Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochtöner austauschen - auf was muss ich achten?

+A -A
Autor
Beitrag
jouse.
Stammgast
#1 erstellt: 14. Dez 2008, 13:04
Hallo,

Ich habe 2 Lautsprecher von SANYO SXM 38 ... Allerdings ist mir beim einen der Hochtöner geplatzt...

Ich überlege, wenn möglich, mir einen neuen einzubauen. Auf was muss ich dabei achten? Nur auf den Ohm-Wert? Oder auch auf andere Sachen?

Hinter dem Hochtöner steht 8 Ohm und ganz viele andere Angaben...:)

Ist sowas hier das Richtige?

http://cgi.ebay.de/M...C39%3A1%7C240%3A1318

Hab euch noch Bilder gemacht:

http://img503.imageshack.us/my.php?image=cimg0078tq1.jpg
http://img409.imageshack.us/my.php?image=cimg0077pk7.jpg
http://img529.imageshack.us/my.php?image=cimg0079ct3.jpg


[Beitrag von jouse. am 14. Dez 2008, 13:47 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2008, 15:07
Hi Jouse.,

Der hier sollte passen:
Klick!

Tausche aber möglichst beide Hochtöner aus, damit die Boxen danach noch anständiges Stereo können und achte auf die richtige Polung beim Anlöten.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 14. Dez 2008, 15:08 bearbeitet]
jouse.
Stammgast
#3 erstellt: 14. Dez 2008, 15:19
Wow, vielen Dank! Die sehen ja genauso aus...

Sollte ich beide austauschen? Wenn nicht, klingen sie dann verschieden?

Und Löten...da muss ich wohl jemanden finden Hab weder das Werkzeug noch die Kentnisse dafür

-edit- hab nachgeschaut bei meinen, da ist nichts angelötet, sondern nur "drangedreht"


[Beitrag von jouse. am 14. Dez 2008, 15:21 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2008, 15:38
Hi,


Sollte ich beide austauschen? Wenn nicht, klingen sie dann verschieden?

Ja genau. Bei dem Preis ist das aber wohl kein Problem.


hab nachgeschaut bei meinen, da ist nichts angelötet, sondern nur "drangedreht"

Löten wäre die betriebssicherste Variante, aber du kannst Dir ja vielleicht auch Flachstecker aus dem KFZ-Bereich besorgen und die an das Kabel crimpen.
Das geht zur Not auch mit einer Zange und etwas Geschicklichkeit.
Wenn Du schon dabei bist, kannst Du auch mal die Tieftöner auf Kontaktprobleme checken, wenn die Anschlusskabel da ebenfalls nur drangezwirbelt sind.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 14. Dez 2008, 15:38 bearbeitet]
jouse.
Stammgast
#5 erstellt: 14. Dez 2008, 15:48
Alles klar, dankeschön!

Eine Frage habe ich aber noch...

Da bei Pollin steht, dass wenn man zum 1. mal bestellt, man die ganzen Kontodaten usw. schriftlich oder per Fax hinschicken soll...da gilt e-mail wohl nicht, oder?
jouse.
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2008, 18:33
So, habe nun die Hochtöner bekommen von pollin und alles ist wunderbar! Allerdings tritt jetzt ein anderes Problem auf, und zwar:

Die eine Box hat ganz andere Höhen als die andere. Ich habe beide Hochtöner ausgetauscht, auch untereinander, links und rechts, um zu sehen, woran es liegt. Die eine Box (Kabel? "Innenleben"?) klingt einfach anders als die andere, ich rede nur von den Höhen. Wie kann das sein? Es sind 2 gleiche Lautsprecher, beides SXM 38.

Habe auch aufgeschraubt und reingeguckt, ob man da was verdrehen kann, aber ich finde leider nichts...Von außen kann man auch nichts an den Höhen verstellen...

Kann mir jemand weiterhelfen?

Habe hier mal ein Bild von Innen gemacht:

http://img266.imageshack.us/my.php?image=cimg0080uk1.jpg
Bärlina
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Dez 2008, 19:09
Entweder verpolt oder Fertigungstoleranzen.
jouse.
Stammgast
#8 erstellt: 18. Dez 2008, 20:22

Bärlina schrieb:
Entweder verpolt oder Fertigungstoleranzen.


Danke, aber verpolt, meinst du an dem Hochtöner selber? Da habe ich beides ausprobiert...kein Unterschied!
audiophilanthrop
Inventar
#9 erstellt: 18. Dez 2008, 21:15
Da ist wohl in einer Box mindestens ein Elko in der Weiche platt. Ich sehe da allerdings 3 Elkos und zwei Spulen, das müßte man mal schaltungstechnisch aufdröseln. Würde so am ehesten auf den blaugrünen 2µ2 35V tippen, gerade wenn bei einer Box ein deutliches Loch in den Höhen klafft. (Ersatztypen: bipolar, radial, Kapazität wie original, Spannungsfestigkeit kann ruhig höher sein. Bei den kleinen Werten kann man auch Folien-Cs nehmen.)

