Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passives fürs Nahfeld um 1000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
LaVeguero
Inventar
#1 erstellt: 15. Mai 2007, 14:29
Hallo zusammen!

Nach dem Umzug in eine neue, größere Wohnung, ist paradoxerweise mein neuer Hörraum kleiner geworden. Ist im Grunde ja nicht so tragisch. Das Nahfeld gefällt mir gut, auch mit meinen bisherigen Boxen. Dennoch sind sie schlichtweg dafür nicht 100% geeignet. Daher würde ich mich gerne mal umhören, was so in der Preisklasse um 1000 Euro geboten wird.

Die Dynaudio Focus 110 sollte zum Beispiel ganz gut gehen.

Neugierig bin ich auch auf die Geithan ME 25. Vor allem zu dieser Box suche ich noch sinnvolle Alternativen.

Hat wer Erfahrung mit der Adam ANF10?

Mir gehts nicht um die absolute Neutralität, viel mehr um Abbildung und Ortbarkeit. Daher auch die beiden Kandidaten.

Also nochmal zusammenfassend:

-Nahfeld
-wandnah
-um 1000 Euro
-hervorragende Räumlichkeit
-passiv

Beste Grüße,

Rolf
Alex58
Stammgast
#2 erstellt: 15. Mai 2007, 15:06
Hallo Rolf!

In Richtung Nahfeldmonitor fällt mir spontan, falls zu diesem Kurs auch ein gebrauchter Lautsprecher in Frage kommt, Spendor ein. Z. B. das klanglich hervorragende 45/1 Modell. Ein unvergänglicher Klassiker. Räumlichkeit, Tiefenstaffelung und auch Neutralität sind bei den Spendors frappierend. In der aktiven Version gebraucht mindestens doppelt so teuer.

Wie unter
Audio Markt Filter Hersteller: Spendor (direkter Link ist nicht möglich)
zu sehen ist.

Eine aktive Version der Spendor konnte ich mal vor sehr vielen Jahren mit dem größeren Modell, der 75/1 A Professional hören. Gegenüber dem passiven Pendant erwies sie sich noch einmal als souveräner und tonal feiner ausbalanciert. Einer der allerbesten und feinsten Nahfeldlautsprecher, die ich bisher erlebt habe. Leider war sie mit ihren damals 12000 DM Neupreis für mich unerreichbar.

Grüße, Alex
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2007, 09:05
Hi!

Ja, die Spendor wurden mir bei meiner letzten Suche auch schonmal angeraten. Leider gibt es hier in der Nähe keinen Händler. Würde sie gerne mal hören. Scheint ja ein echter "Spalter" zu sein. Wäre gespannt darauf, ob ich zum einen oder anderen Lager gehöre.

Noch jemand ne Idee?
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2007, 10:50
Ich würde ggf. auch Richtung Gebrauchtmarkt schauen.

Z.B. die Dynaudio Crafft ( oder C2 ) - ist quasi auch ein Monitor mit BR-Öffnungen nach vorne, was der Wandnahen Aufstellung zugute kommt.

Wird bei ebay so zwischen 1026,-- und 1500,-- Euro gehandelt.

http://cgi.ebay.de/w...0109460895&rd=1&rd=1

Da brauchst Du aber Geduld, da nur ca. 4-5 * / Jahr welche im Angebot sind.

Oder aber einen neuen Dynaudio-Monitor ? z.B. BM6P

http://www.dynaudioacoustics.com/Default.asp?Id=275

Gruß
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2007, 11:16
Hi!

Ja, die Dynaudio Monitore sind mir auch über den Weg gelaufen. Würde mich schon interessieren, wie sie gegen die Focus einzustufen sind.

Die Crafft würde -denke ich- meinen kleinen NAD doch arg überfordern.

Grüße,

Rolf

EDIT: Du weißt nicht zufällig, ob in den BMs der Esotec aus der Contour Serie drinsteckt?


