Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... 1000 .. Letzte |nächste|

Canton-Liebhaber Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Dr.Who
Inventar
#101 erstellt: 13. Mai 2005, 19:58
Hi Leon,

natürlich 6 DC


Auch wenn ich persönlich nicht sohoch hinaus will. Jedem seine Priorität.


Tiefstapler,Du hast schon vom feinsten
Und Dein Onkyo ist ja auch nicht gerade von schlechten Eltern.


[Beitrag von Dr.Who am 13. Mai 2005, 19:59 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#102 erstellt: 13. Mai 2005, 20:03

Dr.Who schrieb:
Hi Leon,

natürlich 6 DC

Tiefstapler,Du hast schon vom feinsten
Und Dein Onkyo ist ja auch nicht gerade von schlechten Eltern. :hail

Da hast Du Recht, wäre auch so mein persönliches Ideal, allerdings gefällt mir an der Ergo-Serie das schön zeitlose Design
Esche
Inventar
#103 erstellt: 13. Mai 2005, 20:10
auch mit den seitlichen tieftönern kann ich mich nicht anfreunden, aufstellungskritischer, laufzeitschwächen und warum wegen design kompromisse eingehen.

aber besserer mittelton als die ergos

grüße


[Beitrag von Esche am 13. Mai 2005, 20:11 bearbeitet]
I.Q
Hat sich gelöscht
#104 erstellt: 13. Mai 2005, 20:14
@ cinema04

Habe ja schon im Vorfeld geäussert das ich mir nun die Ergo 1200DC geordert habe. Muss leider zugeben sie gekauft zu haben, ohne sie vorher gehört zu haben. Meine Frau bestand leider auf etwas dezentere Lautsprecher in Buche, wie meine Transmissionlines von T&A. Bei jeweils zwei 26er Bässen muss bei den Cantons ja schon was rüberkommen, bin ja schon ein wenig gewohnt. Wie ist denn dein subjektiver Eindruck der Lautsprecher. Wenn sie schon besser spielen wie die 926 von JmLab dann bin ich mal gespannt !
Roland04
Hat sich gelöscht
#105 erstellt: 13. Mai 2005, 20:15

Esche schrieb:

aber besserer mittelton als die ergos

grüße

Das mag schon sein, trotzdem bevorzuge ich ansich die Ergo-Serie, sie passt auch besser in mein Budget
Roland04
Hat sich gelöscht
#106 erstellt: 13. Mai 2005, 20:18

I.Q schrieb:
@ cinema04

Habe ja schon im Vorfeld geäussert das ich mir nun die Ergo 1200DC geordert habe. Muss leider zugeben sie gekauft zu haben, ohne sie vorher gehört zu haben. Meine Frau bestand leider auf etwas dezentere Lautsprecher in Buche, wie meine Transmissionlines von T&A. Bei jeweils zwei 26er Bässen muss bei den Cantons ja schon was rüberkommen, bin ja schon ein wenig gewohnt. Wie ist denn dein subjektiver Eindruck der Lautsprecher. Wenn sie schon besser spielen wie die 926 von JmLab dann bin ich mal gespannt !

Hallo,
besser an meiner Elektronik und in meiner Räumlichkeit !!! bzw. passt sie sehr gut zur Raumakustik
Den Bass würde ich aber trotzdem eher dezent und weich beschreiben, an den Bass der T+A kommt sie nicht ran, da muss ich Dich entäuschen, nur was heisst dezent, die 1200 DC ist auch ein gigantisches Möbelstück, ich glaube zwar ca. 10cm niedrieger als die T+A, dafür aber breiter und tiefer
P.S. Vom Klang wirst Du nicht entäuscht sein, da bietet sie sehr viel


[Beitrag von Roland04 am 13. Mai 2005, 20:22 bearbeitet]
I.Q
Hat sich gelöscht
#107 erstellt: 13. Mai 2005, 20:26
Die T&A sind ja auch nicht gerade Bassmonster! Haben zwar einen Tiefbass bringen diesen aber nicht mit Druck rüber. Einen Vergleich mit meinen vorherigen JMLab Cobalt 816 Jubilee haben sie nicht im Bass sonder in der Gigantischen Auflösung gwonnen. Also man darf gespannt sein.
Roland04
Hat sich gelöscht
#108 erstellt: 13. Mai 2005, 20:28

I.Q schrieb:
Die T&A sind ja auch nicht gerade Bassmonster! Haben zwar einen Tiefbass bringen diesen aber nicht mit Druck rüber. Einen Vergleich mit meinen vorherigen JMLab Cobalt 816 Jubilee haben sie nicht im Bass sonder in der Gigantischen Auflösung gwonnen. Also man darf gespannt sein.

