Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Klang der Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
MariusW93
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2011, 16:17
Erstmal tut es mir leid wenn ich jetzt schon irgendwas nicht beachtet habe was die forumregeln an geht

Also meine Anlage besteht aus:

Akai Am-55 Digital Verstärker
Denon Tu-380RD Radio
Thomson Dvd Player den ich als Cd player nutze
2x Denon USC-70 Boxen 50W 8 Ohm
1x Baltlines Subwoofer 300W 8 Ohm

Mein problem ist jetzt das ich einfach nicht den gewünschten Klang und Bass erziele den ich gerne hätte. Dabei habe ich schon ein ziehmlich kleines Zimmer mit 3,8m*2,5m also nur 9,5m²

Der Subwoofer hat wohl eine Doppelschwinge, er hat auch 4 Anschlüsse
auf der Rückseite 2x für den Subwoofer selber und dann noch 2x um Boxen an den sub anzuschließen die dann als hochtöner verwendet werden können.
was so aussieht: https://www.osta.ee/...fc5191f603df01db.jpg

Erst habe ich Den Subwoofer an Meinen Verstärker angeschlossen halt Linken und rechten Kanal und dann die Denon Boxen an den Subwoofer mit dran geklemmt. Das hat sich aber einfach nur schlecht angehört und der Bass war fast garnicht vorhanden.

Jetzt habe ich eine Denon Box direckt an den Verstärker geschlossen.(also an: A linke Seite) Und den Subwoofer an B rechte seite, die andere Denon Box habe ich mit an den Subwoofer geklemmt.
der Bass ist dadurch ein bisschen besser gewurden aber nicht so wie ich es gerne hätte und ausserdem glaube ich das es so wie es gerade ist nicht gut für meinen Verstärker ist..

würde mich sehr über hilfe freuen

MFG MariusW
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2011, 17:01
Hallo !


Ich weiß nicht, was dir klanglich außer Bass alles fehlt und ob du noch ein wenig Geld zur Verfügung hast, aber in diesem kleinen Hörraum würde ich zu ein paar anständigen gebrauchten Kompakt LS raten.

Bei sinnvoller Auswahl bekommst du ein ordentliches Klangbild und angemessenen Bass in deinem Zimmer.

(Ob das mit den sehr billigen Denon LS und diesem merkwürdigen Sub zu bewerkstelligen ist, bezweifle ich doch sehr, auch bei korrektem Anschluß.)

Falls dir der Bass dann nicht reicht, könntest du über einen kleinen Aktiv-Sub nachdenken.

mfg

Zarak
MariusW93
Neuling
#3 erstellt: 26. Dez 2011, 17:38
Danke erst mal für die schnelle Antwort

Was für Ls könntest du mir denn empfehlen?

mit klang meine ich das es ab und zu mal ein bisschen rauscht wenn ich etwas lauter mache (wirklich nicht zu laut)

und mir ist aufgefallen wenn ich mein handy oder meinen laptop an den verstärker schließe um von da aus Musik zu hören ist der klang total beschissen woran kann das liegen? vorher hatte ich dieses problem auch nicht mit meinem vorherigem Verstärker auch von Akai den ich dummer weise in ein zu kleines Regal gestellt habe wo er zu heiß wurde..

aber auch als ich genau die selben boxen an meine kleine Mini kompakt an lage von philips geklemmt hatte war durch aus besserer klang mit den selben Boxen... das kann doch nicht sein hab ich vlt was falsch angeschlossen der Verstärker ist auf jedem Fall in ordnung.
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2011, 18:11
Hi,
MariusW93 schrieb:
...Mein problem ist jetzt das ich einfach nicht den gewünschten Klang und Bass erziele den ich gerne hätte...

Mit PASSIV-Subs wird das nichts (völlig unflexibel, nicht anpassbar), selbst wenn vorhandene Probs gelöst werden.
Du brauchst einen AKTIV-Sub mit Hochpegel-Eingängen (LS-Klemmen wie bei deinem).


