Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat eine Infinity Kappa 9.2i ?

+A -A
Autor
Beitrag
triezi24
Stammgast
#1 erstellt: 30. Dez 2008, 19:07
Meine frage ist da zu.
Was für Entstufen,Vorstufen und CD oder DvD habt ihn da rann Angeschlossen den ich bin der Meinung meine Klingen nicht so gut (zu wenig Bass)könnte mehr sein.Was ist eure Meinung zum euren Klangbild Eure Kappas.
Was ich da ran an geschlossen habe könnt ihr unten nach Lesen.
S97
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2008, 10:00
Moin

Zu Wenig Bass ? Bei ner 9.2i ?

Schwer Vorstellbar

Also was mir auffällt ist , daß der Rest deiner Lautsprecherkette völlig unterdimensioniert ist ( Ich kenne die Cantons und hatte selber mal MX , AV700 und AV950 , den AV950 hat mein Sohn ).Diese Lautsprecher haben neben ner Kappa 9.2i einfach nix zu suchen , weil völlig anderes Klangbild und viel zu schwach auf der Brust.

Jetzt zu deinem Bass-Problem. Ein wenig Info und vllt. ein Bild wie dein Raum aussieht bzw. die Kappas stehen , wäre schon hilfreich. Auf jeden Fall müssen die minimum 50 cm von der Wand weg sein , wegen der BR-Öffnungen hinten.
Dann zum Rest deiner Anlage. Die MX-70 ist nicht gerade Ideal für die Kappa , denn wenn die 9.2i im Extended-Modus ist ( Kippschalter hinten nach oben ) geht die schon mal einiges unter die 2 Ohm ( glaube 1,3 bei der 9.2i ) und dann wird die Yamaha abschalten.
Eine Parasound HCA-1500/2003/2200 wäre das Richtige für kleines Geld , oder die Advance Acoustic MAA-405/406 bzw. die Monos davon MAA-705.

Wenn ich mir deine Anlage so anschaue , denke ich du bist mit ein paar Canton RC-L und ein paar Rears von Canton und größerem Center besser dran , denn das könntest du komplett aus dem Erlös der Kappas zahlen.
Wenn die Kappas allerdings nicht mehr hergeben willst , dann richte dich mal auf einige Neuerungen ein bzgl. Endstufe , AVR und Rest der Lautsprecherkette , denn sonst ist das wie Perlen vor die Säue. Glaub' mir , ich hab diese Suche hinter mir und es hat mich einiges an Geld gekostet , aber dank sehr viel Hilfe auch hier im Forum bin ich nun ziemlich Zufrieden und über mangelnden Bass kann ich mit Sicherheit nicht klagen.Ich höre gern Rockmusik mit nem Ordentlichen Pfund und ich kenne keine Box für etwa 1200-1300 Euro ( Das ist so der Marktpreis für die 9.2i ), welche einen solch Kraftvollen Sound liefert und dazu auch optisch mir gefällt , wie die Kappa 9.2i

Mach dir deine Gedanken , aber ich denke entweder passt du die restliche Kette adäquat an die Kappas an , was fast die ganze Anlage betrifft und einiges Kosten dürfte , oder du verkaufst sie und finanzierst davon neue Fronts die eher zu deiner bestehenden Anlage passen und vllt. nen guten Sub dazu.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Gruß S97

BTW : Die Canton RC-L hatte ich auch schon nach den Kappa 8.2i und es sind zwar schon schön verarbeitete Boxen , können einen aber nicht Zufriedenstellen , der mal ne Kappa hatte und deren Sound mag. Ganz anderer Bass und etwas Höhenlastig.Das ging mir recht schnell auf den Zeiger. Die Kappa kann ich Stundenlang hören ohne genervt zu sein und der Punch der 9.2i ist einfach klasse.


