Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Optik/ Klang. was ist für euch entscheidend?
1. Klang, Abstriche in der Optik (78.2 %, 43 Stimmen)
2. Optik, Abstriche im Klang (16.4 %, 9 Stimmen)
3. Optik zählt für mich nicht, (5.5 %, 3 Stimmen)
4. sondern die Marke (0 %, 0 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Optik/ Klang. was ist für euch entscheidend?

+A -A
Autor
Beitrag
pat964
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2009, 20:41
Tja liebe Forumsmitglieder!

Hab keine Ahnung ob so ne Umfrage schonmal gestartet wurde.
Ne, die die SuFu wurde nicht benutzt
Mir ging heute die Frage durch den Kopf, ob ich mir meine Lautsprecher auch gekauft hätte, wenn sie mir von der Optik her nicht zusagen würden.

Wie habt ihr da entschieden, nur nach dem Klang, zugunsten der Optik kleine Abstriche beim Klang in Kauf genommen oder wolltet ihr einfach in Besitz einer bestimmten Marke kommen?

Ich würde mir manche Lsp nicht ins Wohnzimmer stellen, da sie einfach nicht meinen Geschmack, rein optisch, entsprechen.
So, jetzt bin ich mal auf eure Antworten gespannt.


LG Patrick


Edit: Die Umfrage ist eh Anonym, also traut euch ruhig


[Beitrag von pat964 am 21. Jan 2009, 21:07 bearbeitet]
zero120
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2009, 21:47
Mir fehlt eine Möglichkeit und zwar "ausgeglichen".
Sie sollen schon gut klingen, aber auch ansprechend Aussehen.

Könnte nicht die ganze Zeit auf was schaun was mir nicht gefällt, oder langweilig aussieht.

Umfrage hätte man zumindest auch das rein nehmen können...und 3, 4 passen irgendwie auch zu 2, meiner Meinung nach.

Glaube mich auch entsinnen zu können, dass dieses Thema hier schon irgendwo besteht, oder ich irre mich im Forum.

MfG Zero
pat964
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2009, 22:13

Mir fehlt eine Möglichkeit und zwar "ausgeglichen".


Ich wollte diese Möglichkeit nicht reinstellen, da ich der Meinung bin, das man immer irgendwo kleine Kompromisse eingehen muss.
hello21
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jan 2009, 22:21
sorry, aber die dinger heissen doch "lautsprecher" und nicht "schönausseher"...

was bringt mir nen ferrari, wenn drunter nen 4 zylinder von fiat steckt???


[Beitrag von hello21 am 21. Jan 2009, 22:38 bearbeitet]
pat964
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jan 2009, 22:27

was bringt mir nen ferrari, wenn drunter nen 4 zylinder von fiat steckt???



Das man immer gleich so übertreiben muss.....

Wenn wir schon bei nem Auto vergleich sind, dann formuliere ich es mal so: Ein schöner Ferrari mit 380 PS oder ein ein wenig heruntergekommener Ferrari mit 420 PS......
hello21
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jan 2009, 22:50
selbstverständlich den mit 420. nen ferrari kaufe ich mir wegen der (fahr-)leistung, ebenso boxen. und als stilelemente im wohnzimmer, oder wo auch immer, gibt es sicherlich bessere als lautsprecher .

und stell dir vor wie arm es wäre, mit nem wunderschönen ferrari den ampelsprint gegen einen auch nur ein wenig heruntergekommenen zu verlieren, nur weil der 40ps mehr hat...

aber ich glaube mit dieser glaubensfrage wären wir besser in einem sportwagen-forum aufgehoben

insofern meine stimme ganz klar in erster linie für die leistung...

gruss, steff
Abbuzze_0
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jan 2009, 23:14
Na, mit dem schönen Ferrari hast du es gar nicht nötig wie ein Stier an der Ampel abzugehen


Aber um die KFZ-Analogie etwas zu verfeinern:

Ferrari oder Dodge Viper bzw. Corvette?
Besser Fahrleistungen gibt bei den US-Wagen zu günstigeren Preisen...

Habe drüber nachgedacht und bei mir festgestellt - Optik vor Klang.
Aber das beginnt meiner Meinung schon früher als der Gedanke an Oberflächen oder Form, nämlich bspw. dann, wenn man sich eine Maximalhöhe setzt und nur noch unter der Marke von sagen wir mal 1,00m sucht.
dude_hd
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Jan 2009, 00:38
Hi,

ich finde die Idee hinter der Umfrage ganz interessant, aber leider sehe ich es auch so, dass die Alternativen nicht ganz optimal gewählt sind, da sie weder überschneidungsfrei noch vollständig sind. Die Antworten 1 und 2, ergänzt um eine "ausgeglichene" Variante, hätten gereicht. Bei mir muss beides passen, da gehe ich dann gerne auch Kompromisse beim Preis ein. Allerdings darf und soll man durchaus sehen, dass es sich um Lautsprecher und nicht um Blumenvasen oder Kleiderständer handelt.

