Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS in Abhängigkeit der Wohnraumfläche

+A -A
Autor
Beitrag
Kasse_2
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mrz 2013, 13:25
Hallo Freunde!

Gibt es irgendwo eine Auflistung von Stand-LS in Abhängigkeit der zu beschallenden Fläche?

Bzw. Wie kann ich es als Anfänger selbst abschätzen, ob ein LS für die vorhandenen Quadratmeter unter- oder überdimensioniert ist?

Oder macht die Frage keinen Sinn?


Zusatzfrage:
An was wird mir klar, ob ein Lautsprecher auch bei geringer Lautstärke noch qualitativ hochwertig spielt?
(manche schreiben, dass bestimmte LS erst ab einer gewissen Lautstärke/bzw. bei höheren Lautstärken sich qualitativ entfalten)
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 06. Mrz 2013, 14:17
Hallo,
das variiert von Konstruktion zu Konstruktion. Man kann das also nicht pauschal theoretisieren.

Markus
Kasse_2
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mrz 2013, 14:26

Markus_Pajonk (Beitrag #2) schrieb:
das variiert von Konstruktion zu Konstruktion. Man kann das also nicht pauschal theoretisieren

Danke für Deinen Beitrag.

Ok, pauschal geht es also nicht.
Bleibt die Frage, ob jemand ne herstellerübergreifende Liste kennt (oder ob es sinn macht diese zu erstellen) mit solchen Angaben?

(Ich als Neuling stelle mir grundsätzlich die Frage, wenn ich eine Hersteller-Seite betrachte, welcher Lautsprtecher der Reihe das Maximum bzw. Minimum für meinen Raum sein sollte)
Markus_Pajonk
Gesperrt
#4 erstellt: 06. Mrz 2013, 14:34
Hallo,
auch wenn Hersteller soetwas angeben würden, es stellt immer nur ein Anhaltspunkt dar. Und aus dem Grund haben es auch Hersteller wieder aus den Infos gestrichen. Die meisten gingen zu dogmatisch mit den Zahlen um. Es gibt auch mal bei Zeitschriften differenzierte Anforderungsprofile. Die kommen der Sache schon näher als "nur Daten", finde ich aber partiell auch unzureichend.

Deshalb sind ja auch viele Hersteller bemüht das es serviceorientierten Fachhandel gibt, damit du dir z.B. zwei Optionen zuhause anhören kannst.

Markus
Kasse_2
Stammgast
#5 erstellt: 06. Mrz 2013, 15:24
hmmm...ok.

nunja. ich bin bestrebt probezuhören. im laden sowie zuhause irgendwann.

ABER...ich muss bzw. würde gerne vorab grob aussortieren. Das ist leider nicht so leicht möglich.
Weiter ist es eben praktisch/zeitlich auch nicht möglich sich durch komplette Reihen über die versch. Hersteller durchzuhören.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#6 erstellt: 06. Mrz 2013, 18:12
Die Vorauswahl mit einem Vorurteil im Vorfeld zu fokussieren ist nicht immer eine gute Idee. Einige Händler, wenn du zeitlich deine Nöte hast, sind auch zu ungewöhnlicheren Zeiten für Kunden da. Man muss sie nur ansprechen. Und es umgekehrt machen, also Raumanforderung und wünsche und dann Vorschläge zu bekommen ist da der effektivere Weg...als Boxen in ALL ihren Anforderungen zu definieren und dieses dann so rum auszuchen.
Kasse_2
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mrz 2013, 18:48

Markus_Pajonk (Beitrag #6) schrieb:
Und es umgekehrt machen, also Raumanforderung und wünsche und dann Vorschläge zu bekommen ist da der effektivere Weg.


bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe.
aber ich denke, dass ich die richtung gehen will oder momentan gerade anstrebe.

Ich habe meinen Raum erläutert, meine Wünsche zum sound erklärt und nun versuche ich die ls einzuschränken...dann hören.
aber momentan scheiterts an der einschränkung der zu hörenden ls.

Daher dieser thread.
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2013, 18:51
dann schildere uns doch mal Deine Verhältnisse und die Musik/Hörgewohnheiten
Vielleicht können wir dann ein paar Lautsprecher empfehlen

PS.: hast Du schon, grad gelesen. Ich persönlich finde das für 24qm eigentlich nichts normales "zu groß" ist. PA oder die richtig teuren Boliden ala BM 30 vielleicht, aber sowas steht eh nicht zur Diskussion


[Beitrag von Cogan_bc am 06. Mrz 2013, 18:58 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#9 erstellt: 06. Mrz 2013, 18:51

Kasse_2 (Beitrag #7) schrieb:


Ich habe meinen Raum erläutert, meine Wünsche zum sound erklärt und nun versuche ich die ls einzuschränken...dann hören.
aber momentan scheiterts an der einschränkung der zu hörenden ls.

Daher dieser thread.


Du machst schon alles richtig. Aber du kannst die Vorauswahl nicht einschränken in der Form wie du es machen möchtest, ausser du nimmst ggfs. auch unzählige Versandkosten in Kauf. Hier wurden dir doch schon im Forum grobe Orientierungen als Produkte genannt, oder? So damit machst du dich ans Probe hören...und dazu dann die VOR-ORT vorhandenen Alternativen.

