Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Immer kleinere Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Time8240
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jan 2015, 17:45
Weihnachten ist vorbei und Lautsprecher wurden auch verschenkt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die seit Jahren sehr klein sind. Sowohl das Radio für die Küche, als die Lautsprecher für den PC (2.0) oder auch eine komplette Hifi-anlage. Ich habe immer so im Gefühl, dass nur "Groß" etwas kann.

Ich bin noch recht jung, kenne also die Zeit von früher nicht. Aber konnte man damals schon so kleine "billig" Anlagen für 50 € kaufen? Gehäuse Abmessungen von 15*15*15 cm und ultra leicht?

Noch viel schlimmer finde ich die Soundbars für Smartpfones, warum kaufen Leute sich das?

Hier habe ich zwei Bilder zum vergleich, habe aber kein Plan, ob es OK ist, hier die Links reinzustellen?
http://kleinanzeigen...E&id=542945456&jpg=1
http://bild7.qimage.de/pc-lautsprecher-set-foto-bild-92977947.jpg




edit: Bilder entfernt, nur Links gelassen (cr)


[Beitrag von cr am 01. Jan 2015, 23:50 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2015, 18:26

Time8240 (Beitrag #1) schrieb:
Ich habe immer so im Gefühl, dass nur "Groß" etwas kann.

Bis zu einer bestimmten Grenze ja. Schall ist bewegte Luft, und die Lautsprecher müssen ausreichend groß sein, um die für den Schalldruck und die Frequenzen nötige Luft bewegen zu können. Daran können auch die angeblichen Wunderingenieure von Bose & Co. nichts ändern.


Ich bin noch recht jung, kenne also die Zeit von früher nicht. Aber konnte man damals schon so kleine "billig" Anlagen für 50 € kaufen? Gehäuse Abmessungen von 15*15*15 cm und ultra leicht?

Kommt drauf an, was du unter "früher" verstehst. aber billig und klein gibt es schon seit Jahrzehnten. Allerdings klingen viele billige und kleine Lautsprecher heute etwas erträglicher als früher. Meiner Meinung nach wenigstens, die verklärte "Früher war alles besser"-Fraktion wird das komplett anders sehen.


Hier habe ich zwei Bilder zum vergleich, habe aber kein Plan, ob es OK ist, hier die Links reinzustellen?

Links sind ok, aber für die von dir vorgenommene Einbindung benötigst du an sich die Erlaubnis des Urhebers.
Mine1003
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jan 2015, 18:39
Also ich habe Erfahrungen gemacht, die etwas anderes aussagen. Hatte bis vor kurzem 2 Magnat Supreme 200. Recht klein, aber als ich den Bass gehört hab.. aber Hallo! Mittlerweile 2 Magnat Vector 207 (die auch viel besser klingen ), die zwar im Bassbereich etwas tiefer gehen, aber im Verhältnis Größe <-> Bass ist es enorm. Auch kleine Kompaktboxen können richtig abgehen wie auch Klipsch z.B mit den RB-81 II, die einen folgenden Wirkungsgrad haben: 97dB @ 2,83 Volt/1 Meter.

Lg


[Beitrag von Mine1003 am 01. Jan 2015, 18:41 bearbeitet]
TKCologne
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2015, 18:41
Schon richtig. Aber HiFi-LS haben nix mit den beiden Brüllwürfeln auf den Bildern zu tun. Kompakt- oder Regal-LS können super klingen, nur die Dinger bestimmt nicht.
Mine1003
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jan 2015, 18:41
Das stimmt natürlich Hatte aber nur vor das Verhältnis von Größen darzustellen Magnat Vector 207 <-> Supreme 200


[Beitrag von Mine1003 am 01. Jan 2015, 18:42 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 01. Jan 2015, 18:52
Zum einen ist die Supreme 200 nicht mehr wirklich klein. Es ist natürlich ein Kompaktlautsprecher, aber deutlich größer als die Keksdosen aus den beliebten sogenannten Brüllwürfelsets.

Zum anderen hat sie eine Überbetonung des Oberbasses, der den steilen Abfall unterhalb 90 Hz kaschiert und damit den fehlenden Tiefbass kompensiert.

