Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wie relevant ist das Alter für Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
silver666
Stammgast
#1 erstellt: 09. Apr 2009, 08:09
Hallo,

ich überlege mir gut erhaltene und gepflegte (ohne Mängel innen und aussen) Dynaudio 122 Lautsprecher zu erwerben, die 6 1/2 Jahre alt sind. Als Preis wurde mir 450Euro für das Paar genannt.

Der Verkäufer schreibt dazu: "Ich habe mit den Boxen vermutlich ca. 4-5 Stunden Musik pro Woche
gehört, meistens in gehobener Zimmerlautstärke, manchmalauch recht laut.
Dynaudio-Bauteile gelten als extrem belastbar. So können auch die 122'er
sehr laut, der Wirkungsgrad ist allerdings nicht rekordverdächtig"

als Alternative würde ich Boxen kaufen die neu und unbenutzt sind, aber dafür doppelt so teuer wären.

Was meint ihr? Wielange kann man Spass an solchen Boxen haben? Der Wiederverkaufswert von Dynaudio ist ja auch immer ganz gut.

Gruß

Silver
malason
Stammgast
#2 erstellt: 09. Apr 2009, 08:12
wenn die sicken und die membran in ordnung ist und keine schäden aufzeigt dann ist das schonmal gut.

wenn die lautsprecher sonst keine schäden am holz etc. haben dann ist es ja auch toll, es sei denn du kannst damit leben...

und wenn der klang dir gefällt, der preis für dich auch in ordnung geht dann kannst du denke ich zugreifen!

alt heißt nicht immer schlecht und wenn alles pfleglich behandelt wurde sehe ich wie gesagt keine probleme!
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 09. Apr 2009, 09:59
Hi,

selbst 20 bis 30 Jahre alte LS klingen teilweise noch hervorragend. Ich würde mir bei dem genannten Alter keinerlei Gedanken machen und zuschlagen, wenn Dir der Klang gefällt.

Grüße
Frank
c3pojs
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Apr 2009, 12:38

Hi,

selbst 20 bis 30 Jahre alte LS klingen teilweise noch hervorragend. Ich würde mir bei dem genannten Alter keinerlei Gedanken machen und zuschlagen, wenn Dir der Klang gefällt.

..kann mich nur anschließen.
meine dyns haben locker 20 jährchen aufm buckel.
neue sicken und gut wars.
bin sehr zufrieden damit.
gruß c3
Goostu
Inventar
#5 erstellt: 11. Apr 2009, 15:24
darf man die gummi-sicken eigentlich vorsichtig
mit silikon behandeln?
hab da so LS, ziemlich alt ... und der gummi ist
zwar noch 1A, aber so mit weissem staub überzogen ...
gruss goostu
-Euml-
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2009, 15:56
@Goostu wenn es Gummi ist dann währe es eine Möglichlet ist es Schaumstoff währe das Benzin auf die Flammen

und ich kann auch nur sagen das ich einen alten RFT hir habe und der hat auch seine 30 Jahre aber der klingt echt geil habe blos nicht genügend von dennen um mal was zu bauen
LS-1900
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Apr 2009, 16:06
Moin silver 666.

Ich habe 1984 meine LS-1900 von Kenwood gekauft und betreibe sie noch heute weil "nichts" an diesen Bass rankommt.
Sie sind Heute noch in Bestform.

Schau Dir die Teile genau an (Sicke etc.)
Höre Dir die Teile genau an. Nicht zu laut mit bekannter
Musik.
Stelle geschickt die richtigen Fragen (Partyboxen?)
um rauszufinden ob Überlastungen oder Clipbetrieb stattgefunden haben.

Denn: eine Schwingspule verbiegt sich nur einmal...

NEWTral
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 16. Apr 2009, 17:45
Alter spielt keine rolle. Ich habe auch ziemlich alte Anlagen und sie sind vom Klang nicht schlechter als neue. LS/Verstärker - gilt allgemein. Früher haben die auf Qualität gebaut, nicht auf Kosten.
sound_of_peace
Inventar
#9 erstellt: 16. Apr 2009, 17:49
Nun, Sicken können schon über die Jahre porös werden, das ist klar. Nach 6 1/2 Jahren jedoch nicht. Einfach versuchen, mit dem Finger die Sicken einzudrücken (nicht mit dem Nagel zu durchstechen!!!). Geht das, ohne dass die Sicke zerfällt, hast du keine Probleme bei den Sicken zu erwarten!

Dommes
Inventar
#10 erstellt: 16. Apr 2009, 17:57
Ich hatte die gleichen LS auch schon. Der Preis ist völlig in Ordnung- die Speaker halten ewig und sind hoch belastbar.

Bei den Sicken brauch man nicht zu drücken um zu kucken ob es bröselt- Sind nämlich Gummi-Sicken!
Ener-
Stammgast
#11 erstellt: 17. Apr 2009, 10:23
Alles schon gesagt.
Hab drei Paar LS aus den 80ern, die sehen unter der Bespannung aus wie nie bespielt obwohl regelmäßig in Betrieb, klingt auch keiner nach "Ich bin fertig mit der Welt".

Wenn dir die LS gefallen nehm se, speziell bei LS kann bei gebraucht ne Menge "mehr" rausholen, wer nebenbei auch aufs Geld schauen muss.
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Apr 2009, 10:36
Bei vielen Lautsprechern, gerade bei welchen, die sehr teuer waren, lohnt auch ein Neuaufbau der Weiche, natürlich mit neuen Bauteilen.
Allerdings würde ich das nicht bei welchen tun, die vielleicht mal 500 DM gekostet haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reparatur alter Lautsprecher!
Simius am 17.12.2002  –  Letzte Antwort am 17.12.2002  –  2 Beiträge
Lautsprecher schrotten an alter, kleiner Kompaktanlage?
Cpt._Comanche am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  22 Beiträge
Pappring bei LS relevant?
JazzPiano am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  3 Beiträge
Neuer (alter) Verstärker: Lautsprecher klirrt
schulzdavid am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  5 Beiträge
Ahnungslos, Was Für ein LAUTSPRECHER ist das?
Skulle92 am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  6 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher?
Hörneuling am 03.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2014  –  5 Beiträge
Wie Lautsprecher richtig anschließen?
candyman1983 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Lautsprecher wie richtig aufstellen?
starbury am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  7 Beiträge
Lautsprecher aufstellen, wie für günstigen Tiefbass
backpulva am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2003  –  2 Beiträge
3-Wege Lautsprecher und alter Verstärker?
braindump am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedsnowman14
  • Gesamtzahl an Themen1.345.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.301