Viele Grüße

Stefan
doebe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jan 2009, 00:45
also eine MBL käme mir nicht ins Haus, selbst wenn sie noch so gut klänge.
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 22. Jan 2009, 08:19
Hi,

ich mag grundsätzlich holzfurnierte Gehäuse sehr gerne, habe mich aber aufgrund des sehr guten Klanges für meine optisch sehr nüchtern-funktionalen LS (siehe mein Profil) entschieden.

Viele Grüße
Frank
deltayoshi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Jan 2009, 13:40
Hallo,

also ich versuch auch immer einen Kompromiss zwischen Optik und Klang zu finden. Bin der Meinung von zero120 - ich könnte auch nie dauernd auf Boxen schauen, die zwar supergut klingen, aber potthässlich sind. Ich würde euren Autovergleich aber eher nur auf Neuwagen beschränken, denn die Boxen sind ja auch neu, sehen aber nur anders aus.
Also - entweder einen neuen Ferrari mit 380 PS, oder einen aufgemotzten - sagen wir mal - Fiat Multipla mit 420 PS (sofern das machbar wäre und - Verzeihung an jene, denen der Multipla gefällt...).
Ich würde dann halt schon zum Ferrari tendieren, da könnte der Multipla abgehen wie Schmidts Katze...

Aber wie überall gibt es ja nicht nur Schwarz und Weiß, sondern viele verschiedene Möglichkeiten. Ein Hoch auf den freien Markt!
Irae
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jan 2009, 14:43
Lautsprecher sind Werkzeuge, keine Möbel.

3. Antwort also (juhu 1.)

Zum Glück finde ich meine Werkzeuge trotzdem ganz schick.
RobN
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2009, 16:50

Irae schrieb:
Lautsprecher sind Werkzeuge, keine Möbel.

Wenn man damit arbeiten muss und sie in entsprechendem Umfeld stehen - stimmt. Sobald es ein Hobby ist und sie auch noch im Wohnraum stehen, sehe ich das anders.
pat964
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Jan 2009, 18:38

Lautsprecher sind Werkzeuge, keine Möbel.


Ab und an denk ich mir, dass für einige Leute, die Einrichtung wirklich nur mittel zum Zweck ist...


Und wer möchte sich als Markenfetischist outen?
Oder haben wir sowas nicht unter uns?
RobN
Inventar
#15 erstellt: 22. Jan 2009, 20:34

pat964 schrieb:
Und wer möchte sich als Markenfetischist outen?
Oder haben wir sowas nicht unter uns?

Die sind wahrscheinlich alle mit den Kämpfen in ihren jeweiligen Threads vollauf beschäftigt

So, da ich vorhin nur so kurz geschrieben habe:

Für mich zählt zwar in erster Linie mal der Klang, aber gut aussehen müssen die Lautsprecher auch! Allerdings gehe ich dann doch nicht so weit, mehr nach dem Aussehen zu entscheiden. Die Mischung machts, auch wenn das nicht immer so einfach ist.
fraster
Inventar
#16 erstellt: 22. Jan 2009, 20:44
Kann dem nur beipflichten, für mich ist beides gleich wichtig. Denn eine super schöne Box, die nicht klingt, bringt mir genau so wenig wie eine super klingende, die potthässlich ist. Für mich sind beides KO-Kriterien gleichen Ranges. Nur wenn beides stimmt, würde ich kaufen.
Ueli
Inventar
#17 erstellt: 22. Jan 2009, 21:11
Die Vorentscheidung, welche Lautsprecher überhaupt probegehört werden, fällt bei mir nach der äußeren Erscheinung.

Ueli
RobN
Inventar
#18 erstellt: 22. Jan 2009, 21:34
Schön, dass andere das ähnlich sehen

Wobei ich ansonsten eigentlich eher der "Form follows function"-Typ bin. Ein Auto z.B. ist für mich nur lästiges Mittel zum Zweck. Aber Lautsprecher zählen für mich schon alleine aufgrund ihrer Aufstellung und Größe ganz eindeutig mit zur direkten Raumeinrichtung, und da bin ich wählerischer.
pat964
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Jan 2009, 21:38

Die Vorentscheidung, welche Lautsprecher überhaupt probegehört werden, fällt bei mir nach der äußeren Erscheinung.


Deswegen hab ich auch bis heute keine B&W gehört....
fraster
Inventar
#20 erstellt: 22. Jan 2009, 21:39
So ist es, RobN. Gerade Lautsprecher sind doch auch als Möbelstücke oder Designobjekte zu sehen.

