Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Behringer B2030P/B2031P + Sony STR-DH820

+A -A
Autor
Beitrag
RitschRatsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Aug 2012, 16:41
Da ich meine JBL Control 1Pro kommende Woche an Thomann zurück schicke und mir stattdessen 2 Behringer hohle, stellt sich mir die Frage welche von denen im Titel genannten besser passen würden.

Mein AVR hat im Stereomodus laut Datenblatt 8Ohm 100W+100W.
Im Surroundmodus 8Ohm bei 140W pro Kanal

B2030P:
Belastbarkeit: 100W
Impedanz: 8Ohm
Frequenzgang: 75 Hz bis 21 kHz

B2031P:
Belastbarkeit: 150W
Impedanz: 4Ohm
Frequenzgang: 55 Hz bis 21 kHz

Merkt man den Unterschied im Frequenzgang von 20 Hz eigentlich deutlich oder braucht man schon die oft angesprochenen Goldohren dafür?

Wenn ich aus den B2031P evtl. später mal 5.0 mache wollte, packt das der AVR überhaupt dauerhaft(wegen den Ohm). Oder wäre ich mit den anderen in dem Fall besser beraten?

mfg RitschRatsch
RitschRatsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Aug 2012, 12:49
*schubs*

Mir ist auch aufgefallen, dass die mit 15kg angegeben sind, wenn man das Angebot anklickt dann steht in den Details 11,5kg.

achja Redcoon bekommt wahrscheinlich die Heco Metas 300 Anfang September wieder rein. Sind diese Boxen die bessere wahl? Besser aussehen tun die zumindest schonmal(rosewood)

mfg RitschRatsch


[Beitrag von RitschRatsch am 18. Aug 2012, 13:22 bearbeitet]
zeppy
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Aug 2012, 21:08
Hmm, so wirklich helfen kann ich Dir leider auch nicht, aber da ja sonst niemand antwortet...
Kann nur zu den 2031P was schreiben: die klingen sehr voll, also mehr nach Standlautsprecher. Gehen auch deutlich tiefer als die angegebenen 55 Herz bei +/- 3db. Also meine Klipsch RB-81 sind mit 46Hz bei +/- 3db angegeben und die Behringen gehen (am selben Aufstellungsort) ganz deutlich viel tiefer und klingen viel voller. Ok, dafür errreichen die Klipsch natürlich ganz andere Pegel und machen spürbar mehr Druck

Das Problem bei den 2031 könnte tatsächlich die Impedanz sein, da der AVR scheinbar wirklich nur für 8 Ohm ausgelegt ist. Für reines Stereo würde es sicherlich noch gehen, wenn Du nicht mordsmäßige Pegel fahren willst. Noch mehr davon würde ich allerdings an DEN AVR nicht hängen, schon gar nicht wenn er die voll ansteuern soll, also ohne Subwoofer.
Evtl. sind also die 2030 besser für Dich, wobei ich nicht sagen kann wie die klingen und ob sie im Bass auch so deutlich weiter runtergehen als wie angegeben...

Was möchtest Du denn überhaupt machen? Erstmal Stereo, und wann Surround? Musik hören? Wie laut? Wie groß ist der zu beschallende Bereich? Filme? Wie laut? Schonmal irgendwo Lautsprecher probegehört?

Mit ein paar Infos kommt man vielleicht weiter
RitschRatsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Aug 2012, 11:59

Was möchtest Du denn überhaupt machen? Erstmal Stereo, und wann Surround?

Da das Geld knapp ist, erstmal Stereo, allerdings werde ich mir im September nen Mivoc Hype 10 sub zulegen. Für einsteiger ne gute Wahl und hat ein gutes P/L Vrhältnis.
Surround sei erstmal dahingestellt. mit 3.1 bwerde ich voll zufrieden sein. Eine 2031P als Center wird mein AVR bestimmt aushalten.


Musik hören? Wie laut? Wie groß ist der zu beschallende Bereich?


Musik höre total gemischt. Techno, Metal, Pop Rock usw. aber nie so Laut das die Wände wackeln. Man will ja die lieben Nachbarn nicht zu sehr ärgern.


Wie groß ist der zu beschallende Bereich?


24m²


Filme? Wie laut?


Hauptsächlich TV zwischendurch ab und an DvD. Lautstärke auch nicht übertrieben. Kann mal vorkommen wenn die Nachbarn nicht da sind.
Probegehört habe ich bis jetzt noch nicht.
zeppy
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Aug 2012, 15:41
Naja dann, mit Sub sollte es auf jeden Fall gehen mit den 2031ern. Wenn Du bei 80Hz trennst, kannst Du locker auch sehr laut machen
Und Stereo ohne Sub und nicht soo extrem laut dann auch. Sind auf jeden Fall sehr nette LS für den Preis, die Behringers
Viel Spaß damit, kannst ja dann mal berichten wie es Dir gefällt
RitschRatsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Aug 2012, 10:52
Ich habe mitlerweile die Magnat Quantum 605 ins Auge gefasst. Umso mehr ich mich durch dieses Forum lese und mir verschiedene Boxen angucke, fällt mir auf, dass die Behringer im vergleich zu den Anderen total hässlich aussehen. Die Optik von den Magnat würde den Raum deutlich aufwerten. Und recht gut sollen die Magnat ja auch sein.

Ich werde mal schreiben wenn ich mich entschieden habe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Behringer truth B2031P oder B2030P für Denon DRA-500AE?
kalinde am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  3 Beiträge
BEHRINGER B2031P
gambale am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  9 Beiträge
Behringer Truth B2030P
basstoelpel am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecherständer für Behringer Truth B2031P
Domskibus am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  4 Beiträge
Behringer B2031P Truth als Surround-System?
Early am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  17 Beiträge
Behringer Truth und Ankopplunng an Sub
abcd... am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  7 Beiträge
Sony Str DB790 + Wharfedale 9.1
zonelord am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  8 Beiträge
Boxen für Sony STR-DE 485
Atp am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.10.2003  –  2 Beiträge
Magnat Vector 77 an Sony STR-485E
furz2 am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  2 Beiträge
Sony STR DB 940QS / Infinity Kappa 90
sponxs am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Heco
  • Klipsch
  • Magnat
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.455