...aber auch als ich genau die selben boxen an meine kleine Mini kompakt an lage von philips geklemmt hatte war durch aus besserer klang mit den selben Boxen... das kann doch nicht sein...

Doch,
solche Anlagen arbeiten oft mit allen Tricks um unter knappen Verhältnissen das Maximum rauszuholen,
und Fehler machen sie auch nicht...
werden häufig unterschätzt

Tip:
Die Haupt-LS nicht am Sub anschließen, sondern normal am Verstärker, d.h. Sub u. Main-LS parallel betreiben.,

Gruss,
Michael
MariusW93
Neuling
#5 erstellt: 26. Dez 2011, 18:49
Ok danke für die super Hilfe

also wird es wohl auf einen Aktiv Sub hinaus laufen werden.

noch mal eine dumme frage ich habe noch einen kleinen 2.1 Aktiv Sub für Pcs kann man den auch an meinen Verstärker anschließen weil der hat ja nur einen Chinch eingang mit eigener Lautstärke regelung?

es ist der Gravity 2.1 XXl von Speedlink nichts tolles ist nur mal so ne frage.

MFG
Zarak
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2011, 19:04
Mit so einem Zeug solltest du gar nicht erst anfangen, wenn du "vernünftigen" Klang möchtest.

Ich würde definitiv mit ein paar ordentlichen Front LS beginnen, da ich mir nur schwer vorstellen kann, daß deine LS mit einem Neupreis von 40€ wirklich etwas taugen.

Den Aktiv-Sub kann man später immernoch ergänzen.

Mal ein Bsp. für ordentliche Kompakt LS:
(meine bevorzugte Marke)

look

Einen soliden Bass bekommst du damit schonmal hin, ob sie dir klanglich zusagen, mußt du aber selber rausfinden.
Mwf
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2011, 19:06

MariusW93 schrieb:
... weil der hat ja nur einen Chinch eingang mit eigener Lautstärke regelung? ...

Kenne das Teil nicht,
wenn kein Highlevel-Eingang dann sog. "Hi-Lo-Adapter" aus dem Caraudio-Bereich zwischenschalten,
ein Kanal genügt, egal ob li oder re.
http://www.caraudio-..._658&sort=2a&range=0
http://www.teufel.de...nungsreduzierer.html
MariusW93
Neuling
#8 erstellt: 26. Dez 2011, 19:29
Also um einen Aktiv Subwoofer an meinen Akai Verstärker anschließen zu können brauch ich doch nur das Kabel aus dem unterem Link oder?
Ich werde die Tage mal nach Media Markt fahren und mal gucken und mit dem kleinem Subwoofer ausprobieren.

Aber neue LS werde ich mir auch holen alleine aus dem grund das ich gerade gemerkt habe das der eine Lautsprecher knackt..

das heisst wohl erstmal sparen :p

aber danke für eure hilfe

MFG


[Beitrag von MariusW93 am 26. Dez 2011, 19:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit meiner Anlage
bassfan1900 am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  3 Beiträge
Problem mit Klinckenstecker an meiner Anlage
antro am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  9 Beiträge
Problem mit meinen Boxen (nerviges Piepen)
/Lennart/ am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  17 Beiträge
Problem mit Lautsprechern
Frankenheimer am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  6 Beiträge
Problem mit Boxen aufstellen
L33T am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  7 Beiträge
Problem mit Mc Kenzie
Helldriver139 am 12.06.2003  –  Letzte Antwort am 12.06.2003  –  4 Beiträge
Problem mit Boxen?
CaptainB am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  9 Beiträge
Problem mit Lautsprechern (zischen)
MarNor am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  3 Beiträge
Problem mit Braun LS60
Saturday am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  5 Beiträge
Zusammenstellung der Anlage-> Boxen?
folkmusic am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2003  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.970