Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entscheidungshilfe.

+A -A
Autor
Beitrag
tomas7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jan 2013, 19:44
Hallo liebes Forum,
am Sylvesterabend sind mir an beiden Alesis Monitor One MK2 beide Hochtöner kaputt gegangen. Das lag daran das ich den Receiver zu weit aufgedreht habe.
Nun habe ich zwei möglichkeiten bei denen ich nicht so recht weiter weiß.

1. Ich kaufe mir die beiden Hochtöner neu und tausche sie gegen die kaputten aus. Kosten: 118,-€.
Ich weiß allerdings nicht ob nicht noch mehr durchgegangen ist. Irgendwelche Bauteile im Lautsprecher. Kann das sein? Also aus der Bassmembran kommt noch Sound.

2. Ich kaufe mir ein neues Paar und zwar die Behringer B2031P Monitorboxen. Hier frage ich mich wie die klanglichen Unterschiede der beiden sind. Einige Kritiken dieser sind doch ganz gut. Kennt wer von euch die beiden?


Gruß, Tomas
HomeCinemaFriend
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Jan 2013, 21:45
Hallo
Warum benutzt du Monitor Boxen?
Studio Berreich?
Denn für Aufdrehen und Co sind die nicht geeignet.
tomas7
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jan 2013, 22:12
Oh, das wusste ich gar nicht. Vor einigen Jahren hatte ich mir diese geholt da ich selbst ab und zu Musik gemacht habe. Nach einem Umzug hatte ich diese nicht mehr angeschlossen bzw. irgendwann auch keine Musik mehr gemacht. Nun hatte ich sie als 2.1 System an einem Receiver mit einem Subwoofer von Canton benutzt und war damit auch einigermaßen zufrieden. Insgesamt fand ich sie doch etwas zu dumpf womit ich nach einpaar Einstellungen am Receiver leben konnte.

Wenn ich darüber so nachdenke, Recht hast du eigentlich. Im Grunde genommen möchte ich sie nur im Hifi Bereich einsetzen. Welche Lautsprecher würden sich denn da lohnen?
Ich hätte auch Lust sie wieder mit dem Subwoofer spielen zu lassen.

Was gibt es denn bis zu 150,-€ das Paar?

Der Receiver an dem sie angeschlossen werden sollen ist ein Pioneer VSX-417-K
Hier mal ein Link mit den technischen Daten: VSX-417-K
HomeCinemaFriend
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jan 2013, 09:10
Bis 150?
Dafür bekommst schon schöne Regal Lautsprecher
In dieser Klasse empfehle ich dir JBL
Wenn du etwas mehr Geld hast Canton

http://www.amazon.de...id=1357114001&sr=8-8
http://www.amazon.de...d=1357114021&sr=8-27

Und der ist echt super.
Hatte ich vor kurzen selber
http://www.amazon.de...d=1357114110&sr=8-96
tomas7
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jan 2013, 17:51
Hallo und danke erstmal für die Antworten.
Um nochmal auf die Alesis zu kommen. Wie gesagt kommt aus den Hochtönern nichts mehr raus. Die Basslautsprecher Funktionieren noch. Ich kenne mich im Lautsprecherbau leider garnicht aus und bin doch noch am überlegen mir die Hochtöner zu kaufen und sie selbst einzusetzen.
Meine Frage ist allerdings, kann es auch sein das ander bzw. auch andere Teile innerhalb der Lautsprecher durch sind?

Gruß, Tomas
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2013, 17:58
Unwahrscheinlich, aber nicht Unmöglich.

Ferndiagnosen sind leider sehr schwierig.

Schönen Gruß
Georg
tomas7
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2013, 22:17
Sagt mal warum eignen sich eigentlich nicht die Alesis fürs Wohnzimmer? Das hab ich nicht so richtig verstanden.
Ich habe gerade ein Paar JBL Control one angesclossen und kann mich nicht so richtig mit denen anfreunden. Im Vergleich zu den Alesis finde ich fehlt denen so einiges an Volumen und Transparenz. Ich habe auch das Gefühl die Alesis besser mit dem Subwoofer angleichen zu können. Das kriege ich mit den JBL's nicht so gut hin.
HomeCinemaFriend
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jan 2013, 08:48
Das sind abhör Monitore
Die sind nicht für den normal Vebraucher gedacht.
Hab ich aber schon gesagt
Don-Pedro
Inventar
#9 erstellt: 07. Jan 2013, 09:56

Sagt mal warum eignen sich eigentlich nicht die Alesis fürs Wohnzimmer?


Die Boxen eignen sich natürlich fürs Wohnzimmer. Die Attribute eines Studiomonitors sind in erster Linie Frequenzganglinearität und Nahfeldeignung. Beides sind Attribute, die einer Nutzung als "gewöhnlichem" Hifi-Lautsprecher nicht abträglich sondern eher zuträglich sind.

Leider ist es oft so, dass ein zu linearer Frequenzgang nicht immer als optimal von jedem Hörer wahrgenommen wird. Gerne werden leicht angehobene Höhen als "spritzig" und ein Oberbassbuckel bei 80-100 Hertz als "geiler Bass" wahrgenommen.
tomas7
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jan 2013, 20:37
Vielleicht ist es mir möglich die Vorgängerversion des Lautsprechers gebraucht zu kaufen und das zum Preis von ca. einem Hochtöner. Ungefähr 20,-€ mehr.
Weiß jemand von euch ob dort die gleichen Hochtöner drinnen sind?

