Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... Letzte |nächste|

Canton-Liebhaber Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Roland04
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Mai 2005, 09:09
So nun wollen wir auch einmal den Canton-Liebhaber Thread eröffnen
Der Grund liegt darin, dass diese wunderbaren Lautsprecher bei vielen verrufen sind, warum auch immer
Denn "Billig" oder besser gesagt GÜNSTIG-LAUTSPRECHER , gibt es mittlerweile von zahlreich renomierten LS-Herstellern, was auch völlig legetim ist, um eben sämtliches Publikum auch ansprechen zu können

Herzlich willkommen sind alle, die positive, wie negative Beiträge mit zutragen möchten, sofern es auf eine vernünftige und diplomatische Art und Weise geschieht !!!

Dummschwätzer und Thread-Zerstörer sind hier nicht erwünscht

Zu mir sei gesagt, dass ich noch nicht allzu lang Canton-LS besitze, dass liegt darin begründet, dass ich einer von vielen bin, die auf der Suche nach der perfekten Welle sind!

Ich habe in meinem Leben schon zahlreiche Lautsprecher sowie Elektronische Artikel/Geräte gehört, ausprobiert und getestet, zum Glück, nur so kann ich mir " für mich persönlich" auch Urteile erlauben, welche mich dem klanglichen Ideal immer ein Stück näher bringen

Das Hauptproblem eines jeden, ist wohl der eigene Hörraum, die Raumakustik, in der sich der Schallwandler sowie die Elektonik beweisen müssen.

Über mehrere Stationen, bzw. Lautsprecher und Elektronik/Hersteller, die alle ihr für und wieder hatten, gut und weniger gut wahren ( wie gesagt immer in Bezug auf meine Räumlichkeiten !) bin ich letztendlich auf die Canton Ergo 1200 DC gestoßen, welche für mich persönlich, zumindest momentan das absolut machbare an Klangentfaltung, in Zusammenhang mit meiner Elektronik ( siehe Anlage/Profil), sowie meiner Räumlichkeit, der damit verbundenen Raumakustik bietet !!!
Soviel raumfüllende, detailliert präzise, luftig frische und absolut famose Klangentfaltung, hatte ich bis dato nicht erreicht, aus diesem Grund bin ich froh, nicht auf Grund von Vorurteilen gehandelt zu haben, sondern meine zahlreichen Testphasen mit dem Höreindruck einer Canton zu erweitern, die jetzt auch letztendlich bei mir ihre Dienste verrichtet!

So Freunde des Stereo und Surround Klanges, Eure Beiträge sind erbeten !

P.S. Gute Lautsprecher muss man nicht schönreden, sie sind es einfach !!!
Wie es Barnie@work so schön in einem anderen Thread beschrieben hat


[Beitrag von Roland04 am 11. Mai 2005, 09:17 bearbeitet]
Tiger
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mai 2005, 11:39
Hallo zusammen,

kann mich auch nur positiv über Canton äußern, meiner Meinung nach ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Ich betreibe zwei Ergo 902 als Front, einen Ergo 502 als Center und zwei Ergo 700 als Rear LS. Das Ganze wird mit einem Harman Kardon AVR-630 und einem Pioneer DV-444 betrieben.

Meinen Subwoofer hab ich nach langem testen verkauft. Die oben genante Kombination macht auch ohne Sub mächtigen Druck.

Gruß Tiger
Barnie@work
Inventar
#3 erstellt: 11. Mai 2005, 11:47
Hi Tiger


Meinen Subwoofer hab ich nach langem testen verkauft. Die oben genante Kombination macht auch ohne Sub mächtigen Druck.

Seit ich die Ergo 900 habe, kommen mir tatsächlich auch immer öfter solche Gedanken.

Gruss
Barnie
sylvester78
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2005, 13:30

Barnie@work schrieb:
Hi Tiger


Meinen Subwoofer hab ich nach langem testen verkauft. Die oben genante Kombination macht auch ohne Sub mächtigen Druck.

Seit ich die Ergo 900 habe, kommen mir tatsächlich auch immer öfter solche Gedanken.

Gruss
Barnie

das kann ich so nicht ganz bestätigen.
ich besitze die ergo sc-l, welche auch noch durch einen aktiven canton sub unterstützt wird.
das macht untenrum doch nochmal so einiges mehr her.
im übrigen bin ich auch ein canton fan.

front: canton ergo sc-l
center: canton av 950
rear: canton: ergo 80 dc
subw: canton as 30
es sind zwar alles schon etwas ältere ls, aber sie spielen in meinen augen immer noch hervorragend.

cu
Barnie@work
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2005, 13:34
Naja würde ich in einem eigenen Häusschen wohnen, hätte ich diese Gedanken mit Sicherheit auch nicht. Da ich aber in einem Mehrfamilienhaus wohne, läuft mein Sub derzeit nur bei Filmen für den LFE unter 80Hz mit. Und selbst da nur sehr leise, gerade so laut, dass mir nichts entgeht...

