Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... Letzte |nächste|

Infinity Classics - Liebhaber Thread

+A -A
Autor
Beitrag
darkman71
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Apr 2006, 09:35
Hallo Zusammen,

an dieser Stelle möchte ich einen Infinty Liebhaber Thread eröffnen. Ich denke, dass es in diesem Forum viele User gibt, welche Infinity LS besitzen oder besassen. Mir haben meine Infinity Kappa 8.2 jedenfalls lange Zeit viel Freude gemacht.
Da ich meine Anlage inzwischen geändert habe, sind aus meiner Infinity Zeit nur noch 4 Kappa Rear LS übrig geblieben.

Gruss
Patrick
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Apr 2006, 10:27
Na prima, endlich ein Thread für Liebhaber alter Infinity-Lautsprecher. Ich selber habe noch ein Paar 8A Kappa als Rears und ein Päärchen Reference 10 im Arbeitszimmer.

Roland04
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Apr 2006, 10:32
hallo
der thread hat tatsächlich noch gefehlt, mein bruder hat immer noch meine alten kappa 8.1 in seinem musikübungsraum stehen und sie spielen immer noch sehr schön
superfranz
Gesperrt
#4 erstellt: 02. Apr 2006, 10:35
...fehlen nur noch die Bilder ! Meine Quantum ist auf dem Weg der Genesung !
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Apr 2006, 11:33
Bilder? Na gut.





Bitteschön
isc-mangusta
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2006, 12:01
Sehr schön Ein Infinity-Thread.
Direkt mal ein Vorschlag an darkman:
Vielleicht sollte man ihn in Infinity / Genesis - Liebghaber Thread umbenennen. Gehört ja doch schon irgendwie ein wenig zusammen und viele Genesis-Besitzer waren vorher eh Infinity-Besitzer.


Ich selber besitze seit ca. 12 Jahren die 8.1i und war immer sehr zufrieden mit ihr, denke aber seit ein paar Wochen über einen Wechsel nach oben nach.
Bin mir noch nicht sicher was es werden soll aber die Tendenz geht in Richtung von irgendwas aus der IRS-Serie oder die großen RS...
Mal sehen, liegt ja auch ein wenig daran, was so angeboten wird.
Mein Traum wäre die IRS-Beta, aber dafür müsste ich mein Equipment auch noch zusätzlich entweder erweitern oder aber umstellen aber nehmen wir es mal als Fernziel zur Kenntnis

Freue mich jedenfalls auf gute Diskussionen und Erfahrungsaustausch in diesem thread und hoffe hier lassen sich viele Besitzer, Möchtegernbesitzer und/oder Ex-Besitzer der wundervollen Klassiker blicken.

Gruß
Marcell
Moonlightshadow
Inventar
#7 erstellt: 02. Apr 2006, 12:33
@andisharp


Päärchen Reference 10


Ich hatte mal ein Paar Reference 61 aus der ersten Serie. Nicht schlecht die Kisten, klanglich und von der Verarbeitung deutlich besser als die MK 2 Versionen.


[Beitrag von Moonlightshadow am 02. Apr 2006, 12:35 bearbeitet]
jopiman
Stammgast
#8 erstellt: 02. Apr 2006, 13:41
mal was anderes kann man eigentlich den klang von infinity ls mit den klang von jbl vergleichen? denn beide marken oder firmen sind ja von der harman gruppe.


apropro jbl gibt es eigentlich schon ein jbl liebhaber thread?
Roland04
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Apr 2006, 17:30

jopiman schrieb:
mal was anderes kann man eigentlich den klang von infinity ls mit den klang von jbl vergleichen? denn beide marken oder firmen sind ja von der harman gruppe.

nein



apropro jbl gibt es eigentlich schon ein jbl liebhaber thread?

such doch mal
gugsi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Apr 2006, 17:39
Hi

Ich bin auch bald stolzer besitzer von einem Pärchen Kappa 8.1i.... hab ich mir über EBAY aus Deutschland gecheckt, sind gerade am Weg zu mir.