Gruß, Tomas
tomas7
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jan 2013, 21:01
Hallo allerseits,
ich bin's wieder. Und zwar habe ich die HT mal ausgebaut und an andere LS gesteckt und sie funktionieren. Nun denke ich das irgendwas an der Frequenzweiche durch ist. Im Netz habe ich nach der Weiche gesucht doch nichts gefunden. Weiß jemand von euch wo man die bekommt? Oder muß man da Alesis kontakten?

Hier mal ein Bild der Weiche oder des Bauteils auf dem wohl etwas kaputt gegangen ist.
Bauteil (Frequenzweiche?)
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 09. Jan 2013, 21:11
Sind beide Hochtöner betroffen?

Bau die Weiche mal aus und mach ein paar scharfe Fotos.
Falls es wirklich die Weiche ist, wirds nicht teuer, die Bauteile, ausser den Spulen kosten nur ein paar Euros.

Es ist sehr, sehr unwahrscheinlich, dass die Spulen defekt sind.

Schönen Gruß
Georg
tomas7
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jan 2013, 22:32
Hallo Georg,
es sind beide Ht. Heute ist es mir zu spät jetzt noch die Fotos zu erstellen.
Morgen um ca. 20:00 Uhr lade ich die Bilder hoch.
Bis dann.

Schöne Grüße, Tomas
Sarah.454
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Jan 2013, 04:03
Wie unterscheiden sich Studio Monitore von normalen Lautsprechern?

Wo ist der große Unterschied?
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 10. Jan 2013, 13:54

HomeCinemaFriend schrieb:
Das sind abhör Monitore
Die sind nicht für den normal Vebraucher gedacht.
Hab ich aber schon gesagt

Hi,

die Aussage ist leider völliger Quark.
Selbstverständlich kann man mit einem Abhörmonitor (aus dem Studio-Bereich; nicht zu verwechseln mit einem Abhörmonitor für den Live-Einsatz auf der Bühne) sehr wohl auch sehr gut Musik hören, wenn - wie bei jedem LS - die klangliche Abstimmung eben individuell gefällt.

Wie unterscheiden sich Studio Monitore von normalen Lautsprechern?

Wo ist der große Unterschied?

Viele Studiomonitore sind aktiv, d. h., der oder die Endverstärker ist/sind bereits eingebaut. Zudem sind "echte" Monitore zumeist auf eine vergleichsweise neutrale/lineare Musikwiedergabe hin gezüchtet. Bei Hifi-Boxen gibt es tendenziell und mit Blick auf die Individualitätserfordernisse des Marktes (deutlich) stärker ausgeprägte "Geschmacksabstimmungen".

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 10. Jan 2013, 13:54 bearbeitet]
Sarah.454
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jan 2013, 16:35
Danke Frank. hat mir sehr geholfen.
tomas7
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jan 2013, 09:38
Guten Morgen allerseits,
leider hab ich es zur besagten Zeit nicht geschafft die Fotos hoch zu laden.
Hier nun die Fotos.



Frequenzweiche gesamt


Linke Seite der Frequenzweiche.


Rechte Seite der Frequenzweiche.


So wie es für mich aussieht könnte man sich diese vielleicht selber zusammenlöten oder?



Gruß, Tomas
tomas7
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Jan 2013, 22:32
Wie geil ist das denn,
heute war ich erstmal mit der Weiche bei Open Air in Hamburg. Dort haben sie mir erstmal alle Einzelteile der Weiche verkauft mit dem Tipp sie alle auszutauschen. Gesagt getan, und siehe da,........ Sie Funktionieren

Was jetzt allerdings abgedreht ist, ist das ich glaube sie einen Widerstand verwechselt haben, die Ls dadurch allerdings besser in den Höhen klingen. Kann das sein?

Und zwar ist oben der Widerstand 5W8RJ welcher ja 8 Ohm hat wenn ich das alles richtig verstanden habe. Der gute Mann hat mir statt dessen einen mit 5,8 Ohm gegeben.
Ist das Tatsächlich ein Irrtum oder ist das doch ein Widerstand mit 5,8 Ohm.

Und das alles für 13,-€. Bin ich froh.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie tausche ich einen Hochtöner aus??
jamijan03 am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  2 Beiträge
Wie gut sind meine, kaputten, Hochtöner?
Marc-Andre am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  7 Beiträge
Hochtöner kaputt?
Criterion am 28.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  9 Beiträge
Sind die Hochtöner kaputt?
seppelchen am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  19 Beiträge
sind meine hochtöner kaputt???
trinitron am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  7 Beiträge
Quart 280 hochtöner kaputt?
mopedo am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  8 Beiträge
Hochtöner kaputt
Bassdusche am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  9 Beiträge
Jamo D-590.ich weiß nicht so recht
LPfan04 am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  17 Beiträge
hochtöner kaputt??
manu86 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  3 Beiträge
Hochtöner kaputt? Braun LS 120
fryfan am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.361