Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Inwiefern sind Kompaktlautsprecher fürs Nahfeld geeignet?

+A -A
Autor
Beitrag
bartlomiej
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mai 2015, 18:44
Hallo Community,

ich habe mich bisher unter Aktivmonitoren nach Lautsprechern für meinen schreibtisch umgeschaut.

Ich dachte normale passive Kompaktlautsprecher brauchen grundsätzlich eine vernüftige Raumgröße um voll aufspielen zu können.

Ein Kef Händler bei dem ich mich nach dem Kef x300a erkundigt habe, hat mir empfolen auch die kleinen Q und R Modelle in Betracht zu ziehen und behauptet sie wären sehr wohl fürs Nahfeld geeignet.

Dass man noch zusätzlich einen Verstärker braucht ist für mich ok.

Wies sieht das allgemein aus?

Sehr interessieren würde es mich ob der Cabasse Minorca für diesen Zweck geeignet wäre?
ATC
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2015, 19:06
Moin,

es kommt auch drauf an wie nah das nahfeldhören denn in Wirklichkeit ist.

manche hocken 50cm vor den Lautsprechern, da würde ich nen Breitbänder oder Koax/Triax Lautsprecher noch einem Zweiweger vorziehen.

Ab 1m bin ich dann auch für Zweiweger zu haben, das ist aber nur meine pers. Einstellung.

die Q oder R 100 halte ich auch für geeignet, auch die Swans TS 6.
ALUFOLIE
Inventar
#3 erstellt: 04. Mai 2015, 19:38
Je weniger Chassis auf der Schallwand verteilt sind, desto besser fürs Nahfeldhören.
Meridianfan hat allerdings schon die entscheidende Frage gestellt:Wie nah du wirklich an den Lautsprechern sitzt.
Bei unter 1 Meter würde ich auch am ehesten Breitbänder oder Coaxialsysteme einsetzen.
bartlomiej
Stammgast
#4 erstellt: 05. Mai 2015, 03:06
1 - 1,2 meter entfernung wenn ich richtig Musikhöre (da lehne ich mich bequem zurück). Beim arbeiten/multimedia Betrieb können es auch mal 60 cm werden aber darum geht es jetzt weniger.

Chario empfiehlt seine Syntar Lautsprecher erst ab 4 qm.

Die Minorca sich auf den Schreibtisch stellen zu können wäre richtig toll. Das ist eine 3-wege Box mit Koax. Würde das zumindest theoretisch noch gehen?

Es kann eine richtige Kette angeschlossen werden, die Lautsprecher müssten aber auch als PC Lautprecher herhalten.

Sich den riesen Threshold nebem den Schreibtisch hinstellen zu müssen finde ich vielleicht doch etwas suboptimal.

Als Alternative hätte ich dann nur einen Denon Receiver der auch Boxen mit höheren Wirkungsgrad vernünftig (dann als Vollverstärker) antreiben soll (in den Betrieb noch nicht ausprobiert). Wobei dass dann eine andere Geräteklasse ist.

Im PC steckt eine Xonar Essence II.
ALUFOLIE
Inventar
#5 erstellt: 05. Mai 2015, 07:44
Schwierig, nur nach Theorie einzuschätzen, ob die Minorca bei dir funktionieren würde. Ich persönlich denke, dass sie ab 1m funktionieren kann. Bei 60cm bin ich wiederum skeptisch.
Du hast nicht zufällig jetzt schon ein paar Ähnliche Lautsprecher, bei denen du dich mal bis auf die genannte Entfernung davor setzen kannst, um für dich selber herauszufinden, wie empfindlich du darauf reagierst?
thewas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Mai 2015, 08:26
Bei direktem Aufstellen auf den Tisch sollte man den Bass mittels EQ oder Software (sehr gut ab Win 7 http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-17225.html ) anpassen da er stark überhöht wird, siehe exemplarisch http://www.hifi-foru...ead=712&postID=34#34 , noch besser ist es die Lautsprecher auf Stative hinter dem Tisch aufzustellen http://www.homestudiodawg.com/2011/05/monitor-placement/ , da hat man nicht diese Überhöhung und auch weniger Probleme durch Mittel/hochton Reflexionen vom Tisch die die Abbildung verschlechtern.
Schöne Grüße,
Theo


[Beitrag von thewas am 05. Mai 2015, 08:26 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2015, 08:29
Hallo,

die Minorca sind weder für einen Schreibtisch noch für das Nahfeld geeignet und gedacht.

Auf Ständern mit reichlich Freiraum zu allen Seiten können diese recht großen HiFi-Lautsprecher aber mit einer sehr detaillierten Wiedergabe überzeugen.

Ich habe sie aber irgendwann durch Denon SC-M39 ersetzt, da sie jedem meiner Besucher und im Endeffekt auch mir selbst besser gefielen, da man damit "angenehmer" Musik hören konnte.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Mai 2015, 08:30 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 05. Mai 2015, 09:00
Koaxe sind grundsätzlich gut für's Nahfeld geeignet.
Aufgrund der Chassisanordnung würde ich bei der Minorca aber wohl nicht näher als vllt. 1,2 bis 1,5 m rangehen. Jedenfalls würde ich diesen LS unbedingt im Vorfeld mal testen, denn auch die Basisbreite der Aufstellung spielt für die Abbildung eine wesentliche Rolle.

