Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neulich im Elektro-Markt

+A -A
Autor
Beitrag
Markus
Inventar
#1 erstellt: 17. Nov 2003, 10:19
Am Samstag war ich mal wieder im örtlichen Elektro-Markt (den genauen Namen verkneife ich mir, da sich die beschriebene Situation vermutlich in einer Vielzahl von Märkten abspielen könnte). Aus reinem Interesse gehe ich immer wieder mal in die Abteilung mit den Lautsprechern. Diesmal war dort ein Paar, das sich bzgl. Lautsprecher mit ansprechendem Design beraten ließ. Ganz offensichtlich hatten sie ein Auge auf eine schlanke Säule von Canton geworfen.

Da der Herr offensichtlich etwas Bedenken bzgl. der Bassfähigkeit dieser Lautsprecher hatte, fragte er den Verkäufer danach. Dieser meinte, das sei überhaupt kein Problem, er könne ihm durchaus mal vorführen, wozu diese Lautsprecher in der Lage wären.

Daraufhin legte er seine Vorführ-CD ein und schaltete am Umschaltgerät auf die Cantons um. Es war ein stark überhöhter Bass zu hören, der so klang, als ob etwas in einem Regal vibrierte. Dass dieser Bass unmöglich aus den dünnen Säulen kommen konnte, war mir schnell klar, also suchte ich nach der Quelle. Diese war recht bald lokalisiert: ein Downfire-Aktiv-Sub von Canton, der im benachbarten Regal lustig vor sich hin brummelte.

Das Paar war offenbar schwer von den Tiefbass-Fähigkeiten der Säule beeindruckt und versprach, sich das Ganze noch mal zu überlegen.

Insgesamt muss ich sagen, dass das in meinen Augen schon fast in Richtung arglistige Täuschung geht. Der Kunde, sollte er sich denn später für diese Lautsprecher entscheiden, hätte kaum eine Möglichkeit, auf nicht erfüllten Vertrag zu drängen, da er nun an den Tiefbass-Möglichkeiten des Lautsprechers keine Zweifel mehr haben wird bis er die Teile zu Hause bei sich aufbaut.

Fazit: Ohren und Augen auf beim Lautsprecherkauf!

Gruß,

Markus.


[Beitrag von Markus am 17. Nov 2003, 10:20 bearbeitet]
snark
Administrator
#2 erstellt: 17. Nov 2003, 10:24

schon fast in Richtung arglistige Täuschung geht


Von wegen fast, das ist Täuschung in Reinkultur ! Über solche Bauernfängerei könnte ich Schaum vorm Mund entwickeln ! Wie immer wird man im Zweifelsfall nichts beweisen können ...
Volkmar
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Nov 2003, 10:45
nun, die harmlose Frage ob der Subwoofer auch zum Set dazu gehört, hätte wohl geholfen...
snark
Administrator
#4 erstellt: 17. Nov 2003, 10:52
Klar, wenn man's durchschaut hat, ist es leicht. Aber die unbedarften Kunden hätte er mit seinem Sub-Trick wohl locker reingelegt. Die hätten sich zuhause gewundert, wohin ihr Bass verschwunden ist und -hoffentlich- die Boxen empört zurückgebracht
Volkmar
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Nov 2003, 10:54
vielleicht gewöhnt sich der Verkäufer so etwas ab, wenn er bloß gestellt wird (wenn er es denn überhaupt wußte, traurig aber wahr)
Schoppemacher
Inventar
#6 erstellt: 17. Nov 2003, 11:47
Ja leider bestätigt sich hier wieder das alltäglich wiederkommende Thema: Service-Wüste Deutschland.
Und Verarschung am laufenden Band!!!
martin
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Nov 2003, 11:59
Vielleicht hat der Verkäufer selbst nicht geblickt, dass der Sub mitlief Wundern würd's micht nicht...
anon123
Administrator
#8 erstellt: 17. Nov 2003, 12:13
Hallo,

und wirklich schade dabei ist, daß das beschriebene Paar offenbar genauso handelt, wie die allermeisten anderen auch. Sie konzentrieren sich scheinbar nur auf den Preis, auf ein paar geläufige Marken, auf zwar nicht unwichtiges aber eben nur einen Teil der Leistungen eines LS, und auf den Irrglauben, daß es im "Fachmarkt" besser und billiger sei als beim guten Fachhandel. Wie schön wirklich gutes HiFi sein kann, darauf kommt man im "Fachmarkt" eher selten.

Nun ist man auch im guten Studio vor Nepp nicht immer gefeit. Bei "meinem Händler" aber sind verwendete Elektronik und Verkabelung immer deutlich erkennbar und können auch vom Kunden gewählt werden. Und da gibt es Sachen, die es im Fachmarkt nie gibt. Und wirklich teurer ist es da auch nicht. Aber das habe ich ja schon oft gepostet ... sorry für die gebetsmühlenartige Wiederholung. Die Sevice-Wüste jedenfalls erlebe ich i.d.R. eher bei den ganzen großen Marktgiganten.

