schlanke Lautsprecher gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
plz4711
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Dez 2004, 15:28
Mein Brüderchen möchte endlich "was gescheites" (nur Stereo),
kann sich aber mit 21cm-breiten Boxen nicht anfreunden.
Bevor er jetzt aus lauter WAF anfängt Bose zu kaufen,
habe ich mich auf die Suche gemacht:
(wobei ich ihm ganz klar zu LS ohne seitlichen, Tieföner raten werde (macht nämlich die Aufstellung etwas schwierig)):
Vorgabe: Breite bis max. 16,99cm , gutes Design, ggf. Metallgitter (Katzen)

canton carat s8 dc (seitlicher Tieftöner)
canton cd 300 (popelige Tieftöner, 2 Mitteltöner(?))
quadral ascent 860 (macht einen seriösen Eindruck)
magnat vector needle alu (13mm Hochtöner????)
magnat vector needle (4000Hz Trennfrequenz?????? Abstrahlverhalten?????????)
dynaudio audience 122 (macht auch einen seriösen Eindruck)
elac fs 57 (recht hohe Trennfrequenz)

Was gibt's denn sonst so zwischen 250 und 500 Euro/Stück?

Danke für eure Tipps im Voraus,

Jochen


[Beitrag von plz4711 am 22. Dez 2004, 15:29 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Dez 2004, 15:36
Hi,
bildschön, klanglich eine Offenbarung und sehr schmal: Audio Physic Tempo...

Fallen leider nicht in Dein gesuchtes Profil (seitlicher Bass und zu teuer(um drei Mille das Paar)) - aber vielleicht hört ihr Euch die (wenn die Möglichkeit besteht)trotzdem mal an...wer weiß..
Ich hab die Tempo vor kurzem in nem Studio gehört und war hin- und weg...

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 22. Dez 2004, 16:40 bearbeitet]
mission-fan
Stammgast
#3 erstellt: 22. Dez 2004, 19:19
hallo

habe noch ein paar audio physic spark 2--sehr schmal ca 15cm-- klang "gigantisch" würden dich 800€ kosten

schönen tag noch
plz4711
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Dez 2004, 20:10
Uiuiuiuiui, Audio Physic?

Bei denen ist der Name aber - wie man an der Kronos sehen kann - nicht unbedingt programm, oder?
(googelt doch mal nach tantris+kronos )

Also, falls die SparkII ohne den Ringstrahler-Modeschnickschnack-auskommt, ließe sich darüber verhandeln, aber:

(Silber-)Grau müßte sie sein. Oder Alufarben. Oder aus Alu.
mission-fan
Stammgast
#5 erstellt: 22. Dez 2004, 20:19
nee-grau oder silber ist die nicht sondern schlicht schwarz

hat aber dafür eine schöne metallkallotte von seas--is ja auch schon was
Sargnagel
Stammgast
#6 erstellt: 22. Dez 2004, 20:48
Sehr schöne und vor allem gut klingende Lautsprecher kommen von "System Audio" aus Dänemark. Schau Dir mal die SA 1530 bzw. die SA 1550 an, diese weisen eine Gesamtbreite von nur etwa 15 cm auf und klingen dafür erstaunlich erwachsen.

Testbericht u.a. in der neuen "Stereo".

www.system-audio.com

Gruß
Sargnagel
T69
Stammgast
#7 erstellt: 22. Dez 2004, 23:40
hallo,

wie wäre es mit folgenden ls:

KEF KHT5005
KEF KHT9000ACE
B&W FPM-Serie

sind qualitativ sehr gut und haben
vorallem eine sehr gute waf-akkzeptanz.

:-) T69
plz4711
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Dez 2004, 00:22
Schwarz dürfte auch ok sein (ist ja quasi eine Abstufung von Grau )
plz4711
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Dez 2004, 00:29

Sargnagel schrieb:
Sehr schöne und vor allem gut klingende Lautsprecher kommen von "System Audio" aus Dänemark. Schau Dir mal die SA 1530 bzw. die SA 1550 an, diese weisen eine Gesamtbreite von nur etwa 15 cm auf und klingen dafür erstaunlich erwachsen.