Na dann lass mal von Deinem Eindruck hören wenn Du Erkenntnisse aus den neuen ziehen kannst
Ritschie_BT
Stammgast
#109 erstellt: 13. Mai 2005, 20:33
Hallo Cantonier

selbst als Quadral-Fan muss ich gestehen, dass die Vento Serie wirklich geil aussieht! Wenn sie auch noch annähernd so gut klingt ...

Ich werde aber weiterhin bei meinen Quadral-Klassikern (Vulkan MK III) bleiben. Gefallen mir halt vom Klang her. Sind allerdings vom Design her nicht gerade frauentauglich. Ist mir aber egal

Grüße vom Vulkan
Ritschie
Roland04
Hat sich gelöscht
#110 erstellt: 13. Mai 2005, 20:36

Ritschie_BT schrieb:
Hallo Cantonier

selbst als Quadral-Fan muss ich gestehen, dass die Vento Serie wirklich geil aussieht! Wenn sie auch noch annähernd so gut klingt ...

Ich werde aber weiterhin bei meinen Quadral-Klassikern (Vulkan MK III) bleiben. Gefallen mir halt vom Klang her. Sind allerdings vom Design her nicht gerade frauentauglich. Ist mir aber egal

Grüße vom Vulkan
Ritschie

Hallo Ritschie,
davon mal ganz abgesehen, mir gefallen die Vulkan MK III auch sehr, zumal ich den Klang kenne, da ein Kumpel meines Bruders diese Monstren hat , allerdings kann ich persönlich sie mir nicht ins Wohnzimmer stellen, weil meine Frau nur einen WZ-Schrank haben möchte
Ritschie_BT
Stammgast
#111 erstellt: 13. Mai 2005, 21:04

cinema04 schrieb:
allerdings kann ich persönlich sie mir nicht ins Wohnzimmer stellen, weil meine Frau nur einen WZ-Schrank haben möchte
Ich muss zugeben, die Vento 809 DC ist mit ihren 28,6 kg wirklich ein bisschen wohnraumfreundlicher als die Vulkan (70kg)
Aber hier merkt man einfach deutlich die technische Weiterentwicklung im Hifi-Bereich. Früher mussten es solche "Monster" sein, um wirklich guten Klang zu reproduzieren. Heute genügen diese rund 30 kg der Canton, da bin ich mir sicher.

Obwohl ich nicht vorhabe, meine Marke zu wechseln, werde ich mir die Vento aber bestimmt mal anhören. Vielleicht im Vergleich zur Quadral Aurum Vulkan - ist bestimmt ein interessanter Vergleich.

Grüße vom Vulkan,
Ritschie
Schoschi
Stammgast
#112 erstellt: 14. Mai 2005, 00:14
Hi,
ich wollte wissen, warum ist die Vento-Serie eigentlich noch nirgends im Internet zu bekommen, außer bei irgendwelchen noname-shops. In den bisherigen Tests haben die LS´s gut abgeschnitten, aber im Forum habe ich leider viele negative Äußerungen gelesen, zuletzt in einem Bericht eines Besuchers der Hifi-Ausstellung in München.
Bisher betreibe ich eine Surround-Anlage mit LE 109, 105, 103, für meine Stereo-Oldie-Geräte stehen LE 107 zur Verfügung. Die Verarbeitung und das Preisleistungsverhältnis der Canton sind hervorragend, der Klang aber etwas "unauffällig".
Für die Stereo-Anlage würde ich mir gerne noch hochwertigere Ls zulegen, konnte mich aber bisher noch nicht entscheiden, RC-L, M80 oder Vento, oder doch TL-Boxen im Selbstbau.
Vielleicht kommt ja hier der kaufentscheidende Impuls für mich...


