Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gibt es einen Grund um Regallautsprecher zu kaufen (ausser sie ins Regal zu stellen.)?

+A -A
Autor
Beitrag
buayadarat
Stammgast
#1 erstellt: 21. Okt 2012, 18:50
Diese Frage ist mir gerade gestern aufgekommen, als ich die KEF LS50 gehört habe. Die klingt für ihren Preis ausgezeichnet. Sie stand natürlich frei auf einem Ständer, wie einem das bei Regalboxen immer empfohlen wird.

So braucht sie natürlich gleich viel Platz wie eine Standbox. Macht das denn überhaupt Sinn mit den Regalboxen? Haben die irgendwelche Vorteile gegenüber den voluminöseren Standboxen?

Oder anders gefragt: Sind Standlautsprecher zum gleichen Preis im allgemeinen besser (vielleicht gerade mit dem Beispiel der KEF LS50)? Wobei man bei den Regalautsprechern fairerweise noch den Preis des Ständers mitrechnen sollte.

Gruss
buayadarat
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2012, 19:00
Das kann man so pauschal nicht sagen.

Das kommt viel auf den Raum drauf an.

Schönen Gruß
Georg
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 21. Okt 2012, 19:16
Moin , normal kann man das pauschal wirklich nicht sagen .

Es ist auch nicht generell so , daß Regallautsprecher auf Ständern frei aufgestellt immer
besser klingen .

Die von dir gehörte Kef würde ich sagen , die braucht die Wandnähe sogar , denn
bei aller Liebe , 79 Hz -3dB untere Grenzfrequenz , daß kann man kaum noch
als vollwertigen Lautsprecher bezeichnen .
Hart an der Grenze zum Brüllwürfel würde ich das nennen .

Mag als Nahfeld Lautsprecher auf dem Schreibtisch noch angehen , aber eine
ernsthafte Stereo Anlage in einem durchschnittlichen Wohnzimmer (20 qm und drüber )
würde ich ohne Subwoofer mit den Kefs nicht betreiben wollen .

Ich glaub dir gerne , daß die innerhalb ihrer Fähigkeiten gut klingen , aber da fehlt
untenrum echt ne ganze Menge und das für 1000 € Paarpreis , na ich weiß nicht .

Gruß Haiopai
buayadarat
Stammgast
#4 erstellt: 21. Okt 2012, 19:20
Du meinst also, man ist mit guten Standlautsprechern für, sagen wir mal 1400 Euros (Ständer mitgerechnet (ich weiss allerdings nicht, was die kosten)), besser bedient?


[Beitrag von buayadarat am 21. Okt 2012, 19:21 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2012, 19:30
Mach doch mal den direkten Vergleich , wenn du eh einen Kef Händler vor Ort hast .

Den besonderen Reiz der Coaxial Chassis kann ich durchaus nachvollziehen , von daher
teste doch einfach ein Kef Stand Modell dagegen , dann hast du bei sehr ähnlicher
Gesamtcharakteristik den Unterschied dargestellt .

Geben tut es in dem Preisbereich ja was von Kef .

Ich würde da nicht nach allgemeinen Richtlinien suchen , sondern das für dich individuell
feststellen und das geht am besten , wenn man direkt umschalten kann , schön wenn dein
Händler dabei auch noch die Pegel angleichen kann , so daß es keine Lautstärkeunterschiede
beim umschalten gibt .
Das ist nicht unwichtig , weil ansonsten lauter fast immer besser klingt rein subjektiv und
du willst ja nicht wissen welche lauter kann , sondern ob dir mehr Fundament nach unten
so wichtig ist , als das du lieber ein Standmodell oder auch ein größeres Kompaktmodell
mit mehr Tiefgang haben möchtest .

Gruß Haiopai
buayadarat
Stammgast
#6 erstellt: 21. Okt 2012, 19:38
Ich werde das bei Gelegenheit mal vergleichen. Es geht im Moment auch nicht um einen Kauf, sondern habe mir einfach die Frage gestellt, ob es Sinn macht?
Haiopai
Inventar
#7 erstellt: 21. Okt 2012, 19:54
In der Praxis sieht es einfach so aus , daß es da keine generellen Richtlinien gibt , weil es
in jeder Hinsicht Ausnahmen gibt .

Beispiele :

1) Es gibt sowohl Regal , als auch Standmodelle die speziell für wandnahe Aufstellung
gedacht und abgestimmt sind , freie Aufstellung ist also nicht generell Pflicht .

2) Es gibt Regal bzw. Kompaktlautsprecher , die im Bass tiefer runter gehen als
manche Standlautsprecher , das ein Standlautsprecher also automatisch durch die
Bauform mehr Tiefgang hat , stimmt so nicht .