[Beitrag von S97 am 31. Dez 2008, 10:11 bearbeitet]
triezi24
Stammgast
#3 erstellt: 31. Dez 2008, 11:01
Danke für die Antwort die Kappas stehe nur 30 cm von der Wand weg. und die MX kann ich nur bis 200 Watt auf drehe dann ist Schluss das nur im Stereo betrieb.
Mit dem Digital Receiver lasse ich sie 6.1 Laufen das funktioniert Gans gut.
Das Zimmer ist 8m lang und 4m Breit die Boxen strahlen von der 8m Seite zur 4m Seite ist nicht anders möglich, aber vielleicht ist der DvD nicht gut den in CD Direct betrieb an der Vorstufe klingt es bescheiden ich muss an der Vorstufe Bass u.Höhen mächtig rein Drehen ich hatte schon eine Dynacord Paa 880 an geschlossen der Sound hat sich nicht Verändert nur die Lautstärke da sie mehr Power hat.
Ein Bild kann ich leider nicht Rein stellen da ich kein Digicam habe.Aber ich wäre dir dankbar wenn du mir sagen könntest welchen Center,Sub,Ra (hinten) ich habe ja drei stück passen würden dann kann man mal auf die Jagt gehen.
Mfg triezi24
darkraver
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2008, 11:21
Kann nicht viel zur 9.2I schreiben, aber die Kappa 100 Variante ist ein Problemloses Teil.
Vincent SAV200 hat keinerlei Probleme.
Bassperformance beim Auto-Set up (eckaufstellung der LS) du glaubst es vielleicht nicht aber -10 bis -13db und dann geht es immer noch heftig !!

Center Lautsprecher ist ne andere geschichte, viele Center gefallen mir einfach nicht von B&W bis Infinity usw.
Habe im Moment ein kleines PA Teil angeschlossen als Center und das Teil spielt ner Klipsch RC7 komplett weg und ist die erste box seit Jahren die den Job fuer mich macht.
UriahHeep
Inventar
#5 erstellt: 31. Dez 2008, 11:28
MX und AVR sind viel zu schwach für die 9.
Und harmonisch kann man die Rest LS-bestückung auch nicht grad nennen.

Günstiger wird sein die 9 zu verkaufen und z.B durch die Canton zu ersetzen.
S97
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2008, 11:28
Wenn du die Boxen wenigsten nen halben Meter von der Wand ziehst , sollte das schon was bringen.
Die Dynacord ist ne PA-Endstufe wenn ich nicht irre und sicher nicht der richtige Spielpartner.
Was du brauchst ist ne STABILE Endstufe die ordentlich Strom liefern kann. KEIN AV-Receiver ist meiner Meinung nach alleine in der Lage eine 9.2i auch bei höheren Pegeln mit ordentlich Strom zu versorgen wie eine gute Endstufe.Selbst bei den Endstufen sind nur wenige im bezahlbaren Bereich geeignet.Für eine Parasound wirst etwa 6-800 Euro los gebraucht , aber die geht wenigstens nicht in die Knie bei höherem Pegel.

Wenn deine Kappa 9.2i mit gutem Abstand zur Wand immer noch nicht genug Bass liefern , werden eventuell die Kondensatoren auf der Weiche überaltert sein und können wohl nicht mehr den Strom aufnehmen und entsprechend abgeben. Denn normal haben diese Lautsprecher nen seeeeeeeeehr kräftigen Bass.

Was Center und Rear angeht. Ich habe den Infinity CS-360 , welcher mit 200 Watt schon ziemlich belastbar ist und der auch für nen Center sehr viel Bass liefern kann und mit meist 178 Euro NEU ein echtes Schnäppchen ist bei Ebäh.

Als Rear habe ich 2 x Infinity BETA ES250. Das sind Dipol-Lautsprecher , also sozusagen 2 Boxen in einer. Das hatte für mich den Vorteil , daß ich ohne zusätzliche Boards anbringen zu müssen von 5 auf 7-Kanal wechseln konnte. Die haben 150 Watt und kosten neu 399 Euro etwa bei nem Ebäh-Händler.Ich hab meine wie neu für 221 Euro in der Bucht ersteigert.

Als Sub käme für dich entweder 2 wegen der Raumlänge in Frage , oder ein großer. Da wären z.B. Infinity SW-12 ( Bei 500 Watt Sinus und ab 339 Euro schon ein Schnapp in der Bucht ) , ein Heco Celan 38A oder 2 x 30A , oder wenn es richtig rummsen soll und angesichts der großen Fronts bei SVS mal gucken oder auch Nubert ( 2 x AW-1000 oder ein AW-1500 ) , oder Teufel M11000/12000.