greetings
Schoschi
Roland04
Hat sich gelöscht
#113 erstellt: 14. Mai 2005, 05:45
Hallo Schoschi,
ob die Vento bereits im Internet zu haben ist, weiss ich nicht, obwohl ich denke man bekommt sie sicherlich auf Anfrage
Desweiteren habe ich keine negativ Einträge bislang gesehen,wenn jemand der LS nicht gefällt ist es doch legitim, er muss ja nicht jedem gefallen, weil wie schon so oft in diesem Forum angesprochen, ein jeder hat eine andere Vorstellung von den optischen sowie klanglichen vor allem ein anderes Empfinden beim Höreindruck gegenüber verschiedenen Lautsprechern !
Alles was mir bislang bekannt ist, dass die Vento lediglich von der Aufstellung sehr viel Platz benötigt, das brauchen aber andere LS von anderen Herstellern ebenso ( Modell abhängig natürlich ).
Also wenn Dich ein solches Modell interessiert, kann ich nur sagen selber probehören um die Gewissheit zu haben ob er denn Deinen Ansprüchen genüge tut, dass allein ist wichtig
toaotom
Stammgast
#114 erstellt: 14. Mai 2005, 08:12
So!

Meine M80 DC
aber stehen heute auf Granit

Die L800 finde ich übrigens auch sehr attraktiv... mal sehen...

@ Leon-x

Wie würdest du die L800 im Vergleich zu den M80 sehen?
Roland04
Hat sich gelöscht
#115 erstellt: 14. Mai 2005, 08:15
Hallo Tom,
wirklich sehr sehr schön, nur das der Farbton Buche nicht meinen Geschmack trifft ( Sorry), aber ansonsten Lob und Anerkennung
toaotom
Stammgast
#116 erstellt: 14. Mai 2005, 08:20
Danke... mein Händler hatte sie in Silber im Wohnzimmer stehen... ich war dann doch etwas "erschlagen" von der seitlichen Ansicht dieser "Silber-Monolithen"...

Dann habe ich mich doch lieber für einen Holzton entschieden.
In Buche sind sie optisch irgendwie nicht so gewaltig von der Seite.
Roland04
Hat sich gelöscht
#117 erstellt: 14. Mai 2005, 08:22

toaotom schrieb:
Danke... mein Händler hatte sie in Silber im Wohnzimmer stehen... ich war dann doch etwas "erschlagen" von der seitlichen Ansicht dieser "Silber-Monolithen"...

Dann habe ich mich doch lieber für einen Holzton entschieden.
In Buche sind sie optisch irgendwie nicht so gewaltig von der Seite.

Das kann ich mir vorstellen, silber "dehnt"
Aber wenn ich mir vorstelle meine Ergos in silberlack gei...
Dr.Who
Inventar
#118 erstellt: 14. Mai 2005, 09:45

Esche schrieb:
auch mit den seitlichen tieftönern kann ich mich nicht anfreunden, aufstellungskritischer, laufzeitschwächen und warum wegen design kompromisse eingehen.

aber besserer mittelton als die ergos

grüße



Aber was haben die Laufzeitschwächen mit dem Klang zu tun Oder kannst Du das heraushören ? Ich glaube eher nicht.
Ein seitl. TT bietet keine Nachteile im Klang,so sind zumindest meine Erfahrungen,eher das Gegenteil ist aufgetreten.
Und sooo Aufstellungskritisch sind sie auch wieder nicht.
Ich hatte auch gewisse Vorurteile(seitl.TT),aber nichts von dem hat sich auch nur annähernd bewahrheitet.Hier im Forum wird einfach nur Propaganda geg. seitl.TT betrieben und wenn man die jenigen danach fragt,hat noch keiner eine in seinen eigenen vier Wänden gehört - man bezieht sich immer wieder nur auf Messdatan,ein Irrtum !!
Leon-x
Inventar
#119 erstellt: 14. Mai 2005, 09:53
Hallo


Wie würdest du die L800 im Vergleich zu den M80 sehen?



Ehrliche Antwort ?

