Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Audience 82 schon gehört???

+A -A
Autor
Beitrag
ernst99
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Dez 2003, 09:43
Hallo Experten,


ich spiele mit dem Gedanken meine Frontlautsprecher etwas zu verbessern. Zur Zeit betreibe ich die Audience 8 mit einem NAD 218 und bin eigentlich super zufrieden, aber wie es nun mal ist, man stebt nach höheren Weihen . Letzte Woche habe ich mir ne Contour S3.4 angehört und war etwas enttäuscht, da mich die Sache nicht vom Hocker gehauen hat. Jetzt möchte ich mir mal die Audience 82 anhören. Hat schon jemand Erfahrungen mit diesem Lautsprecher gemacht. Ich muß sagen, die Treibfeder für die Veränderung ist nicht nur der Klang, sondern auch etwas das Design. Da es die Audience jetzt auch in Echtholzfunier gibt, gefallen sie mir deutlich besser als Esche schwarz.

Also was haltet Ihr von der 82?

Bis dann

Ernst
segelmanny
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Dez 2003, 21:11
Hallo! Habe vor gut einem Jahr eine 82C in Echtkirsche erworben. Zuvor habe ich meinem Sohn meine Cabasse Galion V geschenkt. Daran mag man erkennen, daß ich einen sehr hohen Anspruch an die Natürlichkeit der Musikreproduktion habe. Anfangs habe ich sie mit Yamaha B6 Pyramide, Restek V2 und Burmester 838 betrieben. Obwohl nach 3 Monaten Einspielzeit sehr zufrieden probierte ich andere Endstufen. Heute spielt sie mit einer NAD 218THX ganz hervorragend. Die Endstufe ist wie geschaffen für die Dynaudio (und mit Abstand günstiger als vergleichbare...). Ich höre Rock/Pop und auch Klassik. Der Bass ist gewaltig, die Endstufe kontrolliert den aber besser als die Yamaha und andere. Die Mitten sind ähnlich offen wie bei der großen Cabasse. Nichts bleibt verborgen. Die Aufnahmen müssen aber sehr gut sein; der Lautsprecher bringt alles an den Tag. Die neuen Contour habe ich neulich im Vergleich gehört. Der Hochtonbereich ist etwas weicher als bei der Audience. Sonst habe ich aber nichts vermißt. Die kleine Contour gefällt mir besser als die große. Mit der 82C habe ich aber meinen Lautsprecher in dieser Preisklasse gefunden. Ich vermisse nichts und nichts stört.Gruß
LarsAC
Stammgast
#3 erstellt: 19. Dez 2003, 00:04
Habe mir kürzlich eine 82 an einem Rotel RA-1070 angehört. War super. Lediglich der Bass war teilweise ein wenig unpräzise und überbetont. Kann aber am Raum gelegen haben.

Lars
ernst99
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Dez 2003, 08:50
Hey Segelmanny,

das gibts ja nicht!!! Ich bin letzte Woche losgezogen und habe mir die A82 in Kirsche (Funier) geholt. Ich betreibe sie auch mit einer NAD 218THX und kann Deine Erfahrungen nur bestätigen. Klasse Klang bei guten Aufnahmen, aber schlechte Sachen werden echt .... na ja. Auch für den Heimkinobetrieb sind sie hervorragend geeignet (meine Meinung).
Mit was für einer Vorstufe betreibst Du den die Audience (NAD)???

Grüße
Ernst
segelmanny
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Dez 2003, 18:16
Hallo an alle,
die Audience 82 in Kirsche wird gerade bei ebay neu für 1350,-EUR angeboten.

Als Vorstufen habe ich einen Burmester 838 für Phono und eine Resteck V2 eingesetzt. Meine Frau hat mir zum Geburtstag einen NAD 116 (der letzte ohne Klangregler!!!) geschenkt und betreibe diesen jetzt in der Kette. Bin sehr zufrieden, auch der für mich neue Komfort mit der Fernbedienung hat mich überzeugt.

Gruß Segelmanny
ernst99
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Dez 2003, 11:13
Hey Segelmanny,

hört sich nicht schlecht an, was Du da vor der NAD hast!! Respekt. Ich habe mir vor einigen Wochen eine Rotel RSP-1066 gegönnt und bin begeistert. Paßt wirklich gut zum Rest. Die NAD 218 habe ich natürlich an den A82 für meinen Center habe ich die NAD 216 gebrückt (auch ein Audience Center) und für hinten betreibe ich die Audience 5 mit einer Rotel RB 03. Ich bin aber drauf und dran die hinteren Lautsprecher durch die Audience 52 zu ersetzen (habe ca 50% Surroundbetrieb), da es dann einfach einheitlicher aussieht. Leider habe ich da noch kein tolles Angebot in Kirsche Natur gesehen.