Gruss
Barnie
Roland04
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Mai 2005, 13:34
Hallo sylvester78,
sicher hast Du Recht damit, dass nur mit einem Sub das Magendrückende rundvolle Heimkinofeeling aufkommt, nur ist es bei mir ebenso, dass dieses unbedingte Muss, nicht wirklich mehr nötig ist und der Filmabend auch ohne Sub so richtig Spaß macht
Zu Deinen LS sei gesagt, lieber etwas ältere die gut klingen, als neue die keinen Klang bringen
sylvester78
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2005, 13:44

cinema04 schrieb:
Hallo sylvester78,
sicher hast Du Recht damit, dass nur mit einem Sub das Magendrückende rundvolle Heimkinofeeling aufkommt, nur ist es bei mir ebenso, dass dieses unbedingte Muss, nicht wirklich mehr nötig ist und der Filmabend auch ohne Sub so richtig Spaß macht

ich nutze den sub aber natürlich auch für musik.
letztens habe ich mir eine granitplatte besorgt und den sub mit spikes draufgestellt.
das ganze gab nochmal so einen richtigen guten klangschub.
der bass wurde dadurch viel sauberer, was besonders der musikwiedergabe zu gute kam.
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Mai 2005, 13:48
ich nutze den sub aber natürlich auch für musik.

OK, OK, ich höre allerdings Musik nur in Stereo , für mich unabdingbar, deshalb vermisse ich auch keinen Sub und im Filmbetrieb wie gesagt, geht es eigentlich, hatte vorher auch 2 Subs, da trat natürlich auch der Effekt ein, sich im Luftschutzkeller verstecken zu wollen, allerdings habe ich jetzt meine Prioritäten in Richtung Stereo verschärft und der Filmbetrieb läuft nur noch so nebenher


[Beitrag von Roland04 am 11. Mai 2005, 13:50 bearbeitet]
sylvester78
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2005, 13:57

cinema04 schrieb:
OK, OK, ich höre allerdings Musik nur in Stereo :D

... aber ohne bass.

*schnellduckundwegrenn*


cinema04 schrieb:
... hatte vorher auch 2 Subs, da trat natürlich auch der Effekt ein, sich im Luftschutzkeller verstecken zu wollen

das kann ich mir allerdings sehr gut vorstellen, denn mit 2 sub´s muß es gewaltig gerumst haben.

Mr.Stereo
Inventar
#10 erstellt: 11. Mai 2005, 14:01
Leute, war der Canton-RCL-Thread (der bestbesuchteste hier im Forum) denn echt noch nicht genug?!
Barnie@work
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2005, 14:06
Der war mir ein Bisschen RCL-lastig...
Roland04
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Mai 2005, 14:09

Mr.Stereo schrieb:
Leute, war der Canton-RCL-Thread (der bestbesuchteste hier im Forum) denn echt noch nicht genug?! :.

NEIN
redwingedraptor
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Mai 2005, 14:56
Hallo Freunde,

ich habe mir in letzter Zeit auch ein paar Lautsprecher angehört. Für mich hatten die Vento 809 (in meinen Gemächern) die Nase vorn. Hatte auch ein paar Nubert (nuWave 125) sowie Dynaudio (Audience Line), KEF (Q 11). All dies Boxen hatte ich mir in meinen eigenen Räumen angehört und mir hat die 809 einfach am besten gefallen. Innerhalb der nächsten 4-6 Wochen kommen meine neuen Boxen und ich bin schon voller Vorfreude.

All diese Eindrücke sind natürlich nicht objektiv da man immer irgendwelche Präferenzen hat. Auch das Design der Lautsprecher finde ich als äußerst gelungen.

Mfg
Flo
Roland04
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Mai 2005, 14:58
Hallo,
herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit, wenn sie denn bei Dir eingetroffen sind
Roland04
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Mai 2005, 14:59
@ redwingedraptor
und vergesse Deine Testeindrücke nicht, wenn alles angeschloßen und ausgiebig getestet wurde
Barnie@work
Inventar
#16 erstellt: 11. Mai 2005, 15:03
*NEID* - Hätte ich die Kohle, wären es bei mir wohl auch die Ventos geworden. So einen schönen Hifi-Klang habe ich davor noch nie gehört! Gratuliere!!