Dazu eine Luxmancombi C02/M02.... bin schon gespannt wie das spielen wird.


Hat jemand zufällig auch so ne Combi und kann ein bisschen was dazu Berichten!?


Betreiben werd ich die LS im Bi_wiring betrieb, für den Bass ein 6,22mm² Monitor Audio 3mix kabel (kupfer, gold, silber) und für die höhen und mitten entweder ein silverado 4mm2 (silber, kupfer) oder ein oelbach auch 4mm² (rein silber).


..weil ich grad so schön im schreiben bin, macht das eigentlich einen Unterschied ob ich die Kabel beide am Ausgang z.b. A auf der Entstufe anhänge oder Bass z.B. auf A und mitten und höhen auf B ???



lg gugsi
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Apr 2006, 17:47
Das Bi-Wiring kann man auch einfach lassen, bringt nichts. Die Luxmänner sind schon ganz nett, hatte selber mal zwei M-363.Damit konnte man auch die Kappa 8A betreiben.
hangman
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Apr 2006, 19:39

Das Bi-Wiring kann man auch einfach lassen, bringt nichts


...würde ich so pauschal nicht behaupten, bei mir bilde ich mir ein daß es was bringt! was aber nicht bedeuten soll daß es grundsätzlich so sein muß!
superfranz
Gesperrt
#13 erstellt: 02. Apr 2006, 19:52
Tausche hochwertige Bi - Wiring - Reinsilber - Kabel gegen einen Ballen Rockwoll - Mineralfaser !
darkman71
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Apr 2006, 22:09
Für den ersten Tag dieses Threads, haben wir schon einige Antworten erhalten.

Ich würde mich über Meinungen von Omega, Sigmam und Epsilon Besitzern freuen. Ich habe einige Zeit darüber nachgedacht meine 8.2 durch Omegas oder Sigmas zu ersetzen. Letztendlich habe ich mir dann die Kef Reference 203 als Nachfolger gekauft. Ich habe mir vorher auch diverse kleinere Lautsprecher anderer Hersteller angehört, aber keine war besser als meine 8.2.
Gegenüber manchem anderen LS Hersteller, hat man mit den alten Kappas sehr gut verarbeitete LS. Wenn ich mich an das Furnier meiner alten Kappas erinnere, sehe ich doch wie minderwertig einige Prominente Boxen wie z.B. die Canton Vento verarbeitet ist.

Interessant finde ich darüber noch die Prelude Serie, welche wohl der Intermezzo Nachfolger ist.

Ich freue mich auf weitere Antworten.

Gruss
Patrick


[Beitrag von darkman71 am 02. Apr 2006, 22:16 bearbeitet]
HinzKunz
Inventar
#15 erstellt: 03. Apr 2006, 14:54
Tachchen,

nachdem sogar Magnat ( ) nen Liebhaberthread hat, war der hier echt überfällig

gruß
Martin
jerrrry
Stammgast
#16 erstellt: 03. Apr 2006, 15:22
So eine Omega oder Sigma würde mich auch noch reizen...

Müssen die eigentlich auch wie Epsilon bi-amping betrieben werden?
HinzKunz
Inventar
#17 erstellt: 03. Apr 2006, 15:25
Tach,

ich kenne nur die Sigma und die muss nicht, wenn ich mich recht erinnere...
Glasman
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Apr 2006, 16:19
Hallo,

habe vor kurzer Zeit ein Paar Infinity Kappa 8,2i erworben.

...tolles Bassfundament, brilliante Höhen und nicht zuletzt,
prima Optik, gut verarbeitet.
Für den, der gerne auch mal laut hört, eine Box mit gutem Preis/Leistungsverhältnis !!
Grüße...
Roland04
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Apr 2006, 16:20