Und selbst das von dir angesprochene Auto sollte zumindest das ästhetisches Grundempfinden nicht offensichtlich beleidigen, auch wenn es noch so gut fährt.
RobN
Inventar
#21 erstellt: 22. Jan 2009, 22:18

pat964 schrieb:
Deswegen hab ich auch bis heute keine B&W gehört....

Ok, die Nautilus-Schnecken würde ich mir nun auch nicht gerade ins Wohnzimmer stellen, aber andere sehen doch teilweise nicht soo schlecht aus.


fraster schrieb:
Und selbst das von dir angesprochene Auto sollte zumindest das ästhetisches Grundempfinden nicht offensichtlich beleidigen

Ach, das wäre mir tatsächlich egal. Zumal ich es ja nicht sehe, wenn ich drin sitze
JackRyan
Inventar
#22 erstellt: 22. Jan 2009, 22:33
ich würde sagen, das ist auch immer etwas eine Sache des Geldes. Wenn es eher unschöne Lautsprecher mit klasse Klang für 500€ gibt, und gleichwertige Lautsprecher "in schön" 800€ kosten, würde ICH erstere vorziehen.
Ich hab irgendwo mal gelesen "gutes Hifi ist selten schön", ist zumindest teilweise was dran
Es ist, wie eigentlich alles im Leben, ein Kompromiss der eingegangen werden muss.

Bsp Auto: Ich würde auch keinen Cinquecento (oder wie der sich schreibt) fahren, da wäre ne Grenze überschritten, aber nen älterer Golf käme durchaus in Frage. Aber das eigene Auto versuche ich mir bis nach dem Studium zu sparen
hello21
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Jan 2009, 22:45

Abbuzze_0 schrieb:

Ferrari oder Dodge Viper bzw. Corvette?
Besser Fahrleistungen gibt bei den US-Wagen zu günstigeren Preisen...


über die fahrleistungen von us-wagen im verhältnis zu italienern kann ich dir gerne mal ne abhandlung zukommen lassen...

also, soweit
RobN
Inventar
#24 erstellt: 23. Jan 2009, 07:53

JackRyan schrieb:
Ich hab irgendwo mal gelesen "gutes Hifi ist selten schön", ist zumindest teilweise was dran ;)

Das war früher aber schon extremer. Zumindest, was Lautsprecher angeht. Inzwischen bemühen sich ja doch recht viele Hersteller, auch optisch ansprechende Lautsprecher in vielfältiger Farbauswahl zu bauen. Da sind zumindest die Chancen größer, etwas klanglich und optisch Ansprechendes zu ertragbarem Preis zu finden. Selbst in den niedrigeren Preisklassen.


Bsp Auto: Ich würde auch keinen Cinquecento (oder wie der sich schreibt) fahren, da wäre ne Grenze überschritten, aber nen älterer Golf käme durchaus in Frage.

Das wird zwar nun langsam etwas sehr offtopic, aber VW wäre für mich wiederum die einzige Marke, deren Autos ich nicht einmal geschenkt fahren würde
dude_hd
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Jan 2009, 12:35
Hallo,

um das oben angesprochene "form follows function"-Prinzip aufzugreifen: einen Lautsprecher ansprechend zu gestalten, widerspricht keineswegs dieser Maxime, sondern stimmt durchaus mit ihr überein, denn einem Lautsprecher können, wie so ziemlich allem, mehrere Funktionen zugeordnet werden. Die ästhetische Integrierbarkeit in ein bestimmtes Wohnumfeld könnte eine davon sein. FFF wird nur leider häufig als Begründung für völliges Gestaltungsversagen herangezogen. Die Frage bei der Lautsprecherwahl ist also, welche Funktionen erfüllt werden sollen und wie diese bei der Gestaltung berücksichtigt oder umgesetzt wurden, und da ist die Bandbreite sehr groß.

Viele Grüße

Stefan
Pate4711
Stammgast
#26 erstellt: 23. Jan 2009, 20:03
Hallo,

während ich diesen Thread gelesen habe, hab ich mich immer wieder gefragt, wie es bei meinem Fall gewesen ist.

Ich denke Lautsprecher die mir nicht gefallen hätten, wären zunächst garnicht in die engere Auswahl gekommen...

Jetzt ist es so, dass ich ein Paar Tonmöbel im Wohnzimmer stehen hab, die zum einen klanglich zu meinem Geschmak passen und sich wunderbar vom Design in den Rest der Wohnlandschaft integrieren.

Ciao

P.S. Es ist ein Paar VA Beethoven Baby Concert Grand im schwarzen Pianolack.
Mijikai
Stammgast
#27 erstellt: 23. Jan 2009, 21:11
Naja da ja das B&W thema schon aufkam und nun mucc ich mich auch dazu melden.

