Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Chrono 509 DC: Zu spitze Höhen

+A -A
Autor
Beitrag
ScullyMulder
Neuling
#1 erstellt: 08. Sep 2011, 18:10
Hallo!

Ich bin seit einiger Zeit stolzer Besitzer von zwei Canton Chronos...

Einen ganzen Monat lang hat mich komischerweise nichts gestört, seit kurzem fallen mir jedoch teilweise unangenehme überspitzte Höhen auf...

Betrieben werden sie an einem Yamaha AS-700. Habe mich natürlich vorher informiert, gerade bzgl. der Kombi Yamaha/Canton und ich les immer wieder, dass ein zu heller Klang an Yammis meist als "Vodoo" abgetan wird... Daher hatte ich auch überhaupt keine Bedenken beim Kauf. Ich glaube auch nicht, dass zischende SZ-Laute im Sinne Cantons sind...

Auch in allen Tests/Erfahrungsberichten (Bsp.: http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-1107.html) ist immer von präzisen, nicht-überspitzten Höhen die Rede...

Vorher besaß ich lediglich ein Logitech 2.1-System, welches ja eher dumpf klingt... Nun zur Frage: Müssen meine Ohren sich erst an den neuen Klang gewöhnen? Ist doch was dran an der Canton/Yamaha-Geschichte? Bildet man sich sowas schnell mal ein, wenn man entsprechende Dinge im Internet liest?

Ich möchte den dynamischen Klang der Cantons nicht mehr missen und wär eher bereit, meinen noch recht taufrischen Yammi zu verkaufen und das Geld in einen neuen (wärmeren?) Verstärker zu stecken, um die Höhen etwas zu entschärfen, sollte an der Geschichte was dran sein..

Grüße, ScullyMulder


[Beitrag von ScullyMulder am 08. Sep 2011, 18:10 bearbeitet]
ScullyMulder
Neuling
#2 erstellt: 08. Sep 2011, 23:31
Bin nochmal ein bisschen durchs Internet gepirscht und hab nun schon mehrmals gelesen, dass der AS-700 definitiv nicht höhenbetont spielt, sondern eher neutral...

Also scheint der Verstärker wohl keine schlechte Wahl gewesen zu sein...

Habe auch mal meine Freundin vor die Boxen gefesselt und sie probehören lassen... Kann vielleicht daran liegen, dass sie ihre Ruhe haben wollte, aber sie bekommt wohl nichts von spitzen Höhen mit...
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 09. Sep 2011, 06:05

Habe auch mal meine Freundin vor die Boxen gefesselt

Gibt es davon Bilder?

Entweder die LS sind von der Abstimmung her für Deinen Geschmack zu höhenbetont oder die Raumakustik spielt hier ungünstig mit hinein. Ist der Raum einigermaßen bedämpft (Regale, Teppiche, Vorhänge, Polstermöbel) oder eher hallig/klanghart (Fliesen, Glasflächen, relativ kahle Wände) ausgestattet?

Eventuell hilft eine Verringerung des Abstandes der LS zur Rückwand. Die Basswiedergabe wird dadurch betont (je nach Abstand mehr oder weniger stark), was die Gesamtklangbalance deutlich beeinflußen wird.
Auch Experimente mit der Hörposition können hilfreich sein.

Grüße
Frank
Mandr4ke
Neuling
#4 erstellt: 09. Sep 2011, 06:32
Also ich hab mit Canton Lautsprechern auch noch nie Probleme gehabt, selbst in meinem ersten Auto hatte ich damals ein Canton Boxenset verbaut und vermisse es immer noch schmerzlich

Ich bin zuletzt mehr oder minder durch einen canton lautsprecher Erfahrungsbericht zuletzt wieder im Hifi Bereich darauf umgeschwungen.