Liegt schon noch etwas dazwischen. Mehr Membranfläche kann schon war ausmachen. Hab ich ja zwischen der M80 JE und der L800 erlebt.

Zudem würde ich heute auch eher zur M90 als M80 greifen.

Wer aber kein allzuhohes Budget hat ist mit der M80 nicht schlecht dran.

Kommt aber auf Aufstellungsmöglichkeit, Größe der Anlage und Geschmack an.

Es wird immer etwas kommen das einem besser gefällt.

Hab einfach Spaß und Freude an deinen LS und warte gelassen ab was sich entwickelt.

Thema unauffällig und Bassbreich.

Gerad die geradlinige und natürlich Auslegung der Canton-LS hängt stark vom Charakter der angeschlossenen Elektronik ab. Sie zeichen schon sehr gut die Unterschieder verschiedener Verstärker auf. Besser als LS die auf Klangschönheit getrimmt und mit ihrem eigenen leicht "gesoundeten" Charakter maches übertünchen. Gut, letztlich ist jeder LS irgendwie gesoundet. Nur die eine Box stärker als andere.
In meinen Test habe ich für meinem Geschmack festgestellt das eine zu "wärm" klingende Elektronik, die viel Volumen aber auch etwas unprezise im Bassbereich bringt, den Cantons weniger gefällt. Ein trockener und straffer Bass der Elektronik lässt das "Weiche" im Bass der Cantöner recht schnell verschwinden. Problem ist meist nur dass solche Elektronik mit prezisem Bass, wie z.B. Rotel, im Hochton auch hoch hinausgehen. Für manch Canton-LS mit etwas detailiert, analytischen Hochtonbereich kann es dann einen Tick zuviel sein. Je nach Raumdämpfung eben.

Ich hab ja schonmal etwas zum Zusammenspiel geschrieben:



Interessant ist auch dass viele Personen die Grundeigenschaften ihres LS mit der Auslegung der Elektronik etwas entgegenwirken.

Nicht viele hängen sich unbedingt einen analytisch klingenden Verstärker an die NuWave 125. Manche finden den Klang erst durch eine "warm" klingenden Verstärker wie Vincent oder Marantz sehr schön. Diese haben dann eher zurückhaltende seidige Höhen mit leichter Mittenbetonung. Auch das ABL-Modul verändert ja gewünscht den Klang in eine bestimmte Richtung.

Oder wieso schwören viele Leute auf Rotel im Zusammenhang mit B&W ?
Nicht nur weil beide Marken Hierzulande gemeinsam vertrieben werden. Sondern wohl viel eher weil der Rotelcharakter zu eine 800-Serie sehr gut passt.(Auch die 600er soll ähnlich Frequenzgänge haben) Da Rotel sehr klar im Hochton klingt und den Abfall beim LS entgegenwirkt. Der Bass ist auch sehr perzise und trocken der eher für einen LS mit "Bassüberhöhung" geeignet ist.
Man versucht als etwas Gleichgewicht wieder herzustellen. Soll jetzt aber bitte nicht falsch verstanden werden. Ich sage ja nicht dass es falsch ist.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 14. Mai 2005, 09:55 bearbeitet]
toaotom
Stammgast
#120 erstellt: 14. Mai 2005, 10:02

Liegt schon noch etwas dazwischen. Mehr Membranfläche kann schon war ausmachen. Hab ich ja zwischen der M80 JE und der L800 erlebt.


Der klangliche Unterschied ist wie zu beschreiben?
Wollte ich eigentlich wissen....
Leon-x
Inventar
#121 erstellt: 14. Mai 2005, 10:09
Hi

Die L800 kling insgesamt etwas dunkler. Liegt auch daran das die Mitten etwas ausgeprägter und preziser sind. Das Klangbild wirkt vom Bass bis zum Hochton noch etwas harmonischer.

So ähnlich wie ich es vor kurzem zwischen der L800 und der Nuwave 125 erleben durfte.

Ich würde an die M80 keine allzu analytische Verstärkung dranhängen.

Was aber deinen Geschmack trifft kann ich nicht beurteilen.

Wann hast du dir die M80 gekauft und wieviel bezahlt ?