Testbericht u.a. in der neuen "Stereo".

www.system-audio.com

Gruß
Sargnagel


Die Dinger sind wirklich hübsch.
Warum trennen die ganzen Hersteller aber erst bei 3000 Hz?
Theoretisch soll doch eine möglichst tiefe Trennung (nubert: HZ teilweise bis 1700Hz runter) mit "a bissi" Waveguide das beste sein....

Wahrscheinlich kosten die Selbstrückstellenden Sicherungen einfach zu viel...
Nee, ehrlich, das ist ein Feature, bei dem ich in der heutigen Zeit nicht verstehe, dass man es wegläßt.

Vielleicht ist es auch die lächerliche blos-nix-in-den-signalweg-setzen-philosophie, wo doch Raumakustik vieeeeel mehr ausmacht.
plz4711
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Dez 2004, 00:32
System Audio:
Dieses Philosophie-Geschwalle... das gibt 5
mit extra-Sternchen:

"Lightweight membranes react incredibly fast and reveal myriads of sound details, for which a big membrane is simply too heavy."

Jaja, das böse, böse Membrangewicht, blablabla.

Vielleicht hören die sich trotzdem einigermaßen seriös an... Dynaudio/Quadral gefiel mir jedenfalls - von der Theorie her - besser.


[Beitrag von plz4711 am 23. Dez 2004, 00:34 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Dez 2004, 02:10

Theoretisch soll doch eine möglichst tiefe Trennung (nubert: HZ teilweise bis 1700Hz runter) mit "a bissi" Waveguide das beste sein....

Begründung?
_____________________________

Lies dir mal ein paar Beiträge von "AH." und "US" zum Thema Schallwand etc. durch...

Trotzdem viel Spaß mit den Hallsoßenwerfern!


[Beitrag von raw am 23. Dez 2004, 02:11 bearbeitet]
Kj.Ig
Stammgast
#12 erstellt: 23. Dez 2004, 02:28
Elac 207 oder 207.2, wenns günstig sein soll 107.2

gruß kj
plz4711
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Dez 2004, 10:31

raw schrieb:

Theoretisch soll doch eine möglichst tiefe Trennung (nubert: HZ teilweise bis 1700Hz runter) mit "a bissi" Waveguide das beste sein....

Begründung?
_____________________________

Lies dir mal ein paar Beiträge von "AH." und "US" zum Thema Schallwand etc. durch...

Trotzdem viel Spaß mit den Hallsoßenwerfern!images/smilies/insane.gif


Daaaaaaa isse: (AH., echtes high end II)


Kritisch wird es allerdings, wenn man - wie N. Patel - einen 8"-Tieftöner und eine 1"-Hochtonkalotte bei 1kHz trennt. Unter dem Aspekt einer möglichst ungestörten Richtcharakteristik ist das konsequent, aber der Hochtöner ist hier vollig überfordert, was zu baldiger Kompression und zu nichtlinearen Verzerrungen führt (siehe mein erstes Posting). Man kann aus der (sehr guten) MBL-Kalotte keinen Frequenzübergang um 1kHz rausquetschen, eine sinnvolle Grenzfrequenz wären 2kHz.


Nachtrag: Unter dem Aspekt ... 1Khz. D. h. meiner Meinung nach bzgl. Richtcharakteristik: je tiefer, je besser