All diese Eindrücke sind natürlich nicht objektiv da man immer irgendwelche Präferenzen hat.
Who cares??!! Das ist ja das Beste an der Sache!

Grüsse
Barnie
P.S. Du wohnst nicht zufällig in der Nähe, so dass ich mal zum Lauschen vorbeikommen könnte?? Ich würde auch das Bier mitbringen...
redwingedraptor
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Mai 2005, 15:04
Das werde ich machen. So ne Woche kann schon ganz schön lang werden wenn mann warten muss.

Gruß,
Flo
Leon-x
Inventar
#18 erstellt: 11. Mai 2005, 15:06
Hallo

In welcher Farbe kommen die Vento ?

Ich würde es nett finden wenn Canton die Vento SE z.B. im edlen Klavierlack-Schwarz bringen würde.

Erstmal bin ich aber gespannt wie die neuen Ergo´s aussehen.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 11. Mai 2005, 15:07 bearbeitet]
toaotom
Stammgast
#19 erstellt: 11. Mai 2005, 15:54
Als stolzer Besitzer der Karat M80 möchte ich mich nun auch melden. Für mich einer der besten Speaker im Preissegment...und darüber.

Mit einer stabilen Endstufe ein Traum....
Roland04
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Mai 2005, 16:18

toaotom schrieb:
Als stolzer Besitzer der Karat M80 möchte ich mich nun auch melden. Für mich einer der besten Speaker im Preissegment...und darüber.

Mit einer stabilen Endstufe ein Traum....

Jep, die haben schon was
Roland04
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Mai 2005, 16:19

Leon-x schrieb:
Hallo
Erstmal bin ich aber gespannt wie die neuen Ergo´s aussehen.
Leon

Hey,
das interessiert mich auch schon ganz brennend, kanns kaum abwarten
I.Q
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Mai 2005, 17:56
@ all

Auch ich bin nun ein sogenannter Cantonianer ! Habe ein Paar Ergo 1200 DC in Buche aufgetrieben, da meine Frau immer über meine T&A Criterion T160E gemeckert hat, sind doch recht imposante lautsprecher!
Bin mal sehr gespannt auf den direkten Vergleich!
Gruss Frank
Roland04
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 11. Mai 2005, 18:28
@ I.Q
habe sie auch und bin total zufrieden
audioklaus
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 11. Mai 2005, 18:32
Hallo
bin Bezitzer der guten alten ERGO 91 DC . Ich höre Musik in Stereo und bin mit dem gesammten Klang der Box eigentlich sehr zufrieden .
Fürs ''Heimkino'' wird sie ergänzt durch den Center CM 51 und den Rears R 52 auch aus der Ergo Reihe .
Der Sub ist von Yamaha...

Für einen ''kurzfristig Überlegten '' Neuerwerb halte ich die RCL in diesem Preis/Leistungsverhältnis für eine echte Alternative .

Aber , in Zukunft , wer weiß , andere Mütter haben auch schöne Töchter


MfG
Klaus

Aber trotzdem , ist ein feiner Lautsprecher...
macyork
Stammgast
#25 erstellt: 11. Mai 2005, 18:57
Hi,

schön, dass es jetzt einen eigenen Thread für Canton-Liebhaber gibt.

Ich bin bereits seit mehr als 20 Jahren - mit größeren Unterbrechungen und anderen Hobby-Schwerpunkten - ein Canton-Liebhaber.

Seit ich die RC-A's als reine Stereo-LS einsetze, bin ich aber wieder voll dabei.
Diesen Thread werde ich deshalb aufmerksam verfolgen und ab und zu meinen "Senf" dazu geben.

Grüße


[Beitrag von macyork am 11. Mai 2005, 21:02 bearbeitet]
pstark
Stammgast
#26 erstellt: 11. Mai 2005, 19:25
Schön, dass es diesen Thread gibt, als inzwischen halbwegs zufriedener SCL-Besitzer (dank Bi-Amping) nutze ich mal die Gelegenheit und frage all jene, die schon einmal die neuen Ventos gehört haben. Schwanke nach langem Überlegen zwischen Elac 208/9.2 und den Ventos 807/9.

Wäre nett, wenn jemand was zum Klang der Ventos sagen könnte, vielleicht sogar im Vergleich zur Ergo-Serie.

Icb hab die Ventos auch schon gehört, aber jeweils nur bei Saturn . . . da kann man nicht von Hörerfahrungen sprechen.