Gruß S97


Gruß S97
S97
Inventar
#7 erstellt: 31. Dez 2008, 11:40

UriahHeep schrieb:
MX und AVR sind viel zu schwach für die 9.
Und harmonisch kann man die Rest LS-bestückung auch nicht grad nennen.

Günstiger wird sein die 9 zu verkaufen und z.B durch die Canton zu ersetzen.


Die 9.2i ist etwas gutmütiger als die 9er ( Die geht bis 0,8 Ohm runter ), aber hast schon Recht. Mit dem Verkauf der 9.2i und neuen Fronts von Canton würde er günstiger fahren , aber auch Glücklicher ?

@Darkraver

Die Kappa 100 ist unproblematisch was Impedanz angeht , die 9.2i leider nicht so. Ich spreche aus Erfahrung.Im Extended-Modus springen normale Verstärker , erst Recht AVRs einfach in die Schutzschaltung bei höherem Pegel. Ist einfach so.
Wenn er die 9.2i behalten will , braucht er ne potente Endstufe die auch Laststabil ist.Zum Beispiel ML-27 , Treshold , Krell , also ältere Boliden , oder eben wenn es günstig sein soll Parasound oder Advance Acoustic welche ich oben aufgeführt habe.

Gruß S97
darkraver
Inventar
#8 erstellt: 31. Dez 2008, 11:43
Hi S97,

Infinity CS360 ist schon okay, hat mir aber auch nicht gefallen
Benutze nun dieses Teil: http://www.amptec.de...108%20frame%20D.html

Okay kostet um die 1000 euro aber dann hat man alles was man will, SPL bis zum kotzen und man hoert Sachen die ich noch nie gehoert habe vorher. Stimme kommen sehr aber dann auch sehr deutlich durch !! Klipsch RC7 war schon ein klasse Teil nur dieses Ding ist einfach top.
darkraver
Inventar
#9 erstellt: 31. Dez 2008, 11:48

Die Kappa 100 ist unproblematisch was Impedanz angeht , die 9.2i leider nicht so. Ich spreche aus Erfahrung.Im Extended-Modus springen normale Verstärker , erst Recht AVRs einfach in die Schutzschaltung bei höherem Pegel. Ist einfach so.
Wenn er die 9.2i behalten will , braucht er ne potente Endstufe die auch Laststabil ist.Zum Beispiel ML-27 , Treshold , Krell , also ältere Boliden , oder eben wenn es günstig sein soll Parasound oder Advance Acoustic welche ich oben aufgeführt habe.


habe noch keinen Vergleich gemacht, habe dies aber schon oefters gelesen deshalb wird dies bestimmt so sein

Jeder Lautsprecher spielt besser mit ner Laststabilen Endstufe, deshalb sollen die Leute ja auch nicht jedesmal sparen
S97
Inventar
#10 erstellt: 31. Dez 2008, 11:55
@Darkraver

Ich finde der CS-360 ist schon ein klasse Center , für nichtmal 200 Euro sowieso , aber was soll er mit nem Center für 1000 Euro ?
Eigentlich will er ja nur , daß seine 9.2i den Bass liefern , welchen sie liefern könnten , wenn eine dementsprechend stabile und leistungfähige Endstufe sie antreibt.

Der Rest sind ja nur Vorschläge , weil ich eben die 9.2i auch besitze und er sich ja nur ein Bild machen soll wie es relativ günstig passt.

Deine Kappa 100 sind völlig anders von den Chassis und Weichen her und unterscheiden sich mit Sicherheit sehr von der 9.2i , was aber keine Wertung sein soll. Was besser ist , liegt immer im Auge/Ohr des Betrachters/Zuhörers
darkraver
Inventar
#11 erstellt: 31. Dez 2008, 11:56
stimm, war off topic.

