Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audio Physic Yara 2 Classic - Musical Fidelity - Naim

+A -A
Autor
Beitrag
binsky
Neuling
#1 erstellt: 05. Nov 2014, 15:55
Hallo Zusammen,

seit einigen Jahren verfolge ich immer wieder Beiträge in diesem Forum und habe durch Eure Hilfe schon einen tollen Fernseher und meine geliebten Yara 2 Classic erstanden.
Dies ist heute mein Erster Beitrag und den beginne ich gerne mit einem "Vielen Dank".


Leider habe ich noch keinen passenden Amp und CD Player für meine Lautsprecher.
Zur Zeit höre ich über ein NAD C315 Bee sowie ein Philips CD 104. Auch damit klingt die Yara schon toll, dennoch weiß ich dass da noch viel mehr geht. Bald soll sich das ändern.

Vor kurzem konnte ich zwei Systeme an einer neuen AP Classic 10 hören. Naim Nait 5i-2 und Naim CD5i sowie Musical Fidelity M3si und Musical Fildelity M3CD. Es besteht auch die Möglichkeit beide Systeme für einen Tag geliehen zu bekommen, allerdings dauert das noch etwas.
Bis dahin wollte ich mal hören ob Ihr diese Kombies kennt und mir Eure Erfahrungen dazu schildern könnt.

Mein Erlebnis war folgendes:

Die MF Kombi klang wirklich toll. Die Bühne, die Tiefenstaffelung, der Frequenzgang, alles wirklich tip top. Tom Waits sang nicht nur in der Mitte, er stand gefühlt wirklich leibhaftig im Raum. Es war in der Tat ein beeindruckendes Erlebnis. Ich arbeite seit 20 Jahren in Tonstudios, aber das Erlebnis hat mich wirklich geflasht. Dennoch hatte ich aber bei anderer Musik (z.B. Frankie goes to Hollywood, usw.) das Gefühl, dass z.B. Snarerolls sehr attackreich und extrem dynamisch klangen. Evtl. zu viel.
Nach einiger Zeit hören dachte ich mir, ich MUSS mich konzentrieren und es strengt ein wenig an.

Die Naim Kombi war etwas weniger "spektakulär", aber vielleicht auch eine Spur weniger anstrengend.
Im direkten Vergleich allerdings auch deutlich "langweiliger". Allerdings verwundert mich das da die Yara und die Naim Geräte ja angeblich ein "perfektes Paar" sind.

Meine Frage ist, kennt jemand beide Kombies, bestenfalls sogar an einer Yara 2 classic, und kann mir seine Erfahrungen schildern.

Nach 3 Stunden Musik hören ging ich irgendwie ratloser wieder aus dem Laden raus als rein.
Allerdings mit extrem viel Eindrücken.

Vielen Dank schon jetzt für Eure Hilfe.
binsky
audiophysic_er
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2015, 00:03
Hallo :-)

In welcher Farbe hast du die Yara II Classic? Meine sind Lack-weiß :-)

Mein Vater hat die Yara II Superior, an M3i und M3cd in silber, mit In-Akustik Referenz verkabelt. Die Kombination klingt gigantisch gut! Wobei ich gestehen muss, an der Superior noch keinen anderen Player & Amp gehört zu haben. Die Superior kann alles besser, mehr Punch, mehr Tiefgang, mehr Wucht und auch viel viel schönere Mitten. Aber der Preis....

Ich selbst habe meine Yara II Classic an der T+A E-Serie vorgeführt bekommen. Bei dem Händler klang das wirklich enorm geil :-) Aber schon wieder der hohe Preis.... Knapp 4.500 Euro nur für die Geräte, selbst wenn ich könnte, geht nicht ....
Zur Zeit betreibe ich meine mit dem Yamaha A-S700 und dem Netzwerkplayer CD-N500 (ein wirklich gutes und zuverlässiges Gerät).

Morgen bekomme ich meinen lang erwünschten Musical Fidelity M3i in schwarz-silber - ich freue mich wie ein kleines Kind :-)

Die Naim und Audio Physic Kombi wird immer wieder hoch gelobt. Aber die Kombi mit Musical Fidelity auch!
Die Geräte von Naim sehen besonders aus, wie auch die Musical Fidelitys - ganz ohne Schnick-Schnack, auf´s wesentliche bezogen und besonders hochwertig.
Wobei mir persönlich die Naim-Geräte nicht so gut gefallen, wie die von MuFi.