[Beitrag von LaVeguero am 17. Mai 2007, 11:28 bearbeitet]
Hannibalor
Stammgast
#6 erstellt: 17. Mai 2007, 14:11
also ich hab letztens die elac fs 137 jet angehört und gekauft, muss leider noch 1woche warten bis sie da is.

aber die hat sich echt geil angehört, falls du die möglichkeit hast solltest du die dir auch mal anhören. da sind auch so stopfen dabei für wandnahe aufstellung. kosten btw 450-550€ pro stück
LaVeguero
Inventar
#7 erstellt: 17. Mai 2007, 14:14
...naja, ich bin ja auf der Suche nach Kompakten fürs Nahfeld.
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 17. Mai 2007, 15:39

LaVeguero schrieb:
...Würde mich schon interessieren, wie sie gegen die Focus einzustufen sind....

Nicht so aufregend im Klang - aber vermutlich etwas klarer und neutraler.

LaVeguero schrieb:
...Die Crafft würde -denke ich- meinen kleinen NAD doch arg überfordern...

Jein ( bis nein )

LaVeguero schrieb:
...EDIT: Du weißt nicht zufällig, ob in den BMs der Esotec aus der Contour Serie drinsteckt? ;)


Zumindest ein Verwandter davon :

http://www.thomann.d...c619ff1cbc9ca91e1639

Was daran speziell ist ---

Gruß
LaVeguero
Inventar
#9 erstellt: 18. Mai 2007, 01:11
... was ist denn von einer Contour 1.3 MKII zu halten. Funktioniert die auch im Nahfeld? Schon, oder? Wie schlägt sie sich im Vergleich zur Focus 110/140?
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 18. Mai 2007, 06:51
Zumindest würde ich sie der Focus als Monitor vorziehen.

Gruß
appice
Stammgast
#11 erstellt: 18. Mai 2007, 15:18
Hallo Rolf,

wie groß ist denn dein Hörraum, bzw. ist der Hörabstand zu den LSP und zur Rückwand?

Gruß Appice
Daiyama
Inventar
#12 erstellt: 18. Mai 2007, 19:00
Hallo Rolf,

schon mal in die aktuelle Audio (06/07)geschaut?
Dort wird gerade das Thema Kompakte behandelt und dort z.B. die T+A Criterion TR400 und Sonics Argenta von Malte Ruhnke, der ja ein großer Verfechter des Monitorklanges ist, empfohlen.
Tendiere gerade selbst in diese Richtung zu gehen (in Kombination mit Sub).

Gruss

Knut

Edit: Habe gerade mal die Suchfunktion zur Argenta bemüht und wenn xlupex liest, dass ich die hier ins Spiel gebracht habe, gibt es haue.
Meinung sind dorch schwer geteilt zu diesen LS; wobei dass nichst heissen muss.


[Beitrag von Daiyama am 18. Mai 2007, 19:46 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#13 erstellt: 18. Mai 2007, 21:22

appice schrieb:
...wie groß ist denn dein Hörraum, bzw. ist der Hörabstand zu den LSP und zur Rückwand?


Hi!

Der Raum selber hat so um die 18qm. Leider lässt der Schnitt kein anderes Stereodreick zu, als um die 1,5-1,8m. zur Rückwand bleiben maximal 30cm.

Ich habe ein ganz konkretes Schnäppchen mit den 1.3 MkII an der Hand. Leider habe ich die Box noch nie selbst gehört. Vermutlich wird sie unter den Bedingungen zuviel Bass haben?

@Dalyama: Ja, den Test hab ich auch gelesen. kenne auch die T+A. Hat mir leider nicht gefallen.


[Beitrag von LaVeguero am 18. Mai 2007, 23:25 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#14 erstellt: 19. Mai 2007, 08:05

LaVeguero schrieb:
Vermutlich wird sie unter den Bedingungen zuviel Bass haben? :?