Zu meinen SCL kann ich nach all den Jahren nur sagen:

Wenn der Raum passt und die Aufstellung sowie Elektronik auch, machen sie Spaß.
Klaus3mann
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Mai 2005, 19:26
Hallo,

ich besitze nach längerer Odyssee mittlerweile eine rechte und eine linke Canton Karat DC M80 (war nicht immer so :-)). Im Stereobetrieb betreibe ich die beiden mit einem NAD 541 CD Player und einem NAD C 320 BEE. Ich bin sehr zufrieden mit der Kombination! Bestimmt gibt es Besseres und Tolleres, aber vor alle auch Teureres!
Im Surround Betrieb hängen an einem Yamaha 650 neben den M80 als FS, ein Karat CM 40 als Center, zwei alte Karat 100 als Effekte LS und ein unterbemittelter Canton AS 15. Letzteren brauch ich aber gar nicht anschalten, da die M80 mehr Bass als genug haben - zumindest im Sinne der Nachbarn.

Es gibt viele Hersteller, die mich interressieren und reizen würden, aber es gibt keinen, der ein derartiges Preisleistungsverhältnis, wie Canton bietet. Ob die ihre Mitarbeiter knechten und verprügeln, weiß ich nicht. Aber ich vermute mal, da tun sich alle größeren Hersteller bzw. Firmen, auch in anderen Branchen, nicht viel. Deshalb bin ich grundsätzlich froh, selbständig zu sein.

Schönen Abend noch

Klaus
tokibo
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 11. Mai 2005, 21:05
Hallo Cantöner,

ich bin seit knapp 5 Monaten besitzer von zwei Canton Ergo 700. Ich muss sagen es war
keine unproblematische Freundschaft. Die ersten 3 Monate war ich eher unzufrieden.
Die Aufstellung hat mir große Kopfschmerzen bereitet. Waren sie zu nah an der Rückwand,
gefiel mir der Bass nicht, waren sie zuweit, gefiel mir der Raum nicht mehr. Ausserdem
klangen sie mir irgendwie eng, als ob sich die Musiker gegenseitig auf die Füße treten
würden. Dann hab ich vom Frust getrieben noch ein letztes mal mein Zimmer komplett [nichts
steht mehr an seinem ursprünglichen Platz :)] umgestellt, seeeeehr gute Entscheidung. Die
Boxen stehen jetzt frei, ohne das sie die Nutzbarkeit des Raumes einschränken.
Der Klang hat sich dramatisch verbessert, was auch mein Receiver (Yamaha RX-V 750) gemerkt
hat. Beim automatischen Einrauschen werden die Front jetzt als "large" eingestellt, davor
immer "small". Ich hatte mir dann noch einmal kurzzeitig überlegt sie zu verkaufen und
auf Dynaudio (haben mir beim Probehören sehr gut gefallen) umzusteigen, aber die Zufriedenheit
wuchs so schnell das ich dies Gott sei Dank nicht gemacht habe, hätte nur wieder Geld gekostet.
Was mir besonders an den Cantons gefällt ist ihr Multitalent. Ich höre alles
mögliche an Musik, von Klassik bis Soul, und noch nie sind sie mir negativ aufgefallen.
Genau die richtige Bass- und Höhenabstimmung.

Als surround Boxen habe ich übrigens zwei Canton Plus x an die Wand genagelt. Auch ganz nett,
aber richtige Boxen aus Holz können sie nicht ersetzen, dafür sind sie aber Praktisch.
Im Moment überlege ich mir noch einen Center zu kaufen. Da es die Karat CM 40 gerade günstig
gibt, würde es mich interessieren was ihr dazu meint, passt Ergo und Karat Reihe zusammen?

viele Grüße
Tokibo
Roland04
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 12. Mai 2005, 04:01

tokibo schrieb:
Im Moment überlege ich mir noch einen Center zu kaufen. Da es die Karat CM 40 gerade günstig
gibt, würde es mich interessieren was ihr dazu meint, passt Ergo und Karat Reihe zusammen?

viele Grüße
Tokibo

Warum den Karat Center
Nimm doch den Ausläufer Ergo CM 500 DC, bekommt man mom. für ca. 200-230 EUR, oder den CM 402 zumindest, passt sowohl optisch und klanglich zu Deinen LS
redwingedraptor
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 12. Mai 2005, 06:37
@ Barnie
Ich wohne im wilden Süden, zwischen München und Stuttgart in der Nähe von Ulm. Wenn Du in der Nähe bist kannst Du gerne mal in ein paar Wochen vorbei kommen. (Aber das Bier nicht vergessen! )

@ Leon
Ich hab schon gesehen dass Du auf Schwarze Boxen stehst, aber bei mir werden es wohl ziemlich langweilige Silberfarbene werden.
Ich stehe auf diesen Loft Stil in hellen und Silber tönen mit ein paar Farbigen Akzenten. Falls ich mein bescheidenes Zimmer noch mal fertig bekomme werde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mal Bilder posten.

