Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kennt Mistralaudio ?

+A -A
Autor
Beitrag
focusman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2008, 14:13
Wer kennt Mistralaudio ?
Ich interessiere mich hauptsächlich für die Lautsprecher dieser Marke. Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht oder kennt jemanden der einen kennt usw.
Bin an allen Infos interessiert.
SonidoA aus Marl vertreibt diese Lautsprecher, wer kennt diesen Händler ?
Chrisnino
Stammgast
#2 erstellt: 07. Aug 2008, 15:58
Hallo,

ich habe einen positiven Eindruck von diesem Händler gewonnen.

Vor ein paar Wochen stand ich in einem netten E-Mail Kontakt mit ihm - habe bei ihm ein System Swans M 10 erworben.

Gruß

Chris
koli
Inventar
#3 erstellt: 08. Okt 2008, 16:06
Hallo focusman,

ich kenne einige Modelle von Mistralaudio.

Gehört habe ich bisher diese Modelle,Mistralaudio SAG-600, SAG-350, BOW-A6II

Die BOW-A6II habe ich auch bei ihm geordert, da sie erstens super gut aussieht und zweitens auch noch richtig gut klingt, ein Vergleich zur Swans F2 reichte mir, um diese Schönlinge zu ordern.

Montag werde ich sie bekommen

In einem gesonderten Thread, werde ich berichten

Mfg koli


[Beitrag von koli am 09. Okt 2008, 13:02 bearbeitet]
koli
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2008, 23:25
So meine LS sind seit gestern da

Ihr müsst noch ein wenig warten, da ich alles heute Abend aufgestellt habe und nur kurz rein hören konnte

Soviel vorne weg, meine Frau ist vom Finish der Boxen hin und weg

Mfg koli
koli
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2008, 17:44
Moin ich habe nun einen Mistralaudio Thread erstellt

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=20754

Mfg koli
berryundsandy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Okt 2008, 20:55
Guten Tag zusammen.

Ich bin schon länger auf das Forum aufmerksam geworden und möchte mich aus gegebenem Anlass nun endlich auch mit meiner persönlichen Meinung zum Thema Hifi Anlage einbringen.

Im Laufe meines langen highfidelen Lebens habe ich schon einiges ausprobiert.

Von den ersten Selbstbauboxen von ITT bis hin zur Canton R2 über B&W, alles war dabei.

Natürlich gehörte auch die gute alte Quadral Titan dazu, die nie über noch erschwingliche Endstufen wie die Onkyo M200 mit passendem Vorverstärker tatsächlich zum Leben erweckt werden konnte,

die gute Vulkan V mit komplett überarbeiteter Frequenzweiche von Quadral um ihr mehr Höhen beizubringen (was versucht man nicht alles!),

die immer problemlosen Karat M90, L800 etc.,

die guten Marantz Kombis der 17 er Reihe, ja auch der PM 16 oder PM 14, die angenehm aber nie wirklich detailreich und mit Attacke klangen, egal welche Ausbaustufe,

die gute und starke Vincent 993, die nie meine Canton R2 mit ausreichend Bassdruck versorgen konnte,

der SA 11 von Marantz, der unspektakulär und hell klingt, nicht so, wie ich es von so einem so teuren SACD Player erhofft hatte,

die guten alten Sony CD Player (50er) mit Schublade, die trotz Ersatzteilnot (Laser) immer wieder gerne gebraucht den Besitzer wechseln.

Warum tut man sich das an immer wieder alte Helden zu kaufen, statt nach vorne zu blicken?

Weil ich alte gute Geräte geliebt habe und diese auch noch bezahlbar sind.

Aber alle vorgenanten Geräte klingen leider nicht mehr auf der Höhe der Zeit, haben altersschwache Bauteile und sind leider nicht mehr als klangliche Nostalgie.

Wie habe ich mir geholfen?

Indem ich eine Händler gefunden habe, der bezahlbare Geräte und Lautsprecher verkauft, die vom Gegenwert, der Haptik und durch Ihren Klang mehr als konkurrenzfähig sind.

Die zu meiner Verwunderung die gleiche Fernbedienung besitzen wie 3500 € teure Marantz Geräte, die einen deutschen Service haben ( K2) und auch noch wunderbar klingen.