Wie eben jeder Passiv-LS ohne entsprechende Eingriffsmöglichkeiten. Warum nicht aktive nehmen? Der Markt gibt doch eine Menge her.

Vielleicht eine BM 5A von der Pro-Schiene Dynaudios?

Grüße

Frank
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 19. Mai 2007, 08:11
Nachtrag:
Notfalls die passive Variante mit verstopftem BR-Rohr:
http://www.thomann.de/de/dynaudio_bm5p.htm

Für's Restbudget iHv ca. 400,- € kann man sich dann noch einen sehr ordentlichen Aktivsub zimmern.

Grüße

Frank
LaVeguero
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2007, 11:50
Ich würde schon ganz gerne passiv bleiben. Hauptgrund dafür: Ich möchte die Kohle, die ich in etwas investieren würde, was ich eh schon habe (Endstufe) lieber in etwas stecken, das ich brauche (den Lautsprecher selbst).

Die BM6p finde ich tatsächlich interessant. leider brachte mich eine Nachfrage bei Dynaudio, welche Chassis dort verbaut sind, nicht weiter. Man hüllte sich dort in marketinggetränktes Schweigen. Leider.

Ich denke also, dass ich mir erstmal die ME25 von Thomann schicken lasse und dann gegebenenfalls nach 30 tagen wieder (kostenlos!!!) zurückgebe. Ich denke, dass ist die sinnvollste Alternative. In schwarz ist sie dort für 1200 Euro zu haben.

Das Angebot, das mir derzeit für eine 1.3 MKII vorliegt, werde ich wohl erstmal ausschlagen. Da ich die Box nicht zurückgeben kann, habe ich ein wenig Bedenken wegen einem zu kräftigen Bass in meiner Hütte.
Daiyama
Inventar
#17 erstellt: 19. Mai 2007, 18:21
Hallo Rolf,

ich glaube bei Deinen Ansprüchen (absolut nicht negativ gemeint) erscheint es mir durchaus sinnvoll mit der MEG25 anzufangen. Auch wenn ich gerne noch ein paar Meinungen zur Sonics gehört hätte; gebraucht könnte diese echt eine Alternative sein. Die Dynaudios finde ich auch immer recht interessant; muss ich hier mal mal auf Suche gehen

Gruss

Knut
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 20. Mai 2007, 06:43

LaVeguero schrieb:
Die BM6p finde ich tatsächlich interessant. leider brachte mich eine Nachfrage bei Dynaudio, welche Chassis dort verbaut sind, nicht weiter. Man hüllte sich dort in marketinggetränktes Schweigen. Leider.

Ist doch klar! Sonst müsste Dynaudio wohl zugeben, dass letztlich das gleiche Chassismaterial verbaut ist, für das man dem Home-Hifi-User ein paar hundert Euro mehr abknöpft...

Und nochmals der Hinweis, dass Du die Aufstellungsproblematik auf passivem Wege nicht in den Griff bekommen wirst.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 20. Mai 2007, 06:49 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#19 erstellt: 20. Mai 2007, 11:00
[quote="Hüb'"] Und nochmals der Hinweis, dass Du die Aufstellungsproblematik auf passivem Wege nicht in den Griff bekommen wirst. [/quote]

Warum? Und vor allem: Was sollte eine Aktive-Lösung besser machen?


[Beitrag von LaVeguero am 20. Mai 2007, 11:03 bearbeitet]
whatawaster
Inventar
#20 erstellt: 20. Mai 2007, 11:28
Hallo,

schade - oder vielleicht auch nicht - dass du nach der Suche und dem Fund der Dali Ikon jetzt wieder nach neuen LS suchen musst.

Ich könnte dir 4 LS empfehlen, die ich allerdings nur vom Hörensagen oder aus diversen Test kenne:

Spendor S3e (gibt es z.Zt. bei uns in Ungarn vom offiziellen Vertrieb für ca. 900 Euro im Angebot)

Von Schweikert VR-1

Opera Prima (www.lauditeur.de)

oder auch Opera Mezza

Das sollen alle sehr gute LS sein und liegen auch in deinem Budget.

