Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wie "entkoppen" der Boxen vom Holzdielenboden?

+A -A
Autor
Beitrag
wer_kent_di?
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Okt 2011, 13:25
Grüss Euch! ich noch mal (oh nein )

Wie entkoppel ich meine Boxen vom Holzboden?
Dachte da an Spikes auf einer Marmorplatte die ich unterseitig mit einem Teppichrest oder ähnliches bekleben wollte.

Okay so?

Danke Euch für Eure Tipps.

Wolfgang
ooooops1
Inventar
#2 erstellt: 16. Okt 2011, 13:32
Moin,

wenn du es "preiswert und gut" haben willst:

halbe Tennisbälle drunter (können prima gebrauchte sein)

Ansonsten liegst du mit deinen Spikes schon richtig. Zur Schonung des Holzbodens würde ich auch eine Platte drunter legen, muss aber nicht umbedingt Marmor sein

Ooooops1
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Okt 2011, 13:42
Ich würde dir z.B. solche Unterlegscheiben für die Spikes empfehlen (solche Teile gibt's von verschiedenen Herstellern und in verschiedenen Preisklassen) :

http://www.idealo.de...spikes-oehlbach.html

Greetz
YesWeCan81


[Beitrag von YesWeCan81 am 16. Okt 2011, 13:43 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Okt 2011, 13:48
Entkoppeln tut man mit weichen, flexiblen Dingen. Mit Spikes koppelt man an.
Die Frage ist, was Du erreichen willst. Wenn das Gehäuse vibriert ist die Box zunächst nichts wert.
Wenn sie nicht vibriert kann sie keinen Körperschall an den Boden abgeben, also braucht es keine Masssnahmen.

Wenn der Boden uneben ist und daher die Box wackelt kann man dies entweder mit drei harten Gegenständen ausgleichen (ein Dreibein wackelt nicht) oder mit weichen Gegenständen (da "schwimmt" die Box auf den Unebenheiten).

Die Frage ist also, was Du erreichen willst. Und da versucht man zunächst weiche Dinge, welche entkoppeln. Sowas hat man sicher im Haus, und wenn es nur Putzschwämme sind.
Die Marmor- oder Granitplatte (Eisen geht auch) stellt eine hohe Masse dar und schwingt daher weniger. Diese könnte Sinn machen, wenn die Box extrem leicht ist. Dann wird sie aber auch keinen grossen Lärm und schon gar keine Bässe erzeugen und damit kein Problem darstellen. Ist die Box aber schwer bringt die zusätzliche Masse der Steinplatte wenig.

Ausprobieren!!
wer_kent_di?
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Okt 2011, 18:08
Grüss Dich Richi!
Danke für Deine Antwort. Was Du mir geschrieben hast, hört sich logisch für mich an. Meine Boxen sind schon schwer, von daher werde ich mal eine "weiche" Entkloppelung versuchen (mit halbierten Gummibällen (Flummis). Ansonsten werde ich andere Optionen ausprobieren.

Danke Euch

mit Grüssen aus Duisburg

Wolfgang
shabbel
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2011, 19:16
Tennisbälle sind sinnvoller, weil die nachgeben können. Die offene Seite sollte auf dem Boden liegen.
ooooops1
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2011, 19:54
Moin,

das habe ich doch schon geschrieben (mit den Tennisbällen)... bei mir bedankt sich keiner

Ooooops1
daStephen
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Okt 2011, 20:03
Davon mal ab, sehen Tennisbälle unter Lautsprechern echt sch... aus. Das war in den 80ern mal cool. Im Baumarkt gibt es dezentere Dämm-Matten, die man z.B. unter Waschmaschinen legt. Kann man auch zurechtschnippeln.
richi44
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Okt 2011, 06:02
...und da es ja erst mal um einen Versuch geht spielt das Aussehen noch keine grosse Rolle. Nur kosten sollte es dann nix.