HinzKunz schrieb:
Tachchen,

nachdem sogar Magnat ( ) nen Liebhaberthread hat, war der hier echt überfällig

gruß
Martin

hallo martin
hast du etwas gegen magnat
andisharp
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Apr 2006, 16:24
Martin,

es gibt doch gar keinen Grund, etwas gegen einen bestimmten Hersteller zu haben. Letztlich ist es reine Geschmackssache und auch eine Frage des Geldbeutels, womit jemand hört.
Roland04
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Apr 2006, 16:26

andisharp schrieb:
Martin,

es gibt doch gar keinen Grund, etwas gegen einen bestimmten Hersteller zu haben. Letztlich ist es reine Geschmackssache und auch eine Frage des Geldbeutels, womit jemand hört.
:prost

hi udo,
desweiteren habe ich mal derzeit die magnat vintage 760 bei einem kumpel gehört, die sind schon nicht schlecht
HinzKunz
Inventar
#22 erstellt: 03. Apr 2006, 16:30

andisharp schrieb:
Martin,

es gibt doch gar keinen Grund, etwas gegen einen bestimmten Hersteller zu haben. Letztlich ist es reine Geschmackssache und auch eine Frage des Geldbeutels, womit jemand hört.
:prost

Das war auch ein Witz... Bose hat leider noch keinen Liebhaberthread, sonst hätte ich die genommen (einfach eine polarisierende Marke...)

Ich lehne gewisse Marken ab, aber das hat eher persönliche Gründe (z.B. Aussehen).
gruß
Martin


[Beitrag von HinzKunz am 03. Apr 2006, 16:43 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Apr 2006, 16:31
@Roland

eben


Wäre nett, wenn noch ein paar Leute hier Bilder von ihren Infinity-Schätzchen einstellen würden.
Bass-Oldie
Inventar
#24 erstellt: 03. Apr 2006, 16:32
Die Sigma kann an, muss man aber nicht Bi-Ampen.
Der Nachteil beim "normalen" Amp ist, dass man schon einen kleinen Boliden anschließen sollte, wenn man mal laut machen möchte. Die Sigma kann ca. 500-700W RMS pro Kanal vertragen, und solche Amps sind nicht die billigsten.

Mit Bi-Ampen kann man da etwas kostengünstiger drankommen, da man so zwei einzelne Amps mit weniger Leistung anschließen kann. Ich betreibe meine mit 2 Parasound Endstufen (Gebrauchtkauf via ebay) und bin ganz happy damit.

Bilder dazu:

Sigma's

Ein Thread dazu:

Kappa -> Sigma

Unterlagen zur Sigma:

http://mws.hifi-forum.de/Bass-Oldie/IRS_SIGMA/Audio_7-1996.pdf
http://mws.hifi-forum.de/Bass-Oldie/IRS_SIGMA/Stereo_10-1996.pdf
http://mws.hifi-forum.de/Bass-Oldie/IRS_SIGMA/Prospekt.pdf
http://mws.hifi-foru...Operating_Manual.pdf
http://www.infinity-..._technical_sheet.pdf

Neben der Sigma stehen noch ein Paar Kappa 8.2i bei mir Keller und erfreuen unsere Besucher bei Partyevents.

Kappa 8.2i

Siehe auch mein Profil.


[Beitrag von Bass-Oldie am 03. Apr 2006, 16:37 bearbeitet]
yordi
Stammgast
#25 erstellt: 03. Apr 2006, 16:36
hallo Infinity-Liebhaber,

eure Leidenschaft kann ich gut verstehen,
seit 20 Jahren betreibe ich ein Pärchen RSIIb. Inzwischen sind sie generalüberholt worden. Die mickrigen Anschluß-Terminals sind auch ersetzt worden.

Inzwischen betreibe ich die RSIIb mit 2 Sony TA-N 900 ES für den Mittel-Hochtonbereich und einen Sony TA-N 55ES für den Baßbereich. Ich bilde mir ein, daß der Baßbereich im Bi-Amping deutlich mehr Kraft gewonnen hat. Eine genau justierung bezüglich der Pegelanpassung muß ich aber noch vornehmen, sobald ich mal ein ruhiges Wochenende habe.

gruß yordi
andisharp
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 03. Apr 2006, 16:40
Hier noch eine Werbebroschüre zu meinen Genesis III, übrigens echte Arnie-Nudell-Lautsprecher. Die Hochtöner werden noch in den aktuellen Modellen genutzt.

http://www.genesislo...I/III%20Brochure.pdf

Werde bei Gelegenheit noch ein paar Originalbilder machen.

isc-mangusta
Inventar
#27 erstellt: 03. Apr 2006, 17:36

Glasman schrieb:
Hallo,

habe vor kurzer Zeit ein Paar Infinity Kappa 8,2i erworben.

