Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schlanke Standboxen mit hohem WAF gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
sapnho
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:58
Ich habe derzeit Nubert Nuline 30 mit einem entsprechenden Subwoofer eingesetzt. Anwendungszweck ist ausschließlich Stereomusik bei leiser bis mittlerer Lautstärke, fast ausschließlich Klassik, überwiegend Klavier und Klavierkonzerte.

Da sich meine Frau etwas an einem Subwoofer im Wohnzimmer stört (es gibt auch keinen Fernseher also brauche ich kein Surround Sound) und die Nubert Boxen zwar prima klingen aber eben etwas unschön auf ihrem Boxenstander aussehen, suche ich derzeit nach einer passenden Standboxalternative, die möglichst schmal und nicht höher als 1m sein sollte. Die Carat Boxen wären so ungefähr die Richtung.

Kann mir jemand Empfehlungen geben (Paarpreis bis max €1000) für gut klingende und aussehende schmale Standboxen, die sich für meine Musik eignen? Verstärker ist (demnächst) der Denon PMA 1500. B&O Orgelpfeifen wären ideal, aber meines Wissens etwas teuer.
MH
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:08
sieh Dich mal nach ein Paar gebrauchten Piegas um. Sehr hoher WAF und schmal wie Salzletten.

Gruß
MH
sparkman
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:19
oder du schaust mal beim händler nach einer audio physic yara.
mit glück bekommst du eine für 1000€.
Quo
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2005, 01:37
"Salzletten" die nubert incl. Sub oder Canton carat ersetzen sollen und da kommt ihr mit piega und yara. Zwei tolle LS keine Frage, aber was er hier sucht wird er in "salzletten" nicht finden. Es sei den der Loudnesschalter ist gedrückt.
Mr.Stereo
Inventar
#5 erstellt: 16. Mrz 2005, 01:51
Hi,
schau auch mal auf die www.kefaudio.de -Seite, die Q7 sieht gut aus (meine Freundin hat eine), klingt mit jeder Art von Musik sehr angenehm und macht einen sehr tiefen Bass.
MH
Inventar
#6 erstellt: 16. Mrz 2005, 08:34
hi Quo,

ich dachte da z.B. an ein Piega 6.2. Nur 22cm breit aber vier 18er Bässe je Kanal. Das klingt nicht so dünn wie Du vielleicht vermutest.

Gruß
MH
dec2496
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Mrz 2005, 08:53
Hi,

hör die die Karat doch mal an. IMHO sehr empfehlenswert, wenn man Platz für den seitlichen TT hat...

Ralph
Amerigo
Inventar
#8 erstellt: 16. Mrz 2005, 11:14
Piega. Damit gehst du klanglich keine Kompromisse ein, trotz hohem WAF.
_axel_
Inventar
#9 erstellt: 16. Mrz 2005, 11:20

MH schrieb:
ich dachte da z.B. an ein Piega 6.2.

Hm, kenne mich auf dem Gebrauchtmarkt nicht so aus, aber für 1 KEuro/Paar?
Gruß
MH
Inventar
#10 erstellt: 16. Mrz 2005, 11:38
ich habe kürzlich 1.210 bezahlt. Also etwas mehr.
Sehr schöne Edelstahloberfläche. Nur 22cm tief, 22 breit und 1,70 hoch.

Gruß
MH
mission-fan
Stammgast
#11 erstellt: 16. Mrz 2005, 15:53
hallo

schau doch mal bei www.audio-markt.de da gibt es für etwa 1000€ gebrauchte AUDIO PHYSIC VIRGO super schmal und klanglich wohl außerhalb jeder diskussion!

schönen tag noch
MH
Inventar
#12 erstellt: 16. Mrz 2005, 16:00
klanglich ausserhalb jeglicher Diskussion?
kann man das von einem Lautsprecher behaupten?
Auch die Piega ist klanglich nur ein Kompromiss. Für die Breite und den Preis allerdings ein guter (meine Meinung)

Gruß
MH
Leisehöhrer
Inventar
#13 erstellt: 16. Mrz 2005, 22:33
Hi,

hat Nubert nichts passendes im Program ? Wenn der Klang als gut empfunden wurde liegt das doch nahe. Die NuWave´s
finde ich auch optisch sehr schön.

Gruss
Nick
Quo
Inventar
#14 erstellt: 17. Mrz 2005, 00:19
Sorry MH, dachte bei "salzletten" auch eher an Cinema Pipes (von Piega nicht ELAC). Die Yara hat 14/15cm Breite. 22 ist da schon`ne Ecke mehr und wahrscheinlich nicht mehr WAF-tauglich und dann auch noch höher sind als die Couch. Aussage:" Ich stell doch kein Katzenbaum ins Wohnzimmer".
Padde
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Mrz 2005, 06:12
Hallo sapnho,

was nutzen einem schmale Standboxen, wenn letztlich kein richtiges Bassfundament zustande kommt. Vielleicht ist hier ja was ansprechendes dabei.

www.sound-at-home.de/triangle.html
MH
Inventar
#16 erstellt: 17. Mrz 2005, 08:34
Cinema Pipes, wozu soviel geld ausgeben um den Sound eines Küchenradios zu bekommen das einen ebenfalls hohen WAF besitzt.
sapnho
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Mrz 2005, 21:40

dec2496 schrieb:
Hi,

hör die die Karat doch mal an. IMHO sehr empfehlenswert, wenn man Platz für den seitlichen TT hat...

Ralph


Kann man die Karats denn so aufstellen, daß ein Schrank zwischen beiden steht? Der Bass sollte doch gegenübergestellt werden, oder?