Mach am besten mal Bilder - grins, am besten von deiner Freundin

Grüße
Toby


[Beitrag von Mandr4ke am 09. Sep 2011, 06:35 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#5 erstellt: 09. Sep 2011, 06:53
Jede Canton-Box, die ich bis jetzt hatte (Ergo SC-L, LE 107, Ergo 700, Ergo RC-L), hatte sehr ausgeprägte Höhen, mal mehr (LE 107, Ergo 700), mal weniger (Ergo SC-L, RC-L).

Je nach Verstärker/AVR wirkt sich das dann auch entsprechend aus.

Einen Yamaha-Stereo-Verstärker hatte ich noch nicht, aber die AVRs 2700 und 861 waren eher höhenbetont und daher meiner meinung nach für Canton-Boxen eher nicht geeignet, mein neuer 767 ist da wesentlich ausgewogener.

Beste Erfahrungen vom Zusammenspiel habe ich bis jetzt mit Marantz und Canton gemacht, weil die Marantz eher warm abgestimmt sind.

Sowohl ein PM 8000 (Ergo SC-L) wie auch der SR 8002 (Ergo 700) arbeiteten hervorragend mit den Cantons zusammen.
ScullyMulder
Neuling
#6 erstellt: 09. Sep 2011, 15:25
HallO!

Vielen Dank erstmal für das Feedback


Mach am besten mal Bilder - grins, am besten von deiner Freundin


Hab leider grad keine Kamera zur Hand und meine bessere Hälfte ist sehr Kamerascheu


Ist der Raum einigermaßen bedämpft (Regale, Teppiche, Vorhänge, Polstermöbel) oder eher hallig/klanghart (Fliesen, Glasflächen, relativ kahle Wände) ausgestattet?


Boden ist Holzparkett, die eine Box steht leider relativ nah und parallel an einem Fenster, ansonsten dämpft hier nur mein Sofa... Von daher wohl eher "klanghart"... Generell ist es ein schrecklicher Hörraum... Die rechte Box steht eher gedrängt, die andere sehr offen, was dazu führt, dass die linke sich ziemlich leise anhört und ich den Balanceregler einsetzen muss, damit beide am Hörplatz gleichlaut klingen.. Wenn ich das hier so grad schreibe, komme ich immer mehr zum Schluss, dass ich mal umstellen sollte


Eventuell hilft eine Verringerung des Abstandes der LS zur Rückwand.


Ich hätte nicht gedacht, dass eine so einfache Maßnahme so viel bringt! Es hat zwar etwas gedauert, bis ich die perfekte Position gefunden habe (zu nah dran hats dann doch etwas gedröhnt), aber nun ist der Klang doch sehr viel angenehmer geworden.

Ich komme immer mehr zum Schluss, dass der Hauptschuldige der Hörraum ist... Hier werd ich wohl mal in nächster Zeit was tun müssen... Das mit dem Marantz-Verstärker werde ich im Hinterkopf behalten... Leider lebe ich in einer Hifi-Wüste und kann mir hier in der Gegend leider keinen zum Probehören ausleihen... Eins ist jedoch sicher: Die Canton bleiben.


Werd hier die Ergebnisse meiner weiteren Maßnahmen posten, vllt. gibts ja noch jemand anderen, der das selbe Problem hat...

Also Leute, ihr habt mir viele Musikabende gerettet


Vielen Dank!

Grüße, ScullyMulder
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 09. Sep 2011, 15:33
guzzlutz
Neuling
#8 erstellt: 08. Jul 2015, 20:41
Hallo, ich habe diesselbe Kombi, kann von übertriebenen Höhen nicht sprechen. Ich bin aber voll enttäuscht vom Klang. Nach nur wenigen Stunden Laufzeit überlege ich alles zu verkaufen.
Keine Brillianz, Höhenregler muss fast voll aufgedreht sein, Bässe irgendwie zwar knackig, aber auch zu nichtssagend. Der Sound in meinem Auto, wo nix großartig Besonderes drin ist (normales Soundsystem) ist besser.