Gruß,
Flo
Leon-x
Inventar
#31 erstellt: 12. Mai 2005, 06:39
Hallo

Ich glaube meine Anlage dürften mitlerweile einige kennen:

Front: Canton Karat L 800
Center: Canton Karat CL 400
Rear: Canton Ergo 92 DC
Receiver: Onkyo TX-NR5000 E
Sacd/DvD-Audio/DvD-Player: Denon 3910
Zweitplayer: Sony NS-900 V
CD-Player: Sony CDP-XB 930 QS
TV: 16:9 Loewe Vitros

@ pstark

Schau z.B. mal in diesem Thread:

http://www.hifi-foru...d=55&thread=4966&z=1

Hab ich auch schon was geschrieben.

Kann dir aber auch gerne noch weitere Fragen zur Vento 809 beantworten.

Jedenfall sollte man immer das Zusammenspiel von Verstärkercharakter und LS betonen.
Es gibt einige Kombinationen die nicht das volle Klangpotenzial eröffnen.
Daher kann man prinzipbedingt nicht einfach sagen der eine LS ist dem anderen technisch und klanglich überlegen. Man muss halt immer erst den passenden Verstärker finden mit dem ein LS harmoniert.
Deswegen müsste man auch LS-Test mit mehreren Lautsprechen auch mit mindestens 2 verschiedenen Verstärkerauslegung machen. Dann jeweils das Ranging vergleichen. Meiner Meinung jedenfalls. Geschmack spielt dann natürlich auch noch eine Rolle.
Man sollte offen für alles bleiben. Selbst Vorurteile können durch einen ordentlichen vergleich schnell beseitigt werden.
Es gibt eben nicht den einen LS-Hersteller.
Hauptsache man hat richtig Spaß und freude an der Musik. Egal welcher Schriftzug am Lautsprecher zu finden ist.


Leon
Roland04
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 12. Mai 2005, 07:02
Hallo Leon,
nochmals muss ich Dir in diesem Thread direkt meine Anerkennung und mein Kompliment zu Deinen erstklassigen Komponenten und Deinem Geschmack machen
Einfach nur WELTKLASSE, bei solch famoser Zusammenstellung entsteht bei mir persönlich " kein Neid" sondern ein Ansporn, die Anlagenteile zu perfektionieren, also nochmals herzlichen Glückwunsch zu so einer tollen Anlage!!!
Desweiteren stimme ich Dir zu 100 % zu, dass allerwichtigste ist das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten, desweiteren der wohl wichtigste Punkt, wie bereits erläutert, der eigene Hörraum samt seiner Raumakustik!
Ich wünsche allen Begeisterten, allen Canton Fans, allen Nicht-Canton Fans sowie den Forum Mitgliedern noch einen recht schönen Tag.


[Beitrag von Roland04 am 12. Mai 2005, 07:04 bearbeitet]
Windsinger
Gesperrt
#33 erstellt: 12. Mai 2005, 07:19
Bin zwar nur ein Mini-Canton-User,
Center Canton 1 x CL400 & Surround-Backs, 2 x Canton Karat M 35 DC.
Sonst 4 x ASW Cantius VI, mit der RCL kam ich leider nicht zurecht
und die DC-Serie gab es damals leider nicht in schwarz,
mittlerweile ist die Karat M 90 DC in Lack graphit schwarz verfügbar.

Die Cantons fügen sich sehr gut ein,
die Verarbeitung ist noch besser als bei
den ASW´s.

Angefangen habe ich irgendwann mal mit der
Canton Quinto 540, war damals von den Lautsprechern
schon begeistert.

Gruss

Windsinger


[Beitrag von Windsinger am 12. Mai 2005, 18:55 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 12. Mai 2005, 07:45
Hallo Windsinger,
auch Dir gegenüber meine höchste Anerkennung und meinen Respekt, für eine solch umfangreiche und hochwertige Komponentenausstattung !
Sehr schön, wirklich sehr schön, anders kann man es nicht ausdrücken
Wie ich sehe hast Du auch die kleinen Super-Vincents, die sind genial oder
Dr.Who
Inventar
#35 erstellt: 12. Mai 2005, 08:43
Hallo,

Ich bin selbst kein Canton-Besitzer,möchte aber anmerken,dass diese LS für ihr Preissegment ganz hervorragend klingen.


nur ist es bei mir ebenso, dass dieses unbedingte Muss, nicht wirklich mehr nötig ist und der Filmabend auch ohne Sub so richtig Spaß macht


Und ich dachte,ich wäre der einzige hier der ohne Sub Heimkino schaut.Hab ich ja nochmal Glück gehabt.
Anscheinend füllen Deine 1200er den ganzen Raum,daher brauchst Du wohl keinen mehr,so ist es zumindest bei mir.
Die Tiefe interessiert mich eigentlich weniger,ich brauchs sauber,straff und wuchtig,das reicht mir schon.