Leider schrumpft der Lautsprechermarkt mit seinen Marken zunehmend.....somit könnte deine Vorgehensweise der Einschränkung in ein paar Jahren möglich sein
Kasse_2
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mrz 2013, 21:53

Cogan_bc (Beitrag #8) schrieb:
dann schildere uns doch mal Deine Verhältnisse und die Musik/Hörgewohnheiten. Vielleicht können wir dann ein paar Lautsprecher empfehlen


Ich denke Du hast meine Threads gefunden, zur Sicherheit aber nochmal
"Suche: Stereo-Lautsprecher Budget: 500-1400 € Anwendung: Wohnzimmer (80 % Musik, 20 % Film)" ---> Link

"Suche: Standlautsprecher 2.0, 1000 - 2000 €, 24m2, Hip-Hop, Reggae"---> Link 2



Cogan_bc (Beitrag #8) schrieb:
Ich persönlich finde das für 24qm eigentlich nichts normales "zu groß" ist.

Danke für die Info. Dann muss ich wohl fleißig weiter probehören. (Mit dem Thread habe ich wohl auch erhofft, das bestimmte teurere Modelle zu viel für meine Gegebenheiten sind. Das hätte das Gewissen beruhigt und manches einfacher gemacht
Kasse_2
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mrz 2013, 22:00

Markus_Pajonk (Beitrag #9) schrieb:
Aber du kannst die Vorauswahl nicht einschränken in der Form wie du es machen möchtest, ausser du nimmst ggfs. auch unzählige Versandkosten in Kauf.

Du hast vielleicht Recht.
Viele LS zu bestellen, testen, zurückzusenden wäre für mich auch keine Alternative...Der Aufwand scheint mir noch höher.

Markus_Pajonk (Beitrag #9) schrieb:

Hier wurden dir doch schon im Forum grobe Orientierungen als Produkte genannt, oder? So damit machst du dich ans Probe hören...und dazu dann die VOR-ORT vorhandenen Alternativen.

Du hast ja Recht...

Markus_Pajonk (Beitrag #9) schrieb:

Leider schrumpft der Lautsprechermarkt mit seinen Marken zunehmend.....

Ok, wusste ich garnicht...interessant. Welche Marken fielen die letzten Jahre schon weg?

Markus_Pajonk (Beitrag #9) schrieb:

somit könnte deine Vorgehensweise der Einschränkung in ein paar Jahren möglich sein ;)

hehehe....Wie lange müsste ich warten?
Wem geht es denn schlecht?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#12 erstellt: 06. Mrz 2013, 23:02
Schlecht geht es uns doch allen

Manchmal ist es nur schleichender Prozess, weil Marken schon nicht mehr die Bedeutung haben wie früher, aber eigentlich noch da sind. In Deutschland ist z.B. "Castle" nicht erhältlich, oder es gibt auch keine Infinitys mehr. Eine Marke mit sehr hoher "Strahlkraft"....usw. Hinzu kommen zwar und an auch mal Marken wie psb oder Paradigm aus Kanada, dafür fielen aus Kananda Athena und Mirage weg...
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 07. Mrz 2013, 04:17
Grundsätzliches zu den Buchstabensalaten irgendwelcher "Fach"zeitschriften :

Ist schon im Ansatz dummes Gequatsche, da ein Raum dreidimensional ist und somit in Kubikmetern berechnet wird.

Die Flächenangabe von Quadratmetern könnte bestenfalls zur Orientierung dienen bzgl. des Hörabstandes.

Jeder Raum klingt anders:

- 3m Deckenhöhe
- Plattenbau
- Stuckaltbau up to 4,5m Raumhöhe
- Dachschrägen mit / ohne Rigips-Platten
usw.

Ja, man kann sehr viel Zeit und Geld mit solch einem Hobby verbraten. Andere reinigen ihre Speichenfelgen am Töff-Töff mit einer Zahnbürste. Zeitaufwändigst ... geht auch ... vor allem auf den Rücken.

MfG,
Erik
Kasse_2
Stammgast
#14 erstellt: 07. Mrz 2013, 23:48
Danke für die Info!

Wuhduh (Beitrag #13) schrieb:
Grundsätzliches zu den Buchstabensalaten irgendwelcher "Fach"zeitschriften :Ist schon im Ansatz dummes Gequatsche

Bzgl. den Fachzeitschriften stimmt das wohl. Ich lese übrigens keine...


Wuhduh (Beitrag #13) schrieb:
Die Flächenangabe von Quadratmetern könnte bestenfalls zur Orientierung dienen bzgl. des Hörabstandes.

Das sehe ich anders, will mich aber auch nicht streiten
Hängt natürlich davon ab wer solche Angaben macht und wie sie entstanden sind. Aber möglich waäre das. Natürlich mit Einschränkungen, Pauschalisierungen, etc. In Abh. von Bsp.räumen würde das aber sicher als Anhalt funktionieren.
Aber das es sowas wohl noch nicht gibt, lasse ich das Thema jetzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS-Kabeldicke berechnen??
gutmann1234 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  4 Beiträge
Löcher in den LS??!
gonzole am 20.09.2002  –  Letzte Antwort am 29.09.2002  –  2 Beiträge
Unterschied Ls, Pa-Ls
Sausack am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  5 Beiträge
Einfluß der LS Abdeckung
Mr.Knister am 29.06.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2003  –  10 Beiträge
Alter der LS
cssblackpearl am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  5 Beiträge
Beeinträchtigung der LS???
gonzole am 23.09.2002  –  Letzte Antwort am 23.09.2002  –  7 Beiträge
Marktanteile der LS-Firmen in D/Europa
Arminius am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2013  –  17 Beiträge
Qual der Wahl der LS!
no.sugar am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  5 Beiträge
LS in dachbodenwohnung, wie aufstellen?
jakob_hue am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  7 Beiträge
zusätzliche LS in einer Halle
horsti72 am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedChardt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.352