Schönen Sonntag noch
Ernst
segelmanny
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Dez 2003, 00:22
Hey ernst,
habe gestern die große Contour bei einem Bekannten gehört. Die klingt-vielleicht in seinem Raum und mit seiner Elektronik- gegenüber meinen 82ern viel zu weich im Bass(für meinen Geschmack). Stimmen haben ein unnatürliches Volumen nach Unten. Stimmen klingen wie künstlich aufgeblasen. Die Chassis sehen genauso aus wie die in unserer Audience. Werde nächste Woche die große Contour bei mir zu Hause haben und vergleichen können. Stehen Deine auf den Spikes und hast Du den Basspfropfen eingesteckt? Ich höre nur Stereo und habe darüber hinhaus keine Erfahrung. Trotzdem ist der Sound mancher DVD erschreckend realistisch und abrgrundtief markerschütternd. Das reicht mir! Übrigends mußte ich feststellen, daß auch eine 218 warm viel besser klingt. Seither lasse ich die immer eingeschaltet. Grüße Segelmanny
ernst99
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Dez 2003, 08:23
Hey Segelmanny,

na da bin ich ja mal gespannt, wie Dein Hörvergleich mit der Contour an Deiner Elektronik ausfällt. Eigentlich ist das ja der ultimative Vergleich, wenn man das in den eigenen vier Wänden hört. Muß unbedingt das Ergebnis schreiben!!!!!!!!!!! Aber ich denke, Du liegst mit Deiner ersten Einschätzung recht gut, ich habe ja eine ähnliche Erfahrung mit der S3.4 gemacht. Wenn man sich dann die Preise ansieht......... na ja, aussehen tun die Contour aber super (meine ich jetzt nicht ironisch). Hast Du auch schon mal die Confidence Serie gehört? Mein HiFi Händler wollte sie mal ausleihen, wenn ich Interesse hätte, habe aber dankend abgelehnt (wegen der dünnen Luft, haha).
Also ich habe meine A82 auf die Spikes gestellt, um nicht alles ins Erdgeschoß zu übertragen. Den Bass stopfen habe ich auch erstmal raus gelassen. Ich habe ja gerade mal die Einspielzeit hinter mir und werde jetzt (heute scheint ein guter Tag dafür) anfangen mal etwas zu experimentieren. Was hast Du für Erfahrungen gemacht? Mein Raum (Dachwohnung) hat ca. 70qm und ist in der Spitze bis zu 4.20m hoch. Gib mal einen Tip, da Du ja die Lautsprecher schon einige Zeit besitzt.

Bis dann
Ernst


[Beitrag von ernst99 am 22. Dez 2003, 10:47 bearbeitet]
segelmanny
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Dez 2003, 21:47
Hey Ernst,

als ich meine 82er bekam, fehlten mir Druck und Durchzeichnung (Offenheit) gegenüber der Händlerbox, die ich eine Woche lang bei mir zu Hause hatte. Stopfen raus und ab in die Ecke. Der Bass kam nach ein paar Wochen. Anfangs war ich sehr beeindruckt von der druckvollen Basswiedergabe eines relativ kleinen Lautsprechers, gegenüber meiner alten Galion mit 30cm Bass und fast doppeltem Gehäusevolumen. Dann hab ich von meinem Händler, wie bereits geschildert, andere Endstufen ausprobiert, die tiefste Bässe viel klaren zeichnen konnten. So kamen die Lautsprecher schließlich aus den Ecken in den Raum, der Stopfen rein und Spikes gruben sich fortan in unser altes Parkett. Und von da an habe ich erstmals feinste Unterschiede in allen möglichen Bassläufen gehört. Erst so ist ein Unterschied zwischen tiefem, noch tieferem und ganz tiefem Bass möglich geworden. Allein schon, wenn ich die Stopfen herausnehme, verschwimmen die feinen Unterschiede.
Toll, dass Du so einen riesigen Raum zur Verfügung hast. Nun weiss ich leider nicht, in welcher Richtung Du den Klang verändern willst. Wenn Du Raumresonanzen aufspüren willst, so schicke ich Dir gerne eine Stereoplay CD, mit der Du so ziemlich alles in Deinem Hörraum anregen kannst und durch geringes verschieben der LS dieses unterbinden kannst. Was bei mir noch nicht optimal ist, ist die räumliche Wiedergabe. Die LS strahlen in den langen Raum, hinten offen angrenzend noch das Büro. 3m zwischen den Boxen und Hörabstand 3,5m. Manche Platte klingt mit angewinkelten Boxen gut, andere mit gerader Aufstellung. Die gerade Aufstellung sorgt allerdings für mehr Bassresonanzen.

bishierer erstmal

Gruß Segelmanny
ernst99
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Dez 2003, 08:40
Hey Manfred,

