Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die perfekte Aufstellung.

+A -A
Autor
Beitrag
Dennis50300
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jul 2013, 18:01
...danach suche ich, also alles was irgendwie möglich ist

Hardware nach wie vor:

Yamaha RX-V450
Canton GLE470

Raum-
-breite 2,63
-länge 3,00 (höchdtmögliches Maß wo ich meine couch ranstellen kann, weil ich dahinter auf der Schreibtischseite noch durchlaufen können wollte wie gehabt )

Halber Schlauch

Aktuell sieht es so aus:

etwa 1,60 voneinander und zur Hörpositon
Seitenwand:
hintere Kante: 0,45
vordere Kante: 0,51

zur hinteren Wand:
Innenkante: 0,63
Aussenkante: 0,67

Was wäre der richtige Winkel b.z.w. wie wäre er bei mir bei den Maßen ?
Mit den unterschiedlichen Reflexionen muss ich wohl leider leben, auf der einen Seite steht dahint ein grosser Schrank auf der anderen nur ein Schreibtisch.
Bei letzteren kann ich lediglich ein wenig kompensieren indem ich da meinen Miditower auf die andere Seite stelle vom Schreibtisch. Die Fläche vom Schrank ist aber definit grösser und wir denke ich somit garantier eher reflektieren.

Ich hab noch so'n kleines Heft von Canton, darin steht man solle 30 bis 50cm Abstand haben, da bezieht man sich mit der Skizze aber auch nur auf die Wand dahinter. (Komisch eigentlich hiess es ja man könne die fast ganz an die Wand stellen davon ging ich auch eigentlich aus, weil ja alles vorne rauskommt und kein Reflex nach hinten rausgeht...)

Desweitern wäre's interessant womit ich wirklich perfekt das räumliche Hörvermögen testen kann.

Vielleicht mach ich mir aber auch eine zu grosse Platte und sollte es einfach bei den etwa 1,60 belassen ?


gruss Dennis50300
Dennis50300
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jul 2013, 20:39
Ich hab mir nun die Ultimate Demonstration Disc gekauft -> http://www.ebay.de/i...&hash=item4170eb4279

Diese um die 20€ sollte mir meine im wert von etwa 450€ (Wahrscheinlich lachen sich da einige in's Fäustchen weil sie deutlich mehr investiert/ausgegeben haben ) Anlage wohl wert sein die so gut wie möglich auf Herz und Nieren richtig hinzustellen, dank einer solchen Referenzdisc

Grossartig was anderes gibt es anscheinend nicht, jedenfalls nicht mehr käuflich zu erwerben wenn man nach Stereodreieck googelt und versucht da was rauszufinden.

Die Pure Theorie scheint ja auch nicht wirklich viel zu bringen in der Praxis, da einiges nicht strikt umsetzbar ist, eventuell sollte ich vielleicht sogar doch nochmal umstellen und nicht in den Schlauch Schallen sondern von der einen Wand zur Anderen in der Hälfte.
Dann hätte ich links das Fenster mit Gardienen und andere Seite halt Luft zwischen Schrank und Schreibtisch, was mit Sicherheit auch so sein Tücken haben wird.

Allerdings würde die Reflektion von der anderen Wand gleich werden da die ja parallel sind und nicht diese Schrank vs. Schreibtisch - Aktion...


Gruss Dennis50300


[Beitrag von Dennis50300 am 14. Jul 2013, 20:40 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Jul 2013, 22:28
hallo,

so mal am Rande bemerkt ,bei 1m Hörabstand dürften es auch Nahfeldmonitore sein.
Bei so nem kleinen Raum oder begrenzten Möglichkeiten und Wand bzw. Möbelabständen ein bündelnder Lautsprecher im Vorteil.
Desweiteren kann ICH mir jedenfalls nicht so recht vorstellen was wo steht, wie es insgesamt aussieht,
vllt mal einige Bilder?

VG
Dennis50300
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jul 2013, 15:57
@weimaraner:

Edit:
Ja ich hab teilweise noch Baustelle
ENDEdit

So sieht es aus wenn man reinkommt, von der Tür:


Von der anderen Seite wenn ich links neben dem Fenster bin:


Mein quasi aktuelles Dreieck:


Leicht eingedreht Winkel, keine Ahnung kann ich net messen momentan, 1,60 voneinander ab Tellermitte/n und genauso etwa 1,60 zu meiner Hörposition, also gleichseitiges Dreieck.
Von der Wand dahint sowie den Seitenwänden bin ich symmetrisch, da ich ja die selben Abmaße habe.
Mein Sitz und Hörposition muss man sich natürlich mittig vor der Glotze vorstellen.


