Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangoptimierung und Zusammenspiel

+A -A
Autor
Beitrag
schuller_andi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Nov 2014, 14:35
Hi,

habe meine alten Infinity Reference MK II Standboxen nun durch neue Canton Chrono 509 ersetzt und erhoffte mir eigentlich ein verbessertes Klangbild....
Leider bin ich vom Klang der Chrono 509 sehr enttäuscht, meiner Meinung nach zu viel Höhe, Mitten fehlen Teilweiße und Bass kommt eindeutig zu wenig um ein ausgewogenes Raumverhältnis zu schaffen...
In den Veröffentlichen Test der Canton schneiden die Teile super ab ... ?!


Betreibe sie mit einem Yamaha A-S 700
Der Sound kommt von einem Maranz CD5004 der mit Ölbach NF 214 Master verbunden ist.
Die Lautsprecherkabel sind von Dynavox Momentan noch einfach Betrieb ( kein Bi-Wiring )

Habt ihr Persönliche Erfahrung mit den Boxen ?
Sind die zu den Infinity wirklich so mies ?
Oder liegt der Hund in meinem System zu Hause ?

Danke schon mal vorab
golf2
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2014, 14:40
Auch wenn es jetzt wahrscheinlich wieder viel Hohn gibt: Spiel die Teile erst mal ein Paar Tage ein, dann gibt sich das wieder. Ein neuer LS klingt nie (!) gut.

golf2
onkel_böckes
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2014, 14:44
Mal vorweg, Kabel, Amp,CD und Bi-Amp ist alles egal, bringt keine verbesserung.

Die kleinen Infinity stehen seit Jahren auch bei meinen Eltern, ist eigentlich nen guter Allrounder.
Die Canton kenn ich aus den Blödmärkten, fand ich nie so dolle und vom Prinzip her sind sie ähnlich.
Und neu ist nicht immer besser, wen dir die Infi mehr zusagt stell sie wieder hin.
ATC
Inventar
#4 erstellt: 26. Nov 2014, 20:02
Oder kauf dir passendere neue Lautsprecher...
Janine01_
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2014, 22:01
Canton muß man Lieben und die Chronos sind nun mal keine Bassmonster ich bin mit meinen Ergos sehr zu frieden auch was den Bass angeht.
Warum stellst du den Chronos nicht einen Sub zur Seite für den Bass etwa so etwas hier Klick http://www.amazon.de...ords=canton+as+85+sc
std67
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2014, 22:11
Hi

warum wolltest du die infinity loswerden? Was hat dir an denen nicht gepasst??

Und wie kommst du darauf bei einem Kauf ohne vorheriges anhören gleich LS zu treffen die dir besser gefallen?
Janine01_
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2014, 22:25

std67 (Beitrag #6) schrieb:
Hi

warum wolltest du die infinity loswerden? Was hat dir an denen nicht gepasst??

Und wie kommst du darauf bei einem Kauf ohne vorheriges anhören gleich LS zu treffen die dir besser gefallen?

Ich denke mal der TE ist vom Aussehen der Chronos gegangen was hier im Forum viele User machen die LS haben ihm gefallen und dann werden sie gekauft und dann kommt das große erwachen beim hören im WZ entweder mein Vorschlag oder wenn noch Zeit ist zurück schicken.
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2014, 23:10

schuller_andi (Beitrag #1) schrieb:
Leider bin ich vom Klang der Chrono 509 sehr enttäuscht, meiner Meinung nach zu viel Höhe, Mitten fehlen Teilweiße und Bass kommt eindeutig zu wenig

Du hast die Klangeigenschaften der Cantons sehr gut erfasst.


In den Veröffentlichen Test der Canton schneiden die Teile super ab ... ?!

So wie auch jeder andere Lautsprecher. Du wirst lange suchen müssen, um einen schlecht ausfallenden Test zu finden. Hifi-Tests werden nicht geschrieben, um Käufern bei der Entscheidung zu helfen, sondern um sie möglichst viel zum Kaufen zu animieren. Viele Verkäufe = viel Umsatz = viele Anzeigen.

Um dich bei Lautsprechern richtig zu entscheiden, helfen keine Testberichte, sondern du musst in Hifi-Läden gehen und hören.



Betreibe sie mit einem Yamaha A-S 700
Der Sound kommt von einem Maranz CD5004 der mit Ölbach NF 214 Master verbunden ist.
Die Lautsprecherkabel sind von Dynavox Momentan noch einfach Betrieb ( kein Bi-Wiring )

All das spielt für dein Erleben keine Rolle. Die Lautsprecher machen den Klang (neben Raum und Aufstellung), nicht der Verstärker oder der CD-Player, und schon gar nicht die Kabel.
schuller_andi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Nov 2014, 16:14
Die Membrane der Bässe von den Infinitys sind leider durch (altersschwäche) leider sonnst hätt ich die nie hergegeben ....