Was du beschreibst, das es manchmal zu viel des Guten ist, kann ich nur bedingt bestätigen. Der Hörraum beim Händler ist ohnehin meist akkustisch perfekt. Da speilt es enorm gut und vorallem tiiieeeef - tiefer als zuhause.
Als ich mir die Classic 20 an den High-End-Geräten von AVM anhören konnte, war ich schwer beeindruckt was aus den schmalen Säulen rauskommt.....

Auch wenn ich nicht viel von Testberichten halte: der M3i wurde von "Stereo" mit einem Klang-Niveau von 75% eingestuft. Der Naim bei 56%.
Der M3i hat ein Dual-Mono-Aufbau, hochwertigste Bauteile und wird immer wieder für den dynamischen Spitzen-Klang gelobt - die er vom Luxus-Amp "Titan" geerbt hat.

Gekauft habe ich meinen bei HiFi-Sound für 749 Euro. Im Abverkauf bekommst du den M3i noch. Es sind nur noch sehr sehr wenige verfügbar. Mein eigener Händler hat nichts mehr auf Lager, kann auch nichts mehr bestellen.
Wenn ich du wäre, würde ich jetzt zuschlagen. Günstiger kommst du vielleicht nicht mehr ran!?

Andere Frage: wie stehen deine Yara? Ich hoffe du hast wenigstens die Spikes montiert?
Ich und auch mein Vater haben jeweils die SSC Netpoint als Dämpfer. Kaum zu glauben, aber erst damit klingen die Audio Physic richtig gut.
Nebenbei: Die SSC sind von Manfred Diesterich erfunden, dem Audio Physic Chef :-)

Morgen kann ich dir gerne den ersten Höreindruck berichten!
binsky
Neuling
#3 erstellt: 26. Jan 2015, 11:24
Hi

vielen Dank für die ausführliche Nachricht.

Bei mir kam mittlerweile alles ganz plötzlich, da ich ein gutes gebraucht Angebot für den Naim Nait 5i-2 bekommen habe. Habe für ein gerade mal ein Jahr altes Modell 600 Euro bezahlt. Da konnte ich nicht wiederstehen und dachte mir, ... probier ich es einfach mal.
Zu der Zeit hatte ich dann noch den Philips CD 104 dran.
Irgendwann ist bei dem dann die Lade kaputt gegangen und man konnte sie nur noch händisch öffnen.
Da ich ja dann schon den Naim hatte und den vom Sound wirklich schon sehr schön fand dachte ich mir, der CD 5i-2 wäre der passende Spieler. So kam dann auch dort noch ein super gebraucht Angebot und so steht bei mir nun die Kombination Naim Nait 5i-2 und CD 5i-2.
Muss schon sagen dass das schon sehr sehr schön klingt.
Vielleicht werde ich mir irgendwann, wenn ich mal ein paar Monate darauf gehört habe, eine Musical Fidelity Leihanlage reinstellen, denn ich wüsste schon sehr gerne, wie die mit den Classics klingen.
Aber im Moment bin ich so erstmal sehr glücklich mit der Kombination.
Die Lautsprecher könnten vielleicht etwas größer sein. Ich finde zwar auch, dass die wirklich groß aufspielen, für Ihre Größe, aber manchmal fehlt mir doch noch etwas Volumen. Man hört, dass die Lautsprecher relativ klein sind.
Ich überlege, ob ich mir noch den passenden Subwoofer dazustelle, das könnte schon auch noch etwas bringen.

Aber wie gesagt, ... alles ein Jammern auf sehr hohem Niveau. Bin sehr happy mit der ganzen Anlage und muss nun erst einmal ein paar Monate darauf hören.
audiophysic_er
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Jan 2015, 11:53
Hallo!

Das freut mich zu hören.

An meinem vorherigen Yamaha Verstärker A-S700 spielte die Yara auch "dünn und klein", vorallem untenrum. Es fehlte an Volumen.
Sowieso sind es keine Basswunder, dass war uns beim Kauf auch entscheidend, dafür aber schon sehr anspruchsvolle & audiophile Lautsprecher.
Ich bin beeindruckt wie Voluminös und dynamisch die Box an dem M3i spielt. Das es so einen Klangunterschied gibt, hätte ich nicht für möglich gehalten. Klanglich erinnert mich der Bass sogar an die der Superior. Also was die "Farbe des Basses" angeht, schön "schwarz", mehr Druck hat die Superior ohnehin.