...tolles Bassfundament, brilliante Höhen und nicht zuletzt,
prima Optik, gut verarbeitet.
Für den, der gerne auch mal laut hört, eine Box mit gutem Preis/Leistungsverhältnis !!
Grüße...


Hallo,

hast Du die an dem Revox hängen? Ist ja schon nett so ein alter Revox aber stellt der denn genug Leistung zur Verfügung?

Gruß
isc-mangusta
Inventar
#28 erstellt: 03. Apr 2006, 17:43

yordi schrieb:
hallo Infinity-Liebhaber,

eure Leidenschaft kann ich gut verstehen,
seit 20 Jahren betreibe ich ein Pärchen RSIIb. Inzwischen sind sie generalüberholt worden. Die mickrigen Anschluß-Terminals sind auch ersetzt worden.

Inzwischen betreibe ich die RSIIb mit 2 Sony TA-N 900 ES für den Mittel-Hochtonbereich und einen Sony TA-N 55ES für den Baßbereich. Ich bilde mir ein, daß der Baßbereich im Bi-Amping deutlich mehr Kraft gewonnen hat. Eine genau justierung bezüglich der Pegelanpassung muß ich aber noch vornehmen, sobald ich mal ein ruhiges Wochenende habe.

gruß yordi



Hallo Yordi,

Die RS IIb, ist auch eine von denen, mit denen ich zur Zeit etwas liebäugele. (s. meine kundgetanen Wechselabsichten in meinem post weiter oben).
Das heißt, sie befindet sich im erweiterten Kreis der in Frage kommenden LS.
Sind sie tatsächlich so extrem aufstellungskritisch, wie man es in Testberichten lesen kann?
Wie würdest Du die Klanganteile (Bass/Mitte/Höhen) in Bezug auf Bassstärke, Detailreichtum der Mitten, Klarheit der Höhen und Stimmwiedergabe charakterisieren?

Danke und Gruß

isc-mangusta
Inventar
#29 erstellt: 03. Apr 2006, 17:45
@all:
Mich würde auch mal interessieren, bei welchen Modellen der RS / IRS - Serie ein Bi-Amping Voraussetzung ist?
Könnte das jemand mal hier auflisten? Man findet da so wenig...

Gruß
Marcell
andisharp
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 03. Apr 2006, 17:56
Ich glaube, die besseren Modelle brauchen fast alle Bi-Amping, es sei denn, sie sind teilaktiv, wie die IRS V.
isc-mangusta
Inventar
#31 erstellt: 03. Apr 2006, 18:05
Hi Udo

Dein Glaube, dass es fast alle sind in allen Ehren, aber ich hätt´s gern gewusst, damit ich da mal Klarheit hab.
andisharp
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 03. Apr 2006, 18:07
Was willst du denn überhaupt investieren? Schreckt dich die Anschaffung zweier Monos?
superfranz
Gesperrt
#33 erstellt: 03. Apr 2006, 18:18
Welche Infinity Bi - Amping dürstet , ist schon rein äußerlich sichtbar ! Der gut Arnie wusste , wie man sich an der Grenze der Physik bewegt .
HinzKunz
Inventar
#34 erstellt: 03. Apr 2006, 18:23
Hallöchen,

logischerweise benötigen ALLE Ls mit getrennten Tifton- und MT/HT-Einheiten Biamping
Aktive TTs hat sonst AFAIK nur noch die RSII und die IRS Gamma.


[Beitrag von HinzKunz am 03. Apr 2006, 18:23 bearbeitet]
isc-mangusta
Inventar
#35 erstellt: 03. Apr 2006, 18:39
Gut, dass die Beta und die RS I (Ib) Bi-Amping brauchen ist klar. Aber bei den anderen bin ich mir halt nie sicher.