Die Frage bleibt, was man damit erreichen will. Wenn die Kiste vibriert, so ist sie schlecht gebaut und scheppert mit und ohne Entkoppelung. Wenn sie nicht vibriert und stabil steht wüsste ich nicht, was sich da ändern sollte, wenn sie fest auf dem Boden steht oder schwimmend gelagert ist.

Also, leg (ausser der Katze) alles drunter und vergleiche. Wenn sich etwas verbessert dann mach weitere Versuche in jener Richtung. Wenn sich nichts ändert dann lass die Kisten stehen wie sie jetzt sind.
shabbel
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2011, 06:09
Roma locuta, causa finita.
wer_kent_di?
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Okt 2011, 11:22
Dank Euch für Eure Anregungen und Tipps!

Besonderen Dank gilt Ooooops1
selbstredent hätte ich Deinen Tipp umgehend in die Tat umgesetzt!!! wenn ich denn Tennisbälle zuhand hätte (bin aber Badmintonspieler und Federbälle drunter macht keinen Sinn - habs ausprobiert)

Jetzt aber ernsthaft: Denke das ich schon gute Lautsprecher habe (DIABLO von Progressive Audio) und diese haben genug Eigengewicht das sie stabil auf dem Holzboden stehen. Aber "das Auge isst mit" und halbierte Tennisbälle sieht doch echt Sch... aus.
Von daher tendiere ich schon mit einer Lösung, die Sinn macht und gut aussieht. (Boxen auf Marmorplatte o.ä. und unterseitig mit einer Dämmmatte - okay so?)

Für weitere Anregungen wäre ich Euch dankbar und vorab dafür

mit Grüsse aus Duisburg

Wolfgang
detegg
Administrator
#12 erstellt: 18. Okt 2011, 11:29
Hi Wolfgang,

vlt. schaust Du mal abseits des Mainstreams bei industriellen Schwingungsdämpfern. Die sind auf Gewicht/Frequenz konstruiert und machen Sinn - kein HeiEnd-Geschwurbel.

;-) Detlef
kadioram
Inventar
#13 erstellt: 18. Okt 2011, 11:44
Hi,

du kannst auch pro Box eine schöne lackierte/geölte Multiplex-Platte (40mm) verwenden, in der 3 (oder vier) Löcher für die Tennisbälle sind, also quasi so:

Unbenannt

Bräuchtest die Bälle nichtmal zerschneiden, denn durch das Brett können sie ja nicht aus. Sehen würde man sie dadurch auch kaum. Die Box würde quasi über dem MPX "schweben", bestimmt ein hübscher Effekt. Wenn du die Bälle dann noch schwarz einfärbst, dann sieht das garantiert toll aus.

Andere günstige Alternative: das "Gummisandwich".

Lautsprecher
Stein-/Betonplatte
Fahradschlauch (natürlich aufgepumpt)
Stein-/Betonplatte


EDIT: Die LS haben ja 60kg/Stück...

In diesem alten Verkaufs-Thread findest du ein Bild von via Spikes und Marmorplatte entkoppelten Diabolos.


[Beitrag von kadioram am 18. Okt 2011, 11:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entkopplung der Boxen vom Laminatboden?
Enfis am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  52 Beiträge
Canton Boxen eher schlecht vom klang?
pinkdagmar am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  83 Beiträge
ACR-Boxen vom Flohmarkt
rufus_b am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  6 Beiträge
Wie gut sind diese Boxen?
mofinition am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  4 Beiträge
Boxen entkoppeln
Hifi-Jens am 31.10.2002  –  Letzte Antwort am 15.11.2002  –  43 Beiträge
Boxen experiment!
gandalix am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  29 Beiträge
Wie findet ihr die Boxen?: Technics SB-HD51
Oldie-Fan am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  13 Beiträge
verbesserung der räumlichen Abbildung: Wie?
BassMan_69 am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  22 Beiträge
Wie komme ich vom PC auf normale Hifi Lautsprecher
Temple am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher (nicht mag. abgeschirmt) wie weit vom PC weg
frodthefert am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.981
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.920