ich habe gestern auch etwas experimentiert und mal mit und ohne Stopfen gehört (neee nicht in den Ohren). Ich will vorausschicken, dass meine Lautsprecher erst wenige Tage auf dem Buckel haben und ich auch schon von vielen Seiten (auch von Dir) gehört habe, wie wichtig das Einspielen ist. Mit dem Stopfen in der Bassreflexöffnung hatte ich das Gefühl, der Klang ist insgesamt etwas zurückhaltender. Ich kann es nicht so genau beschreiben, aber mir hat es nicht so gut gefallen. Ich werde es aber noch mal probieren wenn die Lautsprecher etwas mehr Betriebsstunden auf dem Buckel haben. Meine Aufstellung der Anlage ist auch etwas problematisch, da mein Wohnzimmer in L-Form ist und ich nicht den ganzen Raum verschandeln möchte. Die A 82 stehen ca. 6m auseinander (etwas angewinkelt) und mein Abstand zu den Lautsprechern ist ca. 3m. Ja, ja, ist nicht OK, weiß ich, aber Fenster, TV und Leinwand „zwingen“ mich dazu und der Klang ist auch klasse. Ich habe aber auch etwas das Problem (so wie Du), dass ich wirklich nur an einem Punkt eine exzellente räumliche Abbildung habe. Mit Raumresonanzen habe ich recht wenig zu kämpfen, da ich viel Grünzeug stehen habe, aber die Übertragung in das Erdgeschoß macht mir etwas zu schaffen. Da brummt schon mal was wenn ich etwas lauter höre. Ich denke mit den Spikes ist das schon etwas besser, aber mehr Entkopplung wäre noch besser. Hast Du da Erfahrungen mit. Ich habe schon mal den Gedanken gehabt, die Lautsprecher (incl. Subwoofer) auf Granit, oder entsprechende Absorberplatten (Holzplatten, die mit Sand und Bleischrot gefüllt sind) zu stellen. Ich weiß aber nicht, wie sich das auf das gesamte Klangbild auswirkt und scheue etwas die Arbeit und die Kosten um es einfach mal auszuprobieren. Ach so, gestern habe ich mir die Audience 42 in Kirsche Natur bestellt um meine alten Audience 5 (schwarz, bäääh) als Rear Lautsprecher zu ersetzen. Ich war echt beeindruckt was die kleinen Dinger für einen Klang haben, klasse! Dann ist (fast) alles aus einem Guß und die Sache ist aus Designaspekten auch ganz weit vorne, denn das Auge hört auch mit, oder wie geht der Spruch, haha.

Bis dann
Ernst

Ganz vergessen!!! Frohe und besinnliche Weihnachten.


[Beitrag von ernst99 am 24. Dez 2003, 08:42 bearbeitet]
segelmanny
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Jan 2004, 21:29
Hallo Ernst,
die Arbeit hat mich sehr beansprucht. So bin aber jetzt wieder online. Hast Du neue Erfahrungen gemacht?
Frohes neues Jahr.
Und wünsche Dir viel Zeit für unser Hobby.

Gruß Manny
ernst99
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jan 2004, 06:18
Hallo Manfred,

ich wünsche Dir natürlich auch ein gutes und erfolgreiches neues Jahr. Ich war aus den gleichen Gründen wie Du, auch etwas abgetaucht, außerdem war ich in den letzten Wochen auf der Suche nach einem anderen Auto (auch so ein Euro fressendes Hobby), was sehr viel Zeit gekostet hat. Na ja kostet nicht nur Zeit.
Ich erfreue mich immer mehr an den A82 und bin richtig froh, dass ich sie gekauft habe. Jetzt sind sie richtig eingespielt und klingen noch freier. Leider habe ich zur Zeit etwas Probleme mit meiner Endstufe, die an den A82 hängt, da fällt manchmal ein Kanal aus. Hier im Forum wurde mir von Röhrenkurt sehr geholfen um den Fehler zu identifizieren (sollen die Lautsprecherrelais sein). Da geht man aber immer mit einem etwas schlechten Gefühl an die ASnlage ran. Wenn man mal richtig gemütlich Musik hören will (oder einen Film schauen), dann hört man mehr darauf, ob ein Kanal mal einen kurzen Aussetzer hat wie alles andere. Na das kennst Du sicher. Da es keine verbeserten Relais für meine NAD 218THX gibt versucht mein Händler das morgen so wieder "hinzubiegen". Hoffentlich klappt es. Zwischen den Jahren habe ich mir für die hinteren Lautsprecher die A42 bestellt, die jetzt auch bald da sein müßten. Ich habe sie mir im Laden angehört und war echt beeindruckt was die "Zwerge" können.
Was gibts bei Dir neues??

Bis dann
Ernst
*manny*
Neuling
#13 erstellt: 01. Feb 2013, 16:38
Hallo ernst99 - gibt es Dich noch? LG Manny
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Audience 82 > 72SE
Cabernet_Sauvignon am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  39 Beiträge
Kef Q7, Canton M90, Dynaudio Audience 82 ?
wynton am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  21 Beiträge
Verstärker + DVD/CD/SACD/DVDA zur Dynaudio Audience 82
dr_szell am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
Dynaudio Audience 82 und Linn Intek
highmeier am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  17 Beiträge
Dynaudio Audience 82 durch was Kleineres ersetzen.
phippel am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  2 Beiträge
Dynaudio Audience 72 - 72 SE / Focus 220
Scarpia am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  10 Beiträge
Dynaudio AUDIENCE 42 vs. B&W 685
ixoye am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  4 Beiträge
Dynaudio Focus vs. Audience
Stefan90 am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  35 Beiträge
Dynaudio Audience 62
hifiralf1 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  2 Beiträge
Dynaudio Audience 50
Leonarius am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedak16-anja
  • Gesamtzahl an Themen1.345.357
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.849