LG

Peter
Hüb'
Inventar
#21 erstellt: 20. Mai 2007, 11:36

LaVeguero schrieb:

Hüb' schrieb:
Und nochmals der Hinweis, dass Du die Aufstellungsproblematik auf passivem Wege nicht in den Griff bekommen wirst.


Warum? Und vor allem: Was sollte eine Aktive-Lösung besser machen?

Aktive Entzerrungsmöglichkeiten bei Aktiv-Konzepten, um verschiedenen Aufstellungsvarianten zu berücksichtigen, sind bei den meisten aktiven Studiomonitoren Standard.

Bei passiven LS gibt es keine Anpassungsmöglichkeiten.

Grüße

Frank
LaVeguero
Inventar
#22 erstellt: 20. Mai 2007, 12:04
...Du meinst einfache Kippschalter, die ein paar db nach oben oder unten anpassen? Nein, oder? Ich denke, da würde ich schon wenns hart auf hart kommt einen Equalizer zur Hilfe nehmen.


@Peter: Danke für die Tipps. Spendor und Schweikert kann ich hier leider nirgends probehören. Die Operas kenne ich nciht, schau sie mir aber mal an. Dennoch geht es ja darum, Boxen fürs Nahfeld zu suchen. Die DALIs finde ich noch immer toll, aber eben nicht den neuen Bedingungen gewachsen.
Hüb'
Inventar
#23 erstellt: 20. Mai 2007, 15:25

LaVeguero schrieb:
...Du meinst einfache Kippschalter, die ein paar db nach oben oder unten anpassen? Nein, oder? Ich denke, da würde ich schon wenns hart auf hart kommt einen Equalizer zur Hilfe nehmen. ;)

Z. B..
Oder die digitalen Konzepte von Genelec oder JBL. Die bieten bei weitem mehr Möglichkeiten.

Grüße

Frank
Daiyama
Inventar
#24 erstellt: 20. Mai 2007, 18:17
Die Paar Kippschalter bei den Aktiven finde ich auch nicht allzu interessant, das geht denke ich mit einem Equalizer feinfühliger. Ketzerisch gesagt, glaube ich dass man mit einem aktiven System ein günstiges Chassis leichter auf einen linearen Frequenzgang trimmen kann.
Hüb'
Inventar
#25 erstellt: 21. Mai 2007, 03:57

Daiyama schrieb:
Ketzerisch gesagt, glaube ich dass man mit einem aktiven System ein günstiges Chassis leichter auf einen linearen Frequenzgang trimmen kann. ;)

Also so wie bei Focal, Dynaudio, Genelec oder K+H? Ja ne, is klar...
Daiyama
Inventar
#26 erstellt: 21. Mai 2007, 09:07
Meine Aussage stimmt natürlich so nicht; aber im Prinzip ist es möglich (deshalb das Smily).
Es gibt ja noch tausend andere Gründe außerdem Frequenzverlauf ein gutes Chassis zu verbauen.

Gruss

Knut


[Beitrag von Daiyama am 21. Mai 2007, 09:07 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#27 erstellt: 22. Mai 2007, 17:28
So,

die Geithain ME25 sind bestellt. Mal sehen, wie sie sich schlagen.
Hüb'
Inventar
#28 erstellt: 22. Mai 2007, 17:42

LaVeguero schrieb:
So,

die Geithain ME25 sind bestellt. Mal sehen, wie sie sich schlagen. :D

Wir sind gespannt auf Deinen Bericht!
whatawaster
Inventar
#29 erstellt: 22. Mai 2007, 18:09
Hallo,

na das hört sich schon mal sehr gut an. Ich bin sehr gespannt, wie die kleinen sein werden

LG

Peter
LaVeguero
Inventar
#30 erstellt: 22. Mai 2007, 19:36
...jau, ich auch. Abwarten halt. Ist ja bisher nicht mehr als ein Versuch.
armindercherusker
Inventar
#31 erstellt: 22. Mai 2007, 19:45

LaVeguero schrieb:
...jau, ich auch. Abwarten halt. Ist ja bisher nicht mehr als ein Versuch.


