Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audium Comp 7 Aufstellung & Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jan 2011, 08:15
Nachdem ich mich nun nach einiger Sucherei auf Grund meines persönlichen Höreindrucks für die Audium Comp 7 entscheiden habe, mache ich mir nun Gedanken über die richtige Aufstellung und Verkabelung.

Der Anschluss erfolgt an einen Symphonic Line RG 10 MK 4 Verstärker. Der Raum (Wohnzimmer)ist groß (ca 45m2) und hallig, sprich etliche Fenster, Fliesen ca. 1/3 Teppich und wenig Mobiliar.

Bislang kommt an meinen T&A TAL 140 ein recht simples Kabel zum Einsatz. Hier werde ich vom Händler nach dem Einspielen einige Kabel zum Probieren zuhause bekommen. Die größte Kabellänge dürfte bei ca. 7m liegen, die kürzere bei 2m. Ich wurde schon aufgeklärt, dass zwischen den Kabel kein größerer Unterschied als ca 3m liegen sollte. Gibt es da Empfehlungen?

Ebenfalls empfohlen wurde mir eine Aufstellung auf SSC Netpoint 200 Pucks. Gibt es dazu Erfahrungen?
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2011, 11:09
Hi,

bei Kabeln kannst Du eigentlich alles ab 2,5 qmm nehmen. Normale Baumarktware ist vollkommen ausreichend. Alles darüber erfreut zwar das Auge, nützt aber ansonsten nur den Verkäufern.

Ebenfalls empfohlen wurde mir eine Aufstellung auf SSC Netpoint 200 Pucks. Gibt es dazu Erfahrungen?

Dafür gilt nahezu das Gleiche.
Ein fester, wackelfreier Stand der LS ist eine absolute ausreichende Grundvoraussetzung für deren gutem Klang.

Grüße
Frank
KoiFanatic66
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2011, 12:01
Wenn es allein nach meiner Frau ginge, müssten sich die Boxen hübsch in die Front der Schrankwand integrieren, sprich eingekeilt zwischen den Schrankelementen stehen.

Bedingt durch spielende Kinder kann ich sie auch nicht frei 1m im Raum aufstellen, zumal sie dann auf dem Berber rutschen würden und keinen sicheren Stand hätten.

Was wäre an Mindestkriterien zu beachten?


[Beitrag von KoiFanatic66 am 19. Jan 2011, 12:02 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2011, 12:03

KoiFanatic66 schrieb:
Was wäre an Mindestkriterien zu beachten?

Unter diesen Prämissen wären die genannten Pucks sowie etwaige Kabelexperimente eher absurd...

Eine möglichst freie LS-Aufstellung - 50 cm fern jeder Wand - im klassischen Stereodreick wäre sehr wünschenswert.

Grüße
Frank
buayadarat
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jun 2014, 11:28
Du scheinst der Einzige im Forum zu sein, der einer Audium Comp 7 lauscht. Ich würde mich freuen, wenn du mir anhand deiner Erfahrungen ein paar Eindrücke geben könntest.

Meine Anforderungen siehst du unter http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=60500 und http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=33524

Sind deine passiv oder teilaktiv?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jun 2014, 12:25
Ich habe mal die teilaktive Audium Comp 7 (Drive) gehört, ich würde sie als absolut Langzeit tauglich bezeichnen, auf Dauer
wäre sie mir aber obenrum zu matt, der Bass ist allerdings Klasse, außerdem ist sie nicht wirklich kritisch bzgl. der Aufstellung,
sofern man einige grundsätzliche Regeln beachtet (kein Einbau im Schrank), ihr größter Minuspunkt ist aber mMn ihr Preis.

Glenn
buayadarat
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jun 2014, 12:39
Zum Neupreis würde ich sie auch nicht kaufen, bei mir geht es um ein gebrauchtes vierjähriges Paar für EUR 1200.

Als Konkurrenten wären u.a. neue Sonus Faber Toy Tower, Dynaudio Excite X34 oder Phonar Veritas P4 Next, die natürlich (weil neu) deutlich teurer sind.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Jun 2014, 12:45

buayadarat (Beitrag #7) schrieb:

Zum Neupreis würde ich sie auch nicht kaufen, bei mir geht es um ein gebrauchtes vierjähriges Paar für EUR 1200.


Wenn es sich um das aktive Modell mit DSP handelt und die "Einschränkungen" des BB für dich nicht relevant sind
würde ich sagen, das Angebot ist gut, vorausgesetzt die Boxen sind in einem einwandfreien Zustand.


buayadarat (Beitrag #7) schrieb:

Als Konkurrenten wären u.a. neue Sonus Faber Toy Tower, Dynaudio Excite X34 oder Phonar Veritas P4 Next, die natürlich (weil neu) deutlich teurer sind.


Ist alles Geschmacksache und eine Frage der Gegebenheiten sowie den Hörvorlieben.....

Außerdem sind das ja noch lange nicht die einzigen guten Lsp. in der Preisklasse von ca. 1200-2000€!

