Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Canton Boxen eher schlecht vom klang?

+A -A
Autor
Beitrag
pinkdagmar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jul 2004, 05:55
hallo, such gleichgesinte. wenn ich diese canton superberichte lese kommt es mir hoch!! Wer ist wie ich der meinung das canton boxen vom klang her eher schlecht als recht sind. ich hatte vor jahren einmal eine canton ergo 100 dc gehört. diese box war in allen fachzeitschriften hoch gepriesen. im vergleich mit meinen damaliegen tannoy's 611 bekammen sie keinen stich, obwohl sie z.B. laut steroplay viel besser eingestuft waren. klangen langsam bald zum einschlafen (aber einen gewaltigen bass)... dann hatte ich mir die isophon fuego (kompatbox)gekauft und mein freund sich die canton rc-l. diese boxen waren laut stereoplay beide gleich gut eingestuft. aber... wie schon bei der canton 100 bekamm auch die rc-l keinen stich gegen die isophon. diese hatte viel mehr auflösung, wodurch die musik emotionen versprühte (gänsehaut fieling)war plastischer und zeitrichtiger. die canton rcl hatte da nur ihren überbass und ihre extreme schnelligkeit (geht ab wie die feuerwehr/des guten schon zuviel, entgegen zu halten.soviel zu meinen erfahrungen zu den cantons.
tichy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jul 2004, 06:42
Mir gefallen die Canton so gut, daß ich mir erst letzte Woche die RC-L/Ergo 200/Ergo 500CM gekauft haben. Im Vergleich zu anderen LS die ich angehört habe, haben mir diese am Besten gefallen.

Bei LS spielt aber auch der persönliche Geschmack eine sehr grosse Rolle.
Panther
Inventar
#3 erstellt: 27. Jul 2004, 09:28

hallo, such gleichgesinte.


Hi pinkdagmar,

worin liegt denn Dein Antrieb, Gleichgesinnte zu finden, die auch lieber etwas anderes als Canton hören? Leiste Dir doch einfach Deinen individuellen Geschmack.

Ich habe ja schon von Opel-Manta-Clubs etc. gehört, von Anti-Canton-Clubs bisher noch nicht. Solch ein Vereinszweck würde mich auch eher nachdenklich stimmen.

Grüße

Panther
Malcolm
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2004, 10:18

(gänsehaut fieling)


Viel Spaß beim suchen.

was hast Du davon wenn Du gleichgesonnene gefunden hast?
niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Jul 2004, 10:41
Ich finde, die Cantons hören sich wie Spielzeugboxen an. Ich war erst letzte Woche im Laden und hab mir B&Ws gegenüber Cantons angehört, die B&Ws waren bei JEDER Musikrichtung wesentlich besser...
micha_D.
Inventar
#6 erstellt: 27. Jul 2004, 11:04
Hi

Sowohl Canton als auch B&W hören sich wie Spielzeugboxen an.

Ich hab mal ne Burmester gehört..

Wer bietet mehr??

Gruß,Micha
Evangelos*
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jul 2004, 11:25
WAS FÜR EIN THREAD.............!!!!!!!

Und was lernen wir daraus:

Gott sei Dank gibt es unterschiedliche Geschmäcker, sonst
würden wir alle mit den exakt gleichen Geräten/Boxen
Musik hören......aber wer will das schon..



viele Grüße

Evangelos
Leisehöhrer
Inventar
#8 erstellt: 27. Jul 2004, 11:25
Hallo,

die Diskusion um Canton ist nicht mehr normal. Wie offt soll das noch runtergeleiert werden ? Ich finde es langsam nur noch reif für die Klapsmühle.

Gruss

leisehörer
stukkl
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jul 2004, 13:29
Hallo

Da ihr alle über die am bessten klingende Boxen redet muss ich auch meinen senf dazu geben , Ok ich bin allgemein gegen alle Boxen die viel zu viel kosten, damit meine ich boxen über 400€, da gehts schon an die schmerzgrenze meiner meinung nach und ob es sich vom Klang her lohnt ist die zweite frage, man findet ziemlich sicher auch unter den günstigeren boxen welche die einen zufriedenstellenden Klang haben. Aber es gibt halt immer leute die unzufrieden sind, mal ist die box zu billig (kann ja nix gescheites sein - leicht übertrieben gesehen)und wenn sie boxen gefunden haben, dann sínd sie in kürzester Zeit wieder unzufrieden und brauchen was neues.
Es hat einen forteil das es solche leute gibt. Diese leute kurbeln die Witschaft wenigsten an und sind nicht so wie ich, die sich einmal "günstige" Boxen kaufen.
Ich bin mit dem klang meiner eltax 500MK II Boxen aufjedenfalls zufrieden.