Leon


[Beitrag von Leon-x am 14. Mai 2005, 10:13 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#122 erstellt: 14. Mai 2005, 10:19
Hallo,
also die Karant M 80 DC habe ich auch mit einem Vincent SV 226 MK II gehört und muss sagen, einfach nur faszinierend, in allen Belangen, ein Rotel 1060 und beispielsweise Denon PMA 1500 oder auch NAD 352 konnte da in keinerlei Hinsicht Paroli bieten
Aber auch das alles beruhend auf meine persönliche Vorliebe und auf meine Eindrücke


[Beitrag von Roland04 am 14. Mai 2005, 10:20 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#123 erstellt: 14. Mai 2005, 10:24
Hallo cinema04

Kann mir gut vorstellen dass der leicht abgerundete und kraftvolle Vincentcharakter besonders im Hoch- und Mittenbereich gut an den M80 gefällt.

Wie schon geagt würde ich auch keine zu analytische Elektronik an den Karats nehmen.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 14. Mai 2005, 10:26 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#124 erstellt: 14. Mai 2005, 10:30
Laut Stereoplay hat die M90 DC die gleiche Punktzahl wie die L800 und das bei einem ganzen Tausender weniger.


[Beitrag von Dr.Who am 14. Mai 2005, 10:31 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#125 erstellt: 14. Mai 2005, 10:38
Hallo


Dr.Who schrieb:
Laut Stereoplay hat die M90 DC die gleiche Punktzahl wie die L800 und das bei einem ganzen Tausender weniger. ;)


Da siehst du mal wie gut die Entwicklungstechnologie bei Canton Heute ist.


Leon
Dr.Who
Inventar
#126 erstellt: 14. Mai 2005, 10:41

Leon-x schrieb:
Hallo


Dr.Who schrieb:
Laut Stereoplay hat die M90 DC die gleiche Punktzahl wie die L800 und das bei einem ganzen Tausender weniger. ;)


Da siehst du mal wie gut die Entwicklungstechnologie bei Canton Heute ist.


Leon



Und bei JMlab erst,da spielt die 926 die gleiche Bassqualität wie die Diva(laut Stereoplay!).
Leon-x
Inventar
#127 erstellt: 14. Mai 2005, 10:52
Selbst AUDIO verpasst eigentlich jeden LS 80 Punkte in der Bassbewertung.

Wenigstens hat man die Wavesicke einigermaßen erklärt:



Schon die losgelösten Mitten der Vento fand ich nicht schlecht.
Durchaus eine sinnvolle Entwicklung wie ich finde.

Leon


[Beitrag von Leon-x am 14. Mai 2005, 10:53 bearbeitet]
turbo2222
Ist häufiger hier
#128 erstellt: 14. Mai 2005, 10:56

Mr.Stereo schrieb:

Barnie@work schrieb:
Ich finde überhauptnicht, dass Canton hier dominiert. Vor dem Canton-Thread gab es zuerst etliche andere "Liebhaber"-Threads...


....und davor gab es Canton-Threads und Canton-Threads und Canton-Threads....
(hab übrigens auch mal mit ner Canton angefangen...vor 20 jahren gab's nämlich schon den gleichen Hype ....das Forum aber noch nicht.. )
Nix für Ungut Leute, finde es halt nur so schade, dass viele andere ebenso gute Produkte daneben kaum Luft bekommen.
Mit Neid hat das eher nix zu tun
(kann ja jederzeit ne Canton kaufen)


hallo

genau das bestätigt doch das der kunde mit canton produkten hoch zufrieden ist,sonst würde es nicht so viel im forum über die rcl zu lesen geben,oder irre ich mich da?????