Wo kann ich denn mehr Info finden über den Unterschied zwischen den Karat M 70/80/90 DC?
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 18. Mrz 2005, 12:49
Hallo, sapnho,

wenn Du nicht mehr als 1000 Euro ausgeben willst u. dafür auch noch was fürs Auge bekommen willst wäre sicherlich Mordaunt Short sehr interessant. Bei Deiner Musikrichtung ( Klassik & Klaviermusik ) würde ich an Deiner Stelle auch über 2-Wege Kompaktboxen nachdenken, auf Ständern schauen die auch sehr schön aus u. bei Deiner Musikrichtung wäre das meiner Meinung nach der bessere Ansatz.
natrilix
Inventar
#19 erstellt: 18. Mrz 2005, 17:53
wie wärs mi gebrauchten B&O´s? sicher wird sich für ein wenig mehr Budget da etwas machen lassen!
Such doch mal die einschlägigen Hifimärkte durch.
dec2496
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Mrz 2005, 18:58

Kann man die Karats denn so aufstellen, daß ein Schrank zwischen beiden steht? Der Bass sollte doch gegenübergestellt werden, oder?


Mit dem Schrank dazwischen gehts in die Hose. Hab ich bei mir ausprobiert... . Lösung bei mir: TT nach aussen richten. Geht aber auch nur, wenn die LS wie bei mir an der langen Wand stehen und so recht und links von LS noch meterweise Platz ist. In der Ecke ist das mit dem TT nach aussen sicher auch keine Lösung...

Gruss
Ralph
MH
Inventar
#21 erstellt: 18. Mrz 2005, 19:21
warum denn nur die Karat oder B&O?

warum nicht Piega oder Sehring?

Gruß
MH
luxus
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Mrz 2005, 20:07
Hallo,
bei Ebay werden gerade schlanke Lua 3/5 Standlautsprecher
angeboten...
Hifi-Tom
Inventar
#23 erstellt: 18. Mrz 2005, 21:18
MH schrieb


warum denn nur die Karat oder B&O?


Kann mich der Frage nur anschließen
Hifi-Tom
Inventar
#24 erstellt: 18. Mrz 2005, 21:30
Padde schrieb


was nutzen einem schmale Standboxen, wenn letztlich kein richtiges Bassfundament zustande kommt.

Auch schmale Boxen können ein gutes Bassfundament haben. Bei Bass gilt sowieso weniger ist oft mehr ( zuviel Bass u. das halten irrtümlicherweise viele für gut, killt das Klangbild u. bei Klaviermusik u. klassischer Musik kommt es in erster Linie auf Sauberkeit u. Durchhörbarkeit an, da ist zuviel Bass reines Gift ).
Padde
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 19. Mrz 2005, 11:40
Hifi Tom schrieb


Auch schmale Boxen können ein gutes Bassfundament haben. Bei Bass gilt sowieso weniger ist oft mehr ( zuviel Bass u. das halten irrtümlicherweise viele für gut, killt das Klangbild u. bei Klaviermusik u. klassischer Musik kommt es in erster Linie auf Sauberkeit u. Durchhörbarkeit an, da ist zuviel Bass reines Gift ).



Danke fuer den Hinweis

Aber von einem "Rumbamusik" war hier keine Rede. Schmale/kleine Boxen koennen in der Tat einen tiefen (nicht unbedingt lauten!) Bass machen, aber wohl auch nur auf Kosten des Wirkungsgrad. Dann lieber gleich zu Aktiven greifen.......und Sahpnho's Frauchen laesst sich scheiden.
MH
Inventar
#26 erstellt: 19. Mrz 2005, 11:58
Rumbamusik? deshalb die Karat?


Gruß
MH
Hifi-Tom
Inventar
#27 erstellt: 19. Mrz 2005, 15:25
Hallo padde,

ich habe hier gerade ein paar schmale Standboxen von Agile stehen ( frisch eingetroffen ). Die Dinger können Rumba, Klassik, Klaviermusik, Techno..., einfach alles u. das bei einem respektablen Wirkungsgrad von 88db ( 2-Wege-System )u. noch dazu schauen sie unverschähmt gut aus ( Bass ist auch unverschähmt gut ). Angetrieben von 60 schlappen Watt machen die solche Pegel, daß man einen Raum von 30 qm mühelos bis an die Schmerzgrenze zum wackeln bringen kann. Also, beileibe kein Scheidungsgrund, was die Frauchen angeht, nur leider nicht ganz die hier gewünschte Preisklasse ( also eher ein Herzinfarktfaktor ).
Goloup
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 19. Mrz 2005, 19:18
Kann dir die MISSION v63 ans Herz legen
Klingen hervorragend, sehen gut aus, mag Frauchen gern (zumindest meine ), und kosten knapp 1000 Euronen

Goloup
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schlanke Lautsprecher gesucht
plz4711 am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  17 Beiträge
Schlanke Designlautsprecher gesucht
Pokerlord_z am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  12 Beiträge
Standboxen gesucht
michael4 am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  2 Beiträge
Schlanke Lautsprecher gesucht, nicht für Surround
Lianril am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  4 Beiträge
Suche schlanke Standboxen
Mission-Fan72 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  8 Beiträge
neue standboxen gesucht
Pr3ss am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  4 Beiträge
Schreibtisch Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad (ab 94 db) gesucht
Dwight am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  5 Beiträge
schlanke Lautsprecher
Claus_911 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  9 Beiträge
Schlanke Lautsprecher
realmadridcf09 am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  15 Beiträge
Schlanke Lautsprecher
mondfluse am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.273