Und mit vieviel % Abschlag kann ich sie dann nach 4 Wochen von Dir übernehmen ?

Gruß
LaVeguero
Inventar
#32 erstellt: 22. Mai 2007, 20:13
30 Tage Rückgaberecht, Rücksendung kostenlos.
armindercherusker
Inventar
#33 erstellt: 22. Mai 2007, 20:56

LaVeguero schrieb:
30 Tage Rückgaberecht, Rücksendung kostenlos. ;)

Ja nee - is klar : für mich, nachdem ich sie von Dir bekommen habe ! _
LaVeguero
Inventar
#34 erstellt: 22. Mai 2007, 21:01
Naja, man mag ja vom Musikversand halten was man will. Gerade von den billigen. Als Musiker bin ich mir darum schon sehr bewusst. Aber Thomann ist tatsächlich ein Laden, noch dazu im hochpreisigen Bayern, der es schafft, persönlichen Service ins Internet zu brutal guten Preisen zu bringen.


[Beitrag von LaVeguero am 22. Mai 2007, 21:02 bearbeitet]
Daiyama
Inventar
#35 erstellt: 22. Mai 2007, 21:11
Ich habe ja auch schon des Längeren ein Auge auf die ME25 geworfen (auch schon Probe gehört). Ich habe mich ja schon etwas mit dem Carspeakerlook des koaxial Systems abgefunden. Was mich aber die ganze Zeit immer noch abhält; Achtung ihr dürft jetzt lachen; ist dieses super billig aussehende Bassreflexrohr. Für 1200 Steine (oder sogar mehr, wenn man das etwas schickeren Echtholzfunier will) ist das einfach eine Unverschämtheit. Ich weiß ist Studiobereich usw.. Aber mit sowas fasst man im Home-Bereich nie Fuß....

Gute Nacht

Knut
LaVeguero
Inventar
#36 erstellt: 22. Mai 2007, 21:30
...jau, stimmt natürlich. Aber irgendwie finde ich gerade diese "die-können-mich-mal"-Attitüde recht sympathisch.

Und die Pegel, die zu hörbaren Luftgeräuschen am Billigrohr führen würden, kann die Box eh nicht.
Haltepunkt
Inventar
#37 erstellt: 23. Mai 2007, 12:03

LaVeguero schrieb:

Und die Pegel, die zu hörbaren Luftgeräuschen am Billigrohr führen würden, kann die Box eh nicht. ;)


Sag das nicht. Die kleine MEG 906 bekommt man gut zum hörbaren Pusten.
Übrigens gefiel mir die im Direktvergleich mit der ME 25 besser. Saubere Phantomschallquellenabbildung und etwas transparenter.
LaVeguero
Inventar
#38 erstellt: 23. Mai 2007, 12:29

Haltepunkt schrieb:

Übrigens gefiel mir die im Direktvergleich mit der ME 25 besser.


...wäre angesichts des Preisunterschiedes ja auch wirklich fragwürdig, wenn nicht.
Daiyama
Inventar
#39 erstellt: 23. Mai 2007, 13:30
Ist die 906 nicht auch eine aktive Box?
Ein Vergleich zur ME100 wäre interessant.

Zum Bassreflexrohr: Klar erfüllt es seine Funktion, aber für 2,50 Euro mehr für ein "strömungsoptimiertes" Rohr könnte man leicht auch mittels Optik die Wertigkeit der Box vermitteln.