Du kannst es ja mal testen, aber jetzt neues Geld in ein Verstärker / Subwoofer reinstecken, würde ich nicht.

Kann dir nur wirklich empfehlen mal die SSC Netpoint 200 zu testen. Die bringen die Yara´s zu ihrer Höchstleistung. Der Bass wird sauberer und kräftiger und gleichzeitig erhöht sich die Brillianz im Mittel- und Hochtonbereich.

Welche Kabel nutzt du denn?
binsky
Neuling
#5 erstellt: 29. Jan 2015, 17:47
Nicht falsch verstehen, ... ich bin schon ziemlich happy so wie es jetzt ist.
Ich finde den Klang der Yaras wunderschön, und mit der Naim Kombi auch ziemlich satt, lebhaft, musikalisch, voluminös usw.
Und für das was ich höre und auch in der Lautstärke, mit der ich höre ist es ein ganz wunderbarer Lautsprecher. Bei manchen Alben bin ich überrascht wieviel Bass aus den kleinen Dingen kommt.
Aber Luft nach oben ist ja immer und ich will schon gerne noch ein bißchen weiter gehen.
Für den Moment ist es perfekt.

Das mit den Füßen werde ich ausprobieren.
Kabelmäßig habe ich das Audioquest Rocket 33 dran. Das war ein kurzer Entschluss da ich dringend ein Kabel brauchte obwohl die Kombi noch gar nicht fertig war. Da hatte ich noch den alten CD Player dran.

Ich will auf jeden Fall auch nochmal das Naim Kabel dranhängen. Ich habe im Laden deutliche Unterschiede gehört und ich hatte auch beide zuHause gehört.
Da gefiel mir das Audioquest etwas besser, weil das Naim oben rum offener war aber bei einigen CDs schon leicht harsch war. Das kann aber auch am CD Player gelegen haben.

Irgendwann will ich nochmal ein Blindtest mit den beiden Kabeln machen.
Bis vor kurzem hätte ich mich nicht auf eine Kabeldiskussion eingelassen.
audiophysic_er
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Jan 2015, 19:28
Mit Audioquest-Kabeln hab ich auch gute Erfahrung gemacht, was die recht günstigen Chinchkabel angeht.
In den neuen Plus+ - Varianten der High-End-Linie sind glaub ich auch die LS-Kabel von audioquest drin.

Ich persönlich habe Netz- und Chinchkabel von Silent Wire und LS-Kabel von In-Akustik. Die Kombination gefällt mir sehr gut.
Je besser eine Anlage ist und je mehr man sie kennt, umso höher fallen die Unterschiede der einzelnen Komponenten beim Testen aus.

Aber ich kann verstehen, dass du dich vorher nie auf eine Kabeldiskussion eingelassen hättest.

Ich streame meine Musik hauptsächlich vom NAS. Ich hätte nie Gedacht das ein AIFF besser klingt, als ein ALAC / FLAC. Aber auch da gibt es Unterschiede. Aufmerksam wurd ich nach dem Artikel von audioquest selbst, der beschreibt das aiff beseer klingt.

Ich denke auch das deine Kombination, wie auch meine, echt gut ist. Das geht schon in die Richtung High-End und erfüllt audiophile Ansprüche.

Freut mich jedenfalls alles :-)

Das mit den SSC Netpoint kann ich dir wirklich nur ans Herz legen!
Gute Händler leihen dir das aus. Aber auch direkt beim Hersteller. Einfach per Mail anfragen auf der Homepage.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yara II Classic verfallen
ubuntumummi am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  3 Beiträge
Audio Physic Yara / Spark
Chrs am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  3 Beiträge
Audio Physic Spark 2 Probleme
AlexanderFrey am 17.08.2002  –  Letzte Antwort am 23.07.2003  –  8 Beiträge
audio physic Yara Monitor
TomS am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  14 Beiträge
Audio Physic Yara anschliessen
WalterD am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  4 Beiträge
Audio Physic Yara; wie gut?
kirk am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  27 Beiträge
Audio Physic Yara vs. Advance Acoustic
Monstahund am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  4 Beiträge
Audio Physic Yara oder ASW Genius 300
trommelklopper am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  2 Beiträge
Audio Physic Tempo 3i und Naim
Chrs am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  11 Beiträge
Audio Physic Virgo o. Naim Allae
misswhite am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cath
  • Audiophysic
  • Musical-Fidelity
  • Yamaha
  • Genesis
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedMölli2806
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.202