Ich werde mir auch B&W kaufen, da ich sie optisch sowie auch klanglich echt geil finde!!
Stalling
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Jan 2009, 21:20
Hallo,

es kommt sicher auch darauf an, wo die Lautsprecher stehen sollen. Hat man ein eigenes Musikzimmer, so kann man m. E. sich allein auf den Klang konzentrieren. Wenn man wie ich seine Anlage im Wohnzimmer unterbringen muss, dann spielt die Optik schon eine deutlich größere Rolle oder was sagen Eure Frauen....?
Zum Glück ist es mir gelungen, mit meinen KEF XQ 40 in dem wunderschönen Vogelaugenahorn beide Anforderungen zu erfüllen.

Schönes Wochenende

Frank
RobN
Inventar
#29 erstellt: 23. Jan 2009, 21:30

Stalling schrieb:
dann spielt die Optik schon eine deutlich größere Rolle oder was sagen Eure Frauen....?

Zum Glück habe ich das Problem nicht, aber selber stelle ich trotzdem gewisse Ansprüche an die Optik.
Mijikai
Stammgast
#30 erstellt: 23. Jan 2009, 21:32
meine Frau findet die B&W auch gut!!!!
RobN
Inventar
#31 erstellt: 23. Jan 2009, 21:38

Mijikai schrieb:
meine Frau findet die B&W auch gut!!!!

Darf man fragen, welche das sind? Bei B&W ist ja eigentlich fast alles von "ziemlich hübsch" bis "potthässlich" vertreten
Mijikai
Stammgast
#32 erstellt: 23. Jan 2009, 21:43
Alles ab der 804´er!!
Ueli
Inventar
#33 erstellt: 25. Jan 2009, 12:21
Meine letztes Lautsprecherpaar (Quadral Aurum 9 MK V) habe ich mir a u s s c h l i e ß l i c h nach optischen Gesichtspunkten gekauft. Die optische Übereinstimmung mit den übrigen Quadral-Lautsprechern im Raum war mir wichtiger als irgentwelche klanglichen Feinheiten.

Ueli
Giustolisi
Inventar
#34 erstellt: 26. Jan 2009, 07:02
Gute Lautsprecher können auch schön sein, nur eben nicht klein. Ultraschmale Seitenbasskonstruktionen ala Audio Physik ooder Canton Carat haben durch ihre schmale Schallwand einfach Nachteile, die nicht wegzudiskutieren sind. An gute und tiefe Basswiedergabe ist bei solchen Konstruktionen auch kaum zu denken. Ein Lautsprecher, der bei kleinem Volumen tief runterkommt hat einfach TS Parameter, die nicht denen eines auf giuten Klang hin konstruierten Lautsprechers entsprechen.
Wer es nicht laut braucht, kommt aber auch mit relativ kleinen Lautsprechern und kleineren Membranflächen ans Ziel.
distain
Inventar
#35 erstellt: 30. Jan 2009, 11:46

Stalling schrieb:
Hallo,

es kommt sicher auch darauf an, wo die Lautsprecher stehen sollen. Hat man ein eigenes Musikzimmer, so kann man m. E. sich allein auf den Klang konzentrieren. Wenn man wie ich seine Anlage im Wohnzimmer unterbringen muss, dann spielt die Optik schon eine deutlich größere Rolle oder was sagen Eure Frauen....?
Zum Glück ist es mir gelungen, mit meinen KEF XQ 40 in dem wunderschönen Vogelaugenahorn beide Anforderungen zu erfüllen.

Schönes Wochenende

Frank


Hallo,

dieses Kriterium und Aussage kommt mir so bekannt vor. Es ist eine Gratwanderung zwischen Ästhetik und Klang. Entscheidend ist doch auch, welche Harmoniezwecke der LS in einem weckt. Jeder hat da eine andere Meinung. Für mich gilt das Prinzip, dass der haptische und klangliche Charakter zu mir passen muß und dieses in der Wohnung und in der Musik sich widerspiegeln sollte!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verantwortlich für Klang?
sschall am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  12 Beiträge
Wie wichtig ist Euch die Optik der Lautsprecher?
John_Bowers am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  32 Beiträge
Optik von LS
S.P.S. am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  14 Beiträge
Optik von Nubert-Boxen???
GACSbg am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  70 Beiträge
Was ist ein erdiger Klang ?
bangles am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  15 Beiträge
Klang Canton Chrono 509.2 DC
YoschiA am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  6 Beiträge
Was bedeutet für euch Magnat?
Maggi89 am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  259 Beiträge
Was ist das für ein Geruch ?
YamahaM4 am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  14 Beiträge
Was ist das für ein LS Hersteller?
Renfordt am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  3 Beiträge
Was ist das für ein Chassis ?
BlueAce am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedBayaro
  • Gesamtzahl an Themen1.345.362
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.899