mfg
Stefan


[Beitrag von stukkl am 27. Jul 2004, 13:30 bearbeitet]
niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Jul 2004, 15:11
Jaja...Ich muss sagen mit nix zu frieden: die Boxen die ich mir holen werde kosten 500 Euro und sind so hammer viel besser als die Cantons, die Cantons haben sich wirklich wie Spielzeug angehört (nix für ungut...). Na gut, waren auch die kleinen (Ergo 702) aber die Karats sind ja wie du gesagt hast zu teuer.
Also zu teuer. Wer sagt teuer ist nicht gleich gut, da kann ich das nicht verstehen. Das was ich mir alles teures gekauft habe, war immer das beste...Egal ob Handy, PC, Klamotten, etc. ich meine:
TEUER=95% GUT
Murray
Inventar
#11 erstellt: 27. Jul 2004, 17:26
Nö, da widerspreche ich energisch.... Du würdest dir als immer das teuerste kaufen, d.h. bei Boxen entscheidet der Preis und nicht der Klang? Ich fand die RCL z.B. gigantisch und bei einigen B&W habe ich mich gefragt, ob der Preis wirklich der korrekte ist.... Aber das lässt sich auch umdrehen.... Deswegen höre ich mir prinzipiell alles an LS an, egal wie teuer, genauso kann ich stukkl verstehen, der mit seinen Eltax zufrieden ist!

Murray
Panther
Inventar
#12 erstellt: 27. Jul 2004, 17:30

...die Boxen die ich mir holen werde kosten 500 Euro und sind so hammer viel besser als die Cantons, die Cantons haben sich wirklich wie Spielzeug angehört (nix für ungut...). Na gut, waren auch die kleinen (Ergo 702)


Ahoi niels-der-Kabler,

nur zu deiner geschätzten Info: Die Ergo 702 kosten so etwa 440,- € pro Stück, was einem Paarpreis von immerhin 880,- € entspricht. Also nicht wirklich "Billigkram", wenn Du schon mit der Preisdiskussion anfängst.



aber die Karats sind ja wie du gesagt hast zu teuer.
Also zu teuer.

In der Tat eine beeindruckende Argumentationskette.



Das was ich mir alles teures gekauft habe, war immer das beste...Egal ob Handy, PC, Klamotten, etc. ich meine:
TEUER=95% GUT

Eine sehr interessante Einstellung. Aus den weiteren Hobbies, die Du in Deinem Profil angegeben hast - Musikhören, Party - schließe ich einmal, dass Du tendenziell einer der jüngeren Teilnehmer hier bist.

Mein Tip in der 500,- €-Klasse rein zu Vergleichszwecken: Höre Dir dafür einmal die Ergo 900, die RC-L und die M 80 DC an. Alle drei gibt es für 500,- € oder weniger pro Stück. Wenn Du dann immer noch der Ansicht bist, dass das "Spielzeuge" im Vergleich zu anderen Lautsprechern dieses Preissegments sind, dann ist Dir entweder überhaupt nicht mehr zu helfen oder Du solltest schleunigst zum Ohrenarzt gehen.

Kein Mensch verlangt von Dir, dass Dir die genannten Lautsprecher gefallen. Aber diese als "Spielzeuge" abzutun, deutet schon auf ausgeprägte Ignoranz und Unkenntnis hin. Vielleicht ist das Deiner (von mir vermuteten) Jugend zuzurechnen.

Grüße & viel Spaß mit Deinen "sind so hammer viel besser"-Hamsterkäfigen (deren genaue Bezeichnung Du uns bisher leider vorenthalten hast).

Panther
Imothep
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Jul 2004, 18:02
Conrad-Boxen sind die eh die Besten!!! Alles andere ist Spielzeug! *gg*
niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Jul 2004, 19:22
Hat irgendwer von euch mal die Canton 702 mit den Ergo RC-L im Laden verglichen also angehört? Ist der Unterschied vom Style her sehr gross? Hol mir die vielleicht auch mal gleichzeitig mit den B&Ws nach Hause zum testen...Nur hab noch keinen Händler gefunden der die hat. Weiss einer einen Nahe Paderborn?
eisbein
Neuling
#15 erstellt: 27. Jul 2004, 21:24


ja ja ja b&w probegehört aber boxen für 500 kaufen!!???