Natürlich spreche ich hier von den Shanlings dieser Welt, von den Advance Kombis, die ich schon auf der „World of Musik“ so oft und mit verschiedensten Boxen gehört habe (Quadral Titan) und immer eines vermitteln:

Spielfreude und die Erkenntnis, dass die 50.000 € Anlage von nebenan irgendwie klanglich danebenliegt.

Wo stehe ich gerade mit meiner Anlage?

Seit längerem besitze ich den Shanling CD 3000. Klanglich eine Bank. Ausgeglichen, sattes Bassfundament , unaufdringlich, neutral, besser als der Marantz SA 11, den ich nicht vermisse.

Hinzugekommen ist der A 3000 (300) von K2, der röhrenbestückt alles transportiert und stressfrei darstellt. Kraft ohne Ende kommt dazu und diese Grösse…..

Und nun mein neues Highlight:

Die Mistral Audio 600, gerade über einen deutschen Vertrieb in Marl auf dem Markt.

Groß, prachtvoll anzusehen, schwer, dreiteilig mit Aktivbass.

Endlich habe ich quasi Biamping in Vollendung. Der Verstärker versorgt nur den Mittel-/Hochtonbereich.

Tolle Oberfläche und ebensolcher Klang. Durch die Größe der Boxen bedingt ist die Abbildung natürlich höher, breiter, tiefer.

Da ich gerade mein Wohnzimmer neu möbliere und dieses eine große Fensterfront besitzt, fehlt aber noch das räumliche Finetuning.

Ich überlege mir wohnraumtaugliche Absorber selbst herzustellen. Gibt es Ideen dazu? Material?


Ich werde gerne berichten, wie ich weiter vorgehe. (Aufstellung, Wandabstand, Kabel, Lautsprecher angewinkelt oder nicht, Einstellung des Subwoofers etc.)

Gibt es schon weitere Besitzer der Boxen die was beisteuern könnten?

Erst einmal ein paar Fotos. Klappt leider nicht über imageshack???

Gerne fachsimple ich auch mit Gleichgesinnten bei mir Zuhause in Niederkassel bei Köln.

Einfach mal mailen.

P.S.

Ich bin immer erstaunt über die Ignoranz etablierter Zeitschriften zum Thema Shanling.

Unlängst fragte ich anlässlich der „World of Hifi“ den Redakteur (Bö…), warum man die Marke nicht testen würde? Ich bekam leider keine Antwort!

Die Antwort für mich habe ich gefunden:

Zu billig, zu schwer, zu gut für diese Marantz und Accuphase beherrschte Anzeigenwelt.


Beste highfidele Grüsse!
koli
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 21:15
Hallo berryundsandy,

herzlichen Glückwunsch zu Eurer SAG600

Ich selbst habe die Bow A6 und kenne Eure 600er nur zu gut .

Wenn Du willst, setze ich Bilder für Dich hier rein, meine Mailadresse schicke ich per PN.

Mfg koli
grizzli_35
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Okt 2008, 19:17

berryundsandy schrieb:
:) Guten Tag zusammen.

Ich bin schon länger auf das Forum aufmerksam geworden und möchte mich aus gegebenem Anlass nun endlich auch mit meiner persönlichen Meinung zum Thema Hifi Anlage einbringen.

Im Laufe meines langen highfidelen Lebens habe ich schon einiges ausprobiert.

Von den ersten Selbstbauboxen von ITT bis hin zur Canton R2 über B&W, alles war dabei.

Natürlich gehörte auch die gute alte Quadral Titan dazu, die nie über noch erschwingliche Endstufen wie die Onkyo M200 mit passendem Vorverstärker tatsächlich zum Leben erweckt werden konnte,

die gute Vulkan V mit komplett überarbeiteter Frequenzweiche von Quadral um ihr mehr Höhen beizubringen (was versucht man nicht alles!),

die immer problemlosen Karat M90, L800 etc.,

die guten Marantz Kombis der 17 er Reihe, ja auch der PM 16 oder PM 14, die angenehm aber nie wirklich detailreich und mit Attacke klangen, egal welche Ausbaustufe,

die gute und starke Vincent 993, die nie meine Canton R2 mit ausreichend Bassdruck versorgen konnte,

der SA 11 von Marantz, der unspektakulär und hell klingt, nicht so, wie ich es von so einem so teuren SACD Player erhofft hatte,

die guten alten Sony CD Player (50er) mit Schublade, die trotz Ersatzteilnot (Laser) immer wieder gerne gebraucht den Besitzer wechseln.