Glenn
buayadarat
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jun 2014, 12:57
Nein, es ist das passive Modell. Was von aussen sichtbar ist, sind die Boxen in einwandfreiem Zustand.

Ich weiss nicht, ob ich diese Einschränkungen überhaupt höre...

Ich habe die Teile ja schon mal gehört, und da haben sie mir gefallen, ich habe aber damals noch nichts von solchen Einschränkungen gewusst und somit auch nicht speziell darauf geachtet. Das Problem ist nur, dass ich dort kein Rückgaberecht habe und falls es nicht passt, müsste ich sie wieder verkaufen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Jun 2014, 13:03

buayadarat (Beitrag #9) schrieb:

Ich weiss nicht, ob ich diese Einschränkungen überhaupt höre...


Den Unterschied zwischen einem aktiven DSP gesteuerten und passiven Subwoofer hört man, sofern man nicht auf den Ohren sitzt.

Die Einschränkungen liegen für mich in der Transparenz bzw. dem Hochtonbereich, dafür hat ein BB (Punktschallquelle) aber auch
Vorteile, daher muss man für sich abwägen was wichtiger ist, mit anderen Worten, nur Du kannst entscheiden ob sie die Richtige ist.


buayadarat (Beitrag #9) schrieb:

Ich habe die Teile ja schon mal gehört, und da haben sie mir gefallen, ich habe aber damals noch nichts von solchen Einschränkungen gewusst und somit auch nicht speziell darauf geachtet.


Das fällt mMn hauptsächlich auf, wenn man einen BB mit Boxen anderer Bauart vergleicht.


buayadarat (Beitrag #9) schrieb:

Das Problem ist nur, dass ich dort kein Rückgaberecht habe und falls es nicht passt, müsste ich sie wieder verkaufen.


Dafür spart man auch für gewöhnlich viel Geld im Vergleich zum Neupreis.

Glenn
buayadarat
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jun 2014, 13:08
[quote="GlennFresh (Beitrag #10)"]

Den Unterschied zwischen einem aktiven DSP gesteuerten und passiven Subwoofer hört man, sofern man nicht auf den Ohren sitzt.
[/quote]

Okay, danke, das wird mir helfen, falls ich sie kaufen werde. Denn dann kommt die Frage, ob ich sie nachträglich teilaktivieren werde.


[Beitrag von buayadarat am 23. Jun 2014, 15:52 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Jun 2014, 15:08

buayadarat (Beitrag #11) schrieb:

Okay, danke, das wird mir helfen, falls ich sie kaufen werde. Denn dann kommt die Frage, ob ich sie nachträglich teilaktivieren werde.


Dazu müsste man aber wissen wo genau beim passiven Modell der Breitbänder getrennt wird oder man müsste die Box gleich komplett
aktiv betreiben, dazu bräuchte man dann aber eine Frequenzweiche / DSP und die entsprechenden Verstärker bzw. alles in einem.

Glenn
buayadarat
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jun 2014, 15:51
Bei der Comp 7 kann man die Platte mit den Anschlüssen auswechseln, und in dieser Platte ist dann der Verstärker für den Subwoofer gleich drin. Ich weiss aber nicht, ob man das einfach selber machen kann, oder ob es dazu Fachkenntnisse braucht.

Vollaktiv geht bei der Comp 7 (im Gegensatz zu den anderen Modellen) nicht, zumindest ist das nicht vorgesehen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Jun 2014, 16:00
Na ja, man müsste dann halt improvisieren, dazu braucht man aber die genauen Specs.

Der Original Verstärker Einschub wird sicherlich recht teuer sein, sowas lassen sich die Hersteller
ja bekanntermaßen vergolden, daher ist eine "Fremdlösung" sicherlich eine Überlegung wert.

Wenn der BB passiv nicht all zu hoch getrennt ist, gibt es günstige Aktivmodule mit denen man den
Bass aktivieren könnte oder gleich zwei Hypex AS 2.100 bzw. Omnes Audio PWR ICE 125/250 als
All Inclusive Lösung, das würde ich dann aber auch nur bei einer gebrauchten Box machen.

Glenn
buayadarat
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jun 2014, 20:18
Das Thema ist für mich erledigt, die Teile wurden verkauft, und zum Neupreis werde ich sie nicht kaufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audium Comp
buayadarat am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  28 Beiträge
Audium comp 5
sickboy101 am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  12 Beiträge
Audium, Aktiv wireless
schbbizzz am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  5 Beiträge
Dali Helicon 400 MK II vs Audium comp 5 sowie Höreindrücke von HiFi-Messe in Nbg
Michael_KR am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  14 Beiträge
Anschlüsse richtig verschrauben und Aufstellung
Levare am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  7 Beiträge
B&W Center HTM 7....Aufstellung
Deacon am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  4 Beiträge
frage zur aufstellung
maverick_df am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 3.4 Aufstellung
tubular am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  7 Beiträge
Aufstellung
wolle am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  7 Beiträge
Aufstellung?
Soulbrother am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Sonus Faber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.256