Geiles neues Jahr an allen !
triezi24
Stammgast
#12 erstellt: 31. Dez 2008, 17:06
Danke für die vielen Meinungen die Kappas und die Vor u Entstufe kammen ja erst später der Rest hatte ich ja schon vorher werde aber mal die Kappas prüfen lassen das ist nicht so teuer und dann weis ich ja mehr. Denn die Kappas möchte ich nicht verkaufen.ich denke ich werde ein Kompromiss finden.
Mfg triezi24
Houseaholic
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Jan 2009, 19:40
MX und AVR sind sicher zu schwach für die Kappa, ne PA Endstufe von Master Audio hatte an meinen 8.2 auch schon schlapp gemacht, ich würde dir zu einer Endstufe oder zwei monos raten, ich hatte einige Vollverstärker an meinen kappas waren alle nicht stabil genug, mit der Yamaha fahr ich ganz gut!weiss aber nicht ob die auch für die 9er reicht.
triezi24
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jan 2009, 12:03
Hallo Leute habe mein Kappas testen lassen.Und wie schon einer geschrieb hat mein Frequenzweichen sind Kaput. Das habe ich selbst gesehen aus gelaufene Kondensatoren und ab 40 Herz nach unten so gut wie keine Frequenzgang mehr mit Tongenerator getestet da die Box das gut kann hätte sie in diesen bereich richtig drücken müssen.Nun lasse ich die Frequenzweiche über holen,nun zu jedem der Kappas im ebay Kauft Vorsicht wenn einer wie ich den Klang nicht kennt wird schrott kaufen denn die Kappas haben schon ein gewisses Alter da gehen schon mal die Sicken und Frequenzweichen Kaput.
PS das muss nicht immer so sein.
Mfg triezi24


[Beitrag von triezi24 am 07. Jan 2009, 12:03 bearbeitet]
triezi24
Stammgast
#15 erstellt: 05. Feb 2009, 21:44
So Leute mein Kappas stehen wieder im meinen Wohnzimmer und sind Klang optimiert. Die Frequenzweiche wurde Komplet über Arbeitet neu teile ein gebaut und umgebaut. Ist jetzt nicht mehr Original der Extender Modus ist nicht mehr in Funktion die Basse haben jetzt 8 Ohm und sie spielen jetzt Linear es wurden auch die Bassreflex Öffnung über arbeitet.
Die Boxen spielen jetzt von ganz unten bis in die Höchsten Frequenzen absolut sauber und meine MX-70 ist jetzt vollkommen ausreichend da ihr die blöden 2Ohm abgewöhnt wurden.Auch der Leistungs hunger.Die alte Frequenzweiche hat viel Leistung der Entstufen die für die Bässe waren einfach in wärme um gewandelt (Das wahr von Infinety so gewollt) das ist jetzt nicht mehr sie bekommen jetzt die Volle Leistung der Entstufe ich muss schon sagen da Tuned Systems richtig gute arbeit geleistet. http://tuned-systems.de
S97
Inventar
#16 erstellt: 05. Feb 2009, 23:48
Also erstmal Glückwunsch wenn du zufrieden bist. Ich wundere mich nur wenn die Firma diesen Umbau dort präsentiert , dabei das .2i beim Modell weglässt und ne Menge Aussagen trifft bzgl. Klangverbesserung , aber nicht ein einziges Detail genauer beschreibt bzw. offenlegt.
Der Extended-Modus ist nicht aus Spass vorhanden , denn da bekommt man 3 db mehr im Bass. Das die Weiche bzw. Kondensatoren mal irgendwann auf sind ist klar. Dann muß das halt überholt werden. Aber ich denke wenn dieser Umbau wirklich der Weisheit letzter Schluß wäre , würde es ja jeder machen lassen. Ich habe bei mir auf den Weichen neuere Kondensatoren höherer Güte mit den annähernd gleichen Werten und das ist ok so. Ich würde diesen Umbau bei meinen Boxen nicht durchführen lassen ohne eine Hörprobe , denn ich vermute der ursprüngliche Klang-Charakter wäre hinüber. Wenn du es für dich als Verbesserung befindest so freut mich das und ich hoffe sie bleiben dir noch lange erhalten