Windsinger
Gesperrt
#36 erstellt: 12. Mai 2005, 08:45
Hallo cinema04, Danke für Dein Lob.

Ja, die kleinen Vincents bringen es wirklich.

Hatte erst die Denon POA-T10 (2 x 200 Watt) für die Fronts vorgesehen, aber nach mehrmaligem vergleichen
machen die Vincent SP996 einfach mehr Druck.
Als ich die Denon-Endstufe für die Fronts einsetzte,
merkte ich sofort, nanü da fehlt doch was.
Die Denons klingen für Heimkino einfach zu weich.

Ist schon klasse, was die kleinen Monoblöcke leisten,
bin auch jedesmal begeistert.

Gruss

Windsinger


[Beitrag von Windsinger am 12. Mai 2005, 08:45 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 12. Mai 2005, 08:54

Dr.Who schrieb:
Hallo,

Ich bin selbst kein Canton-Besitzer,möchte aber anmerken,dass diese LS für ihr Preissegment ganz hervorragend klingen.


nur ist es bei mir ebenso, dass dieses unbedingte Muss, nicht wirklich mehr nötig ist und der Filmabend auch ohne Sub so richtig Spaß macht


Und ich dachte,ich wäre der einzige hier der ohne Sub Heimkino schaut.Hab ich ja nochmal Glück gehabt.
Anscheinend füllen Deine 1200er den ganzen Raum,daher brauchst Du wohl keinen mehr,so ist es zumindest bei mir.
Die Tiefe interessiert mich eigentlich weniger,ich brauchs sauber,straff und wuchtig,das reicht mir schon.

:prost

Hey Doc ,
so sieht es aus, zwar können meine Cantons nicht mit Deinen JMlab Diva Utopia Be konkurieren, da auch der Bass gegenüber der Diva mehr weich klingt, aber wie Du schon sagst, auf das saubere und gut strukturierte kommt es an , zumindest für mich
Aber was soll es, besser geht es immer, aber solange es den eigenen Ansprüchen genüge tut, denke ich ist es auch perfekt ( immer vom eigenen Standpunkt aus betrachtet)
Dr.Who
Inventar
#38 erstellt: 12. Mai 2005, 09:19
Hallo cinema04,

geht ja auch nicht ums konkurieren,die Speaker gefallen Dir und man muß das beste daraus machen(Feinarbeit usw.).Mit Deinen Endstufen besorgst du es ihnen ja anständig,so muß das sein.
Die Diva ist noch lange nicht das Ende,schau Dir Take Two22 an,der hat beste Elektronik an seinen Nova`s dran,da bleibt einem die Spucke weg und man fühlt sich dann ganz klein.Trotzdem macht es Spaß sich mit ihm zu unterhalten und darauf kommts auch im wesentlichen an,der Austausch von Erfahrungen usw. und sofort,ganz gleich wer für was wie viel bezahlt hat.
Roland04
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 12. Mai 2005, 09:25
Hallo Doc ,
genau so sieht es aus
Gipfelstürmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 12. Mai 2005, 15:44
ich auch
meine ersten cantons waren die ergo32dc, die ich damals noch zur guten alten DM-zeit günstig neu erstehen konnte. haben mir sehr gut gefallen, sowohl klanglich als auch optisch. beim musikhören blieb der sub aus, beim filmegucken wurd er angeschmissen. dann kam der umzug, kein platz; also sub-sat. hab nun das cd1 movie set seit 2 jahren; ich musste es einfach haben wegen der alu-chassis und gehäuse. einfach...edel. nutze das ganze auch zum musik hören (noch), will mir jetzt aber (größerer umbaumaßnahmen sei dank) wieder ein paar schöne kompakte gönnen. favorit wär ja die ergo300, oder ne karat m30. wobei mir die ergo doch besser gefällt...
Roland04
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 12. Mai 2005, 15:59
Ich sage nur eins:
Otogi
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Mai 2005, 16:09
Ich besitze seit längerer Zeit canton CT 800 und einen AV 950. Ich kann nur sagen das die LS keinerlei ersichtliche bzw. hörbare Verschleiserscheinungen haben. Die Verarbeitung ist wirklich Vorbildlich.
Klanglich gesehen sehr Detailreich mit einem hang zum Höhenbetonten
Alles im allen bin ich mit Canton sehr zufrieden!
brause
Inventar
#43 erstellt: 12. Mai 2005, 17:19
moin ...