im proberäumen hört sich alles anders als zuhause an!

kommt auf deine räumlichkeiten ,dein verstärker ,cd- o. dvd-spieler & der musik an! und das alles muß gleich angeschlossen sein damit du ein vergleich anstreben darfst!

hab heimkino & stereosound! wollt damals die b&w 703+set haben! preislich net billig! so bin ich zu den canton karat gekommen! jeder muß wissen wieviel ihn sein hobby wert ist!
alle ham ein anderes gehör! die lautsprecher sind leise & laut angenehm zu hören!

such du mal weiter!!

canton: 2*karat l800dc ,3*karat 400 ,1*sub as500sc
pioneer dvd 737 , ps2 ,denon 3803
Bass-Depth
Inventar
#16 erstellt: 27. Jul 2004, 21:50
BITTE UNBEDINGT LESEN ! ! !


Also das ich auch mal meinen Senf dazugebe...

Ich war die letzten 2 Wochen vieelll Probehören nun meine Kritik:

B&W 603:Klanglich ganz okay klangen mir aber zu dumpf und hatten zu wenig Tiefbass...

Klipsch RF-25:Sehr eigenwilliger Klang,Stimmen eher Nasal,Bass ganz gut,enorm guter Wirkungsgrad!!!

Canton ERGO 900DC:Für mich sehr angenehmer Klang,guter Bass aber leider zu wenig Tiefbass.

JBL Northridge E100:Viel zu Basslastig und sonst auch nicht weltbewegend...einfach ein Klotz...

Vienna Acoustics Mozart:Sehr feiner LS gefiel mir sehr,sehr gut,zu wenig Bass aber sonst ein traumhafter LS!

KEF Q5:Auch sehr angenehmer Klang aber doch viel anders als beispielsweise die 900DC,zuwenig Bass.

Tannoy Sensys DC2:Das ist auch ein sehr feiner LS mit guter räumlicher Abbildung und sehr klaren Höhen,eher neutral abgestimmt wieder zu wenig Bass...

Canton Karat M80DC:Optisch gefällt sie mir sehr gut aber Klanglich finde ich die 900DC besser

Fazit:Ich werde mir die RC-L kaufen da ich sie schon mal gehört habe(zwar nur kurz aber das reichte) und ich den Klang ähnlich wie den der 900DC fand außer das sie genau die richtige Portion Bass und Tiefbass hatte

Ich habe wirklich schon viele LS gehört und es gibt auch ein großes Sortiment verschiedener Firmen für jeden Hörer.

Mir gefällt der Klang von Canton sehr gut und verstehe nicht warum es Leute gibt wie diesen Threadsteller die versuchen Gegner dieser Marke zu finden

Mir gefielen die B&W sogar am schlechtesten von den oben beschriebenen neben den JBL,trotzdem finde ich die Marke nicht schlecht weil ich z.B. die 700-er und 800-er Serie sehr gut finde.

Ich werde die RC-L nicht kaufen weil sie so "billig" hergeht sondern weil sie Klanglich mein Favoit ist und das nicht nur weil sie viel Bass hat sondern weil ich verschiedene Musikrichtungen höre und sie für jede Richtung sehr gut ist...

Die Vienna Acoustics snd übrigens ein heißer Tipp für Klassik,sind mir aber leider zu teuer...

Freut euch über den (hoffentlich) guten Klang eurer LS und schimpft nicht über andere Marken

MfG,Jekyll
TankDriver
Stammgast
#17 erstellt: 28. Jul 2004, 00:23
Nur mal so zur Info:

Ein hochwetiger LS (kein 50€ Müll) klingt nicht schlecht, die Frage ist nur ob einem der Klang gefällt.

PUNKT.

niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 28. Jul 2004, 14:18
ja, ja, ich leih mir die ergo rc-ls und die b&w 603er mal aus dann kann ich ja sagen welche mir besser gefallen...zzz
Magicman
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 28. Jul 2004, 21:06
Hallo,
hatte mir vor zwei Jahren unter anderem die B&W CDM 1 NT und die Canton 700 DC - damals überall Testsieger - probehalber nach Hause geholt und muss gestehen, dass mir die B&W am besten gefielen. Und dass, obwohl nur Kompaktboxen, im Gegensatz zu den Cantonetten hatte die B&W viel mehr zu bieten: Musikalität, Raumtiefe, Grundton. Ist halt' Geschmacksache. Jedenfalls wandnah aufgestellt im Altbau mit Dielenböden war diese Box einfach nicht zu schlagen. Gruss Sven
micha_D.
Inventar
#20 erstellt: 28. Jul 2004, 21:11
Hi

Ich finde eigentlich auch,das die Mini-700dc nicht gerade das gelbe vom Ei ist.da gefällt mir sogar die 300Dc um einiges besser..

