Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochtöner Canton le107 surren, weshalb?

+A -A
Autor
Beitrag
John_24
Stammgast
#1 erstellt: 27. Mai 2010, 10:29
Hallo zusammen,
meine Hochtöner surren, das hört man vorallem wenn man den Verstärker recht laut aufgedreht hat und dann z.B. beim CD-Spieler auf Pause drückt. Woran kann das liegen, könnte der Verstärker daran schuld sein (Yamaha ax 550)?
Ist das ein Defekt, normal, ich weiß es nicht. Aufjedenfall ist es störend.
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2010, 10:40

könnte der Verstärker daran schuld sein (Yamaha ax 550)?

Deine Boxen sind passive Lautsprecher, die nicht von sich aus "surren" können.

Es scheint sich um eine Brummschleife-/Einstreuung zu handeln.
Ist der Amp mit einem Tuner oder dem TV verbunden?
Sitzen sämtliche Stecker und Kabel fest und sind sauber verlegt?

Grüße
Frank
John_24
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mai 2010, 10:47
ok ich dachte eben, wenn die Hochtöner am kaputt gehen sind, könnten sie womöglich das surren anfangen...

Der Verstärker ist nur an einem CD-Spieler und am PC angeschlossen. Die Cinchleitung zum PC ist 5m lang aber früher ist mir nie etwas aufgefallen, also mit dem alten Verstärker.
Und von den Steckern sitzt alles gut zusammen ja.
Ich habe auch noch einen Subwoofer angeschlossen mit "selbstgelötetenkabeln" kann das da auch mit reinspielen?
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2010, 10:49

Ich habe auch noch einen Subwoofer angeschlossen mit "selbstgelötetenkabeln" kann das da auch mit reinspielen?

Ja. Der läuft parallel zu den Canton-LS?
Zieh den mal temporär ab (bitte vorher alles ausschalten!).
Ist das Surren nun weg?

Grüße
Frank
John_24
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mai 2010, 11:00
Der ist am pre-out/main-in angeschlossen. Habe ihn testweise ausgesteckt und die Brücken wieder reingemacht, aber hat sich nichts geändert, surrt weiter
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 27. Mai 2010, 11:01
Dann trenne mal bitte vom PC.
John_24
Stammgast
#7 erstellt: 27. Mai 2010, 11:04
puh, hab grad das Kabel aus dem Pc gezogen ohne den Verstärker auszuschalten, dann kam ein recht lautes blopp und dann ein brummen, aber nichts kaputt. Man muss dazu sagen, ich habe die Lautstärke beim Verstärker auf ca. 10 Uhr und reguliere den Rest am PC.

edit: ziehe ich das kabel am verstäker ab ist das brummen, surren weg


[Beitrag von John_24 am 27. Mai 2010, 11:05 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 27. Mai 2010, 11:06
Daher schrieb ich ja: AUSSCHALTEN!


Und?
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 27. Mai 2010, 11:08
Ok, damit wissen wir also , dass CDP, Amp und LS in Ordnung sind. Ist doch schon mal was.

Ist das Anschlusskabel zum PC auch selbstgebastelt? Die Länge von 5m ist absolut zwingend? Wäre es möglich, PC und Anlage an einer Steckdosenleiste zu betreiben?


[Beitrag von Hüb' am 27. Mai 2010, 11:08 bearbeitet]
John_24
Stammgast
#10 erstellt: 27. Mai 2010, 11:34
CDP ist auch nicht in Ordnung, hatte vorhin nicht das Kabel vom PC sondern vom CDP abgezogen dieser Brummt viel lauter, aber wenn nur noch das Kabel zum PC dran ist brummt es auch noch, nur leiser.

Das cinchkabel zum PC und CDP sind beide gekauft und die Länge ist eigentlich schon nötig, wüsste nicht wo ich den amp sonst hinstellen könnte. PC und Anlage an einer Leiste geht leider auch nicht, es ist eine Balkontür dazwischen, das wäre ne super stolperfalle...
John_24
Stammgast
#11 erstellt: 27. Mai 2010, 20:17
das heißt nun, was kann ich dagegen machen?
Bringt es ein anderes, hochwertigeres Kabel zu kaufen, eigentlich ändert das ja nichts an der "Brummschleife" oder?
Aber was für Möglichkeiten gibt es, das Brummen zu unterbinden oder besser was ist die Ursache davon?

Hilft da nur alles an eine Stechdosenleiste (sehr schwierig bei mir umzusetzen) oder gibt es auch noch andere Sachen?

Aber vielen Dank Frank für die schnelle Fehleranalyse!
detegg
Administrator
#12 erstellt: 28. Mai 2010, 08:44
Moin,

es brummt also auch (lauter), wenn nur CDP angeschlossen ist. Verstärker und CDP hängen an einer Steckdose. Das Cinch-Kabel ist überprüft bzw. getauscht.

Der AX-550 hat nach >15 Jahren möglicherweise ein Problem mit seinem Eingangswahlschalter. Schließe den CDP mal an die anderen Hochpegeleingänge an.

;-) Detlef
John_24
Stammgast
#13 erstellt: 28. Mai 2010, 10:52
genau so ja.

aber mal eine Frage:
Amp ist ein, CDP aus, es ist nur der CDP angeschlossen und egal wo ich ihn einstecke oder den eingangswahlschalter nutze, surrt es immer genau gleich (es ändert sich auch nichts wenn ich die Lautstärke ändere)

Wenn ich dagegen:
Amp ein, nur PC angeschlossen, surrt es Lautstärke abhängig...

Ja er hat wohl ein Problem mit dem Eingangswahlschalter, da raschelt es manchmal, ist also wahrscheinlich das die Ursache?

Gibt es eine einfache Möglichkeit diesen Wahlschalter zu überbrücken, zumindest für Testzwecke, ein Hochpegeleingang würde mir zur Not erstmal auch reichen.
detegg
Administrator
#14 erstellt: 28. Mai 2010, 11:11
... wenn "sortenrein" angeschlossen ist (kein PC dran), darf der Verstärker im Hochton nur minimal rauschen. Alles andere ist ein Defekt.
Die störanfälligen, fernbedienbaren motorbetriebenen Umschalter sind als Problem bekannt. Schmeiß mal die Suche an, da solltest Du einiges finden. Überbrücken, Reparieren, Austauschen etc.

;-) Detlef
John_24
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mai 2010, 13:32
ja über austausch und reparieren habe ich auch was gefunden, nur überbrücken hat wohl noch keiner gemacht, zumindest finde ich nichts.

Noch was:
Amp ein, PC angeschlossen, surren ist sehr leise, kann man fast so durchgehen lassen, aber wenn ich beim Amp auf "Pure Direct" (eben so eine "Direktschaltung" ohne "equalizer") wird das surren viel lauter.
Das hat doch sicher auch was auszusagen oder nicht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner meiner Canton Chrono 509 surren bei starken Bässen.
*JohnRambo* am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  2 Beiträge
Erliche meinungen zur CANTON LE107
stefan_markwalder am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  22 Beiträge
canton hochtöner?
tablazauber am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  12 Beiträge
Surren bei Endstufen und Lautsprechern
thx-ultra-2 am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  3 Beiträge
Hochtöner für Canton RCL
linda013 am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  7 Beiträge
Canton SC-L Hochtöner
Krissl1979 am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  3 Beiträge
defekter Hochtöner Canton RCL
werfel am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  8 Beiträge
Hochtöner alte Canton Box
am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Canton LE 103 Hochtöner tauschen?
mklang05 am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  2 Beiträge
Canton LE 109 Hochtöner kaputt.
Nightwish_222 am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.778