Beste Grüße.
Frankster
Stammgast
#9 erstellt: 17. Nov 2003, 12:45
zu diesen märkten,

stehe dem ganzen auch sehr skeptisch gegenüber. aber diese märkte haben durchweg etwas gutes. wenn man als ahnungsloser kunde zum kauf in so einem markt geht wird man fast immer übern tisch gezogen.
jedoch wenn man sich schon informiert hat, die preise kennt und genau weiss was man will, so kann man in verbindung mit ausstellungsstücken, gerade bei höherpreisigen sachen gerade in diesen märkten sehr gute 'paketpreise' erziehlen.

etwas verhandlungsgeschick vorausgesetzt geht da einiges. so hatte ich bislang in 2 fällen waren günstiger eingekauft als die besten preise im internet - hatte keine versandkosten - kann bei defekt die sachen zum nächsten markt der kette bringen - teilweise zu jedem beliebigen zertifizierten fachhändler der jeweiligen marke.

also ab und zu kann man schon einen guten deal machen. aber i.d.R. sind auch echte fachhändler sehr fair, die beratung, kulanz, service spricht eigentlich für den fachhandel. doch falls geräte die man kaufen möchte bei einem markt in der ausstellung stehen, sollte man auf jedenfall mal nachhaken und dann mit dem fachhandel vergleichen...

gruß,
frank
greco
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Nov 2003, 11:22
ARMES DEUTSCHLAND. Gute Verkäufer gibt es NUR im Fachhandel,(nicht IMMER aber IMMER öffters.)DEsinterese hoch Drei.Mfg.greco....


[Beitrag von greco am 21. Nov 2003, 11:25 bearbeitet]
EWU
Inventar
#11 erstellt: 21. Nov 2003, 12:20
Das mit den Märkten ist so ein Problem.Auf der einen Seite freut man sich, dass man da angeblich billiger einkaufen kann,auf der anderen beschwert man sich aber, dass es dort keinen gescheiten Service gibt, die Verkäufer keine Ahnung haben und man über den Tisch gezogen wird.Über den Fachhandel beschwert man sich, er wäre zu teuer, freut sich aber über die gute Beratung, Service etc.
Am Besten wäre es natürlich, die Beratung und den Service vom Fachhandel für die Preise in den Märkten.
Aber nur wenige Käufer begreifen, dass dies nicht möglich ist.Auch nur wenige wissen, dass in den Märkten nur einige Produkte viel billiger sind, die anderen aber auf dem Niveau des Fachhandels liegen.
Solange es diese "Geiz ist Geil" und "ich bin doch nicht blöd" Anhänger gibt, wird es diese Diskussionen weiterhin geben.
bastis
Stammgast
#12 erstellt: 21. Nov 2003, 16:21
Die Elektromärkte haben ein gutes:
man kann das Zeugs in Ruhe ausprobieren (z.B. Fernseher) und dann ohne moralische Bedenken online bestellen.

Beim Fachhändler hätt ich meine Bedenken, wenn ich mich dort beraten lassen würde - im Elektro-Markt ist mir das relativ egal. Es gibt genug Leute, die dort überhöhe Preise zahlen und meinen, sie hätte ein Schnäppchen, nur weil in der Werbung gesagt wird, dass es dort billig ist.


Meine nächsten Lautsprecher werd ich aber trotzdem beim Händler kaufen - immerhin lässt man mich dort in einem - äh - Separee testen, mit meinen eigenen CDs und ganz alleine ohne einen nervenden Verkäufer, der einem gerade seine Ladenhüter andrehen will.
das_n
Inventar
#13 erstellt: 21. Nov 2003, 16:46
ich habe beim testen meiner canton le 107 in einem saturn-markt gute erfahrungen gemacht: alles wurde erst abgestellt, dann wurde ich gefragt, ob das testen an einem H/K-Verstärker (der zufällig dort mit angschlossenen infinity alphas stand) ok wäre. nach meiner bejaung wurden die boxen ausgetauscht und ich konnte sie mir anhören (nachdem der verkäufer mir extra eine noch eingeschweisste test-cd meiner wahl aus der cd-abteilung geholt hat). (das ganze hat auf grund des verkaufsraumes zwar nichts mit einem wirklichen hörtest zu tun, mir hats aber gereicht um unterschiede zwischen den le´s und magnats sowie kleineren elacs, 203 jet oder so,herauszufinden).
ausserdem schien mir der verkäufer sehr kompetent zu sein (im gegensatz zu anderen die da manchmal rumlaufen).
timmkaki
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Nov 2003, 17:32
Hallo zusammen,

unsere ganzen hier geäußerten Erlebnisse belegen doch eins deutlich:

es liegt am Menschen!