Micha
JanHH
Inventar
#21 erstellt: 29. Jul 2004, 00:40
Die Eingangs gestellte Frage ist klar zu verneinen. Es ist einfach so. Canton-Boxen sind nicht eher schlecht vom Klang ;).

Ich hab so Regalboxen (920 DC), die sind für Alter und Preis nicht schlecht, und meine Karat M60 DC klingen umwerfend gut, seit ich sie endlich an vernünftiger Elektronik angeschlossen habe. Also, stimmt nicht, Canton-Boxen klingen gut :-).

Gruß
Jan
niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 29. Jul 2004, 08:24
Welche von den Karrats kosten eig. so um 500 Euro pro Box???
niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 29. Jul 2004, 08:27
so habs schon gefunden. karat m80dc . klingen die karats nochmal viel besser als die ergos? weil entweder würd ich mir die karat oder die ergo rc-l mal nach hause ausleihen
Danzig
Inventar
#24 erstellt: 29. Jul 2004, 09:14
also,
ich hab nu die rc-l bei 3 verschiedenen leuten gehört und muss sagen: ich kann die noch 10 mal hören und finde die dann immernoch nicht gut!!!

die fragestellung ist etwas mager!
canton baut sicherlich keine schlechten lautsprecher, aber mich konnten sie bisher nicht überzeugen(jedenfalls nicht die für 500€ stk.).

ich habe mal die ref. von den karats gehört, die gefielen mir gut......
aber den preis hätte ich wohl so um die hälfte geschätzt.

eines muss man canton jedoch lassen, die verarbeitung ist meist einwandfrei.
und wenn ich mir da andere angucke die man auch im großmarkt kaufen kann, und die genau so viele ls am tag herstellen (magnat,bose,infinity usw.) wirds mir mal schnell, ganz kurz meistens schlecht!!!
in der low budget klasse, denke ich ist canton wohl die beste wahl!!!

zu der aussage dass günstige ls so gut sind als teure, muss ich sagen:

das kommt immer auf den musikgeschmack an, ob gute aufnahmen oder nicht,ob nuanzen bei der musik ne große rolle spielen oder nicht usw.
glaube weniger dass ein eingefleischter jazz oder blueshörer mit den rc-l oder anderen in der preisklasse zufrieden wäre.

wobei es einem hip hop oder technohörer wohl mehr als gut gefallen wird, wenn er sich die rc-l oder die b&w 604 s3 kauft.

wobei einem klassikhörer wieder die naim allae gefallen könnte.

usw...........

wie gesagt, kommt das aufs gehör und auf die musikrichtung an die man hört!!!

deshalb halte ich eine aussage wie : "man kann auch mit günstigen ls genau so zufrieden sein als mit teueren"
für etwas gewagt.

und mal ehrlich, die rc-l wird doch von vielen nur gekauft weil sie mal 5000dm gekostet hat!!


[Beitrag von Danzig am 29. Jul 2004, 09:15 bearbeitet]
niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 29. Jul 2004, 10:42
Also ich hör mir Boxen wenn direkt im Vergleich an (so mit Fernbedienung zum umschalten welche man grad nimmt) und da waren die B&Ws im Laden irgendwie tiefer als die Canton 702, fand ich besser. Muss mal schauen. Hab leider keinen laden gefunden der die Ergo RC-Ls und die B&Ws hat also mal schauen wie ich die vergleichen kann...
Die B&W kosten normal glaube 1400 Euro pro Paar (604) hab die aber für 1000 Euro gefunden. Die Ergo RC-L kosten irgendwie 700 Pro Paar. Mal schauen. Hol mir die nach Hause und dann mal weitersehen, hauptsache finde erstmal wen, wer mir die Teile ausborgt, ausm Laden....
mnicolay
Inventar
#26 erstellt: 29. Jul 2004, 12:04
Klasse thread, also ich finde, daß sich zum gleichen Preis von Canton-Boxen immer noch irgendwo ein Lautsprecher finden lässt, der mir besser gefällt.
Aber auch unter dieser Vorraussetzung würde ich nicht so weit gehen und sagen, das Canton Boxen schlecht klingen.
Gruß
Markus
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 29. Jul 2004, 12:06
Hallo,

das ist aber eigentlich wieder typisch Deutschland: So ein schwarz-weiss denken.
Es gilt immer noch: Das bessere ist des GUTEN Feind!! (und dort steht zu recht nicht des "schlechten" Feind.....

