Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei der Marke des Deckenlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
alha3
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2013, 09:36
Hallo zusammen.
ich würde gerne für meinen Sonos AMP im Wohnzimmer 4 Deckenlautsprecher installieren. Das Wohnzimmer ist ca. 40 qm groß. Alle Lautsprecher zur Wahl hätten 8 Ohm und würden parallel am AMP angeschlossen.

Zwei möchte ich links und rechts über dem Esstisch platzieren und zwei im Couchbereich.

Es geht mir in diesem Raum nur darum Musik mit ordentlichem Klang zu hören...kein 5.1 oder ähnliches geplant. Nicht immer nur als Hintergrundmusik, gerne auch mal ne Idee lauter.

Die Decke ist aus Gipskartonplatten - allerdings die richtig dicken (2,5 cm) und dahinter gleich eine massive Holzbalkendecke die ich anbohren lassen müsste. Deswegen dürfen die Deckenlautsprecher maximal 8,5 cm tief sein.

Mir haben die Canton 865er gut gefallen, im selben Preissegment wären auch die Bowers & Wilkins CCM382 oder die Sonance 621 R TL der thin line.

Wäre sehr sehr nett wenn ihr mir bei der Entscheidung helfen könntet.

Vielen Dank!

Toby
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jun 2013, 07:18
Moin

Also, erster Punkt, die meisten Lsp. haben 4 Ohm, also parallel sollte man sie nicht am Sonos anschließen.

Nächster Punkt, wenn Du einen "Mono-Lautsprecher" nehmen willst und dann nicht im sogenannten
Stereodreieck sitzt, wirst Du immer den Lsp. hören der Dir am nächsten ist, was zur Folge hat, das
ein Teil der Musik verloren geht und es unausgewogen klingen wird.

Die besten Erfahrungen habe ich mit sogenannten Single Stereo Lsp. gemacht, mit denen man sehr gut
Teilbereiche oder auch ein ganzes Zimmer beschallen und sich zu dem auch noch frei bewegen kann,
weil diese Lsp. recht breit und gleichmäßig abstrahlen!
Daher würde ich eine Raumbeschallung wo man sich nicht an einem einzigen Platz aufhält, nie mehr mit
zwei Single Mono Lsp. wie es bei normalen Stereoanlagen üblich ist machen, meine Erfahrung hat gezeigt,
das Single Stereo Lsp. besser dafür geeignet sind.

Welche Canton 865 meinst Du eigentlich?

Wenn es sich um die In-Ceiling 865DT handelt, hast Du dir ja schon einen Single Stereo Lsp. heraus gesucht
den ich schon kenne und der mich von der Verarbeitung und der klanglichen Performance überzeugt hat, es gibt
günstigere Modelle, aber das PLV stimmt mMn.
Mit vier von diesen Lsp. kannst Du bequem ein 40qm Raum beschallen, auch mal lauter, wobei da der Sonos
Connect Amp wohl der limitierende Faktor ist.
Da es sich aber bei den Canton um Stereo Lsp. handelt, also vom Prinzip sind das dann 8 Stk., jeweils 4x linker
und rechter Kanal, die auch noch zu den 4 Ohm Lsp. gehören, musst Du eine Reihen-Parallel Schaltung vornehmen
die dann am Ende wieder in etwa 4 Ohm ergibt.
Ich habe sowas schon mal gebaut und der Raum war deutlich größer, allerdings nicht mit den Canton, die verwendeten
Lsp. sind aber vom Prinzip her identisch, dennoch kann man mit einem einzigen Sonos Connect Amp auch über einen
längeren Zeitraum ordentliche Lautstärken erzielen.

Einen Haken hat die Sache aber noch, der Canton 865DT hat eine Einbautiefe von 9 cm, also 0,5 cm mehr als Du
vorgegeben hast, der 465DT würde mit 8,4 cm gerade so passen, wie er sich im klanglich im Vergleich zum 865DT
schlägt, kann ich Dir allerdings nicht sagen.

Saludos
Glenn
alha3
Neuling
#3 erstellt: 02. Jun 2013, 15:26
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich wollte jeweils 2 von den Canton in Ceiling 865er (Mono) Lautsprecher verbauen.