Von Canton hab ich hald nur gutes gehört ..... bis jetzt lol und bei einen Neupreiß von 1350 Euro ( paar ) sollte man doch was erwarten können.....
std67
Inventar
#10 erstellt: 28. Nov 2014, 16:42
erwarten kannst du es. ob du es bekommst ist eine ganz andere Sche

Ich finde ja Meßschriebe liefern einen interessanten ersten Anhaltspunkt: http://www.hifitest....anton-chrono_52_1080

Im Übrigen muss die teuerste Box nicht deinem pers. Geschmack entsprechen und kann für dich pers. eine völlig falsche Wahl sein.
Selber anhören ist unumgänglich

Ich hab ja mal bei dem Frank Rosin vorbeigeschaut. Stternekoch und das Lokal ist direkt bei mir um die Ecke.
Der hatte nichts auf der Speisekarte was ich pers. essen würde.
Obwohl man bei den Preiisen ja was (gutes) erwarten kann
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 28. Nov 2014, 17:25

schuller_andi (Beitrag #9) schrieb:
Von Canton hab ich hald nur gutes gehört

Vielen gefallen sie ja auch - das sind jetzt nicht alle ahnungslose Blödiane, die sie kaufen, sondern durchaus auch Menschen, die mit ihren Ohren verglichen haben. Lautsprecher sind einfach Geschmackssache.

Dir haben sie nicht gefallen, mir auch nicht, anderen schon.

Hör dir mal ein Paar Focal Aria 926 an.


[Beitrag von Dadof3 am 28. Nov 2014, 17:25 bearbeitet]
schuller_andi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Nov 2014, 23:23
mal ganz doof ist den die Leistung vom Verstärker ausreichend ?
Laut Datenblatt brauchen die Canton ja mehr als die Infinity ... ?!
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 28. Nov 2014, 23:29
Das schließt du aber nicht aus den Wattzahlen, oder?
schuller_andi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Nov 2014, 23:32
Naja..... also ..... ja doch

Nach was soll man sich sonst richten ?
Mwf
Inventar
#15 erstellt: 28. Nov 2014, 23:58
Hi,
schuller_andi(Beitrag #12) schrieb:
...Laut Datenblatt brauchen die Canton ja mehr als die Infinity ... ?!

Nein. (sehr wahrscheinlich)
Sie vertragen wahrscheinlich (noch) mehr (Verstärkerleistung) bevor sie -- im Extrembetrieb -- an Überlastung sterben...
...also für zivilen Heimeinsatz völlig ohne Belang.

lG,
Michael


[Beitrag von Mwf am 28. Nov 2014, 23:59 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#16 erstellt: 29. Nov 2014, 03:05
Manchmal wünschte ich mir, die Lautsprecherhersteller dürften die Wattangaben nur gegen Nachweis ausreichender Fachkompetenz herausgeben.

99 % der Verbraucher ziehen daraus falsche Schlussfolgerungen. Muss dir also nicht peinlich sein.

Die Zahlen geben die Belastbarkeit an, sprich die maximale Leistung, die der Lautsprecher überlebt. Für die benötigte Verstärkerleistung ist diese Angabe ohne Belang.

Hierfür müsstest du den Kennschalldruck heranziehen, der eineindeutig positiv mit dem Wirkungsgrad korreliert. Dieser ist in der Tat bei den Canton mit 88 dB/W schlechter als bei den Infinity (91 dB/W). Dennoch ist dein Verstärker mehr als ausreichend dimensioniert.
Mwf
Inventar
#17 erstellt: 30. Nov 2014, 00:06

Dadof3 (Beitrag #16) schrieb:
...Hierfür müsstest du den Kennschalldruck heranziehen, der eineindeutig positiv mit dem Wirkungsgrad korreliert. Dieser ist in der Tat bei den Canton mit 88 dB/W schlechter als bei den Infinity (91 dB/W)....

...ich finde für die Infinity überwiegend sogar 92 dB angegeben,

Real 3 oder 4 dB wären schon ein deutlicher Unterschied (= Faktor 2 bzw. 2.5 in der Verstärkerleistung für gleichen Pegel).
Ich vermute aber stark, dass Infinity nach angelsächsischer Manier bei der Impedanz mogelt (8 vs. 4 Ohm, angegeben sind 6 Ohm) ,
sodass bis zu 3 dB abzuziehen wären.
Bei Canton war das bisher nicht Fall (löbliche Ausnahme (*)) .

Beide liegen mit real 88/89 dB im oberen Bereich, d.h. sind "laut" beim direkten Umschalten.
Typisch sind mittlerweile nur noch um 85 dB /W /1m, auch bei größeren Modellen.

-----------------------------------
(*) die stattdessen bei der unteren Grenzfrequenz völlig unhaltbare Angaben machen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Chrono 509 DC: Zu spitze Höhen
ScullyMulder am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  15 Beiträge
Canton Chrono 509 oder Gle 409
Juelz19 am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  5 Beiträge
Canton Chrono 509 versus 509.2
Fischgulasch am 28.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  2 Beiträge
Canton Chrono 509 DC+ Kabelbrücken
Qizzy am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  7 Beiträge
Problem mit Canton Chrono 509 - Ohren gehen zu
Lordelox am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  2 Beiträge
canton chrono 509 dc / ergo 609dc
black70' am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  9 Beiträge
Canton Chrono 509 DC + Yamaha R-N500
Towlglass am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  4 Beiträge
Canton Chrono 509 DC Spikes/Absorber
neuling07 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  2 Beiträge
Canton Chrono 509 Impedanz zu hoch
palmrunner am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  4 Beiträge
Verstärker für Canton 509 dc
lukkl am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.058