Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Music Style 200, kaum Bass?

+A -A
Autor
Beitrag
Fluffy841
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2013, 12:15
Guten Tag!

Ich habe mir neulich die Heco Music Style 200 gekauft und betreibe sie nun an meinem alten Stereoreceiver (Pioneer SX-303RDS). In Testberichten wurde der Bass als "kräftig" beschrieben, daavon merke und höre ich nahezu nichts.
Leider geben sie bei neutraler Reglerstellung nahezu keinen Bass von sich und selbst mit manuellem "Höherregeln" ist das Ergebnis nicht wirklich gut

Bin leider Laie auf dem Gebiet und habe deshalb nur grob geschaut ob Ohm und Watt passen:
Der SX-303RDS hat 290 Watt soweit ich das in Erfahrung bringen konnte, das wären dann doch 145W pro Kanal. Die Boxen "brauchen" nur 80W RMS und gehen bis max. 140W, sollte dann doch eig passen.
Wiederstand steht bei dem Pioneer 8-16 Ohm, auf den Boxen 4-8 Ohm.

Habe ich irgendwo einen Denkfehler drinne oder hat das andere Gründe?
Würde mich über ein paar erklärende Worte von euch sehr freuen
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2013, 12:21
Das kann viele Gründe haben.

1. Raumakustik:
Ist nur am Hörplatz kein Bass oder generell im ganzen Raum wenn du dich darin bewegst?

2. Lautsprecher verpolt?
Schau mal nach, ob du die richtig verkabelt hast. Also Rot am Verstärker an Rot am Lautsprecher und analog Schwarz auf Schwarz.

3. Signalaufnahme:
Das zugespielte Signal ist mies

4. Quelle:
Quelle ist mies (Handy über Klinke)

5. Raumgröße:
Dein Raum ist für die kleinen Lautsprecher zu groß?
Fluffy841
Neuling
#3 erstellt: 08. Dez 2013, 13:16
Danke für die schnelle Antwort.

Die Verpolung ist korrekt, habe ich nochmals geprüft.
Als Zuspieler dient ein PC via Miniklinke - Chinch.
Mit zugespieltem Signal meinst du jetzt die Quelle? Also ich habe schon CDs und mp3s probiert, konnte da keine Unterschiede feststellen was den Bass angeht.

Der Raum ist ca 18qm groß, ich denke das sollte noch okey sein?

Die Raumakustik ist sicherlich nicht gerade perfekt. Habe sie momentan relativ frei in der Mitte stehen und wenn ich mich jetzt hinter die LS stelle habe ich schon mehr Bass als davor. Das ist aber ja nicht sinn der Sache, oder?

Ich hatte gelesen, man solle sie nicht zu nah an die Wände stellen, deshalb die Positionierung in Raummitte.

Fällt dir sonst noch etwas ein? Am Verstärker kann es kaum liegen, oder?
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2013, 13:28
Stell sie doch einfach mal näher an eine Wand (ca. 30cm) und teste.

Klinke auf Cinch vom PC ist Mist.
angrybert
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Dez 2013, 13:31
Hallo,

also die Hecos sind Regallautsprecher und wenn man dann schreibt nicht zu nah an der Wand dann meint man nicht mitten in den Raum.
Schieb die Boxen an die Wand und dann langsam von der Wand weg (in kleinen Schritten) und hör obs besser wird und ab wann es wieder schlechter wird.

Dein verstärker ist ok und dürfte da eigentlich kein alzu großes problem darstellen.

Probieren geht über Studieren :-)


Gruss
bert
Fluffy841
Neuling
#6 erstellt: 08. Dez 2013, 14:41
Näher an die Wand bringt tatsächlich etwas Besserung. Leider kann ich Rechts und Links nicht identisch an eine Wand stellen, da die Möbelanordnung dies nicht zulässt
Deswegen dachte ich mir, teste erstmal beide freistehend.

Auch wenn es jetzt etwas besser ist, wirklich überzeugen kann mich die Basswiedergabe nicht

Habt ihr sonst noch Ideen, was ich tuen könnte?


ps: Du sagtest Klinke auf Chinch ist Mist? Wie sollte ich es denn sonst anstellen?
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2013, 15:50

Fluffy841 (Beitrag #6) schrieb:
Näher an die Wand bringt tatsächlich etwas Besserung. Leider kann ich Rechts und Links nicht identisch an eine Wand stellen, da die Möbelanordnung dies nicht zulässt
Deswegen dachte ich mir, teste erstmal beide freistehend.


Frei stehend ist natürlich eine gute Sache, aber die meisten Konpakte brauchen eine Wand im Hintergrund, wenn auch mit etwas Abstand.


Habt ihr sonst noch Ideen, was ich tuen könnte?

Nun, Subwoofer....


ps: Du sagtest Klinke auf Chinch ist Mist? Wie sollte ich es denn sonst anstellen?


Gescheite Soundkarte oder digitale Verbindung an einen DA/Wandler.