Mit dem Verpolen sollte man aber in der Tat aufpassen, das kann im Übernahmebereich des HT zu starken Auslöschungen führen. Sollte eigentlich mit entsprechenden Sinus-Testtönen oder Sweep auch hörbar sein.


[Beitrag von audiophilanthrop am 18. Dez 2008, 21:20 bearbeitet]
jouse.
Stammgast
#10 erstellt: 18. Dez 2008, 21:36

audiophilanthrop schrieb:
Da ist wohl in einer Box mindestens ein Elko in der Weiche platt. Ich sehe da allerdings 3 Elkos und zwei Spulen, das müßte man mal schaltungstechnisch aufdröseln. Würde so am ehesten auf den blaugrünen 2µ2 35V tippen, gerade wenn bei einer Box ein deutliches Loch in den Höhen klafft. (Ersatztypen: bipolar, radial, Kapazität wie original, Spannungsfestigkeit kann ruhig höher sein. Bei den kleinen Werten kann man auch Folien-Cs nehmen.)

Mit dem Verpolen sollte man aber in der Tat aufpassen, das kann im Übernahmebereich des HT zu starken Auslöschungen führen. Sollte eigentlich mit entsprechenden Sinus-Testtönen oder Sweep auch hörbar sein.


Um Himmels Willen...Waaaas?? Ich bin leider kein guter Elektrotechniker, trotz 3 Jahre Leistungskurs

Danke!
ton-feile
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2008, 22:14
Hi,

hab mir das Pic mal angeschaut.

Edit:
Sorry, habe evtl. falsch gekuckt und eine Überkreuzung übersehen.
Kannst Du vielleicht noch ein paar Fotos machen, wo man besser sieht, was am Terminal und rechts oben an der großen Spule angelötet ist?

Hier habe ich Dir noch zur Sicherheit 30sek Weißes Rauschen hochgeladen.
White Noise.wav 44.1kHz, 16Bit, mono
Wenn Du es auf CD brennst ist das ein brauchbares Testsignal.
Wenn beide Lautsprecher gleich sind, kommt das Rauschen quasi aus der Mitte zwischen den Boxen.
Wenn was verpolt ist, klingt das so, als würde man sich das eine Ohr durch das andere ziehen.

Gruß
Rainer

Edit: anderer Filehoster, bei dem der DL auch ohne vorherige Softwareinstallation funktioniert.

Sorry, noch ein Edit:
Betreibe die Box lieber nicht mit Weiche, und einem abgelöteten Chassis.
Das könnte Deinen Verstärker gefährden.

Der letzte Edit, versprochen.
Hattest Du vielleicht von der Weiche Kabel abgelötet?
Wenn Weiß/grün und Weiß/braun links unten am Terminal angelötet wäre statt rechts, würde die Schaltung Sinn machen. So ist das irgendwie merkwürdig.


[Beitrag von ton-feile am 18. Dez 2008, 22:57 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2008, 07:57
Morgen,

So müsste die Schaltung imO aussehen:


Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du die beiden "Minusse" am falschen Pin des Terminals angelötet hast.
Dann ist auch die Polung des HT egal, weil der eh keinen Mucks macht.

Gruß
Rainer
jouse.
Stammgast
#13 erstellt: 19. Dez 2008, 09:47
Wow, vielen vielen Dank für deine Hilfe! Nur leider habe ich nichts angelötet, sondern nur lediglich die Hochtöner ausgetauscht und den Draht angebunden, nichts weiter

Leider kenne ich mich auch mit der Elektrotechnik an sich nicht so gut aus... Und Löten kann ich auch nicht, habe auch keine Geräte dafür...
ton-feile
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2008, 10:13
Hi,

selbst wenn Du nichts von E-Technik verstehst, kannst Du das Problem lösen.

Du findest sicher jemanden, der das bei Bedarf schnell umlötet.
Jetzt geht es erst mal darum, die Ursache des Problems zu finden.

Hat der Hochtöner denn schon mal funktioniert, seit Du den Lautsprecher hast?

Bei der anderen Box funktioniert er aber, oder?
Schau doch mal, wo da grün und braun am Terminal angelötet ist.

Mehr Hilfe ist aus der Entfernung leider nicht möglich.

Gruß
Rainer
jouse.
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jan 2009, 22:37
So Leute, VIELEN VIELEN DANK für eure Mühe, mir zu helfen zu wollen und auch für eure Erklärungen!!
Und entschuldigung, dass ich hier soo lange nicht mehr geantwortet habe, aber ich hatte die letzten Wochen leider kaum Zeit mich darum zu kümmern...

Habe heute die Lautsprecher nochmal aufgeschraubt und festgestellt, dass die eine Box 2 Spulen und die andere 3 hat...die mit 3, die Problem-Box, hatte auch etwas von diesem Löt-Material zwischen den 2 oberen Spulen...ich habe das mit einem Schraubenzieher abgetrennt bzw. durchbegrochen und schon veränderte sich der Klang zum Besseren hin...