ich jedenfalls bin zufrieden mit meiner rcl.natürlich gibt es weitaus bessere boxen (aber wer kann sich die heutzutage den noch leisten)nicht jeder hat das geld für eine b&w box (die wirklich ganz herforragend klingen)

in dieser sache muss man wirklich sagen das,das preisleistungs verhältniss von canton (rcl) enorm gut ist.
und ich mir sie auch deshalb gekauft habe.(einfach gesagt viel gegenwert fürs geld)

gruss
turbo
I.Q
Hat sich gelöscht
#129 erstellt: 14. Mai 2005, 10:57
Was die Einstufungen der Lautsprecher in diversen Zeitschriften angeht, wurde ja schon viel diskutiert. Habe eine persönliche Erfahrung machen dürfen mit meinen T&As lt. Stereoplay 51 Punke!! und Revox Emetric 220, sage und schreibe ganze 22 Punkt!!!. Ratet mal wer den Vergleich an gleicher Elektronik Raum usw. gewonnen hat! Genau, die Revox!! Bass und Dynamik bis zum Abwinken. Die T&A spielten einige Tiefe Frequenzen erst gar nicht, z.B. bei Reinhard Meys Narrenschiff war total langweilig bein den T&As. Diese Testspiegel sind das Papier nicht wert auf denen sie gedruckt werden. Meine Meinung!
Gruss Frank
Roland04
Hat sich gelöscht
#130 erstellt: 14. Mai 2005, 11:06
Ja, ja immer diese Klangpunkteverteilung und Einstufung der besagten Testzeitschriften, haben sich fast noch nie mit meinen eigenen Eindrücken gedeckt
pstark
Stammgast
#131 erstellt: 14. Mai 2005, 11:10
Da hier so viele Canton-Jünger sind. Kann ich ja mal eine Frage stellen.

Ich suche einen Nachfolger für meine SCL. Hab mich schon ein paar Wochen umgehört, wollte anfangs bis zu 2.000 Euro für das Paar ausgeben, bin jetzt aber auf die neuen Ventos gestoßen, die mir optisch einfach besser gefallen, als 99 Prozent aller bislang gesehenen Boxen. Leider kann ich zum Klang nix sagen, da sie bei uns nur in Großmärkten verfügbar sind und da kann man nicht sinnvoll hören.
Ich suche vor allem einen Nachfolger meiner SCL, der eine bessere Mittenauflösung hat und eine größere Bühne aufbaut. Höre nie laut und der Bass sollte eher präzise als ultratief sein.

Die Vento 807 kosten bei uns 1050, die 809er 1450 Euro.

Sollte man da zuschlagen? Platz ist genug da.
Roland04
Hat sich gelöscht
#132 erstellt: 14. Mai 2005, 11:22
Schau mal hier im Erfahrungs-Thread von Leon nach:
http://www.hifi-foru...read=33&postID=70#70
pstark
Stammgast
#133 erstellt: 14. Mai 2005, 11:27
Danke, hatte ich natürlich schon gemacht. Vielleicht gibt es ja hier noch mehr Vento-Besitzer8)
toaotom
Stammgast
#134 erstellt: 14. Mai 2005, 11:38
@ Leon-x

Ich habe die M80 im Frühling 2003 gekauft. Habe noch ordentlich Geld dafür bezahlt... sie ist es aber wert und ich bin froh mich so entschieden zu haben.

Habe sie mir ja auch vorher beim Händler angehört... er hatte sie in seinem Wohnzimmer stehen.
Zu analytische Verstärker würde ich auch nicht dranhängen... obwohl ich auf das analytische der M80 stehe.

Im Moment bin ich ganz zufrieden... obwohl ich gerne mit der Raumakustik spielen würde. Leider macht mir da meine Lebensgefährtin einen Strich durch die Rechnung.
Otogi
Ist häufiger hier
#135 erstellt: 14. Mai 2005, 14:05
Mir ist aufgefallen das Canton Ls keinerlei Sicken Probleme haben auch über viele Jahre nicht. Sehe ich das richtig ?
Esche
Inventar
#136 erstellt: 14. Mai 2005, 14:15

Dr.Who schrieb:

Esche schrieb:
auch mit den seitlichen tieftönern kann ich mich nicht anfreunden, aufstellungskritischer, laufzeitschwächen und warum wegen design kompromisse eingehen.