Kann man also sagen, dass die, bei denen alles in ein Gehäuse gepackt ist kein Bi-Amping brauchen, es sei denn der TT-Bereich ist getrennt und aktiv?


@Udo: genau das ist der Punkt. Eine Erweiterung oder gar ein Austausch des Systems auf Grund des Kaufs von LS wäre mir wohl zu viel, aber ist halt alles eine Preisfrage.
Ich wüßte jetzt spontan auch nicht, wie ich den Emitter beispielsweise in Verbindung mit der notwendigen Erweiterung z.B. bei einem RS 1b-Kauf weiter nutzen könnte...

Da dürfte mir der gute "Friend_of_Infinity" weiterhelfen können. Wo isser denn?

Steckt halt noch alles in den Kinderschuhen mit meinem Vorhaben.



[Beitrag von isc-mangusta am 04. Apr 2006, 16:02 bearbeitet]
Glasman
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 03. Apr 2006, 18:40
Hallo mangusta,

der Revox wird z.Zt. restauriert... ;-)
Harman 7725 auf Yamaha CR 1000.....
...der Yamaha hält sich erstaunlich gut, deutlich mehr als Zimmerlautstärke = Lautstärkeregler auf ca. 10:45 klingt prima.
Ab Lautstärke "12" merkt man deutlich das Leistung fehlt...
Auf dem Papier hat der Revox mehr Leistung.
Bin selber gespannt wie das klingt...... (wenn er aus der Revision zurückkommt)... (Kappa´s neu)
Der Yamaha hat aber einen wunderbar weichen Klang, vielleicht nicht so analytisch, aber mit "Herz"....;-)

Grüße....
HinzKunz
Inventar
#37 erstellt: 03. Apr 2006, 18:55

Kann man also sagen, dass die, bei denen alles in ein Gehäuse gepackt ist kein Bi-Amping brauchen, es sei denn der TT-Bereich ist getrennt und aktiv?

Jop... Da gibts dann immernoch dieses Weichenmodul bei...
isc-mangusta
Inventar
#38 erstellt: 03. Apr 2006, 19:08
ooooookkk, dann stell ich mal selber ne Liste auf.
Demnach sind für folgende Modelle Bi-Amping Pflicht:

IRS-Serie:
IRS
IRS V
IRS Beta
IRS Gamma
IRS Epsilon

RS-Serie:
RS 1 (1b)
RS 2 (2a/2b)
RS 2.5
RS 4.5

Man möge mich berichtigen.

infinityfreak
Stammgast
#39 erstellt: 03. Apr 2006, 23:04
hallo
ich finde diesen thread toll
also folgende kappas darf ich mein eigen nennen
2 paar kappa 9
1 paar kappa 9.2i
1 paar kappa 7
1 paar kappa 8
ich gebe zu etwas übertrieben, aber ich finde diese lautsprecher einfach toll
meine ohren durften auch schon mal die irs beta anhören, ein genuss . die gamma durfte ich auch schon mal hören, eine wahre pracht.
mein slogan einmal infinity immer infinity!
andisharp
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 03. Apr 2006, 23:07
Na dann viel Spaß mit deiner Sammlung.
infinityfreak
Stammgast
#41 erstellt: 03. Apr 2006, 23:18
hallo
ich bedanke mich die ganze anschaffung der kappas auser der kappa 7 dauerte über ein jahr.
ich habe die kappa 7 von meinem damaligen lehrgeld neu gekauft. es standen damals die 9er und die 8er und die 7 er
zu wahl. nach sehr langem probehören kaufte ich doch die kappa 7. und den kauf bereue ich bis heute nicht
aber die kappa 9 ist schon echt toll. ich gestehe bin schon sehr stolz darüber
yordi
Stammgast
#42 erstellt: 04. Apr 2006, 07:50
hallo isc-mangusta


Sind sie tatsächlich so extrem aufstellungskritisch, wie man es in Testberichten lesen kann?
Wie würdest Du die Klanganteile (Bass/Mitte/Höhen) in Bezug auf Bassstärke, Detailreichtum der Mitten, Klarheit der Höhen und Stimmwiedergabe charakterisieren?