Gruss Dennis50300


[Beitrag von Dennis50300 am 15. Jul 2013, 16:00 bearbeitet]
menux
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jul 2013, 16:44
Um Reflexion würde ich weniger Sorgen machen, da die Unordnung in dein Zimmer bzw. die vielen Gegenstände in dein Zimmer schon viel Schall absorbieren würden.
Hast du die Anlage schonmal gehört, denn wie es aussieht sitzt du genau im Mittelpunkt des Raumes und ich denke mal dass du dort wenig Bass hast. Tiefbass wird wahrscheinlich auch nicht vorhanden sein wegen der kleinen Raummaßen.
Es kommt darauf auch an was du erreichen willst mit der Aufstellung, wenn du zB. die Lautsprecher weiter nach außen und auch ein bischen nach vorne rückst, dann hast eine bessere Tiefe in dein klangbild und die Abstände zwischen der Außenwände und der hinteren Wände dürfen nicht identisch sein bzw. nicht proportional. Ansonsten ist die Aufstellung so in Ordnung, nur hätten Lautsprecher wie die gle 420 auch gereicht.
Dennis50300
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jul 2013, 17:00
@menux:

Ich hatte sie auch schonmal ganz in die Ecken gestellt gehabt, interessanterweise rummste das wie verrückt.

Irgendwo dazwischen also zwischen jetzigen Standpunkt und dem wo sie komplett in den Ecken standen hatte ich sie auch schonmal stehen gehabt.

Das Klangbild insgesamt finde ich spitze nur um das räumliche hören da mach ich mir grad noch ne' Platte drum.

Wenn ich nun nach diesen GLE 420 schaue, von sowas wollte ich ja weg, ich hatte vorher Magnat Monitor Supreme 200 gehabt, die mochten keine hohen Pegel und finden an zu verzerren
Die 420er kann ich auf die Schnelle nicht einschätzen, dafür wären aber mit Garantie auch wieder so Ständer nötig um auch die richtige Höhe zu den Ohren zu bekommen.

Mal ganz davon ab das sich die Räumlichkeit in Zukunft mit Sicherheit ändern wird (wird bestimmt grösser und eben kein Schlauch), ich wollt mir ja hier was kaufen was ich für den Rest meines Lebens habe und nicht nur für momentane Situation passt.

Mich würde mal vorallem interessieren wie ich nun auf ° komme bezüglich winkel, ich hab kein solches Geodreieck am Start wie man es früher in der Schule an der Tafel hatte, ich denk das wäre jetz genau das richtige.

Was ich lediglich machen kann sind Abmaße ausmessen mit dem Gliedermaßstab, kann man da nicht mit den Maßen der Lautsprecher Tiefe und Breite irgendwas machen ?
Sodass ich eventuell dann quasi nach Plan auf meine Maße vom Raum b.z.w. vom halben Raum meine Boxen eventuell einfach umstellen muss ?

Die 470.1er sind ohne gitter etwa 28 tief, mit gitter 29, und in der Breite sind sie knapp 19cm.

Den Abstand zueinander hab ich wie denke ich schon geschrieben von etwa der Mitte aus an der Front gemessen.
Das sind eigentlich 1,55, ich kann aber nur in 0,1 verstellen auch zu meiner Hörposition, daher denke ich ist ein Aufrunden nicht verkehrt ?

Edit:
Thema (un)Ordnung, ich hab vor kurzem erst das komplette Zimmer umgestellt, da hat noch nicht jedes ding seinen Platz
Zum Beispiel stand da anstelle des Schreibtisches, vorher ein Bett, der Schreibtisch stand hinter der Couch zwischen dem Schrank und eben der Couch.
Ich musste da immer über die Lehne klettern was ziemlich affig war und da es sich gut auf der Couch poofen lässt und das Bett nur so sinnlos dastand, ist es vor paar wochen erstmal rausgeflogen
Wenn ich mehr Platz will/wollte, könnte ich die Couch sogar noch ausklappen, dafür müsst ich allerdings wieder die Tisch/e wegräumen u.s.w.
ENDEdit


Gruss Dennis50300


[Beitrag von Dennis50300 am 15. Jul 2013, 17:07 bearbeitet]
Dennis50300
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jul 2013, 17:22
Eine blendende Idee kam mir da grad noch, keine Blumenvasen auf den Boxen bringt nix, wenn man da LED-Leisten hinten drangeklebt hat mit Tesafilm-artigen Klebeband.