Markus
niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 29. Jul 2004, 13:06
jaja, vielleicht sollte der der das thema geposted hat mal einfach in den laden gehen und sich die dinger anhören, hilft ja auch nicht viel wenn wir ihm sagen wie wir die dinger finden, höchstens wenns jetzt so richtig schlechte boxen wären ...
Tulpe278
Stammgast
#29 erstellt: 29. Jul 2004, 19:56
@ pinkdagmar

Oha, Du traust Dir ja was. Gegen die Canton-LS was zu schreiben obwohl es hier den RC-L Megathread gibt.

Also ich habe 7 Jahre lang T+A Lautsprecher gehabt aus der Criterion Reihe. Habe mich an den Klang gewöhnt gehabt. Sehr neutral und gute Stimmwiedergabe...!!
Habe ich gedacht. Dann hörte ich die RC-L in einem Markt und war von dem Tief(st)bass extrem beeindruckt und suchte den Subwoofer in der Ecke. Nun habe ich die RC-L`s zu Hause und habe nun schon viele Leute auf meiner Couch gehabt, die bald umgefallen sind als sie die LS gehört haben. Die T+A klingen dagegen als wenn man ne Wolldecke über die Lautsprecher geschmissen hätte. Ich habe 450 Euro für das Paar bezahlt (2 J. alt) und kann nur sagen für das Geld gibbet nix besseres. PUNKT. Und auch 666,- + Versand (Ebay) sind ein absoluter Schnapper für die LS.
niels-der-kabler
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 30. Jul 2004, 09:55
mir is noch ne frage eingefallen : für was für räume sind die ergo rc-ls überhaupt konzipiert? weil meiner is 20 m^2 gross und wes nicht genau ob die überhaupt passen...
Evangelos*
Stammgast
#31 erstellt: 30. Jul 2004, 11:40
@nils-der-kabler,

also in meinem Wohnzimmer (38 qm) klingen die RCL an einer
Arcam Kette, zumindest für meinen !!! Geschmack einfach nur
sehr gut....!!! (direkter Vergleich zu meinen vorherigen
Infinity RS 60 E). Das ist natürlich ein Stück weit
Geschmackssache und nur mein pesönliches Empfinden.

Ich kann mir vorstellen, das es in kleinen Räumen problematisch werden kann, aber das ist ein generelles
Thema bei größeren Standlautsprechern. Die RCL ist auch
ein aufstellungskritischer Kandidat, hier hilft eigentlich
nur Zentimeterweises verrücken. Aber auch das ist je nach
Raumakustik und Aufstellungsmöglichkeit ein sehr häufiges
Problem und nicht RCL-spezifisch.

viele Grüße

Evangelos

Ach ja, ich persönlich käme nie auf die Idee etwas, wörüber
andere sich freuen mies zu reden, nur weil mein persönlicher Geschmack eben ein anderer ist.
Konstruktive Kaufberatung ist ein wesentlicher Teil dieses
Forums!!!!!!! und ein sehr wichtiger Aspeckt für Leute die
sich einn Überblick verschaffen wollen.
Billige schlechtmacherei ist eben auch BILLIG und selten
objektiv und konstruktiv!!!!!

Sollte sich jemand hiervon auf den Schlips getreten fühlen,
so sorry dafür, aber so ist es nun mal...!!!
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 30. Jul 2004, 11:52
@niels-der-kabler

lies dir einfach mal den Mega-RC-L Thread durch, da sind sogar welche, die die in einem 12qm Raum haben...

Pauschal würde ich sagen ab 20qm aufwärts - aber wie man sieht, Ausnahmen bestätigen die Regel, oder wie das heisst.

Ich finde auch, daß gerade die RC-L zu den wirklichen Top-LS gehören, egal welche marktpolitischen Gedanken von Canton aus dahinterstecken.
Mit einer vernünftigen Elektronik dran klingen die sowas von gut, bisher hat keiner meiner Besucher mir den "Verramschpreis" abgenommen, alle schätzten die auf ein mehrfaches ein.