Hast Du Glück und gerätst an den kompetenten engagierten Verkäufer, dann kannst Du überall gut kaufen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, an einen "Guten" zu geraten, in den Fachgeschäften größer. Ich hab aber auch bei Saturn + Co schon ebenso gute wie sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Gerade in diesen Geschäften kommt es noch auf den Tag und die Tageszeit an. Wer samstags um 1/2 12 oder freitags um 1/2 5 hinläuft - vielleicht sogar noch am Monatsende - der darf sich nicht über gestresste und genervte Verkäufer wundern.

@frankster - Du bringst es genau rüber: ich muss (vor-)informiert sein, um die Spreu vom Weizen trennen zu können.

Trotzdem geb ich meinem Stammhändler immer die Möglichkeit des "Last Call". Er weiß, dass ich Ihm keine Mondpreise nenne, denn er kennt seinen Mitbewerb.

Gruß Timm
suckerMC
Neuling
#15 erstellt: 21. Nov 2003, 21:13
Also ich habe bei solchen Märkten noch nie ein gutes Angebot geshen. z.B Denon 1803 kostet dort im Mediamarkt um die 500 Euro, im internet 350. Denon 1603 kostet dort 390 Euro. Canton Movie CD1 kosten ca.400 Euro im internet 286. Alle Preise die ich da bei Hifi sah konnten im Internet deutlich unterboten werden.
das_n
Inventar
#16 erstellt: 21. Nov 2003, 22:15
zu den internetpreisen musst du aber noch versandkosten hinzurechnen, was besonders bei stand-ls derbe löcher in die kasse schlagen kann wegen deren gewicht und größe.

also ich bin gut weggekommen und freu mich, wenn mal was kaputt ist, mit meinen ls zu jedem saturn rennen zu können, die teile im servicecenter abstellen zu können und sie nicht an einen ominösen internetshop zurückschicken zu müssen.....
suckerMC
Neuling
#17 erstellt: 22. Nov 2003, 01:15
Die Garantie wird meistens eh vom Hersteller übernommen. An Boxen kann eigentlich nicht viel kaputtgehen, bei mir jedenfalls noch nie passiert. Es sei denn du drehst dein Verstärker zu laut auf. Ich habe mit Internet Händlern noch nie Propleme gehabt und ich kaufe eigentlich alles über Internet.
MH
Inventar
#18 erstellt: 22. Nov 2003, 01:54
entweder günstigsten Preis oder gute Beratung und Service. Beides schließt sich aus. Der kleine Einzelhändler hat es momentan sehr schwer. Im Fachhandel probehören und im Makromarkt kaufen empfinde ich als schlicht und ergreifend unfair. Der breiten Masse (nicht den Forumsmitgliedern) reicht die Anlage von der Stange und diese Käufergruppe ist bei Mediamarkt oder Saturn auch gut aufgehoben wie sie eh keinen Unterschied hören.

Gruß
MH

P.s. Wenn ich mal richtig Geld verdiene gehe ich auch zum Fachhändler
das_n
Inventar
#19 erstellt: 22. Nov 2003, 08:49
mal angenommen, mir geht in ein paar jahren (ich wohne dann schon ganz woanders, kA wo) etwas an meinen lautsprechern kaputt, was gerade noch unter garantie fällt..

wenn ich sie übers internet gekauft habe, muss der shop erst überhaupt noch existieren und ich muss die dinger einpacken und auf eigene kosten verschicken.

wenn ich sie im sogenannten fachhandel gekauft habe, und ich mittlerweile ganz woanders wohne, muss ich die dinger erst da hin karren.

wenn ich die dinger aber bei nem saturn gekauft habe, muss ich nur bis zum nächsten saturn, den es bald in jeder größeren stadt gibt.


natürlich wäre es grundsätzlich besser, bei kleinen fachgeschäften zu kaufen...das sollte man auch, besonders wenn man vorhat am gleichen ort zu bleiben.......was aber, wenn wie bei mir kein fachgeschäft am wohnort ist? ich hatte die wahl zwischen 2 oder 3 völlig überteuerten EP-Filialen (die nur B&O und Loewe verkaufen wollen) und einem saturn....dann ist die wahl ja auch unter berücksichtigung der oben genannten gründe klar......
timmkaki
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Nov 2003, 10:58
Hallo

@suckerMC
z.B Denon 1803 kostet dort im Mediamarkt um die 500 Euro, im internet 350

ganz daneben: vorgestern für Filius den 1803 f. 325,- Ois bei Saturn gekauft.
Dazu 'nen Elac Center 101 aus der Ausstellung f. 'nen Hunni.