Ich will versuchen Deine Fragen zu beantworten.
Dazu muß ich aber etwas weiter ausholen: Anfang der 80ger Jahre hatte ich die Gelegenheit die RS1b leibhaftig in Hannover zu hören, nach dem ich den Testbericht in der HiFi-Stereophonie von Karl Breh gelesen hatte. Der Eindruck war überwältigend, leider war mein Buget aber nicht dafür gerüstet.

Irgendwann hatte der Händler auch eine RSIIb in der Vorführung.- Ich habe diese lange und mehrfach gegen die RSIB und die BM12 gehört.

Die RSIIB kommt an den Baß der RSIb nicht ganz heran, dieser ist trockener und tiefreichender.
Bei diesem Händler habe ich dann die BM12 (Backes &Müller) gegen die RSIIb gehört, der erste Eindruck der BM 12, umwerfend direkt. Nach etwa 20 -30 Minuten war mir die BM12 zu aggressiv, die RSIIb nach wie vor seidig und eher zurückhaltend. Mitte 1985 war die Entscheidunmg zugunsten der RSIIb gefallen.

Aus meiner Sicht könnte der Tiefbaß etwas trockener sein, tiefreichend und sauber ist er auf jeden fall und hat auch mit Baßattacken kein Problem.

Der Mitteltonbereich, insbesondere die Wiedergabe von Frauenstimmen ist schlicht eine Offenbahrung, was Reinheit, Natürlichkeit und Dynamik angeht(Joan Baez, Maria Callas, Sarah K.).

Der Hochtonbereich, Streich- und Zupfinstrumente, Schlaginstrumente, Blech -und Holzbläser ist sehr , sehr sauber und wirkt nie agressiv oder lästig.

Seitdem ich die RSIIb im bi-amping betreibe habe ich den Eindruck, daß ich noch deutlicher die Fehler schlechter Aufnahmen höre. Insgesammt habe ich den Eindruckt die Musik wird noch leichtfüßiger, unangestrengter reproduziert.

Bezüglich der Aufstellung habe ich mich nach den Vorgaben von Infinity gerichtet, etwa 60-90 cm von der Rückwand entfernt aufgestellt, bei einer Basisbreite von etwa 2 m.

Als so aufstellungskritisch habe ich die RSIIB eigentlich nicht empfunden. Die Musik löst sich immer hervorragend von den Lautsprechern, die Staffelung der Tiefe und Breite erfreut mich immer wieder aufs neue.

Aus meiner Sicht ist ein weitere Vorteil die nach vorne und hinten strahlenden Mittel-und Hochtöner wodurch keine so starke winkelanhägigkeit der höheren Frequenzen vorliegt.

Ich kann Dir nur empfehlen die RSIIb einmal anzuhören um Dir einen eigenes Eindruck zu verschaffen, es lohnt sich.

gruß yordi
Caligula
Stammgast
#43 erstellt: 04. Apr 2006, 10:35
Ich habe seit ca. 7 Jahren die Kappa 7.2, betreibe sie an zwei Yamaha M-40. Falls ich mal irgendwann einen größeren Hörraum zu Verfügung habe, dann werden auch größere Kappas bei mir einziehen. Aber im Augenblick macht das rel. wenig Sinn bei ca. 22m²
Aber es ist genau, wie Infinityfreak schon sagt, ...einmal Infinity, immer infinity
Diesen wohlgeformten Damen kann man(n) einfach nicht fremdgehen

Grüße
Caligula
infinityfreak
Stammgast
#44 erstellt: 04. Apr 2006, 10:46
hallo
also ich wüsste keine bessere lautsprecher als die infinitys.
es sind nun mal alte ladys , und diesen werde ich treu bleiben. du sagst es caligula fremdgehen wäre eine schande
ND
Stammgast
#45 erstellt: 04. Apr 2006, 11:40

darkman71 schrieb:
Für den ersten Tag dieses Threads, haben wir schon einige Antworten erhalten.