Gruss

Knut
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 23. Mai 2007, 14:04
Ja, die 906 ist aktiv.
Daiyama
Inventar
#41 erstellt: 28. Mai 2007, 09:40
Hallo,
kann eigentlich jemand etwas zu dem Unterschied der BM5P zur BM6P sagen (alles außer Tiefgang, das ist mir klar ;))? Im Betrieb mit einem Sub würde die 5P ja reichen, aber die BM6P hat ja den Esotec Höchtöner (Was immer das auch zu bedeuten hat). Irgendwelche Erfahrungen diesbezüglich?

Danke

Gruss

Knut
LaVeguero
Inventar
#42 erstellt: 29. Mai 2007, 09:22
So, den ersten Nachteil von Monitoren habe ich nun erfahren: Sie werden auch in ungerader Zahl bestellt.

Thomann hatte nur noch einen auf Lager... und wartet nun auf die Nachlieferung aus Geithain. Ich auch.


[Beitrag von LaVeguero am 29. Mai 2007, 09:34 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#43 erstellt: 19. Jun 2007, 17:33
Huhu!

Sie sind da....

Erster Eindruck folgt morgen Mittag. Nur soviel:

1. So scheiße schaun sie gar nicht aus in schwarz.
2. Diametrale Abstimmung gegenüber meiner DALI.
Daiyama
Inventar
#44 erstellt: 19. Jun 2007, 19:15
Hui,
klasse! Bin schon gespannt auf Deinen Bericht.
Bitte, bitte ein paar Bilder. Ich habe die noch nie in schwarz gesehen.
Viel Spaß damit!

Gruss

Knut
LaVeguero
Inventar
#45 erstellt: 19. Jun 2007, 22:54
3. Sie werden bleiben!
whatawaster
Inventar
#46 erstellt: 20. Jun 2007, 05:56
Herzlichen Glückwunsch auch von mir

Ich glaube wir warten jetzt dann alle sehr gespannt auf einen ausführlicheren Bericht und evtl. auch ein paar schöne Bilder, was du ja auch bei den Dalis gemacht hast

LG

Peter
LaVeguero
Inventar
#47 erstellt: 20. Jun 2007, 13:06
Vorab schonmal ein paar Fotos. Wie bei mir üblich auch vom Inneren. Ich muss solche Sachen einfach immer erstmal aufschrauben.









whatawaster
Inventar
#48 erstellt: 20. Jun 2007, 14:42
Hi,

super die Bilder. Das sind bestimmt klanglich hervorragende Lautsprecher.

Gruß

Peter
Hüb'
Inventar
#49 erstellt: 20. Jun 2007, 15:06
Schöne Bilder! Bestimmt eine tolle Kombi mit den NAD-Geräten. Wirkt auch optisch sehr ansprechend!


[Beitrag von Hüb' am 20. Jun 2007, 15:11 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#50 erstellt: 20. Jun 2007, 15:08
Dankedanke, hier gehts weiter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAHFELD
Mansa am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  2 Beiträge
Inwiefern sind Kompaktlautsprecher fürs Nahfeld geeignet?
bartlomiej am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 05.05.2015  –  13 Beiträge
Lautsprechertip um die 1000 Euro ?
Ragna am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  30 Beiträge
Passiver Nahfeld-Monitor mit Richtkarakteristik ?
soundrealist am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  10 Beiträge
Kraftboxen für 1000 Euro?
ravemaster2007 am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  2 Beiträge
Standboxen bis zu 800-1000 Euro das Paar
tux am 09.08.2003  –  Letzte Antwort am 18.10.2003  –  13 Beiträge
Hörbericht Kompaktlautsprecher um 1000 ?
derstef am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  19 Beiträge
Hifonics Atlas 1000 Watt RMS
babbelguns am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  5 Beiträge
Gibt es Standlautsprecher, die auch im Nahfeld eingesetzt werden können?
DerVollstecker am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  12 Beiträge
Regalboxen um 900 Euro
andi_gapp am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  158 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Spendor
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.302