerfen dann nicht uebereinander liegen, sondern muessen beide 100pro auf dem Kontaktplaettchen zum Liegen kommen, richtig?
Bonsai-P.
Stammgast
#8 erstellt: 29. Sep 2008, 19:26
Hi,

kauf Dir doch ein paar Bananenstecker. 2 für die Seite zum Verstärker und zwei für die Seite mit dem Lautsprecher.

Und dieses für die andere Box auch.

Achte darauf, dass Du plus und minus nicht verwechselst und gut ist.

Gruß
Peter
_axel_
Inventar
#9 erstellt: 30. Sep 2008, 07:48

csgi schrieb:
die duerfen dann nicht uebereinander liegen, sondern muessen beide 100pro auf dem Kontaktplaettchen zum Liegen kommen, richtig?

Falsch.
csgi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Sep 2008, 09:40
Ok, wie muss ich das dann machen? Ich hab das jetzt jedenfalls mal so versucht, und es laeuft und hoert sich soweit auch ganz gut an...
cardeto
Gesperrt
#11 erstellt: 30. Sep 2008, 09:58
Die können ruhig übereinander liegen.
Wichtig ist nur das beide Kontakt haben.
Ne Twin Hülse könnte auch funzen.
Gruß
Cardeto
csgi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Sep 2008, 10:04
Also es ist aber jedenfalls nicht falsch wenn die nebeneinander liegen, oder? Ich hab mir gestern echt viel Muehe gegeben um beide nebeneinander zu leiten und wenn ich jetzt hoere, dass das falsch ist krieg ich nen Zusammenbruch
Und was bitte ist ne Twin Huelse? Ich bin da echt mal ahnungsfrei, sorry.
cardeto
Gesperrt
#13 erstellt: 30. Sep 2008, 10:10
Na es geht doch darum das beide Leitungen Kontakt haben, ob neben oder übereinander ist egal.
Und ne Twin Hülse ist ne Aderendhülse in der 2 Adern zusammen gequetscht werden.
Sowas hier Twin Hülse

Gruß
Cardeto
csgi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Sep 2008, 13:11
Ja ok, es funzt jetzt ja und ich denke mal ich werds dann erstmal so lassen.
Vielen Dank fuer die ganze Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher falsch anschliessen
Live-musikhörer am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  7 Beiträge
Wharfedale Lautsprecher über Kabelschuh anschliessen
Micha1962 am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  3 Beiträge
Kann man da so viel falsch machen ???
sweetlea am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  16 Beiträge
Lautsprecher anschliessen
t206 am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  7 Beiträge
Lautsprecher anschliessen
Maenu am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  3 Beiträge
Lautsprecher richtig anschliessen - Infinity Kappa 8.2i
marc2266 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  42 Beiträge
Aktiv-Monitore: Wie anschliessen?
rainerz am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  8 Beiträge
Lautsprecher an Pc anschliessen!?
Unfug am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  8 Beiträge
Lautsprecher aneinander anschliessen.
Mänumeier am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  21 Beiträge
Wie Lautsprecher anschliessen?
original-m am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.171