Wie gesagt links und rechts über dem Esstisch und zwei über der Couch, sodass ich bei dortigem sitzen wenigstens versuche ans Stereodreieck ranzukommen.

Grund warum ich jeweils 2 Mono Lautsprecher gewählt habe war, das ich dachte, dass ich an das Sonos Connect Amp nur maximal 4 Lautsprecher anschließen kann, ohne dass ich massive Lautstärkeverluste habe. Ich dachte es sei unmöglich praktisch 8 Lautsprecher anzuschließen...Oder geht das doch????

Oder soll ich den Sonos weglassen und einen AV Receiver anstatt wählen, an den ich problemlos vier Stereoboxen (Canton 865 DT) anschließen kann?

Vielen Dank für die Hilfe.

Toby
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jun 2013, 17:34
Ich habe all deine Fragen schon beantwortet, was Du daraus machst, ist deine Entscheidung.

Du scheinst allerdings einiges falsch verstanden zu haben, bei den 865DT handelt es sich um
einen Single Stereo Lsp., wenn du also 4 davon nimmst, ist das so, als wenn je vier Lsp. pro
Kanal angeschlossen sind.
Das dies mit einer Reihen-Parallel-Schaltung funktioniert habe ich ja zu vor beschrieben, ich
kann Dir nur meine Erfahrungen mitteilen die ich auf diesem Gebiet gemacht und daher rate
ich zu vier Single Stereo und nicht zu vier Mono Lsp.

Was Du mit einem AVR willst ist mir allerdings nicht ganz klar, an einen 7 Kanal Gerät kannst
Du nun mal keine vier 865DT anschließen.
Also benötigst Du mindestens einen 9 Kanal AVR, der dann nur im Multi Channel Modus spielt,
das ist mMn Perlen vor die Säue geworfen.

Saludos
Glenn
alha3
Neuling
#5 erstellt: 02. Jun 2013, 17:59
Ich hatte das schon so verstanden. Ursprünglich war mein Plan 4 Mono Lautsprecher (865) zu verbauen weil ich dachte der Sonos kommt mit 4 Stück 865DT nicht zurecht.

Aber mich freut das sehr was Du sagst. War mit nur unsicher, weil ich dachte die Leistung stimmt mit 4 Single Stereo Lautsprechern dann nicht mehr

Aber vielen Dank für deine Hilfe!

Toby
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Jun 2013, 05:32
Moin,

dann habe ich wohl deine Post falsch interpretiert....

Die Leistung ist hier nicht das Problem, es sei denn man will sehr laut hören, die Impedanz muss man
im Auge haben, die darf halt nicht unter 4 Ohm kommen, das kann der Sonos Amp nicht ab.
Mit der Reihen-Parallel-Schaltung bei vier Lsp. mit 4 Ohm pro Kanal erreicht man nämlich genau wieder
die erforderliche Mindest Impedanz, bei meinem Bekannten funktioniert das Setup schon über ein Jahr
im WZ, da sind zwar Jamo Single Stereo Lsp. verbaut, ist aber vom Prinzip das Gleiche in grün.
Die haben zwar einen 20er Bass Treiber, trotzdem empfehle ich Dir aber die Canton, da ich diese im
Vergleich vom Klang doch noch etwas besser finde und die Verarbeitung ist erheblich besser!

Ach ja, es sind zwar "Free Air" Lsp., trotzdem spielen die Lsp. auf einem definierten Volumen hörbar
besser im Bass als wenn sie das große Volumen der kompletten Zwischendecke zur Verfügung haben.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deckenlautsprecher
Dieter_Rinke am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  20 Beiträge
Deckenlautsprecher
zapbrannagan am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  2 Beiträge
Deckenlautsprecher
Basti_79 am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  5 Beiträge
Bitte um kurze Hilfe bzgl. Anschluss der Deckenlautsprecher
FRAD am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  4 Beiträge
Einfluss "Gehäusevolumen" bei Deckenlautsprecher
compounder am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  4 Beiträge
Deckenlautsprecher und Klangqualtät, geht das?
___Julie___ am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  13 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher Identifizierung
otad am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  12 Beiträge
Deckenlautsprecher - welche?
stunki am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  4 Beiträge
Deckenlautsprecher Empfehlung
jogll128 am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  2 Beiträge
Deckenlautsprecher Verkaufsraum
tv7481 am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedxinliu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.027