So von wegen Nebengeräusche erzeugen


Gruss Dennis50300
menux
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jul 2013, 23:56
Mit den Maßen der Lautsprecher kannst natürlich nichts machen in Bezug zum Raum. Was ich meinte ist zB. dass der Abstand deines linken Lautsprechers zum Linken Wand deines Raumes nicht identisch oder das Vielfache zur Abstand des Lautsprechers und der hinteren Wand sein darf.
Die gle 420 war eigentlich keine Empfehlung, sondern eine Alternative zu deinen Raumbedingung und da du selber sagtest dass es sehr "rumste" obwohl du ungefähr in der Mitte des Raumes sitzt. Und außerdem sind die gle 420.2 kein Vergleich zu den Magnat Monitor, da ich sie selber verglichen hab bei mir zuhause. Ich habe viele Kompaktlautsprecher schon getestet und die gle 420.2 hatte so ziemlich in Sachen Bass und Pegel die Nase vorn. Die Lautsprecher sind wirklich tief abgestimmt, die spielen sogar tiefer als mein gle 455.2 und die Verzerren auch nicht bei hohen Pegel, die machen dabei auch einen enormen Hub, da muss ich die Gitter schon abnehmen, aber dann krachts richtig!
So einen Raum wie deinen hatte ich früher auch und nun in meinem größeren Raum habe ich mit denen sogar Tiefbass, nur verwende ich sie jetzt als surround LS.


[Beitrag von menux am 17. Jul 2013, 16:30 bearbeitet]
Dennis50300
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jul 2013, 02:59

Was ich meinte ist zB. dass der Abstand deines linken Lautsprechers zum Linken Wand deines Raumes nicht identisch oder das Vielfache zur Abstand des Lautsprechers und der hinteren Wand sein darf.




Hast du eventuell bisschen bescheiden formuliert, daher hake ich nochmal nach:

Ich vermute du meinst die Abstände der Boxen zu den Seitenwänden, darf nicht denselben oder mehr Abstand haben, als die Boxen voneinander und oder zur Wand dahinter ?

Edit:
Worauf ich durch Tante-Google vor kurzem drauf kam, war diese sogenannte "XLR"-Aufstellung ?

Also diese wo sich der Hot-Sweep oder wie man die eine Spitze vom Dreieck nannte (momentan ja quasi bisschen stumpf weil hinter meinem Kopf), sich auf der Halben Strecke zur Sitzposition befindet.
Ich kann mir erhlich gesaht nicht vorstellen das man damit auch nur ansatzweise das richtige Räumliche hören bekommen kann, zumal bevor die Schallwellen bei einem ankommen die sich ja auch noch gegenseitig aufheben dürften oder so in der Art.
Da passt dann ja vermutlich garnix und es ist einfach nurnoch ein Monomatsch den man dann hört


Gruss Dennis50300


[Beitrag von Dennis50300 am 17. Jul 2013, 03:05 bearbeitet]
Dennis50300
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jul 2013, 19:58
So jetz hab ich die Ultimate Demonstration Disc hier.

Was mich verwundert ist das ich bei Track 15 "Aske Me Now" von McCoy Tyner/Joe Henderson nur das Saxophon höre

Alles in allem passt es aber anscheinend schon, ist ein extremer Genuss mal "richtige" Musik zu hören.

Ich hab die allerdings mit Reply Gain abgespielt über Winamp Pro, ich gebe mir das nun nochmal über Coax mit meinem DVD-S657 von Yamaha.


Gruss Dennis50300
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Lautsprecher Aufstellung
screenpowermc am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  13 Beiträge
Frage zur Aufstellung der Boxen
DirkM. am 28.09.2002  –  Letzte Antwort am 28.09.2002  –  6 Beiträge
Aufstellung von Standboxen im Rechteckigen Raum
Viper2k am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  7 Beiträge
Canton Ergo 609 will nicht so wie ich will oder wo ist der Bass?
inschinör am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  62 Beiträge
Die perfekte Box
PAM am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  27 Beiträge
JBL L80 - Tipps zur Aufstellung
Felix77 am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  3 Beiträge
Canton LE 109 Aufstellung
dernikolaus am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  3 Beiträge
Aufstellung Canton LE 109
dernikolaus am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  5 Beiträge
ciatronic, dahinter was dort steht?
Urwaldjunk am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  14 Beiträge
frage zur aufstellung
maverick_df am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.422 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedlily_2005
  • Gesamtzahl an Themen1.362.467
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.951.111