Nun klingen sie glücklicherweise beide ziemlich gleich Weiß auch nicht, wie ich das so einfach hinbekommen hab...

Hoffe dass mein Problem nun gelöst ist...



DANKE TROTZDEM !!!
Django8
Inventar
#16 erstellt: 05. Feb 2009, 14:12

Habe heute die Lautsprecher nochmal aufgeschraubt und festgestellt, dass die eine Box 2 Spulen und die andere 3 hat...die mit 3, die Problem-Box, hatte auch etwas von diesem Löt-Material zwischen den 2 oberen Spulen...ich habe das mit einem Schraubenzieher abgetrennt bzw. durchbegrochen und schon veränderte sich der Klang zum Besseren hin...

Willst Du damit sagen, dass die beiden Boxen eine unterschiedliche Frequenzweise haben!? Also von so was habe ich ja noch nie gehört.... Bei meinen SANYO SXM 38 (ja, ich bin tatsächlich ebenfalls Besitzer dieser Boxen - Sperrmüll sei Dank ) schaut das so aus (habe eine Box mal aus Interesse aufgeschraubt, um zu schauen, wie's drinnnen ausschaut und ich denke nicht, dass es in der anderen Box anders ausschaut....):

Also irgendetwas ist bei Deinen Boxen seltsam....
Übrigens: Die Teile klingen für ihre Grösse und für die Einfachheit ihrer Konstruktion erstaunlich gut - so gut, dass sie bei mir sogar im "planmässigen" Einsatz sind. Ansonsten weiss ich aber leider nix zu den Boxen - nicht mal, welches Baujahr sie haben.
jouse.
Stammgast
#17 erstellt: 05. Feb 2009, 16:33

Django8 schrieb:

Willst Du damit sagen, dass die beiden Boxen eine unterschiedliche Frequenzweise haben!? Also von so was habe ich ja noch nie gehört.... Bei meinen SANYO SXM 38 (ja, ich bin tatsächlich ebenfalls Besitzer dieser Boxen - Sperrmüll sei Dank ) schaut das so aus (habe eine Box mal aus Interesse aufgeschraubt, um zu schauen, wie's drinnnen ausschaut und ich denke nicht, dass es in der anderen Box anders ausschaut....):

Also irgendetwas ist bei Deinen Boxen seltsam....
Übrigens: Die Teile klingen für ihre Grösse und für die Einfachheit ihrer Konstruktion erstaunlich gut - so gut, dass sie bei mir sogar im "planmässigen" Einsatz sind. Ansonsten weiss ich aber leider nix zu den Boxen - nicht mal, welches Baujahr sie haben.


Ja tatsächlich, die eine Box hatte ganz andere Frequenzen als die andere Aber jetzt weiß ich ja warum...da war was falsch angelötet... total doof... naja Jetzt klingen se beide perfekt.
Und du hast recht, sie klingen erstaunlich gut dafür dass sie "nur" von SANYO sind und vor allem, was mich so anmacht: Das ultrageile Design Rote Streifen, weiße Schrift, Schwarz..und dann beim Tieftöner dieses silberne Alu-Teil das mitvibriert Einfach der Hammer...

Ich hab se mal aufm Flohmarkt für 5 € gekauft
Django8
Inventar
#18 erstellt: 05. Feb 2009, 17:36

Das ultrageile Design Rote Streifen, weiße Schrift, Schwarz..und dann beim Tieftöner dieses silberne Alu-Teil das mitvibriert Einfach der Hammer...

Ich habe noch die Stoffabdeckungen dazu - Du nicht?


Ich hab se mal aufm Flohmarkt für 5 € gekauft

Ich habe meine - mit intaktem Hochtöner - auf der Strasse gefunden - 30 Meter von meiner Haustür entfernt.
jouse.
Stammgast
#19 erstellt: 05. Feb 2009, 20:16
Cool Ne bei meinen waren nie welche dran seitdem ich se gesehen hab Hab gedacht die wären so, aber klar, an den Ecken sind ja Löcher...

Meine Hochtöner gingen am Anfang auch, nur sind sie nach einer Geburtstagsparty geplatzt Für ganz laute Partys sind se halt weniger geeignet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner austauschen, geht das einfach so ? oder muss man da was beachten?
HiFi-DeamoN am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  3 Beiträge
Hochtöner austauschen ??
locke am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  6 Beiträge
Worauf muss ich beim Probehören achten?
getodak am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  25 Beiträge
Mitteltöner austauschen - worauf ist zu achten?
hifitheke am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  12 Beiträge
hochtöner
cheep am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecherkauf? Worauf soll ich achten
idefix-windhund am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  3 Beiträge
QUART 800 (Hochtöner kaputt)
tschab am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  2 Beiträge
Hochtöner muss raus!
[_[ZUKUNFT]_] am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  9 Beiträge
hochtöner kaputt??
manu86 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  3 Beiträge
Bassmembrane austauschen bei Scott 186 B
msmet02 am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedpaksi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.810