Ich würde mich über Meinungen von Omega, Sigmam und Epsilon Besitzern freuen. Ich habe einige Zeit darüber nachgedacht meine 8.2 durch Omegas oder Sigmas zu ersetzen. Letztendlich habe ich mir dann die Kef Reference 203 als Nachfolger gekauft. Ich habe mir vorher auch diverse kleinere Lautsprecher anderer Hersteller angehört, aber keine war besser als meine 8.2.
Gegenüber manchem anderen LS Hersteller, hat man mit den alten Kappas sehr gut verarbeitete LS. Wenn ich mich an das Furnier meiner alten Kappas erinnere, sehe ich doch wie minderwertig einige Prominente Boxen wie z.B. die Canton Vento verarbeitet ist.

Interessant finde ich darüber noch die Prelude Serie, welche wohl der Intermezzo Nachfolger ist.

Ich freue mich auf weitere Antworten.

Gruss
Patrick

Hallo auch!

Das die Prelude-Serie die Nachfolger der Interemezzo sein sollen, bezweifle ich stark, da die Intermezzo ja aktiv sind (über einen eingebauten Verstärker verfügen), während die Prelude einen Amp für den Betrieb benötigt, wie andere LS auch.

Wie steht ihr eigentlich zu den "neuen" Kappa-Modellen? Vom Design und der Verarbeitung finde ich sie schon sehr beeindruckend, wenn da nicht der Platzmangel wäre bzw. das Problem mit der Aufstellung bezüglich dem seitlichen Tieftöner.
Aber ich bin mit meinen Canton ebenfalls mehr als zufrieden - auch von der Verarbeitung her!

Da ich mehr auf Heimkino aus bin, habe ich einmal einen Center Channel CC-2 von Infinity gehabt - kennt jemand von Euch die Center Channel-Serie?
Glaube es gab das den CC-1, CC-2 und CC-3.
Von der Anschlussmöglichkeit her, wie jeder übliche LS auch, aber angetan war ich von dem sogenannten "Voice Matching" zum Anpassen der Centers an die Front.
=> http://manuals.harman.com/INF/HOM/Owner%27s%20Manual/CC2%20om.pdf

Zu den Infinity-Sub's, so habe ich für meinen Cousin den Infinity Beta SW-12 neu (Cosmos) recht günstig bekommen, wo ich gestehen muss, dass ich doch etwas von den Sub enttäuscht war.
Okay, bei ~470,-€ kann man nicht alles erwarten, aber wenn man die Daten betrachtet, hatte ich schon zunächst etwas mehr erwartet.

Das ich den Infinity Beta SW-12 nicht mit meinem vergleiche kann, von Klang, Pegelfestigkeit,.... ist keine Frage. Aber der Infinity spielte doch in der Nähe meines alten Sony Sub's (SA-WX90), welcher mir zumindest vom Klang her doch etwas mehr zusagte.

Na ja - Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich!
Man sieht sich!
ND
HinzKunz
Inventar
#46 erstellt: 04. Apr 2006, 11:58

Wie steht ihr eigentlich zu den "neuen" Kappa-Modellen?

Infinity ist mE leider nurnoch ein Schatten seiner selbst...

Von den original "Kappas" ist leider, leider nurnoch der Name übrig geblieben

Was jetzt nicht heißen soll, dass die neuen Lautsprecher schlecht sind, aber im Vergleich zu den alten Infinitys ist das heute IMO ein eher trauriges Bild...


[Beitrag von HinzKunz am 04. Apr 2006, 11:58 bearbeitet]
jerrrry
Stammgast
#47 erstellt: 04. Apr 2006, 12:10
Die neuen Kappas sind eben sehr designorientiert.
Ich denke bis zu den Kappa 90 / 100 war wenigstens die Idee ähnlich: gross, Emit, zwei Bässe, schwer.
Caligula
Stammgast
#48 erstellt: 04. Apr 2006, 12:24
Tja, Infinity stand mit Nudell und fiel nach und nach mit seinem Weggang. Als die 7.2, 8.2 und 9.2 gebaut wurden, war er schon weg. Aber seine Philosophie steckt noch in dieser Serie, denke ich.