canton ergo rc-l ... geilomat .
in einem anderen thread habe ich von ´ner modi eines kollegen geschrieben... sehr gut .

hat vielleicht jemand nen weichenplan von der ergo 1002 dc ?


danke

"brause"

 
hifidelity4me
Neuling
#44 erstellt: 12. Mai 2005, 21:05
Hallo Canton-Liebhaber,

von einem Forumneuling aus Berlin.
Meine Canton-History heißt: GLE 70, Quinto 540, CT 1000, lange Pause, seit neuestem Vento 809 DC und Sub AS 800 SC.
Habe ein 36qm Dachgeschoßzimmer mit vielen Regipswänden, weshalb ich den Sub brauche, denn eigentlich habe ich eine
reine Stereoanlage: AVM 2 Verstärker, Arcam DV88 Plus, Sony
KV-32FQ85E,Einstein Octopus Netzleiste, Fadel Art Powerflex 2 MK3 Stromkabel,Wireworld Gold Eclipse 3+ neueste Version Cinch und für den Pre-Out zum Sub, Fadel Art ProLink. Lautsprecherkabel ist ein B&W CDC 16 T. Die beiden Geräte stehen auf bespiketen, unbehandelten 19er MDF-Platten in Gerätegröße, direkt auf dem Teppichboden, unter dem Parkettboden ist, wie der Rest der Anlage auch. Die Vento steht genau 80 cm von jeder Wand (näher wird kritisch), der Abstand zueinander beträgt ca. 2,20 M (Hochtönerachse)und sie ist um 4,8 cm gewinkelt aufgestellt(mal probieren). Sie ist, wie schon für die 807 von Stereoplay beschrieben, ein Traum an Musikalität, sehr feinfühlig, hochauflösend, dabei sehr selbstverständlich, räumlich und dynamisch. Mit dem jetzigen Equipment spielt sie leise wie auch laut unheimlich souverän und durchhörbar, eine absolute Freude in anbetracht ihrer Preisklasse! Ich glaube sie hat die Autorität, um mit einem noch besserem Verstärker und Lautsprecherkabel eine noch livehaftigere Darbietung zu bieten als sie es ohnehin schon tut (na ja, die Sterne sind zum greifen nah).
Beim Video betrachten vergißt man mit diesem Lautsprecher
völlig denselben, so mühelos ist die Sprachverständlichkeit
und die Raumdarstellung, einfach genial!
Ein Hoch auf Cantons Entwickler, die eine für meinen Geschmack geniale Synthese zwischen Design (meine sind übrigens Silber, wie der Rest der Anlage), Qualität und
Preisgestaltung erreicht haben, die im Augenblick wirklich
ihresgleichen sucht!

PS.: Sorry für den vielen Text
Mindflayer
Stammgast
#45 erstellt: 12. Mai 2005, 21:07
Na endlich ein Canton Thread, auf den habe ich schon gewartet.
Also hier nun meine Hardware :
4x Canton LE 107 für hinten und vorne.
den LE 105CM als Center und als Subwoofer
den Nubert AW-880.
Receiver: Pioneer VSX-2014i
DVD-Player: Pioneer DV-454S


Gruß MindFlayer
tokibo
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 12. Mai 2005, 21:18
Hallo Cinema04,

der Canton Karat CM ist im Moment für 99 Euo zu haben. Ich möchte nicht soviel in einen
Center investieren, da er sowieso selten zum Einsatz kommen wird. Solange der Karat Center
sich einigermassen homogen in den Rest einfügen würde, wäre ich zufrieden.

Wenn jemand Erfahrungen hat, z.B. einen Wechsel von Ergo auf Karat-Serie gemacht hat,
wäre ich dankbar für ein paar Bemerkungen.(' ')


viele Grüße
Tokibo
nullachtfünfzehn
Stammgast
#47 erstellt: 12. Mai 2005, 21:43
Tja, ich bin ja auch zu Canton gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde.

Fahre, wie hoffentlich jeder, immer brav zu meinem Hifi Händler (Schluderbacher) um meine angepeilten Einkäufe gegen zu testen und dann natürlich auch evtl. zu überdenken. Dafür kauf ich dann auch nur da. Fair muss sein.