aber besserer mittelton als die ergos

grüße



Aber was haben die Laufzeitschwächen mit dem Klang zu tun Oder kannst Du das heraushören ? Ich glaube eher nicht.
Ein seitl. TT bietet keine Nachteile im Klang,so sind zumindest meine Erfahrungen,eher das Gegenteil ist aufgetreten.
Und sooo Aufstellungskritisch sind sie auch wieder nicht.
Ich hatte auch gewisse Vorurteile(seitl.TT),aber nichts von dem hat sich auch nur annähernd bewahrheitet.Hier im Forum wird einfach nur Propaganda geg. seitl.TT betrieben und wenn man die jenigen danach fragt,hat noch keiner eine in seinen eigenen vier Wänden gehört - man bezieht sich immer wieder nur auf Messdatan,ein Irrtum !! ;)


tag doc

natürlich sind das deine hörerfahrungen und die will ich dir nicht schlechtreden. deine diva kenne ich, bei karches media in augsburg habe ich diesen ls mit audio analog elektronik ausgiebig gehört. wirklich guter ls mit superber abbildung und räumlichkeit. nur der bassbereich ist mir nicht direkt genug. bei freier aufstellung hätte ich mir mehr erwartet. ebenfalls spielt sie mir nicht geschlossen genug, wie eine kompakte mit woofer.
der hochton ist mir aber immer noch zu frisch, im vergleich zu der alten nautilus serie ist er jedoch deutlich besser.

ich selber war besitzer der micro utopia und habe diese aber schon vor drei jahren ausgetauscht. bin mit diesem ls zufrieden gewesen, bis ich eine bessere alternative für mich fand. in meinem musikzimmer spielt keine inverskalotte mehr. sie klang mir zu frisch.
bei großen standboxen habe ich auch andere alternativen für meinen hörgeschmack.(scan speak, eton, davis konstrukton)

das wir uns nicht falsch verstehen, ich würde eine focal einer z.b. b&w immer vorziehen. sind wirklich gute ls mit tollem design.

ich habe für mich eine meines hörgeschmackes entsprechend klanglich bessere alternative gefunden.

grüße
Dr.Who
Inventar
#137 erstellt: 14. Mai 2005, 14:29
Hallo Esche,

verkauft einfach die legendäre Micro böser Junge.
Für welche hattest Du Dich denn entschieden,wenn man fragen darf.
Esche
Inventar
#138 erstellt: 14. Mai 2005, 14:38
für keinen ls von der stange, eine kombination aus bändchenhochtöner(er4 ählich audiaz) und etonbass. (musikzimmer)

im wohnzimmer ebenfalls sonderanfertigung , etonbass, scan speak hochton, davis mittelton und sehr aufwendiges gehäuse.

grüße
Dr.Who
Inventar
#139 erstellt: 14. Mai 2005, 14:54
Kann ich,wie erwartet,nicht viel mit anfangen,leider
Aber wer eine Micro aufgibt,der weiß was er tut.


Esche
Inventar
#140 erstellt: 14. Mai 2005, 15:06
einfach auf die audiaz seite gehen, dort sind die chassis zu sehen.

http://www.audiaz.de/online/produkt.htm

grüße
Dr.Who
Inventar
#141 erstellt: 14. Mai 2005, 15:26
Danke !
toaotom
Stammgast
#142 erstellt: 14. Mai 2005, 15:28
Hab mir das mal angeschaut... sehr interessant. Würde ich auch gern mal hören. Jedoch spielen die Lautsprecher so wie ich das sehe auch preislich in einer anderen Liga.
Esche
Inventar
#143 erstellt: 14. Mai 2005, 15:47
um ein missverständnis auszuräumen, die ls von audiaz bezitze ich nicht. meine ls arbeiten aber teilweise mit den gleichen chassis. optik ist auch nicht die gleiche.

auch läßt sich der preis erheblich senken, wenn eigenleistung im gehäusebau steckt.
aber preislich ist das immer noch eine andere liga, stimmt.