Vom Onboard-Sound per Klinke raus ist ja schon ne Todsünde
coasterfan
Stammgast
#8 erstellt: 08. Dez 2013, 15:55
Kannst ja aus Spaß mal ein paar Basstests drüber laufen lassen und gucken ob mit den Tieftönern alles in Ordnung ist.
Was bist du denn ansonsten für Klang gewöhnt? Natürlich können diese Regallautsprecher nicht mit einem Bass-Array mithalten
Fluffy841
Neuling
#9 erstellt: 09. Dez 2013, 12:14
Habe eine Asus DGX im PC und diese dann via Klinke - Chinch am Receiver. Wie könnte ich das denn noch verbessern?
Du sagtest "digitale Verbindung an einen DA/Wandler", könntest du das etwas ausführen? Habe so nämlich keine Ahnung was das sein könnte^^

Zu den Basstests, könntest du mir welche verlinken? Glaube das was man so auf youtube findet ist eher suboptimal oder? Und wie beurteile ich denn dann ob sie eventuell kaputt sind?


Ich habe die beiden Heco's gestern abend mal mit zu nem Freund genommen und bei ihm an ein 5.1 System angeschlossen (Yamaha RX-V557).
Im Stereobetrieb ohne den Subwoofer bekam man dann tatsächlich noch weniger Bass zu hören als bei mir am Stereoreceiver, dabei hatte ich dieses Mal direkt auf eine "bessere" Aufstellung geachtet.
Mit Sub war dann natürlich ordentlich Bass da, aber der kommt ja nicht von den Heco's
coasterfan
Stammgast
#10 erstellt: 09. Dez 2013, 14:49
Du kannst theoretisch selbst welche erstellen, die dann auch akzeptable Qualität haben.

Das was du bei YouTube findest ist zwar nicht wirklich gut, aber um die Funktionalität zu testen reicht es. Lass da mal 400-5 Hz drüber laufen so in dem Bereich. Darfst ruhig etwas aufdrehen, wobei du bei Youtube die Lautstärke etwas verringerst. Wenn sich das einigermaßen sauber anhört dann werden die Töner in Ordnung sein. Der Bass wird dich bei vollkommen intakten Chassis nicht erschlagen aber da sollte schon was kommen.

Ansonsten mach mal den Verstärker aus und drüch die Tiefmittel-T mal etwas rein. Wenn das ohne Probleme funktioniert und du kein Geräusch hörst sollte einer der möglichen Defekte auszuschließen sein.
Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, man sollte ja nichts unversucht lassen.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 09. Dez 2013, 19:17

Fluffy841 (Beitrag #9) schrieb:
Habe eine Asus DGX im PC und diese dann via Klinke - Chinch am Receiver. Wie könnte ich das denn noch verbessern?
Du sagtest "digitale Verbindung an einen DA/Wandler", könntest du das etwas ausführen? Habe so nämlich keine Ahnung was das sein könnte^^


Deine Soundkarte hat einen digitalen Ausgang (Toslink). Den solltest du nutzen, da die verbauten Wandler nicht sonderlich hochwertig sind. Das hilft dir direkt nicht wirklich weiter, da dein Receiver keinen digitalen Eingang hat.

D.h. du bräuchtest einen DA Wandler oder ne gescheite Soundkarte

Wenn ich das jetzt so lese, stellt sich mir nur die Frage, ob du dir vielleicht das Gehör schon anderweitig versaut hast. Also z.B. durch eine mies eingestellte Anlage im Auto, viel zu bassige Kopfhörer oder noch mieser eingestellte Disco-Anlagen.
coasterfan
Stammgast
#12 erstellt: 09. Dez 2013, 19:20
Das habe ich auch befürchtet :/

Durch die Bassifizierung der Gesellschaft ins negative liegen die Erwartungen leider völlig falsch.
mroemer1
Inventar
#13 erstellt: 09. Dez 2013, 19:22
Mann braucht sicher keinen 230.-€ teuren DA Wandler, es geht auch schon zwischen etwa 30.- und 50.-€ (Fii0 D3 oder D7) und das in recht guter Qualität.


[Beitrag von mroemer1 am 09. Dez 2013, 19:24 bearbeitet]
Fluffy841
Neuling
#14 erstellt: 09. Dez 2013, 19:53
Habe ordentlich getestet, die LS sind auf jeden Fall intakt.
Es mag wirklich sein, dass ich mir da einfach etwas zu viel erwartet habe.

Vom Klangbild sind sie nämlich wirklich spitze und sehr präzise. In Verbindung mit einem Subwoofer gefällt mir das Ergebnis dann auch in vollem Umfang

Das mit dem Wandler finde ich bisschen schade, habe mir ja die Soundkarte nicht geholt um sie dann mit einem Wandler wieder überflüssig zu machen.

Der Receiver von meinem Kollegen hat jedoch so einen Toslink-Eingang, werde das also morgen mal testen wie sich das verhält im Vergleich zu Klinke-Chinch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Music colors 200
A_Koch am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  5 Beiträge
Music Style 200 an 2.1 Subwoofer anschließen
Buddy84 am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  4 Beiträge
HECO Music Color 200 Problem
-Freezer- am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  6 Beiträge
Heco Victa 701 - kaum Bass
Bratwurstmeister am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  25 Beiträge
Heco Celan XT 301 & Yamaha RX-V765 -> Kaum Bass, warum?
De-M-oN am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  20 Beiträge
Heco Music Color 100
l2a am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  8 Beiträge
HECO Lautsprecher
Jan## am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  10 Beiträge
Heco interior 5000 plus keinen Bass?
Tak69 am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  38 Beiträge
Heco Celan 700: Zu WENIG Bass!
RsRichard am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  13 Beiträge
Heco Celan XT901 zu wenig Bass
Deadblood am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.076