Bin Azubi und habe deshalb wenig Geld. Also, ich bin damals zum Schluderbacher und hatte mich eigentlich schon für ein paar B&W (6er Serie) entschieden. Dachte ich zumindest. Im gleichen Raum stand dann auch ein paar RCL's. Ich habe beim "zappen" immer drüber weg, weil ich dachte: "Catnon, was willste denn damit?" Irgendwann hatte dann mein Kumpel, den ich mithatte, die Fernbedienung in der Hand und hatte auf den falschen Knopf gedrückt. Da ist mir doch auf der Stelle die Spucke weggeblieben. Zack, peng. Verliebt, gekauft, und zu Hause aufgestellt.

Dann aber gemerkt, dass Yamaha und Canton wohl nicht so das Traumpaar ist. Und seitdem spare ich armer Azubi mir alles vom Lohn ab, was machbar ist. (Ich lebe mit meiner Freundin, die auch Azubi ist, und zwei Katzen zusammen). Aber Ende des Jahres hoffe ich nochmal 1.500,-€ zusammen zu haben. Dann kriegen die zwei nen neuen Verstärker und nen neuen CD Player spendiert.

Beim Hifi Händler passieren eh die lustigsten Dinge. Ich wollte mir mal nen neuen Center kaufen, passend zu den RCL's. Rausgegangen bin ich mit nem Rega P2. Ich bin soooo glücklich mit dem Ding. Seitdem bin ich voll aufm Vinyl Trip. Habe auch Vaters Plattensammlung vom Speicher geholt und zu uns gekarrt.

Ich freu mich schon so auf die nächste Investition. Und die nächste Lange Probehören Session. Ich liebäugel ja mit den kleineren Vincent monos, mit passender Vorstufe (für Stereo) ..... Mal sehen.
rocket_man
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Mai 2005, 22:00
Hallo Nullachtfünzehn,

was ist den Dein Kummer mit den RC-L? Dröhnen im Bass? zu Schrill?

Grüße

Hans
nullachtfünfzehn
Stammgast
#49 erstellt: 12. Mai 2005, 22:06
och Kummer kann man das nicht nennen. Ich bin schon glücklich. Will aber noch mehr rauskitzeln. Will halt einfach von den Yamaha Sachen weg. Yamaha & Canton zusammen finde ich ein wenig zu Höhenlastig. Aber immer noch im guten Bereich. Will, und das ist wahrscheinlich einfach Teil unseres Hobbys, was neues haben. Und da bin ich so ein bißchen Vincent fixiert im Moment. Aber kommt Geld, kommt Rat. Und andere Mütter......
rocket_man
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 12. Mai 2005, 22:11
Na dann is' es doch prima!
Kann ich verstehen. selbst steh' ich ja nicht so auf Chinesen, bin aber mit meinen NADs ja auch i China gelandet. Viel Spaß noch!

Hans
brause
Inventar
#51 erstellt: 12. Mai 2005, 22:39
moin ...

ich nutze den sony str-db1080qs receiver und habe die BB und einen alesis ra-500 amp hinter.
ich kann nicht mecker über die rc-l ....sie läuft als hauptlautsprecher .
jedoch wollte ich bei zeiten mal die bb umfummeln wie im mod.-thread beschrieben.

meine stehen auf 34x34 cm und 7 cm dicken betonplatten.
wasserabsperrungen auf den gehwegen kennt ihr ...!?
diese "absperrhähne" werden in betonplatten vesenkt.
also haben die platten ein loch in der mitte ... ca. 16 cm durchmesser.
direkt auf dem teppich oder gar ohne spikes "wabbeln" sie mir etwas zu viel.

demnächst kommen noch andere spikes drunter

"brause"
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Thread für Teufel Liebhaber :-)
Maxim2010 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  2 Beiträge
Spendor-Liebhaber Thread
uweskw am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  626 Beiträge
Der JAMO Liebhaber Thread!
nightfox1981 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  34 Beiträge
Der offizielle Braun-Liebhaber Thread
SirAlex92 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  2 Beiträge
Wilfried Kort - Ratzeburg Liebhaber Thread
karl(s)ton am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  4 Beiträge
Thread für T+A-LS Besitzer/Liebhaber
Schili am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  2618 Beiträge
Thread für ProAc Liebhaber.
m2catter am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  225 Beiträge
Thread für Steinlautsprecher-Liebhaber
solo2 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  82 Beiträge
JBL- Liebhaber Thread!
Easy_Deals am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  3 Beiträge
Thread für Piega Liebhaber
nuernberger am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  496 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Onkyo
  • NAD
  • Technics
  • Akai
  • Dali
  • Nubert
  • Magnat
  • SVS

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitgliedhifi4dab
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.972