Es ist mir auch unbegreiflich, mit welcher Vehemenz und Energie da immer wieder diesselben versuchen, etwas schlecht zu reden, wovon 99,9% aller Besitzer zu 100% zufrieden sind.
Oder sind das alles Gehörlose, die noch nie andere LS gehört haben?
Da würde ich dann doch eher bei der Handvoll Dauer-Nörgler drauf tippen....
pinkdagmar
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Jul 2004, 11:57
nils-der-kabler, bei deinen 20 quadratm. werden dich die kantons alleine vom bass her erschlagen. lass da besser die finger von den ach so tollen tips, du machst dich unglücklich!!!
micha_D.
Inventar
#34 erstellt: 30. Jul 2004, 13:04

nils-der-kabler, bei deinen 20 quadratm. werden dich die kantons alleine vom bass her erschlagen. lass da besser die finger von den ach so tollen tips, du machst dich unglücklich!!!


Hmm..Interessant...ich hatte auch mal die RCL in einem kleinen(Ca.20Qm) Raum stehen...das der Bass jemanden dann erschlägt..da ist genau das Gegenteil der Fall..die Cantons brauchen Raum,damit der Bass überhaupt mal ordentlich kommt.In einem zu kleinen Raum hat man eher zu wenig davon..

Gruß,Micha
matzit
Neuling
#35 erstellt: 01. Aug 2004, 09:24
Hallolo,

was soll der Scheiß - wir sind doch hier nicht bei der Suche nach der "arischen" Box und alle anderen müssen in einem Hochofen verfeuert werden - sehr bedenklicher Gedankenmüll.

matzit
micha_D.
Inventar
#36 erstellt: 01. Aug 2004, 09:49
@matzit


:Y Hallolo,

was soll der Scheiß - wir sind doch hier nicht bei der Suche nach der "arischen" Box und alle anderen müssen in einem Hochofen verfeuert werden - sehr bedenklicher Gedankenmüll.

matzit :L



Sehr bedenklicher Gedankengang...den hatte vor dir wohl niemand hier


Gruß,Micha


[Beitrag von micha_D. am 01. Aug 2004, 09:51 bearbeitet]
RG_9_Jünger
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 01. Aug 2004, 12:27
Mahlzeit



Die Frage ist wohl eher, was macht man mit seiner Box?
Habe schon billige Boxen gehört die durch sorgsame Elektronikauswahl und Kabel etc. richtig gut klangen.(außer B&W) Hahaha....konnt nicht wiederstehen!

Ich finde, das dieses Thema viel zu kurz kommt.
Einfach kaufen, anschließen und das wars(plug & play Hi-Fi gibt es leider nicht)

Deswegen kann man mit einer Box, die einen vom Anfang an gefällt viel erreichen.



greetz

xenokles
Stammgast
#38 erstellt: 01. Aug 2004, 13:58
Augenscheinlich haben hier viele vergessen, daß Musik nicht nur aus Bässen besteht!? Meine eigene Erfahrung mit meinen ergo92dc, die sich im Laden ganz toll in den Vordergrund gespielt haben: machen erstmal toll Eindruck (auch auf Besucher), aber wenn man länger hört, dann nerven sie (mich!) einfach nur noch. Aber im Laden fand ichs auch toll, gekauft, gefreut... und irgendwann bereut. Man darf da auch nicht vergessen, daß die mit einem Listenpreis von 3.000,-- DM/Paar positioniert worden sind! Auch wenn sie später sehr viel günstiger (vielleicht sogar ehrlicher?) verkauft wurden! Canton hat wohl einen charakteristischen Klang, der mir auch bei einer kürzlich gehörten Karat 80 (negativ) aufgefallen ist - insoweit tatsächlich Geschmacksache. Ich sach' mal: eher grobschlächtig als audiophil. Meine stehe jetzt jedenfalls im Schlafzimmer, im Wohnzimmer sind Dynaudios eingezogen - zugegeben, ne andere Preisklasse, aber jeden Euro wert gewesen...
Tulpe278
Stammgast
#39 erstellt: 01. Aug 2004, 20:47
Wir verkaufen selbst auch Dynaudio und Canton im Laden. Bei mir ist eher das Gegenteil der Fall. Die Lautsprecher von Dynaudio klingen (auch zu Hause) erst mit einem richtig erwachsenem Verstärker. Ich denke mal dass das irgendwie mit dem Wirkungsgraad zusammenhängt, oder einfach der Dämpfungsfaktor meines AVR-1803 nicht ausreicht etc. Die Canton Lautsprecher klingen an "mikrigeren" Verstärkern/Receivern einfach besser/agiler. Ist mein Eindruck. Die Dynaudio sind meiner Meinung nach sehr viel anspruchsvoller und klingen dann aber echt sehr neutral und nie nervig...! Was ich von meine RC-L aber auch behaupten kann. Meine T+A die ich vorher als Front-LS nutzte klingen auch nie nervig, aber auch irgendwie als wenn man eine Wolldecke über sie legt. Deswegen musste ich mich nach 7 Jahren T+A-Hörens auch erst an die brillianten Höhen der Canton gewöhnen.
cleaner
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 01. Aug 2004, 22:45
Canton Ergo RC-L