grüße


[Beitrag von Esche am 14. Mai 2005, 15:48 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#144 erstellt: 14. Mai 2005, 15:49
Ok also bleibt es Dein Geheimnis, was für LS Du tatsächlich hast, keine Bilder???
Interessiert mich jetzt aber auch brennend !
Duckshark
Inventar
#145 erstellt: 14. Mai 2005, 15:58
Hi, auch ich saufe mir meine Cantons jeden Abend schön Nee, also jetzt mal im Ernst, ich bin noch Schüler (19) habe mir meine ersten Cantons mit 13 zugelegt, waren zwei kleine Boxen, etwa so wie die Plus X und ein passiver! Sub, wurden von einem Onkyo-Receiver betrieben der auch schon 5 Endtufen allerdings nicht mit gleicher Leistung hatte. Ich hab mir dann noch zwei Plus XL für vorne und den Center AV700 gekauft, hatte dann eben Surround. Nächste Ausgabe war Onkyo TX-DS 575X, bin ich bis heute sehr zufrieden mit. Und dann wurde das passive Teil durch nen AS 40 Sub ausgetauscht. Das ist meine 6-jährige Cantongeschichte und wie schon gesagt, da wir ja alle Fanatiker sind liebäugle ich im Moment mit Ergo RC-A, CM 502, 302DC als neues Surroundset. Da interessiert mich natürlich: Was hat es mit den neuen Ergos auf sich? Was einer was? Z.B. wann es soweit ist? Ich finde Canton jedenfalls geil, und habe für jeweils das gleiche Geld noch keine besseren Lautsprecher gehört. Aber, mit 3 Promill ne, klingt ja eh alles gleich!
miki55
Schaut ab und zu mal vorbei
#146 erstellt: 14. Mai 2005, 19:11
Leon-x
Inventar
#147 erstellt: 14. Mai 2005, 19:36
Hallo


Duckshark schrieb:
Was hat es mit den neuen Ergos auf sich? Was einer was? Z.B. wann es soweit ist?


Canton stellt die neuen Ergos zur Berliner Funkausstellung im Sommer vor. Was alles neu ist wird von Canton natürlich noch nicht verraten.
Man kann als nur spekulieren. Wenn man nach den Indizien von Vento und M90 geht müsste es meiner Meinung nach eine neu Hochtönermontageplatte und Membran mit neuer Wavesicke sein. Letztere hab ich ja in dem kleinen Link auf Seite 7 presentiert.
Vielleicht tut sich ja auch noch was auf der Frequenzweiche. Wer weiss ?
Abwarten.........

@ miki55

Vielen Dank für den netten Link.

Allerdings ist das Bild der L 800 falsch.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 14. Mai 2005, 19:54 bearbeitet]
Mindflayer
Stammgast
#148 erstellt: 14. Mai 2005, 22:08
So hier dann nochmal zwei Canton Pics von mir, auch wenn es "nur" LE sind.
http://galerie.hifi-forum.de/data/media/2/DSCN0382_2.jpg
http://galerie.hifi-forum.de/data/media/2/DSCN0388.jpg
turbo2222
Ist häufiger hier
#149 erstellt: 15. Mai 2005, 02:22
na die sehen doch super aus

gruss

turbo
Roland04
Hat sich gelöscht
#150 erstellt: 15. Mai 2005, 06:26
Hallo Mindflayer,
nur gibt es nicht und zählt auch nicht , es geht hier um unser aller Hobby und unsere Erfahrungen mit Canton ! Ist doch sehr schön
Mindflayer
Stammgast
#151 erstellt: 15. Mai 2005, 10:13
Jo das denke ich auch, leider werden die LE ja oft angegriffen hier im Forum aber ich denke in dem Thread hier sieht das ja anders aus
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... 1000 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Thread für Teufel Liebhaber :-)
Maxim2010 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  2 Beiträge
Spendor-Liebhaber Thread
uweskw am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2017  –  629 Beiträge
Der JAMO Liebhaber Thread!
nightfox1981 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  34 Beiträge
Der offizielle Braun-Liebhaber Thread
SirAlex92 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  2 Beiträge
Wilfried Kort - Ratzeburg Liebhaber Thread
karl(s)ton am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  4 Beiträge
Thread für T+A-LS Besitzer/Liebhaber
Schili am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2017  –  2738 Beiträge
Thread für ProAc Liebhaber.
m2catter am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2017  –  244 Beiträge
Thread für Steinlautsprecher-Liebhaber
solo2 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2017  –  83 Beiträge
JBL- Liebhaber Thread!
Easy_Deals am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  3 Beiträge
Thread für Piega Liebhaber
nuernberger am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2017  –  557 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedStippel
  • Gesamtzahl an Themen1.379.946
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.865