Warum tut man sich das an immer wieder alte Helden zu kaufen, statt nach vorne zu blicken?

Weil ich alte gute Geräte geliebt habe und diese auch noch bezahlbar sind.

Aber alle vorgenanten Geräte klingen leider nicht mehr auf der Höhe der Zeit, haben altersschwache Bauteile und sind leider nicht mehr als klangliche Nostalgie.

Wie habe ich mir geholfen?

Indem ich eine Händler gefunden habe, der bezahlbare Geräte und Lautsprecher verkauft, die vom Gegenwert, der Haptik und durch Ihren Klang mehr als konkurrenzfähig sind.

Die zu meiner Verwunderung die gleiche Fernbedienung besitzen wie 3500 € teure Marantz Geräte, die einen deutschen Service haben ( K2) und auch noch wunderbar klingen.

Natürlich spreche ich hier von den Shanlings dieser Welt, von den Advance Kombis, die ich schon auf der „World of Musik“ so oft und mit verschiedensten Boxen gehört habe (Quadral Titan) und immer eines vermitteln:

Spielfreude und die Erkenntnis, dass die 50.000 € Anlage von nebenan irgendwie klanglich danebenliegt.

Wo stehe ich gerade mit meiner Anlage?

Seit längerem besitze ich den Shanling CD 3000. Klanglich eine Bank. Ausgeglichen, sattes Bassfundament , unaufdringlich, neutral, besser als der Marantz SA 11, den ich nicht vermisse.

Hinzugekommen ist der A 3000 (300) von K2, der röhrenbestückt alles transportiert und stressfrei darstellt. Kraft ohne Ende kommt dazu und diese Grösse…..

Und nun mein neues Highlight:

Die Mistral Audio 600, gerade über einen deutschen Vertrieb in Marl auf dem Markt.

Groß, prachtvoll anzusehen, schwer, dreiteilig mit Aktivbass.

Endlich habe ich quasi Biamping in Vollendung. Der Verstärker versorgt nur den Mittel-/Hochtonbereich.

Tolle Oberfläche und ebensolcher Klang. Durch die Größe der Boxen bedingt ist die Abbildung natürlich höher, breiter, tiefer.

Da ich gerade mein Wohnzimmer neu möbliere und dieses eine große Fensterfront besitzt, fehlt aber noch das räumliche Finetuning.

Ich überlege mir wohnraumtaugliche Absorber selbst herzustellen. Gibt es Ideen dazu? Material?


Ich werde gerne berichten, wie ich weiter vorgehe. (Aufstellung, Wandabstand, Kabel, Lautsprecher angewinkelt oder nicht, Einstellung des Subwoofers etc.)

Gibt es schon weitere Besitzer der Boxen die was beisteuern könnten?

Erst einmal ein paar Fotos. Klappt leider nicht über imageshack???

Gerne fachsimple ich auch mit Gleichgesinnten bei mir Zuhause in Niederkassel bei Köln.

Einfach mal mailen.

P.S.

Ich bin immer erstaunt über die Ignoranz etablierter Zeitschriften zum Thema Shanling.

Unlängst fragte ich anlässlich der „World of Hifi“ den Redakteur (Bö…), warum man die Marke nicht testen würde? Ich bekam leider keine Antwort!

Die Antwort für mich habe ich gefunden:

Zu billig, zu schwer, zu gut für diese Marantz und Accuphase beherrschte Anzeigenwelt.


Beste highfidele Grüsse!


Hi berryundsandy, da Du schon so viel gesehen und gehört hast in Deinem Hifi Leben, könntest Du vieleicht mal sagen wie Du die Mistral Audio 600 im Vergleich mit einer sagen wir mal 802 D oder 803 D von B&W findest.
Gruß vom grizzli
berryundsandy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Okt 2008, 07:29
Hallo, hatte leider nur die 804.