LS Box - Prinzip 3-Wege, Baßreflex, Impedanz: 4...8 Ohm, Nenn-/Musikbelastbarkeit: 200/350 Watt, SPL (1 W in 1 m): 89 dB, Übertragungsbereich: 18...30000 Hz, Übergangsfrequenz: 300/3500 Hz, Tieftonchassis: 2 x 220 mm, Mitteltonchassis: 180 mm, Hochtonchassis: 25 mm uvm. Abmessungen (BxHxT) 26 x 110 x 34,7 cm

Hat jemand schon mal die Lautsprecher von innen begutachtet ?
Bei solch "grossen" Standboxen müssten die Gehäusewände entsprechend dick sein, kombiniert mit einer guter Dämmung.
Bei dem Preis finde ich müsste es schon drinn sein. Ich wette aber dass da nichts der gleichen ist. Und wieder mal die beknackte Angabe 4-8Ohm . Entweder 4 oder 8.
Und die 18Hz sind auch nur ein schlechter Witz.


[Beitrag von cleaner am 01. Aug 2004, 22:46 bearbeitet]
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 01. Aug 2004, 23:25
Mein Gott, hier haben aber einige geistige Diarrhoe.

Weil einem die Lautsprecher anderer nicht gefallen, wird eben ein Anti Thread aufgemacht.

@pinkdagmar.......Sag mal sind wir im Kindergarten? Nur weil hier viele sind denen Canton zusagt, und auch einige Threads dazu laufen, muß doch jetzt kein Antithread gestartet werden. Sind wir hier auf irgendeinem Parkplatz wo ein paar Prolls mit ihren VW´s und Opels angeben müssen und gleichzeitig gegen den anderen hetzen?
Wenn Dir Canton nicht gefällt, OK, jeder hat nen anderen Geschmack. Aber deswegen geht man nicht gleich los und sucht "Gleichgesinnte" zum hetzen.

Der nächste posaunt herum, das er schon immer das teuerste und somit zu 95% das beste kaufte, egal ob Handys oder Klammotten.



@niels_der_kabler.........Sag mal sind wir hier aufm Schulhof wo jeder mit seinen neuesten Klamotten und Handys angeben muß? KINDERGARTEN. Für Dich das gleiche wie oben.



Hat jemand schon mal die Lautsprecher von innen begutachtet ?
Bei solch "grossen" Standboxen müssten die Gehäusewände entsprechend dick sein, kombiniert mit einer guter Dämmung.
Bei dem Preis finde ich müsste es schon drinn sein. Ich wette aber dass da nichts der gleichen ist.


@cleaner......Wie wärs wenn Du Dich dann mal erkundigen würdest??

Echt geiler dummer Thread !!!!


[Beitrag von Großinquisitor am 01. Aug 2004, 23:27 bearbeitet]
cleaner
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 02. Aug 2004, 05:16
@Großinquisitor

Nach was
pinkdagmar
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 02. Aug 2004, 08:19
großinquisitor, dein aggressives verhalten lässt darauf schließen, daß du wohl doch nicht so von deinen "superboxen" angetan bist? oder das du nicht kritikfähig bist!!
Torsten_Adam
Inventar
#44 erstellt: 02. Aug 2004, 08:45
Oh Man, was für ein Thread.

Ich finde die Canton RC-L auch mistig.
Seitdem ich diese Dinger gekauft habe, gebe ich Unmengen an Geld aus für CDs und DVDs, verplempere zig Stunden vor meiner Anlage. Hätte ich sie mal nicht gekauft, dann hätte ich mehr Zeit und Geld für meinen Computer, Klamotten, Auto und Frau.
Kings.Singer
Inventar
#45 erstellt: 02. Aug 2004, 08:59
Meine Eltern verwenden seit gut 20 Jahren Canton Boxen (GLE 60), die sind einfach genial.

