Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher stapeln?

+A -A
Autor
Beitrag
Frostwaechter
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2011, 01:03
Hallo,

ich bin nach einem Einstieg in die Musik-Welt durch ein Paar AKG 501 über das probieren eineiger Verstärker (HK, Marantz) inzwischen bei einer Kombination aus älteren NAD Komponenten (Monitor-Reihe) und Nubert Lautsprechern angekommen :-)

Wie es der Schnäppchen-Zufall so will habe ich ein Paar kompakte Nubox 380 und ein Standboxpaar Nubox 400. Beim Probehören und Durchprobieren der vorhandenen Lautsprecher und Geräte kam es eher zufällig zu einer gestapelten Aufstellung. Das Klang-Ergebnis wirkte dabei ziemlich überzeugend. Allerdings bin ich mir nicht mehr sicher ob da gegen Ende der Session wirklich noch ein "objektiver" Eindruck entstand...

Da ich in diesem Bereich noch ein ziemlicher Neuling bin, bitte ich Euch um Kommentare ob eine solche Aufstellung akustisch Sinn machen kann oder gar gängig ist? Ich bin für alle Tips dankbar.

Viele Grüße
Markus


[Beitrag von Frostwaechter am 19. Jan 2011, 01:08 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2011, 10:50
Das dürfte in etwa der "Bose-Effekt" sein.
Das Stapeln der Lautsprecher erzeugt eine weitere Schallabstrahlung und Interferenzen, was durchaus zu einer Pseudoräumlichkeit führen kann, die man als "raumfüllender" und "angenehmer" oder "wie live" empfindet.

Es dürfte jedoch mit so einer Aufstellung schwieriger werden einen entsprechend neutralen Frequenzgang hinzubekommen, bzw. eine korrekte Ortbarkeit.

Gefallen kann es natürlich...
klaus.berger
Neuling
#3 erstellt: 20. Jan 2011, 16:18
Hallo Markus, habe mir Deine neuen Boxen angeschaut, sind sehr gute Lautsprecherboxen! Die Standbox 400 ist eigentlich ausreichend für den Wohnraum. Wenn Du mehr Lautstärke haben möchtest, kannst Du die 380er ruhig auf die 400er stellen. Daraus ergibt sich ein akustische Linse, das Schallsignal wird in der senkrechten Linie etwas gebündelt,ist aber ok (wird bei Grossveranstaltungen in diesen Lautsprecherzeilen verwendet).

! Einst musst Du beachten, die Boxen haben eine Anschlussimpedanz (Widerstand) von je 4 Ohm. Die kannst Du also nicht parallel (400er+380er) an eine normale Endstufe anschliessen, das ergibt dann 2 Ohm. Schaue Deine Endstufe an, ob sie überhabt 4 Ohm antreiben darf oder "nur" 8 Ohm.

Meistens steht hinten drauf 4 - 8 oder 8 - 16 Ohm

Wenn Du weitere Fragen hast schreib mir.

Klaus
Don-Pedro
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2011, 16:27
Also wenn überhaupt dann ergibt sich eine akustische Linse nur, wenn er die LS so übereinanderstellt, dass die Hochtöner zueinander zeigen. Andernfalls würde der untere Hochtöner zusammen mit den Tieftönern eher in der vertikalen Abstrahlrichtung beschnitten.

Hast Du überprüft wie Nubert die Hochtöner anschließt?
Mit etwas Pech ist dieser bei einer der Boxen verpolt.. dann ist das klanglich nicht wirklich ein Knüller...
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2011, 23:51
Hi,
Don-Pedro schrieb:
...Gefallen kann es natürlich...

Das tut es meistens, insbesondere bei Laien, weil ganz simpel "mehr Bass".

Warum?
Im Bass ist 1 + 1 = 2 (= +6 dB),
im mittleren und höheren Bereichen nur noch 1 + 1 = Wurzel aus 2 (= +3 dB),
wg. der Interferenzen (Abstand der LS größer als die Wellenlänge).

Gruss,
Michael
Frostwaechter
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jan 2011, 12:36
Vielen Dank für die Antworten,

die Impedanz habe ich bedacht, ich hatte das zweite Paar über einen Marantz betrieben, der an den Vorverstärkerausgang des NAD angeschlossen war.

Ich glaube das mit der "Pseudoräumlichkeit" trifft den Effekt ganz gut. Mehr Bass habe ich eher nicht wargenommen, sonst hätte ich nicht angefangen den Ripol zu bauen :-)

Die Variante die 380er mit Hochtönern nach unten zu platzieren haben wir auch getestet, das klang aber deutlich schlechter. Das hatte mich auch erstaunt, aber vielleicht sollte man das ganze System höher positionieren.

Nächste Woche steht die Aufstellung im Hörraum an, dann werden wir die Varianten nochmal in Ruhe testen und auch mal ein Podest verwenden.

Vielen Dank nochmal für die Meinungen :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert Nubox 380 ./. BW 601
Barista am 31.03.2003  –  Letzte Antwort am 01.04.2003  –  9 Beiträge
Lautsprecher und ihre Aufstellung
janbohlen am 30.04.2003  –  Letzte Antwort am 30.04.2003  –  2 Beiträge
Probleme mit nuBOX 380
Martinez am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  15 Beiträge
NAD 3020 und Nubox 390
neptun18 am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  3 Beiträge
2 Verstärker und ein paar Lautsprecher - Wie verbinde ich alles?!?!?
*Zunder* am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  5 Beiträge
Modifikation der Nubert Nubox 311
Filmscorefreak-patrick am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  2 Beiträge
Nubert Nubox 381 knistern
joslaz am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  2 Beiträge
Nubert Nubox von innen.
Filmscorefreak-patrick am 25.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  2 Beiträge
Nubert Nubox 681
hio am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  68 Beiträge
Lautsprecher da, jedoch Aufstellung unvorteilhaft?
MaximilianW am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedTechnics_Alex
  • Gesamtzahl an Themen1.345.990
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.107