Als Krönung noch geduldigen, kompetenten + hilfsbereiten ("ich schau mal, dass ich 'nen Wagen f. Sie finde") Verkäufer.

@MH
entweder günstigsten Preis oder gute Beratung und Service. Beides schließt sich aus.

Was durch dieses - allerdings als auch von mir zugegebenes - Ausnahmeerlebnis zu widerlegen war.

Da kann man nach so einem Erfolgserlebnis wieder am Fachhandel zweifeln. Leider konnte mein Höker auf "Last Call" nicht einsteigen. Die 1803er werden immer rarer; er hatte keine Zugriffsmöglichkeit mehr und Saturn hatten Sie nur noch 12 St. im Bestand.

Ich habe allerdings den Eindruck, dass sich auch bei den großen Märkten allmählich ein Sinnungswandel einstellt. Offensichtlich definiert sich in einigen Bereichen Wettbewerb endlich wieder durch Service. But it's a long way to go ....

In diesem Sinne: Schönes WoE allerseits

Gruß Timm
Andi1987
Inventar
#21 erstellt: 22. Nov 2003, 12:48
Ich wollt mir eigentlich die canton ergo 91 dc bei hirsch und ille bestellen (Niedrigster Preis) nun is mir aber geraten woreden dort nicht zu bestellen also bin ich zum top 3 markt gegangen und hab denen erzählt, dass ich die Ls im internet für 300€ bekomme.der verkäufer hat kurz in seinem computer nachgeschaut und letzt endlich hab ich se dort auch für 300€ bekommen
das_n
Inventar
#22 erstellt: 22. Nov 2003, 14:43
das machen die meistens so. die ham riesige spannen. und mit nen bisschen feilschen geht da einiges.....
anon123
Administrator
#23 erstellt: 23. Nov 2003, 11:16
Hallo,

unter den vielen Argumenten, die hier im Thread bereits ausgetauscht worden sind, möchte ich das des Service (Garantie) nochmals kurz aufgreifen, weil es ja nicht ganz unwichtig ist. Es ist natürlich ein gutes Argument, daß es die flächendeckende Präsenz der beiden Metro-"Fachmärkte" einen ebenso flächendeckenden Service bieten. Aber, daß "wenn ich sie im sogenannten fachhandel gekauft habe, und ich mittlerweile ganz woanders wohne, muss ich die dinger erst da hin karren" (das_n, weiter oben), ist so nicht ganz richtig. Zumindest meine beiden "Hauptmarken" (Rotel und B&W) geben an, daß man sich im Servicefall zwar zunächst an den Händler wenden solle, bei dem man gekauft hat. Ist das aber nicht möglich, kann man auch jeden anderen Vertragshändler (und das sind nicht wenige) kontaktieren.

Beste Grüße.
Frankster
Stammgast
#24 erstellt: 27. Nov 2003, 21:50
@anon
gleiches bei t+a, also kann man mit gutem gewissen dort kaufen wie man etwas günstig bekommt.

grüße,
frank
Linn-Fan
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Jan 2004, 12:52
Wenn man einen guten Händler, der das Problem nicht gleich lösen kann, gibt er einem unter Umständen ein Leihgerät mit. Das dürfte einem im Metro-Laden nicht passieren.

Mein Problem mit dem Hörraum z.B. beim Media-Markt in Kiel: Einige Wände sind mit (Kunst-)Stein ausgekleidet und i.d.R. ist eine Hörraumseite eine komplette Glaswand (wg. gucken und betreten).

An der gegenüberliegenden Wand sind ca. 25 LS-Paare an einer Umschaltanlage aufgebaut.

Damit kann ich mich nicht so ganz anfreunden. Wenn der Klang egal ist: Um einen Karton vom Geräte-Stapel zu nehmen würde es ja noch reichen, aber sonst?

Björn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SWANS Lautsprecher, der Hammer auf der IFA, Ich war da
scineffekt am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  11 Beiträge
Schlanke Standlautsprecher
kojack am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  7 Beiträge
weiss jemand den namen des models dieser schönen infinitiy lautsprecher?
santana1985 am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  3 Beiträge
Benötige Hilfe..wieder mal Canton LE109
Nephilim1271 am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  6 Beiträge
Rauschen in den Lautsprechern
nelio! am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  2 Beiträge
Schlanke Säule bis 500,- Euro das Paar
lotusblüte am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher spielen sich gegenseitig aus!
metro756 am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  6 Beiträge
Zu oft die selben LS-Namen gehört!
mdoublec am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  22 Beiträge
War gerade LS hören (B&W, Canton)
eriatarka am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  16 Beiträge
Suche Hersteller von Lautsprechern mit Membrane
Nice_Stuff am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.221