Und nicht zuletzt ist es im prinzip möglich, mangelnde Membranfläche über stärkeren Hub auszugleichen, aber das geht so gut wie immer zulasten der Qualität.
Mine1003
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jan 2015, 19:10
Ich habe ja auch nicht gesagt, dass die Supreme sonderlich gut sind. Ich empfehle sie hier keinem und werde sie auch niemals wieder kaufen..
grindling
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jan 2015, 19:18
die surprime kenn ich net, aber die denon s m 39 kenne ich , superklein und bestimmt nicht schlecht ,aber im vergleich mit ner ASW sonus s 75 *verschluckt sie reichlich details....
ATC
Inventar
#9 erstellt: 01. Jan 2015, 22:44
Wie soll denn so etwas kleines Musik realitätsnah wiedergeben
http://www.google.de...p=26&ved=0CFgQrQMwEg

Klein ist eigentlich alles unter 1m Höhe und 30cm Breite
TKCologne
Inventar
#10 erstellt: 01. Jan 2015, 22:48
Darum finde ich meine LS so klasse. Die sind größer
cr
Moderator
#11 erstellt: 01. Jan 2015, 23:54
Ist eine Frage der gewünschten Lautstärke. Man kann auch kleine Lautsprecher so bauen, dass sie weit nach unten linear sind.
Der Wirkunggrad ist dann sehr schlecht und laut spielen kann man auch nicht (mangels Möglichkeit, genug Luft zu bewegen). Sind sie dann auch noch richtig teuer, nennt es sich HiEnd. Diesen Subminiatur-Edelböxchen könnte ich noch nie was abgewinnen, allenfalls als Schreibtisch-Boxen fürs Notebook. Geht natürlich auch in billig.


[Beitrag von cr am 01. Jan 2015, 23:59 bearbeitet]
Kalle_1980
Inventar
#12 erstellt: 02. Jan 2015, 00:05

warum kaufen Leute sich das?


Weils billig sein muss, egal wie es klingt, mit der Aussage "für mich reicht das". Diese Einstellung haben wohl viele. Die wissen gar nicht was das für Schrott ist.
cr
Moderator
#13 erstellt: 02. Jan 2015, 00:13
Früher die kleinen Transistorradios waren auch nicht besser...... aber um einiges teurer.......
Was damals das kleine Transistorradio war, ist nun halt das Schrott-Brüllwürfelset fürs iPhone
Kalle_1980
Inventar
#14 erstellt: 02. Jan 2015, 00:28
Schrott gabs früher auch schon genug, das stimmt, aber nicht nur im Miniformat. Diese ganzen 300DM Komplettanlagen waren Müll. Plastikkisten mit 2 Plastikboxen dran, Klang wie Knüppel aufn Kopf. Auch so manche größere teurere Anlage von Aiwa z.B. , die blinkten wie Flipperautomaten und hatten mindestens 5 Wege Super Bass Boxen. Klangen aber auch wie ne Biotonne mitn Breitbänder drin. So mancher Schneider Hifi Turm war auch nur ne Altteileentsorgung an die Kundschaft. Hauptsache 1000W steht drauf, und 2 riesige Lautsprecher sind dazu.
cr
Moderator
#15 erstellt: 02. Jan 2015, 00:33
Habe im Dachboden meiner Freundin eine alten Sharp-Box gefunden. Was da drinnen war, spottet auch jeder Beschreibung: Der mickrige Konus-Hochtöner war durch einen Kondensator getrennt (6dB-Weiche), das mickrige Bass-Chassis setzte auf "natürliche" Frequenzweiche (also gar nichts, denn ist's nur hoch genug, kommt eh nix mehr raus )
TKCologne
Inventar
#16 erstellt: 02. Jan 2015, 23:00
Es gab und gibt auch heute noch vernünftige Kompakt- oder Regellautsprecher mit denen es sich vernünftig hören lässt. Die sin nur nicht ganz billig, es sei denn man kauft gebraucht. Ich hatte früher von Canton die Karat 300 (ok nicht ganz ein Kompaktlautsprecher) und danach SonoFer SF 3.01. Was die doch recht kleinen SonoFers gebracht haben war erstaunlich. Auch in einem 35 qm Wohnzimmer.
Kalle_1980
Inventar
#17 erstellt: 02. Jan 2015, 23:05
Ja natürlich gibts da auch gutes Zeug. Bei den Kompakten gefallen mir die Canton Vento 820.2 ganz gut. Sowas kostet aber halt auch etwas mehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Mohr SL 15
Paulsson am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  19 Beiträge
Lautsprecher für 15 Qm
machase am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  2 Beiträge
Alte Lautsprecher (ab 15 Jahren) und das Gehör - wertlos?
step2ice am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  22 Beiträge
Lautsprecher für Küche
*Marc am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  32 Beiträge
Passive Lautsprecher von PC?
cico1980 am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  3 Beiträge
Eine Box für die Küche.
gecky am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  5 Beiträge
allgemeine Frage: Lautsprecher bis 15 kHz
fretworker am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  4 Beiträge
Lautsprecher für TV in Küche
puschelyx am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  2 Beiträge
Was für Lautsprecher habe ich hier?
Zahl am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher für den PC umbauen
Shizophren am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • ASW
  • Klipsch
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff87
  • Gesamtzahl an Themen1.344.846
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.021