Ich habe mehrere Boxen probegehört, und habe mich schlussendlich für die Canton LE 107 entschieden, gebraucht vom Hifi-Händler. Im Moment werden sie durchgecheckt und ich kann sie Ende der Woche abholen. So ziemlich mit Abstand die Besten in meinem Budget-Bereich.

Ich wäre dafür, einen Pro-Canton Club zu gründen.
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 02. Aug 2004, 12:19
@pinkdagmar


Was bitte hat das mit Kritikfähigkeit zu tun?

Es ist einfach Blödsinn einen Antithread zu starten nur weil einem die Boxen nicht gefallen die andere eben doch gut finden. Das ist Kindergartenmanier, mehr nicht.


Ich bin mit meinen Boxen mehr als zufrieden. Aber ich habe auch kein Problem damit, das es Leute gibt denen sie halt nicht passen.

Geschmäcker sind nunmal verschieden. Aber deswegen suche ich nicht nach Gleichgesinnten in nem Forum um gegen B&W. Kef usw. zu lästern.
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 02. Aug 2004, 12:19
@cleaner

Na wie sie aufgebaut sind, bevor Du Zweifel aufstellst

Menno
pinkdagmar
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 03. Aug 2004, 07:23
großinquisitor, entschulige das ich mir erlaubt habe, etwas gegen deine geheiligten canton boxen zu schreiben!
PhaTox
Inventar
#49 erstellt: 03. Aug 2004, 08:51
@cleaner:also,wenn du nicht weisst, wie die von innen aussehen, kauf dir ein paar und säg sie auf...die sind ja günstig genug...kannst sie ja vorher noch mal anhören, damit du nicht an den "rohdaten" der box hängen bleibst. die ohmzahl eines LS ist ,soweit ich weiss, keine feststehende zahl, sondern ändert sich sogar mit dem frequenzgang ganz entscheidend(falls ich mist erzähle-->rückmeldung,ich bin kritikfähig;und die zeiten, wo ich immer recht haben musste sind auch schon vorbei)

Höre furchtbar gerne musik und kann aufgrund des WAF nicht unbegrenzt viel geld ausgeben. die canton habe ich bei meinem vater gehört.haben mir gefallen. der bassbereich IST toll. auch mag ich die kristalligen höhen (schon immer). der mittenberich ist meiner meinúng nach nicht GANZ das gelbe vom ei, aber auch nicht SO schlecht. Sehr viel hängt auch, wie schon oft gesagt/ von der raumakustik ab. die canton klingen bei meinem vater besser als bei mir. was sicherlich falsch ist, ist einen 7 euro wein mit einem chateu neuf du pups zu vergleichen, welcher hunderte euro kostet-für LS gilt das gleiche. es gibt musikstücke, wo ich gänsehaut bekomme-auch habe ich CDs, wo ich jetzt erst merke wie schlecht die abgemischt sind. Das zeichnet einen guten LS auch aus. Sicher können andere dasnoch besser-aber nicht für den Preis, oder doch?
micha_D.
Inventar
#50 erstellt: 03. Aug 2004, 08:56
Hi

Vielleicht sollte man auch ein wenig differenzieren..
Canton baut ja nicht nur eine Box..Auch da gibt es wie bei anderen Herstellern auch..gutes und weniger tolles..

Micha
PhaTox
Inventar
#51 erstellt: 03. Aug 2004, 09:24
Achso, eh ich es vergesse:habe mir die Wilson Audio Alexandria bestellt-6 stück für meine sourroundanlage.
bin mit den Canton eigentlich ganz zufrieden. die wilson nehm ich nur zum "schwanzlängenvergleich"-da kann ich schön auf euch herunterblicken und fühl mich besser. konto leer als egobooster.kommt das einigen bekannt vor?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Empire Audio Boxen doch nicht so schlecht wie viele behaupten ?
surfboy977 am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  98 Beiträge
canton
plango am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  2 Beiträge
Geschlossene Boxen, hoher Dämpfungsfaktor schlecht?
egonblase am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  8 Beiträge
KEF iQ9 vs. Canton Chrono 509DC
simon01234 am 10.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  3 Beiträge
Canton Fonum 601
thomaszetti am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  4 Beiträge
CANTON RC-A
Bob_Carver am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  13 Beiträge
Canton GLE 490
Nokky-Roy am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  8 Beiträge
Canton ct 1000 ersatzteile?!?
SchmerzKeks am 14.05.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  2 Beiträge
Canton SL 590 dc
Mauli04 am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  2 Beiträge
Gute Boxen, enttäuschender Klang
don_bol am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  75 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Klipsch
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Philips
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.603