Grüße
Caligula


[Beitrag von Caligula am 04. Apr 2006, 12:25 bearbeitet]
ND
Stammgast
#49 erstellt: 04. Apr 2006, 12:39

HinzKunz schrieb:

Wie steht ihr eigentlich zu den "neuen" Kappa-Modellen?

Infinity ist mE leider nurnoch ein Schatten seiner selbst...

Von den original "Kappas" ist leider, leider nurnoch der Name übrig geblieben

Was jetzt nicht heißen soll, dass die neuen Lautsprecher schlecht sind, aber im Vergleich zu den alten Infinitys ist das heute IMO ein eher trauriges Bild...

Na ja - leider kenne ich die alten Infinity-Lautsprecher nicht - bedingt durch meine 24 Jahre und andererseits ich mich erst ab 2000/01 so richtig für HiFi begeitern konnte und der einzige im Freundes- und Verwandschaftskreis bin.

Eine recht eindrucksvolle Erscheinung sind die "alten" Infinity's ohne Frage - war auch von den Magnat Vintage 770 oder 760 angetan, wenn man diese mit den jetzigen LS vergleicht, haben sich Infinity und Magnat irgendwo "zurückentsickelt" (um es mal so auszudrücken)?!?
Zumindest den Glanz, welche sie einst hatten, haben sie nicht mehr - warum eigentlich?
Man sieht sich! :
ND
darkman71
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 04. Apr 2006, 12:43
Hallo ND,


Das die Prelude-Serie die Nachfolger der Interemezzo sein sollen, bezweifle ich stark, da die Intermezzo ja aktiv sind (über einen eingebauten Verstärker verfügen), während die Prelude einen Amp für den Betrieb benötigt, wie andere LS auch.


Die Prelude setzt sich aus dem Prelude MTS Tower und dem Prelude MTS Subwoofer zusammen. Der Subwoofer ist dabei aktiv, wie auch bei der Intermezzo

Gruss
Patrick
HinzKunz
Inventar
#51 erstellt: 04. Apr 2006, 12:48
Hallo,


Zumindest den Glanz, welche sie einst hatten, haben sie nicht mehr - warum eigentlich?

Sowohl Infinity alsauch Magnat stellen mittlerweile Lautsprecher im Billisektor her.
Gerade bei Magnat ist das ganz schlimm... diese 99€-Dinger versauen den Ruf (die Firma produziert zweifellos auch gute LS) sehr Nachhaltig.
Auch Infinity ist (nachdem Nudell gegangen ist und sie H/K gehörten) massiv in den Consumer-Sektor eingestiegen und produziert heute keinen einzigen 'besseren' Lautsprecher mehr...
Wenn ich mich nicht irre bewegen sich mittlerweile alle Infinity-Lautsprecher auf dem unter 1000€-Niveau...
gruß
Martin
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Voting für Infinity-Classics Inhalte
dcmaster am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  11 Beiträge
Thread für JMlab Liebhaber
Dr.Who am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  129 Beiträge
Thread für Quadral Liebhaber
Ritschie_BT am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  16943 Beiträge
Thread für Wharfedale Liebhaber
Mas_Teringo am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  3369 Beiträge
Thread für Bose liebhaber
MusikGurke am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  22 Beiträge
Thread für Bose Liebhaber
Herbert am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  3 Beiträge
Thread für Kef-Liebhaber:
Mr.Stereo am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  16940 Beiträge
Canton-Liebhaber Thread
Roland04 am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  49784 Beiträge
Thread für JBL Liebhaber
Pizzaface am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  13 Beiträge
Thread für DALI-Liebhaber
S.P.S. am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  11086 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz
  • Vincent
  • Yamaha
  • JBL
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedAisworld
  • Gesamtzahl an Themen1.345.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.796