Waas soll ich tun?
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 10. Jul 2015, 07:53
Die Lautsprecher vor dem Kauf in Deinem Raum probehören.

Was dient denn als Abspielgerät?

Gruß
Georg
Mwf
Inventar
#10 erstellt: 10. Jul 2015, 08:41
Hi,
guzzlutz (Beitrag #8) schrieb:
...Waas soll ich tun?

...testen, ob die Hochtöner überhaupt spielen.
(dicht rangehen, abdecken etc.)

Gruss,
Michael
MC-Zen
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jul 2015, 09:19
Don`t feed the Troll.
Wenn seine Anfrage ernst wäre, hätte er ein paar Angaben mehr reingeschrieben.
Mc-Zen
HannoverMan31
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2015, 10:02
Die Canton műssen kaputt sein von dem einen User. Denn auch, wenn ich űberhaupt kein Canton Fan bin(Canton ist wie vw, jeder hat es irgendwie), so sage ich aber, wenn Canton fűr eines bekannt ist, dann ja wohl fűr glänzende und brillante Hőhen und keines falls fűr zu wenige oder gar dumpfe Hőhen. Diese brillanten Hőhen meine ich dabei als positiv!
guzzlutz
Neuling
#13 erstellt: 11. Jul 2015, 06:34
Also, vergangene Tag habe ich die boxen mal wieder gehört und sie klangen besser, sogar recht gut. Aber der hohenregler steht dann voll auf. Da ich derzeit nicht zu Hause bin, kann ich die hochtoner nicht testen, werde ich aber machen. Auch die frage nach dem cd spieler kann ich nur so beantworten. Ebenfalls neu gekaufter yamaha cd s , nummer weiss ich jetzt noch, aber eben der, der mit dem amp auch immer empfohlen wird, ich glaube cd s 300. Diese Kombi wird ja hoch gelobt, daher meine Enttäuschung. Vielleich müssen sich die boxen ja doch erstmal eonspielen.

Würde es sich lohnen, es mit bi wiring zu versuchen?..

Vg und danke für die answers
guzzlutz
Neuling
#14 erstellt: 11. Jul 2015, 06:41
Hallooooo, ich lese gerade, hier meint jemand, meine anfrage soll nicht ernst sein. Ist sie aber. Verstehe gar nicht was so eine Vermutung soll. Wofür habe ich mich wohl extra hier angemeldet. Wenn hier einer ahnung hat, also wirklich Ahnung, und die zeit, würde ich ihn gerne nach Mettmann zum probehoren einladen. Bin ab 14.7. Bis 30.7. Wieder zu Hause. Dann erst wieder ab 12.8.15. Also bitte, meine anfrage ist ernst. Unverschämt finde ich eine solche behauptung, nur weil ich keine Ahnung von der Materie habe. Welche Angaben werden denn noch benötigt?

VG und Bitte um Antwort
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 11. Jul 2015, 07:24

Würde es sich lohnen, es mit bi wiring zu versuchen?..


Nein, das bringt überhaupt nichts.

Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Chrono 509 dc
Jupiter1235 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  7 Beiträge
Canton Chrono 509 DC Anschluß falsch
*Bernd* am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  5 Beiträge
canton chrono 509 dc / ergo 609dc
black70' am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  9 Beiträge
Canton Chrono 509 DC & Bi-Wiring
zEeoN am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  6 Beiträge
Canton Chrono 509 DC: Frequenzverlauf
Osyrys77 am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  4 Beiträge
Canton Chrono 509 DC+ Kabelbrücken
Qizzy am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  7 Beiträge
Canton Chrono 509 versus 509.2
Fischgulasch am 28.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton 509 dc
lukkl am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509 Impedanz zu hoch
palmrunner am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  4 Beiträge
Canton Chrono 509 DC Spikes/Absorber
neuling07 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.550