[Beitrag von plz4711 am 23. Dez 2004, 11:18 bearbeitet]
der_Irre
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Dez 2004, 10:45

plz4711 schrieb:
Mein Brüderchen möchte endlich "was gescheites" (nur Stereo),
kann sich aber mit 21cm-breiten Boxen nicht anfreunden.
Bevor er jetzt aus lauter WAF anfängt Bose zu kaufen,
habe ich mich auf die Suche gemacht:
(wobei ich ihm ganz klar zu LS ohne seitlichen, Tieföner raten werde (macht nämlich die Aufstellung etwas schwierig)):
Vorgabe: Breite bis max. 16,99cm , gutes Design, ggf. Metallgitter (Katzen)

canton carat s8 dc (seitlicher Tieftöner)
canton cd 300 (popelige Tieftöner, 2 Mitteltöner(?))
quadral ascent 860 (macht einen seriösen Eindruck)
magnat vector needle alu (13mm Hochtöner????)
magnat vector needle (4000Hz Trennfrequenz?????? Abstrahlverhalten?????????)
dynaudio audience 122 (macht auch einen seriösen Eindruck)
elac fs 57 (recht hohe Trennfrequenz)

Was gibt's denn sonst so zwischen 250 und 500 Euro/Stück?

Danke für eure Tipps im Voraus,

Jochen


moin, wie wäre es denn mit der Heco Krypton Tower, die hat bei Heimkino top abgeschnitten, und ist ein echtes Schmuckstück,ich werde sie mir auch kaufen sobald ich flüßiger bin
plz4711
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Dez 2004, 12:57
Weitere AH.-Aussagen:


@ Malte:

Habe nochmal kurz im Nuforum gesucht, die Frequenzübergänge sind samt und sonders unter 2kHz, mit Ausnahme der kleinen nuWave3 mit 17cm Tiefmitteltöner:

Trotzdem kurz die Übergangsfrequenzen der wichtigsten Modelle (Winkel 0 ° und
Mikrofon-Höhe Mitte HT / MT-TT):
nuBox 310: 1.8 kHz; 360/380/400: 1.7 kHz; 580: 1.9 kHz; nuWave 3: 2.5 kHz; nuW 8/10:
1.9 kHz; nuW 125: 2 kHz.
RS-300/RS-5/DS-50/CS-150/CS-330: 2.0 kHz; CS-4: 1.8 kHz.

Quelle: http://www.nuforum.d...496&highlight=#13496


Ich halte diese Frequenzübergänge für sehr vernünftig, aber grenzwertig, was die Belastung des Hochtöners angeht und etwas problematisch vom Verlauf des Bündelungsmaßes.
...
Gruß,

AH
ff_freak
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Dez 2004, 14:22
Wie wärs denn mit den KEF XQ 1? Die würden dich 600 Euro pro Stück kosten...
plz4711
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Dez 2004, 00:25
Zwischenstand:

soooodele, es gibt folgende Modelle (grob sortiert nach Preis, maximalbreite 16,99cm, höhe max. 1m)

canton le 207 (3,2khz trennfreq)
elac fs 57 (3khz trennfreq)
elac fs 108.2 (2,7khz, magnetisch geschirmt)
quadral ascent 660 (2,5khz)
dynaudio audience 122 (2khz - es geht doch!)
Canton Karat S 8 DC (seitl. Tieftöner)
Elac FS 207.2

... die anderen werd ich mir nochmal angucken.

Vorteil der Canton LE 207: Metallgitter (Katzensicher).
Wieso bietet das kaum ein Hersteller an?
Ist das soooo teuer?


[Beitrag von plz4711 am 24. Dez 2004, 00:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Seitlicher Tieftöner
raw am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  33 Beiträge
Canton Carat 300 Kaufen oder Überflüssig?
Blaukomma am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  5 Beiträge
canton karat s8 dc membran kaputt!
Pjocker am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  2 Beiträge
Aufstellung LS mit seitlichem Tieftöner
frischebrise am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  11 Beiträge
Schlanke Standboxen mit hohem WAF gesucht!
sapnho am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  28 Beiträge
Schlanke Lautsprecher gesucht, nicht für Surround
Lianril am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  4 Beiträge
Canton Karat 730 DC / Tieftöner
bastihahn am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  4 Beiträge
Aufstellung Canton Ergo 1200 DC
McFly1981 am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  9 Beiträge
Canton
Stones am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  2 Beiträge
Canto Karat S8 DC
kiesel123 am 19.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedkarenpiece
  • Gesamtzahl an Themen1.382.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.805

Hersteller in diesem Thread Widget schließen