VG
Frank
bartlomiej
Stammgast
#9 erstellt: 05. Mai 2015, 10:11
Danke für die Antworten. Ich muss dann mal gucken.

@Tywin: wow... der Denon ist 10x günstiger und hat den Vorrang bekommen. Bei Cabasse gefällt mir dieser spezifischer Sound ihrer Coax Lausprecher.


[Beitrag von bartlomiej am 05. Mai 2015, 11:05 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 05. Mai 2015, 10:36

bartlomiej (Beitrag #9) schrieb:
@Tywin: wow... der Denon 10x günstiger und hat den Vorrang bekommen. Bei Cabasse gefällt mir dieser spezifischer Sound ihrer Coax Lausprecher.

Würde ich nicht allzu viel drauf geben, siehe die anderen Beiträge von Tywin...muss man einordnen können.

Tywin
Inventar
#11 erstellt: 05. Mai 2015, 11:51
Hallo,


@Tywin: wow... der Denon ist 10x günstiger und hat den Vorrang bekommen. Bei Cabasse gefällt mir dieser spezifischer Sound ihrer Coax Lausprecher.


das ist Geschmackssache und eine Frage der Hörerfahrung.

Die Auflösung der Cabasse erhält man mit den Denon nicht. Dafür sind dieses LS hinsichtlich der wiedergegebenen Musik nicht so wählerisch.

Ich verwende selbst noch die Cabasse IO mit den gelobten Coaxen im Schlafzimmer und finde das Ergebnis gut und die Cabasse Bora halte ich derzeit immer noch für einen ganz hervorragenden - leider sehr teuren - Lautsprecher.

Wie bei vielen "guten" Lautsprechern, klingen schlechte Aufnahmen damit nicht sonderlich gut. Ich habe etwa ein Jahr gebraucht um mich von den Minorca wieder zu trennen, weil ich es trotz der Meinungen meiner Besucher nicht wahrhaben wollte, dass die billigen Denon "für mich" unter dem Strich wohl die "besseren" Lautsprecher zum Musikhören sind.

Inzwischen nutze ich u.a. ein Paar Vroemen La Bambina, die für meinen Geschmack eine gute Auflösung und auch ein angenehmes Musikhören bieten.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Mai 2015, 12:08 bearbeitet]
bartlomiej
Stammgast
#12 erstellt: 05. Mai 2015, 12:01
Na ja, die Minorca fand ich jetzt nicht so schlimm was mittelmäßige Aufnahmen angeht. Das liegt wahrscheinlich zum Teil daran, dass ich auf der Suche nach Standlautsprechern fürs Wohnzimmer letztens die Gauder Akustik (Isophon) Arcona hören durfte. Die zestört teilweise gar nich mal so schlechte Aufnahmen. Mit richtig guter Aufnahmequalität hat mich die Klanqualität weggeblasen.

Als Lausprecher (auch) für suboptimale Aufnahmen kann ich dir (und allen anderen) sehr den Cabasse Jersey (ohne Koax) ans Herz legen. Auch allgemein für 1000 pro Paar ne gute Box.


[Beitrag von bartlomiej am 05. Mai 2015, 12:04 bearbeitet]
ATC
Inventar
#13 erstellt: 05. Mai 2015, 16:58
Moin,

die Minorca ist da auch nicht ganz so dramatisch analytisch wie die Bora,
die Bora verzeiht auch wenig.

Ich persönlich würde mir auch keine Minorca auf den Schreibtisch stellen, dafür wären sie mir zu groß.
Da sie dich aber so sehr interessiert, teste es doch aus.

Kennst du das Elac MicroMagic 2.1 Set?
da brauchst du auch keinen Verstärker mehr, bist durch die Größe viel variabler in der Positionierung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passives fürs Nahfeld um 1000 Euro
LaVeguero am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  50 Beiträge
NAHFELD
Mansa am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  2 Beiträge
Gibt es Standlautsprecher, die auch im Nahfeld eingesetzt werden können?
DerVollstecker am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  12 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht
Stereo33 am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  13 Beiträge
Guter Kompaktlautsprecher anstatt Standbox
Hifi-Andy am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  10 Beiträge
Nahfeld LS .wann machen sie Sinn?
Kräuterpfarrer_ am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  37 Beiträge
Delight 1 Kompaktlautsprecher
Leisehöhrer am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  2 Beiträge
Günstige Kompaktlautsprecher gesucht
Los_Wochos am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  16 Beiträge
Kaufberatung: Kompaktlautsprecher bis 300?
DenFa am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  3 Beiträge
Standboxen auch im fast Nahfeld besser ?
Leisehöhrer am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Cabasse
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedDaniel_Secka
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.237