Gruß S97
triezi24
Stammgast
#17 erstellt: 12. Feb 2009, 19:16
Hallo S97 mit deiner Kritik hast du nicht unrecht ich denke der Klang wurde nicht schlechter aber der Preis für 3DB mehr
wird mir zu Teuer ein gekauft (unter 2 Ohm) das Quält doch jede Entstufe.auch die Beschreibung von Tuned Systems ist ein bisschen dürftig das hätte man besser machen können (wollte nur sagen das es Firmen gibt die gute Arbeit leisten für weniger Geld als manche bei Ebay anbieten)
Grüße triezi24
Darkside2011
Neuling
#18 erstellt: 30. Sep 2011, 22:24
Hallo Leute,
bin seit zig Jahren stolzer Besitzer von Kappas 9.2i mit einem Vollverstärker Sony TA-F808ES und CD-Player Sony X779ES.
Als HiFi-Anlage eine feine Sache. Nun möchte ich jedoch gerne auf Multimedia und Surround „aufrüsten”. Kann ich einen AV-Receiver mit meinem Vollverstärker kombinieren? Welche Lautsprecher harmonieren mit den Kappas? Oder soll ich eine Soundbar aufstellen?
Zur Info: Dachbodenwohnung 25m lang, 12m breit, Raumhöhe seitlich 1m in der Mitte 3,5m, Boxen-Abstand 4m, Boxen-Position ca. 1m von der Stirnwand, Sitzposition ca. 4m von den Boxen.
Bin dankbar für Ratschläge.

Liebe Grüße
Darkside2011

PS: bin Neuling in Foren. Hab auch gesehen das dieser Beitrag 2009 war.
Aber wo soll ich sonst fragen?
omega1992
Stammgast
#19 erstellt: 04. Okt 2011, 04:09
Hi,

Kombinieren wohl leider nicht,da dein Sony über keinen Main-In verfügt,sich also nicht als Endstufe nutzen lässt.

Ideal wäre ein Surround-Receiver mit Pre-Out in Verbindung mit einer laststabilen Endstufe,zB eine der schon weiter oben erwähnten Parasounds.

Das Problem an deinen Kappas ist einfach das sehr niedrige Impedanzminimum was kein Surroundverstärker wegstecken wird.

Als Rear würde ich ne Kappa 5 holen,ist soweit ich weiß die einzige kompakte Kappa.

Center kannst du dir schenken,einfach im Phantom Modus laufen lassen (Center-Signal wird von den Fronts übernommen.)

MfG Daniel
Darkside2011
Neuling
#20 erstellt: 20. Okt 2011, 09:20
Hallo,
Vielen Dank mal für die Hilfe. Hättest Du noch einen anderen Vorschlag als die alten Kappas? Ich möchte gerne etwas "Neues" zu meinen 9.2i.
Was hältst Du von Canton's flachen OnWall Lautsprechern?
Vento 810.2, Chrono SL 510.2 oder Ergo 610? Oder kennt jemand etwas vergleichbares? Leider kann ich die Lautsprecher auch nicht in
Ohrenhöhe montieren. Die müssen so um die 2m hoch. Soll ich diese dann neigen? Gibt es für die "besseren" Boxen eine Halterung?

Liebe Grüße
Darkside2011
sonykenner
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Jul 2015, 14:11
Hallöchen,
ich wollte mal wissen, wie ihr eure Kappas so eingestellt habt?

Also in welcher Stellung befindet sich der Extended Bass Schalter und wie habt ihr die Höhen und Mitten am hinteren Anschlussfeld eingestellt?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschiede Infinity Kappa 9a / 9.2i
turntablefreak am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  34 Beiträge
Verkauf Infinity Kappa 9.2i - > Wert?
niceisbad am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  4 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i 0der nicht ?
dascasi am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  14 Beiträge
Infinety Kappa 9.2i
triezi24 am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  26 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i Series II - welchen Verstärker?
timov76 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  5 Beiträge
infinity Kappa 100 oder 9.2i serie II ???
schranzbrutano am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  109 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i Bassproblem!
nick999 am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  21 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i
phhere am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  7 Beiträge
Infinity kappa 9.2i
hawaii17 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  4 Beiträge
Infinity kappa 90 Renaiance
fredl am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Canton
  • Infinity
  • Klipsch
  • ION
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJeamBeam
  • Gesamtzahl an Themen1.361.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.936.774