3) Es gibt Kompaktlautsprecher , die größere Hörabstände brauchen , als manche
Standlautsprecher , daraus ergibt sich , daß Kompaktlautsprecher nicht zwingend
nur für kleine Räume gedacht sind .Ebenso gibt es Standmodelle , die sich auch für
kurze Hörabstände eignen , ergo ist auch die Aussage Standlautsprecher nicht
in kleinen Räumen , nicht immer richtig .

Du merkst , es ist schwierig , ja größtenteils unsinnig bestimmte Eigenschaften
allein an der Bauform festzumachen .
Besser man geht ins Detail , nach allen Seiten offen für Alternativen und schaut im
Einzelfall , ob der anvisierte Lautsprecher individuell für die eigenen Bedürfnisse passt
und unter der gegebenen Hörsituation einsetzbar ist .

Gruß Haiopai
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2012, 19:57
die frage ist hier im forum schon oft diskutiert worden - haste mal die suche angeschmissen..?
wenn du die ls50 gehört hast, warum hast du dann nicht einen vergleichbaren kleinen standlautsprecher von kef gehört..?

zu deiner frage - jein, manchmal macht es sinn, manchmal nicht
angefangen von der hördistanz über die musikrichtung bis hin zur erweiterung durch subwoofer können kompakte mal mehr und mal weniger passend sein, es kommt halt - wie eigentlich auch jeder schon geantwortet hat - auf den einzelfall an..

haiopai - wie kommst du auf die f3 von 79hz..?
stereoplay hat 46hz und auch der f-gang bei hifitest sieht auch nicht wirklich nach brüllwürfel aus. klar kan man mit nem 13cm chassis keine bäume rausreissen, aber brüllwürfel ist - zumindestens für mich - schon was ganz anderes...
Haiopai
Inventar
#9 erstellt: 21. Okt 2012, 20:02
Hier (link)

46 Hz bei -6 dB steht da unter technische Daten , 79 Hz bei -3dB .

Gruß Haiopai
buayadarat
Stammgast
#10 erstellt: 21. Okt 2012, 20:07

ingo74 schrieb:
die frage ist hier im forum schon oft diskutiert worden - haste mal die suche angeschmissen..?


Ja, unterdessen habe ich es gemacht...



ingo74 schrieb:
wenn du die ls50 gehört hast, warum hast du dann nicht einen vergleichbaren kleinen standlautsprecher von kef gehört..?


Weil es dort keinen gab. Das war an einer Messe, dort gab es nur diese eine KEF.
ingo74
Inventar
#11 erstellt: 21. Okt 2012, 20:10
ich hab die stereoplay 8/12 hier vor mir liegen: -3db 47hz, -6db 42hz.
der veröffentliche f-gang sieht dem von hifitest sehr ähnlich, wobei bei stereoplay von 80- 50hz das plateau ausgeprägter ist und die oberbassbetonung etwas weniger:
http://www.hifitest....o/kef-ls50_6675.php#
Haiopai
Inventar
#12 erstellt: 21. Okt 2012, 20:14
Hab ich auch Ingo , ich gehe mal davon aus , daß Hersteller und Zeitschriften unterschiedlich messen und auch andere Klirrwerte akzeptieren .

Die Stereoplay kommt auf den Frequenzgang bei einem Maximalpegel von 96 dB ,
Kef gibt 106 dB an , logisch daß der Wert ganz sicher nicht bei 46 Hz erreichbar ist .

Gruß Haiopai
ingo74
Inventar
#13 erstellt: 21. Okt 2012, 20:26
ist alles wie in der politik - man kann es so drehen, wie man es grad braucht
das die ls50 keine bass-/tiefbassorgien schafft - selbstredend, dass sie sich deutlich von brüllwürfeln unterscheidet zeigt aber der f-gang...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nägel ins Regal...?
gada am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  5 Beiträge
regallautsprecher
spag am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  8 Beiträge
Standlautsprecher im Regal
norgas am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  6 Beiträge
Regallautsprecher ?
Kalle_OWL am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  27 Beiträge
Kaufberatung Regal-LS
Buddha87 am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  9 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.2 ins Regal?
maduk am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  4 Beiträge
Kompakte Regallautsprecher für Wandnähe um 100?
braindump am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  2 Beiträge
Wo gibt es B&W zu kaufen?
PoloPower am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  12 Beiträge
Gibt es eine Alternative zu Boxenständern?
phil-z am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  19 Beiträge
Regal LS vorne und Standlautsprecher hinten oder Sub?
Aguila am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.470