Wie gesagt, die Mistral sind neu. Ein wenig Einspielezeit möchte ich denen und den Kabeln noch gönnen.

Es ist natürlich grössenbedingt so, dass man generell von der Macht eines Klangbildes einer grossen Box erst einmal erschlagen wird.

Die Mistral sind auch sehr empfindlich. Mein Shanling treibt ja nur noch die mitten und Höhen an.

Schon bei 9:00 Uhr Stellung des Laustärkereglers ergibt sich eine Lautstärke die es unmöglich macht, sich noch mit jemandem zu unterhalten.

Das ist natürlich nicht grundsätzlich ein Qualitätskriterium.

Aber da dieses unverzerrt und mühelos geschieht sind hier keine Grenzen zu erkennen.

Die kleine 804 hat nicht diese Möglichkeiten.

Auch lößt sich das Klangbild wunderbar von den Boxen.

Habe die leider an der Kurzseite des Wohnzimmers stehen, einseitig Glasscheiben.

Das reduziert noch die Focussierung in der Mitte.

Arbeite dran. (Pflanzen, Vorhänge).

Die 804 war mir aber noicht so ans Herz gewachsen.

Beste Grüsse,


Wolfgang
Hifi1963
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Aug 2009, 11:51

berryundsandy schrieb:
Hallo, hatte leider nur die 804.

Wie gesagt, die Mistral sind neu. Ein wenig Einspielezeit möchte ich denen und den Kabeln noch gönnen.

Es ist natürlich grössenbedingt so, dass man generell von der Macht eines Klangbildes einer grossen Box erst einmal erschlagen wird.

Die Mistral sind auch sehr empfindlich. Mein Shanling treibt ja nur noch die mitten und Höhen an.

Schon bei 9:00 Uhr Stellung des Laustärkereglers ergibt sich eine Lautstärke die es unmöglich macht, sich noch mit jemandem zu unterhalten.

Das ist natürlich nicht grundsätzlich ein Qualitätskriterium.

Aber da dieses unverzerrt und mühelos geschieht sind hier keine Grenzen zu erkennen.

Die kleine 804 hat nicht diese Möglichkeiten.

Auch lößt sich das Klangbild wunderbar von den Boxen.

Habe die leider an der Kurzseite des Wohnzimmers stehen, einseitig Glasscheiben.

Das reduziert noch die Focussierung in der Mitte.

Arbeite dran. (Pflanzen, Vorhänge).

Die 804 war mir aber noicht so ans Herz gewachsen.

Beste Grüsse,


Wolfgang
XorLophaX
Inventar
#11 erstellt: 16. Aug 2009, 15:16
Da bin ich aber mal auf deinen Erfahrungsbericht nach der Einspielzeit der Lautsprecher und Kabel gespannt..
Hifi1963
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Aug 2009, 16:00
Ich warte ja schon auf den Bericht von Wolgang, ist schon fast ein Jahr her. Die Teile sollten eingespielt sein.
christian321
Neuling
#13 erstellt: 29. Sep 2011, 17:29
Hallo,da ich auch ein High End Fanatiker bin,möchte ich mal auch ein par Worte dazu schreiben und sende zuerst mal an alle,nette Grüße aus Österreich und hoffe ich bin willkommen.Und zwar will mir auch die Mistral SAG 600er kaufen und würde mich über ein par Infos sehr freuen.
Mfg Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt Ceeroy ?
SiRi am 16.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  5 Beiträge
Wer kennt diese Lautsprecher?
AppelStefan am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 15.05.2003  –  5 Beiträge
Wer kennt DK Digital ?
Hoerbi am 26.09.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  18 Beiträge
Kennt die wer?
Mare_Lenz am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  12 Beiträge
Wer kennt Ceeroy LSP
highfreek am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  5 Beiträge
Wer kennt Spendor ???
MICHAEL_G am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  8 Beiträge
Wer kennt diesen Lautsprecherbausatz ?
azeiher am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  5 Beiträge
Wer kennt Odeon?
Wyat am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  2 Beiträge
Wer kennt: VINCENT CALADAN
HamburgBoy am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  7 Beiträge
Wer kennt Holofonie?
Diskman am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  33 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Quadral
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedfestus64
  • Gesamtzahl an Themen1.346.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.882